Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

TH / Fahrzeug abstellen - was ist zu beachten?

Erstellt von strike, 15.04.2011, 04:00 Uhr · 27 Antworten · 3.324 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    TH / Fahrzeug abstellen - was ist zu beachten?

    Mal eine Frage an die Autoexperten wingman, AndyDendy und all die anderen ungenannten im Forum:

    was habe ich zu beachten, wenn ich wegen laengere Abwesenheit mein Fahrzeug hier in TH am Haus (halboffene Garage) abstellen muss?
    Muss ich etwas beachten, wenn ich es dann nach Eintreffen wieder fahren will (ausser bezahlter Steuer und Sprit im Tank)?

    Danke fuer eure sachdienlichen Hinweise.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.893
    bei mehr als 6 Wochen Abwesenheit alle 4 Räder vorsichtshalber hochbocken sonst sind die
    Reifen im Eimer (Luftdruckverlust); Reifen gegen Sonne abdecken (wie eigentlich auch den
    ganzen Wagen ... Vogelkot, Sonne, Staub). Batterie abklemmen. Vor Abreise die Innenbe-
    lüftung komplett schließen u. inside mit Insektenkiller begasen (direkt eine ganze Dose, vor
    allem auch auf die Polster)

  4. #3
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Verkauf die Karre, du willst dir doch eh einen Isuzu zulegen. Wenn das Auto nicht gerade an einen habgierigen
    Verwandten geht, wuerde ich das mit dem Nervengift lassen.

    Frag doch mal bei der oertlichen Wagenpflege oder einem Haendler, ob sie das Auto in Pflege nehmen.

  5. #4
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    ... Wenn das Auto nicht gerade an einen habgierigen
    Verwandten geht, wuerde ich das mit dem Nervengift lassen. ....


    Da ich den Umgang mit technischen Geraeten in meinem Umfeld*) hier tagtaeglich erlebe, ist die Ueberlassung irgendeines komplexeren Geraetes fuer die Zeit meiner Abwesenheit nie eine Option.
    Die Ausgangsfrage ist aktuell auch eine prophylaktische um alle Argumente fuer oder gegen einen langfristigen Kauf zu kennen und zu benennen.
    Das haette ich wohl etwas klarer formulieren muessen.

    *) grundsaetzlich beschleicht mich das Gefuehl, dass es manchen (vielen) Thais an der notwendigen Sensiblitaet im Umgang mit technischen Gebrauchsguetern mangelt.
    Aber da kann ich natuerlich daneben liegen.
    Dennoch gibt es hier nur Unterstuetzung bzw. Zuwendungen fuer robuste, taiga- und thaitaugliche Systeme aller Art.
    Falls es die nicht gibt, gibt es eben nichts.

  6. #5
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Unsere Isuzu Werkstatt ist sehr sorgsam mit den Kundenfahrzeugen.
    Wenn es um eine Entscheidungshilfe pro/contra Neuwagen geht meine paar Cent dazu:

    Mach eine Wirtschaftlichkeitsrechnung
    Wertverlust, also Preis durch Lebensdauer
    Wartung und Instandhaltung
    Versicherung (Vollkasko knapp 20.000/Jahr)

    Damit weist du, was dich das Auto im Monat kostet.
    Ein Mietwagen liegt bei ab 10.000/Monat

    Dann noch das "haben wollen Gefuehl" und du bist Entscheidungsfaehig.

  7. #6
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    ... Dann noch das "haben wollen Gefuehl" und du bist Entscheidungsfaehig.


    Volker,
    bislang habe ich fuer die Zeiten hier immer das Fahrzeug eines Cousins meiner Frau nutzen koennen bzw. letztes Jahr fuer 4 Monate einen Gebrauchtwagen (NISSAN Frontier) gekauft.
    Nun hat der Cousin ebenfalls Frau und Baby und ist natuerlich oefter auf sein Fahrzeug angewiesen.

    (Gewohnte) Mobilitaet ist aber schon etwas feines und nun ist einfach die Frage - da wir ja nicht mehr im Stadzentrum von Bangkok wohnen, wo ein Auto verzichtbar und ein Moped ausreichend erscheint - wie wir in Zukunft verfahren.

    Wiederverkaufswert ist fuer mich selbst eher kein Argument, da ich meine Autos in der Regel immer bis zum bitteren Ende fahre .......

  8. #7
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Bei nur 4 Monaten im Jahr wuerde ich mieten, statt kaufen. Du nutzt das Auto ja auch nicht jeden Tag.
    Mit einem Mietwagen hast du keine Sorgen. Nur Tanken musst du selbst.

  9. #8
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746
    Auto abdecken, Reifendruck erhöhen und Volltanken, mehr braucht man eigentlich nicht zu machen.

  10. #9
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    ich würde das Auto aufbocken, Räder abschrauben, Batterie abklemmen und das Auto abdecken und abschliesenen, natürlich auch die Lenkradsicherung einrasten lassen. Einem >Thai würde ich niemals mein Auto überlassen. Ich spreche aus Erfahrung. Ein Fahrrad ist schon nach einem Jahr Schrott, ein Auto noch schneller wenn es ihm nicht gehört.

  11. #10
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746
    ich würde das Auto aufbocken, Räder abschrauben, Batterie abklemmen

    dann erklär uns mal wozu das gut sein soll

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.04.12, 16:48
  2. Trennung was muss ich beachten ??
    Von Andthei im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 01.11.09, 08:46
  3. Fahrzeug überführen
    Von ScubaDiver im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.06.06, 11:42
  4. Notebook im Handgepäck - was beachten?
    Von superchecker1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.05, 10:20
  5. Router für T-DSL, was ist zu beachten ?
    Von Wittayu im Forum Computer-Board
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.02.03, 15:41