Seite 66 von 86 ErsteErste ... 1656646566676876 ... LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 660 von 856

Taksin geflohen? Putsch in Thailand

Erstellt von Serge, 19.09.2006, 17:13 Uhr · 855 Antworten · 39.236 Aufrufe

  1. #651
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Der Putsch war nicht so wichtig, da längst
    überfällig. Viel wichtiger war und ist für
    die Thai das der König sofort beschützt wurde.
    Die Angst war doch sehr groß das dem König was
    passieren könnte, wie bekannt wurde das der König
    in Sicherheit ist und beschützt wird vom Militär,
    war die Erleiterung riesengroß. Alles andere wird
    die thailändische Gelassenheit geregelt.

  2.  
    Anzeige
  3. #652
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Ich habe da gerade eine interessante Theorie gehört, was die Planung des Putsches betrifft, bzw. inwieweit der König "involviert" gewesen sein soll. Die Info stammt von meiner Frau, die das ganze telefonisch von einer Freundin aus Petchaburi erfahren hat. Diese Freundin ist die Schwester eines Polizeigenerals dort.

    Laut dieser Freundin ist der Putsch vom Sohn des Königs "angeregt" worden, der die Generäle von der angeblichen Zustimmung seines Vaters überzeugt hat.

    Ich weiß nicht ob da was dran ist, aber ich wollte es mal hier "deponieren".

  4. #653
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="401567

    Ob eine neue Regierung in Thailand fuer uns Auslaender von Vorteil werden wird,da glaube ich nicht dran.

    15 Millionen Touris jedes Jahr,da haben die meisten Thais doch irgendwann mal die Nase voll.
    Geld ist ok,aber der Auslaender soll in seinem Getto bleiben und nach 3 Wochen wieder abhauen.
    Koennte das in Thai Koepfen so laufen?
    Das kann ich gut nachvollziehen.Irgendwann braucht man mal eine Ruhepause.

  5. #654
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Gestern abend, 22.00 Uhr. Stockdunkel und es schuettete wie aus Eimern.

    Dann auf einmal Explosionsgeraeusche aus der Innenstadt kommend. Unter gewoehnlichen Umstaenden waere die Vermutung Feuerwerk gewesen, aber bei Platzregen und in Anbetracht dessen, dass wir zur Zeit Kriegsrecht haben, liess doch ein paar Sorgenfalten aufkeimen, speziell weil eine Aktivistengruppe ja auch eine Demonstration angekuendigt hatte.

    Weiterhin die Ohren gespitzt und gelauscht. Dumpfes Krachen und dann auch wieder helleres leichteres Knallen, aber nicht typisch Kampfhandlungsgeraeusche. Nach ca. 5 Minuten vorbei und meine Frau meinte auch ein paar Feuerwerkslichter gesichtet zu haben!!?? Amazing Thailand. Kriegsrecht und Feuerwerk. Bevoelkerung, die die Panzer mit Rosen schmueckt und die Soldaten mit Essen versorgt. Der Ausdruck Militaerputsch scheint weniger passend denn je.

    Heute Meldung in der Zeitung, dass sich 20 Aktivisten in Schwarz am Siam Paragon versammelt haetten und das die einkaufenden Passanten, dieses doch eher mit Verwirrung als politischem Engagement betrachteten. Nach ca. 1 Stunde war der Zauber vorbei.

    Der absolute Grossteil der Bevoelkerung steht hinter der Sache, sowie Seine Majestaet auch und somit ist doch alles zum Besten. Thailaendischer Pragmatismus, der nicht mit politischen Lehrbuchdoktrin in Einklang gebracht werden kann. Dies hier ist Thailand und Probleme werden und koennen nur "the Thai way" geloest werden, wie eben auch innenpolitische Themen ausschliesslich Thai-Sache sind.

    Das CDR (Council of Democratic Reform) hat bereits das 9-koepfige Kommitee zur Korruptionsbekaempfung nominiert und die Entscheidungsprozesse im Hinblick auf die Bildung einer Uebergangsregierung laufen auf Hochtouren.

    Vielleicht die beste Regierung die Thailand jemals haben wird, da die militaerische Entscheidungstraeger ausschliesslich nach Kompetenz die Auswahl zu treffen scheinen? Unabhaengig von Vetternwirtschaft und Parteikluengeleien? Fuer das Land und fuer die Bevoelkerung.

    Kein Grund zur Sorge, Thailand "appears to be right on track" und es gibt sicherlich andere Krisenherde, die viel mehr der Aufmerksamkeit, den Rat und die Intervention der Welt beduerfen.

    "15 Jahre Rueckschritt fuer die Demokratie" sind ein paar Unkenrufe zu hoeren, doch wohl nur im Sinne der Lehrbuchtheoretik doch nicht im Einklang mit dem thailaendischem Pragmatismus. Ist Pragmatismus nicht Einsatz des gesunden Menschenverstandes wider laehmender Scheuklappenperspektive? Logik gegen deskonstruktiven Fundamentalismus?

    Wir sind zufrienden, doch sollten es nicht sein, weil der Weg nicht ueber "Rom" gegangen ist? Was fuer ein irrealer Unsinn!

    Es scheint nach vorne zu gehen mit Thailand. Auf die einzig moegliche Weise, naemlich der thailaendischen. Im gemeinsamen Konsens (ca. 83% der Bevoelkerung) und mit Absegnung Seiner Majestaet.

    Alles bestens in Ordnung hier. Die Unken koennen verstummen. Speziell die in tausenden von Kilometer entfernt liegenden Teichen.

    Viele Gruesse,
    Richard

  6. #655
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Zitat Zitat von Simpson",p="401648
    Gibt es denn schon Infos darüber ob es zu Demonstrationen gekommen ist?
    Habe es mir gestern angeschaut. Im Siam Discovery. Ca. 20 oder 30 Personen, in schwarz gekleidet, gaben ihrer Missbilligung Ausdruck. Allerdings wurde die gesamte Aktion kaum wahrgenommen. Interessant - keine Polizei, keine Soldaten, nur der Objekteigene Wachschutz.

    Erste echte Sorgenfalten kamen gestern bei der Bekanntgabe der neuen NCC Besetzung. Auch scheint man sich uneins in der Frage des neuen PM.

  7. #656
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Ist ein Militarputsch demokratisch? Natuerlich nicht. Ist ein solcher Putsch eventuell sinnvoll? Kann man diskutieren. Wendet er sich gegen einen qua Wahl demokratisch legitimierten Regierenden, so wie es die internationale Presse gerne darstellt, ist er grundweg falsch. Aber wo beginnt diese Legitimation zu erlischen, oder wann?

    Der amtierende Premierminister war eigentlich kein Premierminister. Die Legitimation wurde offiziell aberkannt, da die zugrunde liegende Wahl annulliert wurde. Die sogenannte Caretaker Regierung war keine Regierung. Eigentlich haette hier schon eine Uebergangsregierung unter Beteilligung der Opposition eingesetzt werden muessen. Da dieses aber nur ueber einen koeniglichen Erlass ginge, und Seine Majestaet die Demokratie respektiert, wurde dies nicht gemacht. Das war im Mai. Einzig sein Einwirken auf das Supreme Court zeigte seine Haltung zur Situation. War dieses Einwirken demokratisch? Ja, da es der Verfassung gemaess zulaessig war oder ist. Und diese ist nunmal die "Roadmap" eines demokratischen Landes.

    Demokratie heisst auch Individualitaet. Hier ist es die Auslegung von Demokratie unter einem noch regierenden Monarchen. Und "Demokraten" sollten diese Individualitaet nicht nur akzpetieren, sondern eher gar foerdern.

    Das es keinen anderen Weg gab, keinen parlamentarischen, die Situation zu klaeren, zeigt eher nicht die Unfaehigkeit der Demokratie, sondern die Unfaehigkeit der Politik. Die Opposition stand wie das Kanninchen vor der Schlange, angesichts der Baht Massen des Gegners. Und wirkte oft mehr als nur Ungluecklich.

    Die Geschichte wird zeigen, ob, was hier in der Nacht zum Mittwoch geschah, "gut" oder "schlecht" sein wird. Grundsaetzlich einen "Putsch" zu verurteilen ist absolut blauaeugig. Da es bereits in der Geschichte "gute" Versuche gab, einer der beruehmtesten ist ja bekanntermassen leider gescheitert.

  8. #657
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Zitat Zitat von Tramaico",p="401870
    ...."15 Jahre Rueckschritt fuer die Demokratie" sind ein paar Unkenrufe zu hoeren, doch wohl nur im Sinne der Lehrbuchtheoretik doch nicht im Einklang mit dem thailaendischem Pragmatismus. Ist Pragmatismus nicht Einsatz des gesunden Menschenverstandes wider laehmender Scheuklappenperspektive? ..............

    Es scheint nach vorne zu gehen mit Thailand. Auf die einzig moegliche Weise, naemlich der thailaendischen. Im gemeinsamen Konsens (ca. 83% der Bevoelkerung) und mit Absegnung Seiner Majestaet.

    ....


    Deine Worte in Ehren Richard, seh' ich genauso.
    Wir duerfen hier die Zaungaeste sein, unseren Senf darueber in Foren ausgiessen und uns unsere Gedanken machen, mehr aber nicht, denn das ist wahrlich die Angelegenheit der Thais.

    Und wie zu sehen ist ghet es schon ganz gut voran.

    Um nochmal auf "Rom" zurueck zu kommen, das wurde ja bekanntlich auch nicht an einem Tag erbaut.

    Viele hier haetten gerne Ergebnisse bevor ueberhaupt begonnen wurde.

    Es sind ja unzaehlige Personen, Vergehen, Verkuepfungen aufzuarbeiten, das wird schon seine Zeit brauchen, keiner von denen ist Magier oder Schamane!

    Im Uebrigen, wie jetzt "The Nation" verlauten laesst, wurde wohl mit Taxin schwer verhandelt.

    Auszug aus dem, zur Sache, sehr informativen Artikel:
    [highlight=yellow:f834a88306]The clash between pro- and anti-government mobs, if allowed to happen, could have set the stage for the government to declare a state of emergency, seen as a prelude to purge professional soldiers and anti-government campaigners.[/highlight:f834a88306]

    siehe hier:

    Weil er andere Versprechen NICHT eingehalten hatte, wurde ihm sein erneutes Versprechen, nicht in die Politik zurueck zu kehren, nicht geglaubt und der Staatsstreich durchgefuehrt.

  9. #658
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Tramaico: "15 Jahre Rueckschritt fuer die Demokratie" sind ein paar Unkenrufe zu hoeren, doch wohl nur im Sinne der Lehrbuchtheoretik doch nicht im Einklang mit dem thailaendischem Pragmatismus.

    Das sehe ich auch so. Der Putsch war nicht ein Schritt zurück, sondern ein Schritt nach vorn. Es war ein Schritt heraus aus der politischen Krise, heraus aus der Sackgasse die zum Einparteienstaat führt. Der Putsch wurde nicht durchgeführt, um eine autokratische Regierung zu einzuführen, sondern um eine autokratische Regierung zu beenden. Dies haben einige Journalisten und Regierungssprecher nicht erkannt, denn im Ausland denkt man noch in den alten Schablonen.

    Cheers, X-Pat

  10. #659
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Ja, ja, schon teilweise schockierend wie schlecht einige Reporter euber das, was hier tatsaechlich ablaeuft informiert zu sein scheinen.

    Da wird nach demokratisch-rechtsstaatlicher Ordnung geschrien, was aber bei der Operation wirklich geschah ist entweder uebersehen worden oder war garnicht bekannt.

    Das Interessante an der Angelegenheit ist, Geruechten zufolge, der Kronprinz das "Schneebrett" losgetreten habe.

    Noch ein interesanter Auszug zur Sache, aus einem Artikel der "Nation":

    [highlight=yellow:5e84c2ac1c]According to a report on the web site www.thaiinsider.com, which is owned by the UK-based Oriental Mart Group chief executive officer Ekkeyuth Anchanbutr, Thaksin is now staying at 55 Park Lane, London W1, which belongs to his close friend, Harrods owner Mohamed Al-Fayed.[/highlight:5e84c2ac1c]

    Erinnert ihr euch wer dieser Mann, Al-Fayed, ist/war? ;-D

    Scheint ja tatsaechlich nur auserwaehlte Freunde zu haben, der "Junge"...

    und ein Editorial der "Nation" zum Coup, de eigentlich keiner war:
    [highlight=yellow:5e84c2ac1c]...What is a democracy when its leader is actually a despot in disguise? And what is a military coup if the military pledges its allegiance to democracy?...[/highlight:5e84c2ac1c]

    [highlight=yellow:5e84c2ac1c]If General Sonthi Boonyaratglin had worn a suit rather than his army fatigues the other day when he gave a press conference, he could have easily been mistaken as the leader of a "democratic" government. If accountability is the key to democracy, then General Sonthi answered all questions posed by the media in a straightforward manner, something unheard of during the Thaksin era.[/highlight:5e84c2ac1c]

    und noch was zu "Phantom Demokratie":

    [highlight=yellow:5e84c2ac1c]While elections are a pillar of democracy, in the Thai context democracy differs from what it should be in principle. As long as there is an information disparity among people living in different regions of the country, as long as vote buying is rampant and as long as anyone with enough power and money can stay above the law, true democracy does not exist.[/highlight:5e84c2ac1c]

    Quelle:

  11. #660
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Taksin geflohen? Putsch in Thailand

    Zitat Zitat von Serge",p="401876
    ....Die Geschichte wird zeigen, ob, was hier in der Nacht zum Mittwoch geschah, "gut" oder "schlecht" sein wird. Grundsaetzlich einen "Putsch" zu verurteilen ist absolut blauaeugig....
    wobei die sieger/erfolgreiche putschisten im zuge des business as usual
    im nachhinein, wenn auch manchmal erst nach jahren, international anerkannt wurden.

    gruss

Seite 66 von 86 ErsteErste ... 1656646566676876 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach dem Putsch ist vor dem Putsch
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 18.10.17, 19:53
  2. Thailand vor dem nächsten Putsch (Spiegel-online)
    Von bromo im Forum Thailand News
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.12.07, 03:18
  3. Taksin: Ein Abramowitsch aus Thailand
    Von koksamlan im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.07, 03:20
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.05, 04:29
  5. Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.10.04, 08:22