Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Termin beim Steuerberater nach Heirat in 2011.

Erstellt von PonyXX, 22.07.2012, 11:57 Uhr · 45 Antworten · 4.502 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von PonyXX

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    289

    Termin beim Steuerberater nach Heirat in 2011.

    Im August 2011 haben wir endlich geheiratet nachdem ich mich mit meiner Allerliebsten zuvor 7 x in Thailand getroffen hatte um mit ihr zusammen Urlaub zumachen.Das erste Mal im September 2008.Beim 8ten Besuch saß sie dann beim Rückflug neben mir.Die Heirat fand in Deutschland statt.Nachdem meine Steuererklärung für 2011 bereits vom Finanzamt angemahnt wurde habe ich jetzt für nächste Woche einen Termin beim Steuerberater.Welche Unterlagen betreffs Heirat soll ich mitnehmen und was kann ich zuhause lassen.Wie sind da eure Erfahrungen?Ich denke da z.B. an die Kosten für den Integrationskurs,die Monatskarte für den Bus um zur Schule zukommen und auch an die Kosten die ich Bangkok hatte (Kiesow) ,oder die Dolmetscherin bei der Eheschließung.Ein Thema über das hier im Forum sicher schon geschrieben wurde.Vielleicht hat mir ja jemand einen interessanten Link.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Das ist doch alles euer ganz privates Vergnuegen? Kann mir nicht vorstellen, dass Du irgendwas geltend machen kannst ausser jetzt eine neue Steuerklasse.

  4. #3
    Avatar von Hennes der 8 te

    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    218
    Das Boarding Ticket. Bescheinigung das es der 8. Flug war.

    Das Ihr nebeneinander gesessen habt. Fotos.

    Was kann ich zu Hause lassen ??

    Die Frau

  5. #4
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Wofür hast Du einen Steuerberater? Frage denn doch mal. Immerhin schickt er dir hinterher auch eine gesalzene Rechnung für seine Arbeit. Wenn das deutsche Steuerrecht so einfach wäre, daß man sagen könnte, "Das ist doch alles euer ganz privates Vergnuegen", dann könnte man die Steuererklärung endlich auf dem berühmten Bierdeckel erstellen (Friedrich März, 'uns Angies' Parteifreund aus der CDU, läßt schön grüßen!)

    Ich kann mich erinnern, daß es Ausbildungskosten (= Sonderausgaben) und Fortbildungskosten (= Werbungskosten) gibt. In deinem Fall dürften eher Ausbildungskosten (Kosten für Sprachkurse) angefallen sein, weil die Kosten nicht der Weiterbildung in einem ausgeübten Beruf dienten. Kosten für Fahrten zum Sprachkurs gehören zu den Ausbildungskosten. Ausbildungskosten sind aber leider auf einen kleinen Betrag gedeckelt! Link siehe unten. Ob die Kosten für Sprachkurse in Thailand absetzbar sind, habe ich meine Zweifel. Zwar ist man mit seinem ganzen Welteinkommen am Wohnort steuerpflichtig und somit müßten auch Kosten, die das deutsche Steuerrecht als absetzbar zuläßt, auch dann absetzbar sein, wenn diese im Ausland aufgewendet wurden, aber diese sind ja wohl vor Eheschließung angefallen. Vielleicht lassen sie sich aber als außergewöhnliche Belastungen und zwar als Unterstützung von Angehörigen (wie früher die Pakete zur DDR-Verwandschaft, die auch von der Steuer abgesetzt werden konnten (in diesem Fall mit einem Pauschbetrag i.H.v. 30 oder 40 DM pro Paket)) berücksichtigen. Eine Verlobte gehört meines Wissens nach zu den Angehörigen und dann wird aus der Freundin eben eine Verlobte. Probieren kann man es ja mal.

    Ob Flugkosten, Dolmetscherkosten ... absetzbar sind - uff, entzieht sich meiner Kenntnis. Dafür ist der Steuerberater zuständig.

    Steuer und Sprachkurse

  6. #5
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Zitat Zitat von Hennes der 8 te Beitrag anzeigen
    Das Boarding Ticket. Bescheinigung das es der 8. Flug war.

    Das Ihr nebeneinander gesessen habt. Fotos.

    Was kann ich zu Hause lassen ??

    Die Frau
    Wenn sich die Steuergesetze nicht geändert haben, kannst du alle Kosten, die sich mit deiner Heirat ergeben haben, vergessen.

    Die Frau würde ich aber zum Termin mitnehmen, da sie die "gemeinsame" Steuererklärung unterschreiben muss. Oder du fährst noch einmal zu deinem Steuerberater um die unterschriebene Erklärng abzugeben.

  7. #6
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Steuergesetze nicht geändert haben, kannst du alle Kosten, die sich mit deiner Heirat ergeben haben, vergessen.

    Die Frau würde ich aber zum Termin mitnehmen, da sie die "gemeinsame" Steuererklärung unterschreiben muss. Oder du fährst noch einmal zu deinem Steuerberater um die unterschriebene Erklärng abzugeben.
    Nur dumme Leute haben immer ein Berater (Steuern, Rechtsschutz, Versicherung etc.).
    Nimm dir Zeit und befasse dich mit der Thematik.

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Steuergesetze nicht geändert haben, kannst du alle Kosten, die sich mit deiner Heirat ergeben haben, vergessen.
    Sicher, es waere ja auch noch schoener, wenn man sein Isaangschpusi von der Steuer absetzen koennte .

    Ich glaub der spinnt.

  9. #8
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Bei manchen Aspekten ist die Ehe aus Sicht des Staates eben konsequent Privatsache.

  10. #9
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Ist natürlich ein Witz. Integrationskurs und Deutschkurs sind ja gerade keine Privatsache, sondern werden ja vom Staat gefordert. Die Kosten müssen also dank des perversen Staates aufgebracht werden. Da mischt sich der Staat also intensiv rein, weil die Ehe Angelegenheit der Gesellschaft ist, weil diese ja in ernsthafte Bedrohung käme, wenn eine Einwanderin kein deutsch spricht.
    Aber wenn es dann ums Geld geht, ist die Ehe plötzlich wieder privat. Kein Wunder, wenn man eine solche Wut auf den Staat bekommt.

    Ich drücke dir die Daumen, dass dem Steuerberater eine elegante Lösung einfällt, um die Steuern dennoch zu reduzieren.

  11. #10
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Hallo PonyXX,

    folgenden Link solltest Du unter Favoriten abspeichern!

    Heirat, Scheidung und Unterhaltskosten - Fiskus - FOCUS Online - Nachrichten

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.11, 23:42
  2. Endlich ist der Termin bekannt - Eilmeldung: Währungsreform zum 1.4.2011
    Von K98 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.11, 10:27
  3. Registrierung der Heirat beim Zentralregister in BKK
    Von wingman im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.08, 03:38
  4. nach Heirat sofort nach Italien ohne Passänderung?
    Von Taoman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 01:02