Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 109

Thai Freundin zum persönlichen Kennenlernen nach Deutschland holen

Erstellt von bernd2011, 11.12.2019, 10:58 Uhr · 108 Antworten · 4.705 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    382

    Thai Freundin zum persönlichen Kennenlernen nach Deutschland holen

    Hallo,
    mein in Deutschland lebender deutscher Bekannter hat vor ein paar Monaten eine Thai Frau die in Thailand lebt im www kennengelernt. Nun möchte er seine Freundin zum Kennenlernen mal für 2 Wochen nach Deutschland holen. Zu Ihrem Hintergrund: Sie ist Ende 30, nicht verheiratet, hat keine Kinder, hat keine Verwandtschaft in Deutschland und arbeitet seit Jahren als Regierungsangestellte. Sprich sie ist beruflich in gesicherten Verhältnissen.

    Da gibt es ja vom Grundsatz her zwei Möglichkeiten. Zum einem das „Touristen-Visa“, oder das „Besuchs-Visa“. Beides sind ja Schengen-Visa

    Beim „Touristen Visa“ muss sie ja u.a. Kontoauszüge der letzten 3 Monate vorzeigen. Sprich sie muss beweisen wie sie den Trip bezahlen kann. Der mögliche Haken?: Mein Bekannter hat in Erfahrung gebracht, dass sie wohl rund 300.000 THB am Abbezahlen ist. Könnte das ein Problem sein?

    Beim „Besuchs-Visa“ muss sie ja die Bindung zum Einladenden, sprich zu meinem Bekannten nachweisen. Auf der Homepage der Deutschen Botschaft steht hierzu „Briefe (gemeinsame Bilder)“. Der mögliche Haken?: Die beiden haben zwar seit Monaten einen heftigen „Messanger Schriftwechsel“ aber getroffen haben die sich ja noch nie persönlich. Sprich es gibt keine gemeinsamen Bilder. Ist das ein Problem?

    Hat da jemand hier in letzter Zeit in einer ähnlichen Situation gestanden und kann berichten?
    Wie sind die Erfahrungen mit den beiden benannten möglichen Haken?

    Danke
    Gruß
    Bernd

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    26.499
    Bei zwei Wochen Besuchsdauer soll sie sich ein Tourist Visa beschaffen, das dürfte für eine Regierungsangestellte aber garkein Problem sein.

  4. #3
    Avatar von nordmann

    Registriert seit
    28.11.2019
    Beiträge
    126
    sehe ich auch so. Mit einem Schreiben ihres Dienststellen Leiters, dass sie 2 Wochen Urlaub erhält, um einen Aufenthalt in Deutschland zu touristischen Zwecken zu unternehmen, kann sie Ihren Visaantrag weitgehend begründen. Darf halt nichts von "Besuch" oder "Internetbekanntschaft" oder "Chatroom-Bekannter" sagen . . . immer schön "Frankfurt, Rüdesheim, Kölner Dom, Berlin" . . .

    Förderlich wäre, wenn sie eine Thailänderin die mit einem Deutschen verheiratet ist kennt. Dann könnte sie ohne Umschweife sagen, dass sie bei ihr wohnt und mit ihr eine Deutschland-Tour unternimmt. Wenn sie etwas von einem "deutschen Freund" erzählt, kann das negativ aufgefasst werden

  5. #4
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Bei zwei Wochen Besuchsdauer soll sie sich ein Tourist Visa beschaffen, das dürfte für eine Regierungsangestellte aber garkein Problem sein.
    Ja, Touristen Visa aber....
    Sie fürchtet wohl nur das ihr das Touristen Visa verwehrt wird, weil sie die 300.000 THB an Schulden noch zu bezahlen hat. Die monatlichen Raten stehen ja auf den Kontoauszügen drauf. Die wiederum muss sie ja vorzeigen.

  6. #5
    Avatar von Alex80

    Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    88
    Wieso fliegt er nicht runter?

  7. #6
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von nordmann Beitrag anzeigen
    sehe ich auch so. Mit einem Schreiben ihres Dienststellen Leiters, dass sie 2 Wochen Urlaub erhält, um einen Aufenthalt in Deutschland zu touristischen Zwecken zu unternehmen, kann sie Ihren Visaantrag weitgehend begründen. Darf halt nichts von "Besuch" oder "Internetbekanntschaft" oder "Chatroom-Bekannter" sagen . . . immer schön "Frankfurt, Rüdesheim, Kölner Dom, Berlin" . . .

    Förderlich wäre, wenn sie eine Thailänderin die mit einem Deutschen verheiratet ist kennt. Dann könnte sie ohne Umschweife sagen, dass sie bei ihr wohnt und mit ihr eine Deutschland-Tour unternimmt. Wenn sie etwas von einem "deutschen Freund" erzählt, kann das negativ aufgefasst werden
    Guter Hinweis. Sie scheint aber keine Thai Freunde und/oder Verwandte in Deutschland zu haben. Dann würde sie ja eine Hotelreservierung benötigen? Oder vielleicht könnte der deutsche Freund (Ok dürfte dann halt von der Begrifflichkeit her "weitläufiger Bekannter" heissen o.ä.) ihr auch Bescheinigen das sie während ihres Aufenthaltes in Deutschland in einem seiner freien Apartments wohnen kann?

  8. #7
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von Alex80 Beitrag anzeigen
    Wieso fliegt er nicht runter?
    Der hat wohl Flugangst der Gute . Aber klar, das wäre eine gute Alternative.

  9. #8
    Avatar von nordmann

    Registriert seit
    28.11.2019
    Beiträge
    126
    Zitat Zitat von bernd2011 Beitrag anzeigen
    Ja, Touristen Visa aber....
    Sie fürchtet wohl nur das ihr das Touristen Visa verwehrt wird, weil sie die 300.000 THB an Schulden noch zu bezahlen hat. Die monatlichen Raten stehen ja auf den Kontoauszügen drauf. Die wiederum muss sie ja vorzeigen.
    eigentlich alles kein Problem . . sie hat regelmässige Einnahmen und einen fast unkündbaren Job, der auch ihre "Rückkehrwilligkeit" unterstreicht. Die regelmässigen Eingänge auf ihrem bankbook zählen, nicht die Ausgänge

    für einen Antrag zum Touristenvisum darf sie nur kein Sterbenswörtchen von einem "deutschen Freund" erzählen oder "Internetbekanntschaft"

    und zu Deiner Frage, ja sie kann auf booking com erstmal ein paar Tage im Hotel buchen, das kann man wieder canceln sobald das Visum erteilt wurde . .

    kann sie Guthaben vorweisen, braucht sie keinen "Einlader" oder eine Freundin/Bekanntschaft. Dann bestreitet sie ihre Europa-reise halt eben selbstständig. Der Knackpunkt ist halt, wenn ihr bankbook kein Guthaben aufweist, ist es nicht plausibel wie sie die Reise finanzieren kann . . . nicht so einfach! Sie soll es mal darauf ankommen lassen.

    sie benötigt eine Krankenversicherung für die Dauer des Aufenthalts (Links zu den Versicherungen gibt es glaube ich auf der Botschaftsseite der D Botschaft in Bangkok)

  10. #9
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.647
    Zitat Zitat von bernd2011 Beitrag anzeigen
    Der hat wohl Flugangst der Gute . Aber klar, das wäre eine gute Alternative.
    Die beste Alternative. Kein Stress mit dem Visum und auch kein Risiko, dass es abgelehnt wird. Könnte später, falls es mal ernst werden sollte mit den beiden, bei der erneuten Visumsbeantragung zu Problemen führen.

  11. #10
    Avatar von Hennes der 8 te

    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    412
    nordmann TM30 selbst gemacht oder MadMacTM30-Meldeformular_03.jpg TM30 Grazzy.Nordmann.jpg

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwangere Freundin nach Deutschland holen
    Von helferlein im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.05.14, 12:36
  2. Thailändische Freundin nach Deutschland holen
    Von Ahriman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.03.13, 01:01
  3. Freundin nach Deutschland holen
    Von Streifenkarl im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 06.10.10, 15:47