Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Tambunbetrug

Erstellt von ray, 08.11.2008, 11:15 Uhr · 35 Antworten · 3.077 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Tambunbetrug

    Zitat Jörg_N # 29:

    " Klasse - ich wollte die 12 Schweineköpfe, die wir gesammelt haben für die Geisterhaeuschen im WAT schon wegschmeissen. "
    _____Zitatende______

    Geisterhäuschen dort in Jumbo- Ausführung?
    12...entspricht den 12 Monaten? 1 Kopf pro Monat etwa?
    Warum werden/ wurden Schweineköpfe " genutzt "..dann noch gesammelt? Das, 12 X...Ihr sammelt zuhause Schweineköpfe..echt? -nachdenk.-

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Tambunbetrug

    Zitat Zitat von Loso",p="653258
    Da wurden ein paar Beiträge von Phimax gelöscht, und dieser zitierte Satz von mir wird dadurch auch überflüssig, weil er ohne Bezug dasteht, bzw. zum scheinbar vorrausgehenden Beitrag von fräulein ursprünglich gar keiner vorhanden war.
    Ich hoffe dieser komplizierte Sachverhalt erschliesst sich dir.
    Ok, verstehe jetzt das ganze, ist ja nicht wirklich kompliziert. Mit Loeschungen von Fragen auf die ich antworte, stand ich auch schon des oefteren doof da :-) .

  4. #33
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Tambunbetrug

    Zitat Zitat von Sakon Nakhon",p="653289
    ...Ich habs gezählt und war dabei.
    Schoen, das Geld ist bei den Moenchen angekommen.
    ABER wer kann schon sicher sein, das die Spenden, oder ein Teil davon, nicht auf ein privat-Konto eines Moenches oder der Tempelbetreiber wandern?
    Ich glaube schon lange nicht mehr daran, das jeder Moench auch ein Moench ist.

    Alle Spender in HH können sich sicher sein...
    Immer noch sicher?

    PS
    Das hat nichts mit HH zu tun, sondern ist nur meine eigene Erfahrung und Meinung allgemain.

  5. #34
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Tambunbetrug

    Mal eine Zwischenfrage - da wird hier unter der "Kommune"

    für ein WAT in Thailand gesammelt - auf welchen WAT einigt man sich denn da,
    oder kommen die Girls alle aus dem selben Dorf ?

  6. #35
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Re: Tambunbetrug

    Zitat Zitat von chrisu",p="653318
    Zitat Zitat von raksiam",p="653302
    Zitat Zitat von chrisu",p="653235
    wer die münchner szene kennt sollte auf sein geld sitzen und gut darauf aufpassen.

    thais in münchen sind für mich nicht sonderlich vertrauenswürdig!
    allein das bekannte chao khun in der türkenstraße schaft es jedes mal, die rechnung zu ihren gunsten zu verfälschen.
    Du hast wohl das Pech in München ausschließlich die falschen Leute zukennen.

    Eine Neuorientierung deines Umgangs könnte dir Helfen deine Erfahrungen Positiver zu gestalten.
    wahrscheinlich ist das auf`m land in bruck anderst.
    Meine Frau und ich sind auch in der Münchner Community unterwegs. Nur suchen wir uns halt unsere Umgebung selber aus. Aber du hast leider recht man muss leider in diesen Bereich speziel hier in München extrem vorsichtig sein.

    Wer einmal in einen der beiden Wat´s in München war wird wissen warum.

    Meine Frau und ich haben aber seit längerne jetzt das "SPENDEN" hier in München eingestellt.

    Seit ca. 2 Jahren wird nicht mehr an Tempel in München gespendet sondern direkt in Thailand an Organisationen die wir uns selber ausgesucht haben. Wie z.B. Waisenhäuser, Dialyseabteilungen oder auch Frauenhäuser. Da kann man wenigstens sicher sein das die Spende wirklich hilft.

  7. #36
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Tambunbetrug

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="653965
    auf welchen WAT einigt man sich denn da
    Da wird sich nicht auf irgend ein Tempel geeinigt.

    Mal ein Beispiel:
    Will ein Tempel Z.B. eine Verbrennungsstette, oder ein anderes Gebaeude bauen und reicht das Geld nicht aus, werden Briefe in Umlauf gebracht, um fuer diese Sache Spenden zu sammeln. Wenn jetzt eine Thailaenderin, die in Deutschland wohnt, gerade in ihren Ort zu Besuch ist, nimmt, sofern sie helfen will, auch einige Briefe mit nach Deutschland. Diese werden dann unter Bekannten und Freundinnen verteilt. Ob jemand was gibt, oder vieviel, ist jeden selbst ueberlassen. Wenn sie die Briefe zurueck hat, wird das Geld nach Thailand auf das Konto des Tempels ueberwiesen, oder in den meisten Faellen, ueber die Mutter an den Tempel uebergeben.

    Es ist ja auch klar, das die Tempel auf ihren guten Ruf achten. Kommt einmal heraus, das etwas unfeines gelaufen ist, kann das der Untergang eines Tempels sein.
    Normalerweisse kann man darauf vertrauen, das alles ehrlich zugeht.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234