Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Termiten - Polyurethan

Erstellt von sombath, 14.03.2013, 23:24 Uhr · 11 Antworten · 1.662 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733

    Termiten - Polyurethan

    Hab mal ne Frage .
    Wer hat persönlich Erfahrung mit Termiten und Polyurethan gemacht .
    Dh fressen Termiten die Hausisolierung aus Polyurethan auf ?

    Sombath

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.567
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Hab mal ne Frage .
    Wer hat persönlich Erfahrung mit Termiten und Polyurethan gemacht .
    Dh fressen Termiten die Hausisolierung aus Polyurethan auf ?

    Sombath
    Kurze Recherche belegt eigentlich, dass PU als Abwehrmittel eingesetzt wird.

    1. Siegel Risse in Ihrem Hause Stiftung Termiten in das Haus verhindern. Injizieren Sie Polyurethan in die Risse, eine Zement-Stiftung zu beheben. Polyurethan-Injektion Kits sind verfügbar für den Kauf bei den meisten Hauptverbesserung und Baumärkten.
    Wie Termiten zu verhindern - Haushalts-Tipps

  4. #3
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Wenn Du über PU-Schaum und Termiten allgemeine Tipps zum Hausbau in Thailand suchst, gibt es hier schon einen sehr ergiebigen Thread

    http://www.nittaya.de/mitglieder-boa...hailand-39561/


    Bei einem guten Bekannten waren die Termiten im Haus. Es sah schrecklich aus. Schreibtisch, Sideboards, Wohnzimmerschrank, alles von innen aufgefressen worden. Einschl. Dokumente. Da half nur ein professioneller Dienst. Die haben überall Löcher in den Fuss-Boden gebohrt, Gift eingebracht und anschliessend die Löcher wieder mit einer Art Kunstharz verschlossen.
    Dachstühle werden ja heute meist aus Stahl gefertigt, das ist auch Termitensicher.

  5. #4
    Avatar von buscadero

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    70
    Termitensicher ist auch Teakholz, Mai-Sak. Nun eine andere Frage: Geckos sind bei uns
    mittlerweile eine echte Plage, nicht dass sie mir in den Kaffee scheissen, auch sind jeden
    Morgen in der Aussenküche Berge von Geckoscheisse zu entfernen. Was tun ?????
    Hat jemand einen guten Tipp ????? Bitte keine Chemiekeule wenn möglich. Danke, b.

  6. #5
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.892
    gecko/jinjok: ein paar Katzen halten - Mäuse gibt es ja kaum u. an Ratten trauen sie sich nicht ran; aber jinjok (nicht gecko) sind für sie eine spielerische Delikatesse. Falls Fußbodenleisten o.ä. würde ich allerdings doch mit Chemie (Chaindrite spray) rangehen, dahinter ziehen jinjok nämmich ihre Brut auf

    Übrigens kann man am frühen Abend gemeinsam mit den Katzen u. einem weichen Besen mal durchs Haus gehen u. Wände u. Decken abfegen, davon werden die cats so richtig fett

  7. #6
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    So ist es, Katzen helfen. Allerdings sollte man auch danach die Hinterlassenschaften dieser Jinjoks beseitigen, da ihnen Katzen meist den zuckenden Schwanz abbeissen und der Rest achtlos liegengelassen wird, das Spiel ist ja vorbei.

    Naja, vielleicht sind meine Katzen auch zu gut genährt?

    AlHash

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wer frisst dann aber das Ungeziefer, was die jinjoks bislang verzehrten? Also die Mücken etc. Alles für die Katz?

  9. #8
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von buscadero Beitrag anzeigen
    Termitensicher ist auch Teakholz, Mai-Sak. b.
    Aber sicher doch nur, wenn es chemisch behandelt ist???




    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wer frisst dann aber das Ungeziefer, was die jinjoks bislang verzehrten? Also die Mücken etc. Alles für die Katz?
    So sehe ich das auch. Geckos sind ein Segen für die Menschheit. Sie sind friedlich und ernähren sich von Mücken, Ameisen etc.
    Katzen scheissen auch irgendwo in den Garten - das ist schlimmer als ein bisschen Gecko-Dreck (habe ich ausserdem noch nie gesehen)....

  10. #9
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.892
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Katzen scheissen auch irgendwo in den Garten - das ist schlimmer als ein bisschen Gecko-Dreck (habe ich ausserdem noch nie gesehen)....
    Katzenkacke im Garten mag auffallen, wenn der Garten kleiner als 1500 qm ist - dann mußt Du Deine Latifundien eben anpassen. "Ein bischen Jinjok- Dreck...nie gesehen" dann <hast Du es auf die Augen> oder wohnst fully A/C im Betonghetto. Im Übrigen: Gecko (duk-ke) ........ richtig dick und eine Strecke von bis zu 15cm, wer das nicht sieht ...

  11. #10
    Avatar von buscadero

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    70
    Ja, danke für die Infos, aber Katzen haben wir keine und wie sollen die auch die Wände
    hochkrabbeln. Zufällig hatte ich noch viele Fliegengänger aus D mitgebracht und einen
    mal neben der Neonlampe auf der Terrasse gehängt und schwupps, ein Gecko hatte
    sich dort festgeklebt. Nun werde ich oberhalb der Neons Teppichklebetape ankleben,
    die kleben beidseitig. Hoffe, dass die Geckos in ihrer fressgier drauflaufen und das
    wars dann. Übrigens ist under Haus Gecko-und Ungezieferfrei und terrasse und Küche
    werden mit Fliegendraht verkleidet. Wo keine Mücken, keine Geckos, also aushungern.
    Schönes WE, b.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 21:53