Ergebnis 1 bis 9 von 9

Tank, der schwarze ...

Erstellt von Khun_MAC, 19.05.2014, 04:08 Uhr · 8 Antworten · 735 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Tank, der schwarze ...

    Sorry, wieder eine Frage:
    Meine "Baufachleute" wollen uns den Faekalientank (diese schwarze Kugel, Inhalt 2000 Liter) unbedingt
    in der Einfahrt zum Autoabstellplatz einbauen. Ich selbst bin skeptisch ob diese dünne Plastikabdeckung
    auf der Oberseite der Kugel den Druck eines darüberfahrenden Pick-Up aushält.
    Hat da jemand Erfahrung oder was denken Member die schon gebaut haben?
    Lieferfirma sagt immerzu ja ja und stellt sich ansonsten blöd ...
    K_M

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Willi
    Avatar von Willi
    und wieso sagst Du nicht wo der Tank hin soll ?

  4. #3
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.885
    Zitat Zitat von Khun_MAC Beitrag anzeigen
    ... unbedingt in der Einfahrt zum Autoabstellplatz einbauen
    so ein Quatsch - unabhängig von Belastungskriterium würde ich das schlicht "NICHT zulassen". Mit ein paar Meter Rohr u. entsprechendem Gefälle kann der überall stehen. Auch für den Tankentleerer- LKW kein Problem, der hat einen Saugschlauch von min 10m Länge on board

  5. #4
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    und wieso sagst Du nicht wo der Tank hin soll ?
    Ich sag´ja eh wo der Tank hin soll blos "die Geister" lassen das nicht zu !
    Haltet mich bitte nicht für blöd, seufz ... DIE sind so und haben bereits das Loch gebuddelt
    K_M

  6. #5
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Khun_MAC Beitrag anzeigen
    ... blos "die Geister" lassen das nicht zu ...
    Vielleicht ein wenig OT, aber: im Umfeld der Schwiegereltern schaffte es eine Farmer Familie sich mit viel Anstrengungen und Entbehrungen ein Steinhaus zu bauen. Die Frau hatte allerdings permanent Schmerzen(Kopf- und/oder Rücken).

    Also wurden ein Mönch und ein Wunderheiler befragt.
    Ergebnis: das Haus muesse abgetragen und ein paar Meter versetzt wieder aufgebaut werden.

    Wir werden sehen, ob die Schmerzen damit zu bändigen waren ........

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich wollte ja erst gar nicht mich der Mühe unterziehen, zu antworten. Werde das bei so schlecht betitelten threads auch zukünftig unterlassen. Hier macht man sich nämlich Mühe, um irgendeinen thread zu beantworten, den nach einigen Wochen niemand mehr wiederfinden wird. Bei der Überschrift.

    Die Antwort lautet: Nicht nur die "Geister" auch die intellektuelle Kapazität der beteiligten Menschen bestimmt, ob vernünftige Loesungen für ein Problem gefunden werden koennen.

    Die Lage der ........tanks ist nur begrenzt frei wählbar, will man keine Risiken der Verstopfung in Kauf nehmen. Also irgendwo im Winkel von 180° zum WC. Die Tiefe des eingegrabenen Tanks bestimmt sich nach dem für notwendig erachteten Gefälle der Schwarzwasser-Ableitung, der Bruchwasser-Ableitung und der Belüftungsrohre. Allein schon der notwendige Überbau bestimmt, daß der Tank nicht so hoch liegen kann, wie etwa sein oberer Deckelrand.

    Dies ist gleichbedeutend mit der Aussage: Auf jedem solchen Tank befindet sich noch ein mindestens 30 cm Aufbau zur Verlängerung der Halskrause nach oben. Moegen auch 60 cm sein. Alles kein Problem, den Absaugern macht es keinen Unterschied, ob sie ihre Saugleitungen 2 oder 3 m herablassen.

    Diese verlängerten Hälse müssen so oder so individuell gemauert werden. Die simpelste Form ist dabei eine Ringstruktur wie dies zum Beispiel ein Sickergruben-Ring bietet. Selbst der dümmste Maurer weiß aber, obwohl er nie in Europa gothische Kathedralen gesehen hat, daß man nach oben sich verdünnende Türme o.ä. bauen kann. Dadurch entstehen an den Spitzen dieser Türme keine großflächigen Flächen, die unter Last etwa eines vollbeladenen Pick-Ups zusammenbrechen koennten. Besonders, wenn die aus Kunststoff bestehen, deren Weichmacher-Anteile über Jahre entfleuchen und so der Kunststoff hart und brüchig wird.

    Die intellektuelle Speerspitze der Bautechnologie, die sich bekanntlich im Isaan befindet, schlägt in solchen Situationen die Verwendung eines breiten blauen PVC-Abflußrohres mit Innengewinde vor, auf dem dann noch ein Abschluß aus Messing geschraubt werden kann. Diese Abschlüsse sind von außen leicht zu oeffnen.

    Das ganze sieht man dann auf den folgenden 3 Bildern:


    Man sieht die ehemalige quadratische Arbeitsfläche zum Tank-Verschluß-Herstellung, die kreisrunde Kuppel des Aufbaus, indem das Stück Ablußrohr eingemauert wurde, das nun verschlossen ist.

    Angezoomt


    Noch näher:


  8. #7
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192
    Bedanke mich für Eure Antworten und besonders für die ausführliche Erklärung von Member @waanjai_2.
    Verstehe den Zusammenhang des ganzen Zeugs nun etwas besser.
    Was die Betitelung meines Eingangspostings betrifft tut es mir leid aber ich hatte sehr wohl einen ausführlicheren
    Titel vorgesehen blos erschienen ist dann der jetzt lesbare Titel mit einigen Punkten am Anfang und am Ende.
    Warum das so entstanden ist weiß ich nicht. Eine Änderung des Titels war aber nicht mehr möglich. Sorry :-(
    K_M

  9. #8
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    @ Khun MAC ,wenn du irgend eine Lösung für dein Problem herauslesen kannst ,dann Hut ab.

    Super Erklärung ,was ist ein Winkel von 180° ?

    übrigens ,Löcher kann man zuschütten und woanders neu machen, ist schneller gemacht ,als wenn du dann ein Leben lang mit einer Lösung haderst ,die du nie wolltest.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Es macht wohl von der Belastbarkeit eines Tankdeckels mit Gewicht einen Unterschied aus, ob das Gewicht auf einem "Deckel" von 50 cm Durchmesser lastet oder auf einen "Deckel" mit einem Durchmesser von nur 10 cm, wobei beide Deckel eingerahmt sind durch tragendes Gestein. Dies ist jedoch Physik und nicht jeder ist so ....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.08.12, 12:37
  2. Neue schwarze Liste der EU
    Von Schwarzwasser im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.10, 08:01
  3. Neulich an der Tanke
    Von ernte im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.09, 15:26
  4. Schwarze Liste der Fluggesellschaften
    Von Hippo im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.09, 00:19
  5. Schwarzes Loch in der Schweiz?
    Von antibes im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.08, 03:47