Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 86

Täglich verschwinden Kinder in TH - oftmals steckt die Organ-Mafia dahinter.

Erstellt von lucky2103, 20.06.2014, 19:52 Uhr · 85 Antworten · 7.777 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Das was durch die thailändischen sozialen Netzwerke geht, solltest du vielleicht nicht so ernst nehmen. Dort wird geschwindelt, übertrieben und photo-shopped ohne Ende, und da die meisten Thai niemals gelernt haben Informationen kritisch zu hinterfragen, findet das auch reichlich Abnehmer.

    Cheers, X-pat
    Ihnen soll verziehen sein. Was ich aber nicht ganz verstehe, dass es von uns scheinbar auch genügend gibt, die das überhaupt nicht hinterfragen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass viele diesen Fred lesen und ihre Frau fragen, ob die da was gehört hätte. Die wiederum fragt in ihrer Line oder Facebook - Gruppe nach und so kommt der Stein ins Rollen.

    Meine Frau hat mir mal erzählt, was ältere Dorfbewohner (z.B.) ihre Oma für Geschichten zu erzählen wissen.

    Also, da ist mir nix mehr eingefallen. Meine Frau warnte sie, bevor sie herkam, dass Europäer es mitten auf der Strasse treiben, und Gott weiss, was noch alles. Da fehlte nur noch, dass wir Kinder zum Frühstück braten.

    In der Tat treiben sich chin. Menschenhändler im Grenzgebiet rum, da Thailand aber keine direkte Grenze zu China hat, dürfte dieses Problem in anderen Ländern weitaus grösser sein.
    Ich hab da neulich eine Reportage gesehen, ich meine es wäre Vietnam gewesen - kann mich aber auch irren. Dort kommen die in die Dörfer und versprechen den jungen Mädchen irgendwelche guten Jobs, oder verschleppen sie einfach zur Heirat mit einem chin. Bauer.
    Diese Bauern wurden auch befragt, und konnten an ihrem Verhalten nichts schlechtes Erkennen, da es für sie praktisch keine Möglichkeit gibt auf dem normalen Weg eine Frau zu bekommen.

    Schafft es eine Frau wieder in ihr Dorf zu fliehen, wird sie dafür noch als "Chinesenh.ure" geächtet.

    Eine "Organmafia" - wenn es sie denn gäbe, wird wahrscheinlich eher nicht in Thailand agieren. Evtl. Burma, Laos und natürlich China.
    Horrorfotos von zerstückelten Leichen tragen alleine nicht dazu bei, die Existenz einer "Organmafia" zu beweisen.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Unter den Fremdarbeitern mit vergleichsweise wenig Rechten hat es eben nicht nur Arbeiter. Es gibt auch Kinder. Und manche Kinder haben keine Eltern oder nahe Verwandte die sich um sie kümmern.

  4. #63
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Aber es findet sich immer ein lieber Farang der auf die Kleinen ganz lieb aufpasst

    das kommt leider ueberall vor auf der Welt, ich koennte kotzen
    wenn ich dran denke dass manche Kerle nicht den Mut oder Mumm haben eine
    Frau zu p o ppen sondern sich lieber an kleinen Kindern vergreifen,
    da wir kt der P enis auch sicher ein wenig groesser als er im realen Leben ist

  5. #64
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Mum beats 5-year-old trinket-seller son | Bangkok Post: news


    Ich weiss nicht, was schlimmer ist - die fette Qualle, die auf ihren 5-jährigen Sohn einprügelt, oder verblödete Touristen, die Kleinkindern um 23.00 Uhr Souvenirs abkaufen.

  6. #65
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Ausschliessen kann man heute gar nichts, auch nicht jeglichen Organhandel so er denn dicke Profite bringt. Nur würde man wahrscheinlich die ausgeschlachteten Körper akribisch verschwinden lassen auf nimmerwiedersehen. Denn, so eine Leiche bringt die Polizei auf den Plan.
    Vor nicht gar so langer Zeit in Albanien, Rumänien alles da gewesen.

  7. #66
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    ... Ich weiss nicht, was schlimmer ist - die fette Qualle, die auf ihren 5-jährigen Sohn einprügelt, oder verblödete Touristen, die Kleinkindern um 23.00 Uhr Souvenirs abkaufen.
    Wenn Du das wirklich nicht weißt, dann bist Du zu bedauern. Allerdings weiß ich, im Gegensatz zu Dir, wen ich mehr bedauern muss, nämlich die armen Kinder und nicht Dich.

    Wieso sind Touristen verblödet, die Kleinkindern was abkaufen? Das hat damit zu tun, dass ihnen die Kinder leid tun, manche glauben vielleicht, sie machen eine arme Familie damit glücklich, und andere wieder, die wissen, dass die Kleinen zuhause Prügel beziehen, wenn sie nicht genug Geld kassiern, die tun es, um dem Kind wenigstens an diesem Tag Prügel zu ersparen. All das hat mit verblödet gar nichts zu tun.

  8. #67
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.258
    das ist zwar irgendwie nachvollziehbar, aber.....auch zu kurz gesprungen

    gebe ich den Kindern Geld ermutige ich deren Eltern und weitere Nachahmer gleichzeitig.

  9. #68
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.587
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    gebe ich den Kindern Geld ermutige ich deren Eltern und weitere Nachahmer gleichzeitig.
    ...und wie man sieht gibt's immer noch genug, die das nicht kapieren.
    Die würden eben keine Prügel bekommen, und um Mitternacht noch durch die Gegend laufen wenn sich alle dran halten würden. Das schliesst auch Restaurant und Barbetreiber mit ein, die das dulden.

    Dann wären die vielleicht sogar im Bett und morgens in der Schule.

    Aber ich seh schon - es ist hoffnungslos. Irre, wie sich hier manche ereifern können.

  10. #69
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    das ist zwar irgendwie nachvollziehbar, aber.....auch zu kurz gesprungen

    gebe ich den Kindern Geld ermutige ich deren Eltern und weitere Nachahmer gleichzeitig.
    Zu kurz gesprungen vielleicht, aber nicht verblödet!

    Schon klar, wenn man den Kindern Geld gibt bekämpft man nicht die Krankheit, sondern nur kurzfristig die Symptome (an denen die Kinder leiden).

    Ich kaufe übrigens auch nie etwas, aber wenn ich sehe, dass es jemand tut, stufe ich den nicht als verblödet ein, wie Alder es macht!

    Aber wir haben ja jetzt eine Diktatur, die alle happy machen will. Wie wird die denn gleichzeitig die Rabeneltern und die geprügelten Kinder happy machen können?

  11. #70
    Avatar von Katze

    Registriert seit
    12.04.2014
    Beiträge
    593
    Das verschwinden von Kinder ist selbst in TH nicht neu, nur jetzt ist es wieder verstärkt aufgetreten, wie ich gehört habe. Hat es vielleicht auch etwas mit Kinderprostitution zutun ?

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Westerwelles Reaktion auf die Wahl in TH
    Von Dawan im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.11, 17:27
  2. Kinder in TH ohne Eltern
    Von andiho im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20.08.11, 11:10
  3. Müssen sich die Ausländer in TH sorgen machen
    Von tannenkiffer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.10, 14:14
  4. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 08.02.09, 18:13
  5. Preise für die gängisten Lebensmittel in TH ?
    Von Schulkind im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.05, 17:13