Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 86

Thai Essen im Restaurant,Supermaerkt und Markt ist scheissee!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 11.12.2010, 09:21 Uhr · 85 Antworten · 6.812 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von Silom Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf?
    Will mir hier jemand weismachen, dass die Bedienungen in den Restaurants nicht in der Lage wären, die Bestellungen der thail. Frauen entgegenzunehmen? Da wären aber schon manche verhungert oder hätten gegessen, was sie nicht ordern wollten.

    Das war nicht meine Frage, sie bezog sich auf

    Zitat Zitat von Otto Beitrag anzeigen
    das kenn ich auch ,ich spreche sie in meinem besten Thai an und die Dödeln verstehen kein Wort.
    Was deutlich zeigt, dass Dein bestes Thai noch kein verständliches Thai ist.
    Evtl. möchten manche Thais kein farang`sches Thai verstehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Silom Beitrag anzeigen
    Evtl. möchten manche Thais kein farang`sches Thai verstehen.
    Viele Thais haben mit dem Thai, welches von Farangs gesprochen wird, echte Probleme.
    Dies erklärt sich u.a. dadurch, dass die ja mit keinem Farang zusammenleben. Sprechen wir im Kreise der Familie etwas nicht ganz korrekt oder mit der richtigen Satzmelodie aus, dann können unsere Ehefrauen zumeist die falschen Tonlagen in unserer Aussprache ziemlich schnell korrigieren. Aus Gewohnheit. Jemand der überraschend mit einem holprigen Thai konfrontiert wird, hat da wirklich Probleme.
    Erschwerend kommt hinzu, dass die Bedienerinnen natürlich oftmals selbst objektive Probleme mit einem Hoch-Thai haben, weil es halt nicht ihre täglich geübte Sprache ist. Aber Gleiches passiert, wenn Farang z.B. gleich im Thai-Isaan - aber mit Betonungsfehlern - spricht.

  4. #63
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Ach je, viele Thais haben mit dem Verständnis ihrer eigenen Sprache grosse Probleme, weil das Hirn langsamer ist als das Hörorgan - daher dauern doch die Handytelefonate alle so lange. Gerade heute mittag "Khao pbad Pbuu" bestellt, es dauerte etwas, bis das "Pbuu" als "pbu" und nicht als "muu" verstanden wurde, Farangs essen ja erfahrungsgemäß Schweinefleisch. Hirn einschalten dauert einfach länger bei der unterbezahlten Unterschicht. Und das ist nicht böse gemeint, es ist halt so.

  5. #64
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Ach je, viele Thais haben mit dem Verständnis ihrer eigenen Sprache grosse Probleme, weil das Hirn langsamer ist als das Hörorgan
    Du weißt aber sicherlich auch, das die Hörleistung eine Arbeit des Gehirns ist, sozusagen das Dekodieren von Schwingungen des Trommelfells und der sonstigen Beteiligten. Von daher haben Deine/Dir Bekannten immer das Gehirn an, wenn sie hören.
    Was Du insinnuieren willst, wäre so etwas wie Legasthenie nur nicht als Leseschwäche, sondern als Interpretationsschwäche bei der Verarbeitung von Tonsignalen. Ein neues Krankheitsbild wohl - das Claude'sche Symptom - mit der Du in die Geschichte eingehen wirst.

  6. #65
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Mir isses hier auf dem Land schon passiert, dass man mich deshalb nicht verstanden hat weil ich kein Thai bin und Thai koennen nur Thais .

    Also man hat einfach nur unglaeubig geschaut, ohne irgendwie zu reagieren.

  7. #66
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Mir isses hier auf dem Land schon passiert, dass man mich deshalb nicht verstanden hat weil ich kein Thai bin und Thai koennen nur Thais .
    Also man hat einfach nur unglaeubig geschaut, ohne irgendwie zu reagieren.
    Was ist daran Ehrenrühriges, wenn wir das Zusammenspiel der folgenden Faktoren berücksichtigen?
    1. Einen Fremden korrigiert man nicht - etwa wie wir zurückfragen würden: Mein(t)en Sie X anstelle von U?
    2. Das korrekte Aussprechen ganzer Sätze gelingt vielen Farangs erst nach jahrelanger Praxis. Zumeist sind es Schnitzer in den Tonhöhen, die sich in ganzen Sätzen ganz schön akkumulieren können.
    3. Das Thai ist eine nur wenig redundante Sprache. Wir kennen dies daher, dass man häufig den Sinn ganzer Halbsätze "aus dem Kontext" verstehen muß. Thais lassen ja an sehr vielen Stellen "überflüssige" Worte einfach weg. Das macht die Sprache unter Sprachkundigen schnell aber zwischen Leuten unterschiedlicher Ausbildung sehr fehleranfällig. Fehleranfällig i.S. von Verständnisstörungen.

    Bei mir zu Hause passieren zwei Reaktionen auf mein gesprochenes Thai:
    Meine Frau muß ab und zu bei einzelnen falsch gesprochenen Worten, die einzelnen Buchstaben permutieren - also alle möglichen 5 Tonlagen ausprobieren, bis sie das gesprochene Wort wieder hinkriegt. Wenn ich die Worte schreiben würde, wäre ja die Bedeutung der Buchstaben viel determinierter. Diese "Arbeit" ist in etwa vergleichbar der Arbeit eines Einarmigen Banditen-Automaten, der für jeden slot eine Vielzahl von Zeichen zur Verfügung hat. Sie will mich nicht ständig korrigieren auf dass ich nicht Gesicht verliere.

    Meine jüngste Tochter korrigiert mich ständig, wenn sie da ist. Vor allem hinsichtlich der Satzmelodie und natürlich auch der Aussprache der einzelnen Buchstaben bzw. Silben.
    Irgendwann wird's schon werden. Zwischenzeitlich muß ich halt damit leben, dass bei mir fremden Thais - insbesondere den Nongs in Restaurants - oftmals nur "Bahnhof" verstanden wird. Meine Frau schaltet sich dann ein und stellt die Bestellung richtig. Und ich muß zugeben, es hat meist anders geklungen als was ich gesagt hatte.

  8. #67
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    ....
    1. Einen Fremden korrigiert man nicht - etwa wie wir zurückfragen würden: Mein(t)en Sie X anstelle von U?
    2. Das korrekte Aussprechen ganzer Sätze gelingt vielen Farangs erst nach jahrelanger Praxis. Zumeist sind es Schnitzer in den Tonhöhen, die sich in ganzen Sätzen ganz schön akkumulieren können.
    3. Das Thai ist eine nur wenig redundante Sprache. ...

    Bei mir zu Hause passieren zwei Reaktionen auf mein gesprochenes Thai:
    Meine Frau muß ab und zu bei einzelnen falsch gesprochenen Worten, die einzelnen Buchstaben permutieren - also alle möglichen 5 Tonlagen ausprobieren, bis sie das gesprochene Wort wieder hinkriegt. Wenn ich die Worte schreiben würde, wäre ja die Bedeutung der Buchstaben viel determinierter. Diese "Arbeit" ist in etwa vergleichbar der Arbeit eines Einarmigen Banditen-Automaten, der für jeden slot eine Vielzahl von Zeichen zur Verfügung hat. Sie will mich nicht ständig korrigieren auf dass ich nicht Gesicht verliere.
    Das klingt alles sehr wissenschaftlich. Ich vermute, Du bist Akademiker!
    Fakt ist, dass eine Thai Partnerin gar keinen gesteigerten Wert darauf legt, wie Du Thai sprichst. In den meisten Fällen wird sie Dich auch nicht korrigieren. Eigentlich solltest Du aus ihrer Sicht überhaupt kein Thai sprechen können! Der Grund ist relativ einfach zu verstehen. der Farang soll einfach nicht alles verstehen, was zwischen den Freundinnen geredet wird! O.k., zugegeben, es mag Ausnahmen bei der weiblichen Thaibevölkerung geben!
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Meine jüngste Tochter korrigiert mich ständig, wenn sie da ist. Vor allem hinsichtlich der Satzmelodie und natürlich auch der Aussprache der einzelnen Buchstaben bzw. Silben.
    Irgendwann wird's schon werden. Zwischenzeitlich muß ich halt damit leben, dass bei mir fremden Thais - insbesondere den Nongs in Restaurants - oftmals nur "Bahnhof" verstanden wird. Meine Frau schaltet sich dann ein und stellt die Bestellung richtig. Und ich muß zugeben, es hat meist anders geklungen als was ich gesagt hatte.
    Damit hast Du ja nun Deine Thai Sprachkenntnisse auf die Probe gestellt! Wenn ich im Markt "Mist" bestelle, darf ich mich auch nicht wundern, wenn in der Tüte nur "Mist" ist! Da fällt mir ein Zitat von Otto Wahlkes ein. "Nur wo Scheisse draufsteht, ist auch Scheisse drin"!
    Aber fassen wir mal zusammen: Ging es jetzt um die Sprache, oder geht es hier um den vermeitlichen Mist den man im Restaurant, Supermarkt oder sonstwo zu kaufen bekommt?

  9. #68
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    1)Fakt ist, dass eine Thai Partnerin gar keinen gesteigerten Wert darauf legt, wie Du Thai sprichst. In den meisten Fällen wird sie Dich auch nicht korrigieren. Eigentlich solltest Du aus ihrer Sicht überhaupt kein Thai sprechen können! Der Grund ist relativ einfach zu verstehen. der Farang soll einfach nicht alles verstehen, was zwischen den Freundinnen geredet wird! O.k., zugegeben, es mag Ausnahmen bei der weiblichen Thaibevölkerung geben!

    2)Damit hast Du ja nun Deine Thai Sprachkenntnisse auf die Probe gestellt!

    3)Ging es jetzt um die Sprache, oder geht es hier um den vermeitlichen Mist den man im Restaurant, Supermarkt oder sonstwo zu kaufen bekommt?
    Habe Deine drei Aussagen kurz wiedergegeben.
    zu 1) ja, in bestimmten Milieus wollen so manche Thai-Frau, dass ihre Männer doof bleiben. Deutsche Männer sind da oftmals erstaunlich folgebereit.
    zu 2) Jeder, der schon länger ständig in Thailand lebt, wird zugeben, dass wir in vielerlei Hinsicht Lernende sind. Ist aber nix Schlimmes, sondern eher eine sinnvolle Einstellung.
    zu 3) Zuletzt ging es um das häufig berichtete Problem, dass man in den Restaurants in Thailand oftmals nicht verstanden wird, obwohl man doch subjektiv davon überzeugt war, dass man sein Bestes (Thai) gegeben habe.

  10. #69
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    waanjai_2,

    das beste Thai, das wir meist versuchen zu geben, ist manchmal nicht gut genug!

    Das bedeutet: Lernen, lernen, lernen!

  11. #70
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Waani, brauchen wir jetzt nicht weiter zu ergruenden. Lag schlicht und einfach daran, dass es fuer die Angesprochenen undenkbar war, dass ein Nichtthai Thai spricht.

    Nach einer halben Stunde war dann alles in Ordnung.

    War uebrigens wirklich in der Pampa in Suedthailand, also dagegen wohnst Du geradezu Grosstaedtisch.

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Restaurant gesucht
    Von cyborg im Forum Essen & Musik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.10.10, 17:43
  2. Thai Restaurant
    Von Stephan P7 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.09, 17:46
  3. Restaurant TAM-RAB-THAI (DO - Aplerbeck)
    Von Ralf_aus_Do im Forum Essen & Musik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 10:13
  4. Thai Restaurant
    Von quaxxs im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.03, 12:00
  5. Thai Restaurant Berlin
    Von ZUFO im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.01, 22:32