Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 32 von 32

Tauchlehrer

Erstellt von philipp, 02.01.2003, 13:56 Uhr · 31 Antworten · 1.585 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Tauchlehrer

    @Seven, dann kann ich dir nur zu deinem Personalchef gratulieren .
    Hatte einst auch einen Fachvorgesetzten, der Weltenbummler war, leider durfte ich in dieser Firma immer nur 2 Wochen Stück machen und das bei weltweiten, firmeninternen Flugraten von 350 - 400 DM .
    Immer mehr Unternehmen können sich aber mit dem Gedanken eines Sabbaticals insbesondere in wirtschaftlichen harten Zeit anfreunden, der Schuß kann natürlich auch nach hinten losgehen, hatte einst einen Arbeitskollegen der war vier Monate krank, die Firma stellte fest es geht auch ohne ihn. Als er wieder kam, fand er einen geräumten Schreibtisch vor und das nach 16jähriger Unternehmenszugehörigkeit.
    Und es wird schlimmer. Hier werden erst die Leute gefeuert, der Rest darf dann die doppelte Arbeit machen, das wird wohl der allgemeine Trend werden und das Management geht mit bestem Beispiel voran, unter dem Motto bis der Herzinfarkt uns scheidet .
    Gruß Sunnyboy
    (der sich leider bald auch wieder ins Arbeitsleben stürzen muß

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Tauchlehrer

    @MadMac
    In Singapore dürfte die amerikanische "hire and fire"-Politik wohl noch stärker verankert sein, als es in Deutschland der Fall ist. Klar, dass es da schwerer ist solche Reisepläne durchzusetzen. Dafür hast Du den Vorteil, dass Du es nicht so weit hat und in 2 Stunden mit dem Flieger in Koh Samui bist. :-)

    Auch wenn sich viele Firmen solche Sabbaticals immer noch nicht vorstellen können, in vielen Ländern sind diese Normalität. So gibt es gesetzliche Regelungen hierzu z. B. in Frankreich oder den skandinavischen Ländern. Nicht erst einmal habe ich in Asien Leute aus Dänemark oder Finnland getroffen, die 3 oder 6 Monate unterwegs waren. Erst das letzte Mal auf Samui einen Deutschen der durch die Krise an der Börse durch seine Investmentfirma beurlaubt wurde.
    Bei solch qualifizierten Leuten lohnt es sich für die Firma. Nur wird in vielen Firmen leider immer recht kurz gedacht.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234