Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 192

Suche Käufer, Geschäftspartner für Lehmhäuser in Thailand

Erstellt von rolli, 18.08.2010, 19:45 Uhr · 191 Antworten · 18.164 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von rolli

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    147

    Suche Käufer, Geschäftspartner für Lehmhäuser in Thailand

    Unser Verein Umwelt und Ökologie 21 e. V. - Ökologisches Bauen - importiert Türen aus Thailand und plant in Thailand den Bau innovativer ökologischer Lehmhäuser.

    Die Lehmhäuser sollen aus massiven Lehmsteinen gebaut werden.

    Der moderne Lehmhausbau steckt in Thailand noch in den Anfängen.

    Baute man früher in Thailand Holzhäuser oder einfache Lehmhütten, so gab es später einen fließenden Übergang zum Bauen mit „modernen“ Baustoffen.

    Unser gesundes natürliches Bauen mit massiven Lehmsteinen in Thailand soll modernen europäischen Anforderungen entsprechen.

    Eine natürliche Kühlung im warmen, heißen Thailand wird durch intelligente Baumaßnahmen erreicht, um Kosten für teure Kühlagrogate zu vermindern und deren hohen Stromverbrauch zu vermeiden.

    Die Bauweise mit Lehmsteinen ist in Thailand kostengünstig, da nahezu überall natürliche Lehmbauvorkommen vorhanden sind, und die arbeitsintensiven Lohnkosten gering sind.

    Außerdem wird durch das Bauen mit Lehm der Co2 Ausstoß durch Einsparung von Energie bei der Produktion und den Transport vermindert.

    So kann zum Beispiel von uns ein Haus im Bungalowstil mit 150 m2 Wohnfläche und 150 m2 Nutzfläche in ländlicher Gegend im Norden Thailands für 50.000 € errichtet werden.
    Ein 1.600 m2 großes Grundstück kostet je nach Lage zwischen 4.000 € und 8.000 €.

    Für ein solches Lehmhauses in Thailand suchen wir ökologisch interessierte Käufer.

    Für den Bau Ihres individuell geplanten Lehmhauses übernehmen wir die komplette Bauleitung und Bauüberwachung bis zu dessen endgültiger Fertigstellung.

    Da in Thailand moderne Lehmhäuser kaum zu finden sind, soll diese von uns erkannte Marktlücke für eine spätere landesweite kommerzielle Markteinführung genutzt werden.

    Für dieses Projekt werden noch ökologisch gewinnorientierte Investoren gesucht.

    Kontakt:

    Herr Jochmann
    Tel: 030 69 53 58 98

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von thailandheiner

    Registriert seit
    09.09.2008
    Beiträge
    53
    Viel zu teuer 50'000 Euro sind ja über 2'000'000 Baht. Mit etwa 800'000 bis 1'000'000 Baht wärst du bei den Leuten.

  4. #3
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Halbwegs anstaendige Haeuser beginnen preislich in Chiang Mai bei zirka 25 - 30000 Euro. Fuer diesen Preis bekommt man schon was anstaendiges, Neubau mit 3 Schlafzimmern, 2 Badezimmern, 2 Etagen, kleinem Garten und so weiter. Fuer 50000 Euro gibt es das alles noch eine Nummer groesser.

    Ausserhalb von Chiang Mai, oder anderen groesseren Staedten, wird es guenstiger. Wenn Du mit 50000 Euro Einstiegspreis kommst, sehe ich da auch diverse Probleme.

    Das Deine Haeuser die Waerme besser abhalten will ich nicht abstreiten und das ist mit Sicherheit ein Vorteil gegenueber der standard Haeuser in Thailand, welche meistens naemlich wenig bis gar nicht isoliert sind. Aber Klimanlagen sind guenstig und fuer 20000 Euro Preisunterschied kann man verdammt lange die leicht erhoehte Stromrechnung bezahlen.

    Ein Thai wird sich vermutlich kein Lehmhaus fuer 50000 Euro hinstellen und ein Farang wird wohl auch eher die europaeische Bauweise bevorzugen. Sicherlich wird man den ein oder anderen Kaeufer finden wenn man lange genug sucht, aber das diese Geschaeftsidee auf Dauer den gewuenschten Erfolg bringt mag ich zu bezweifeln.

    Aber trotzdem, viel Erfolg wuensch ich Dir.

  5. #4
    Avatar von Hartmut

    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    176
    „mariobkk“ hat eigentlich alles gesagt.
    Khon Kaen, Stadtrandsiedlung, ca. 5 Km ins Zentrum, Grundstück 380 m2, Doppelstöckig, 3 Schlafzimmer, 3 Bäder, relativ große Küche, großer Wohnbereich, insgesamt 185 m2 Wohnfläche vor 2 Jahren für etwas unter 40000 Euro als Neubau.
    Aber wie sagte ein Freund von mir der mit gebrauchten Motorbooten handelte und auch immer utopische Preise verlangte. „Jeden Morgen steht irgendwo ein Dummer auf, der muß hier nur vorbei kommen“.
    In diesem Sinne – hoffen und beten. Erfolg sei Dir/Euch gegönnt.

  6. #5
    Avatar von rolli

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    147
    Der Preis des zu bauende Lehmhaus ist abhängig von der Qualität, Größe und Lage.
    Ob preiswert oder teurer ist somit von den zu realisierenden Vorstellungen des Käufers abhängig.
    Eine Diskussion ob zu teuer oder nicht, kann nur über ein konkretes Projekt geführt werden.
    Wenn also ein thailändischer Bauunternehmer sagt, ich baue ein gewünschtes Farang-Haus zu einem bestimmten Preis, so können wir ein entsprechendes gesundes ökologisches Lehmhaus zu einem etwas günstigeren Preis anbieten.
    Die entscheidende Frage ist:
    Will ich ein gesundes ökologisches Lehmhaus oder ein Haus mit herkömmlichen Baumaterialien?
    Die Entscheidung des Käufers erfolgt dann nicht über den Preis, sondern über seine Lebenseinstellung.
    Ob es in Thailand einen Markt mit dieser Käufergruppe gibt, soll erkundet werden.
    Danke für alle konstruktiven Beiträge.
    rolli

  7. #6
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Ich kann nur fuer mich sprechen, aber ich wuerde mir kein Lehmhaus kaufen, bauen lassen oder mieten. Ich bevorzuge dann doch eher die "normale" Bauweise.

  8. #7
    Avatar von Nordthai

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    53
    Um beim "Konstruktivem" zu bleiben:
    Vielleicht stellst du dich mal vor?! Welche Kompetenz hast du vorzuweisen? Bist du Architekt? Kommst du vom Bau?
    Wieviel Häuser hast du schon in Thailand gebaut? Wo steht ein Referenzobjekt? Hast du schon ein Haus in D gebaut, für einen Investor?
    Auf welcher Grundlage beruht dein Kostenmanagement?
    Der Kern der Frage ist letztendlich: Warum sollte man mit dir bauen wollen?

    So kann zum Beispiel von uns ein Haus im Bungalowstil mit 150 m2 Wohnfläche und 150 m2 Nutzfläche in ländlicher Gegend im Norden Thailands für 50.000 € errichtet werden.
    Der Preis des zu bauende Lehmhaus ist abhängig von der Qualität, Größe und Lage.
    Um bei deinem Beispiel zu bleiben, wie sieht denn die Qualität aus? Konkret, dieses Beispiel. "Butter bei die Fische."

  9. #8
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Schon erstaunlich wie immer alles gleich madig geredet wird. Kein Wunder ziehen sich Threadstarter zurück.
    Etwas mit guter Bausubstanz kostet nun mal etwas mehr und schliesslich möchte der Mann auch noch etwas dran verdienen.
    Wer die Kohle für so was nicht hat oder nicht aufbringen will, soll wenigstens fair bleiben. Also am besten nichts schreiben.

  10. #9
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.355
    @BKK

    nix gegen Leute die was wagen, aber diese Vorstellung dieser Idee ist zumindestens bis jetzt reichlich naiv und unprofessionell, so in etwa:

    " ich find Thailand klasse lasst uns da mal was aufziehen, so ökologischer Landbau
    oder sowas, Land gibts billig, und Öko ist da noch nicht viel anzutreffen. Ne echte Chance diese Niesche zu besetzen, wer macht aktiv mit ? ökologisch orientierte Investoren sind natürlich auch herzlich eingeladen bei uns zu investieren"

    wenns nen Link zur HP gäbe, wo das Ganze professionell aufbereitet ist, dann wärs ja was anderes, aber sowat ?

  11. #10
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    @BKK

    nix gegen Leute die was wagen, aber diese Vorstellung dieser Idee ist zumindestens bis jetzt reichlich naiv und unprofessionell, so in etwa:

    " ich find Thailand klasse lasst uns da mal was aufziehen, so ökologischer Landbau
    oder sowas, Land gibts billig, und Öko ist da noch nicht viel anzutreffen. Ne echte Chance diese Niesche zu besetzen, wer macht aktiv mit ? ökologisch orientierte Investoren sind natürlich auch herzlich eingeladen bei uns zu investieren"

    wenns nen Link zur HP gäbe, wo das Ganze professionell aufbereitet ist, dann wärs ja was anderes, aber sowat ?

    Wieso? Das war doch nur eine Kurzinfo. Wer mehr wissen will, kann ihn anschreiben. Was erwartest du hier? Das einer sein ganzes Konzept veröffentlicht und dann in die Röhre schaut, weil es geklaut wurde? Komm mal ein wenig von deinem hohen Ross runter. So dolle wie du meinst bist du keineswegs. Dieses Zitat von dir zeigt, dass du dein niedermachen auch noch verteidigen willst. Alleine was du hier in " ...... " gesetzt hast zeigt dein Potenzial. Du suggerierst damit , dass dies der Verfasser selbst geschrieben hat und unterstellst ihm Dinge, die er nicht schrieb. Der Nächste, der die Manipulation nicht entdeckt hat, haut dann sicher auch gleich in die selbe Kerbe. Kettenreaktion. Und schon hat der vom Neid zerfressene seine Befriedigung.

    Ja Leute genau so funktioniert es User, die vielleicht etwas zu erzählen hätten, zu vergraulen.

Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer kennt Lehmhäuser?
    Von Chumphon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 236
    Letzter Beitrag: 26.04.12, 13:37
  2. ebay.de und die Deutschen Käufer
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.03.09, 13:23
  3. Geschäftspartner in D gesucht
    Von Sakon Nakhon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 18:11
  4. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.08.05, 09:13