Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Suche Infos - Unterkunft mit Betreuung für Behinderte.

Erstellt von berty, 22.05.2015, 19:31 Uhr · 14 Antworten · 1.201 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von berty

    Registriert seit
    22.05.2015
    Beiträge
    4

    Exclamation Suche Infos - Unterkunft mit Betreuung für Behinderte.

    Möchte Ende des Jahres von Nov. bis Febr. In Thailand überwintern.
    Bin 68, behindert, spastische hemiparese, leicht gehbehindert und seit 10 Jahren in Rente.
    Die letzten Jahre überwinterte ich regelmäßig 4 - 5 Monate in Indien und hatte dort private Betreuung.

    In Zukunft ist dies nicht mehr möglich und deshalb habe ich Thailand als alternative gewählt.

    Ich hoffe hier einige Empfehlungen für Unterkunft mit med. Betreuung zu bekommen.
    Es wäre schön einiges von Senioren zu erfahren, welche betreutes wohnen bereits kennen und entsprechende Erfahrungen gemacht haben.
    Im Internet habe ich viele Unterkünfte gefunden, habe aber keine Erfahrungen worauf man besonders achten muss.
    Da meine Rente knapp unter 1500 € liegt, bin ich mir nicht sicher ob ich ein Langzeitvisum bekommen kann.
    Wie viel Rente sollte man mindest haben um in Thailand mit med. Betreuung zu überwintern.
    Ist es auch möglich eine Unterkunft mit privater Betreuung zu finden.
    Habe auch eine private Langzeit- Auslandsreiseversicherung.


    LG berty

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von berty Beitrag anzeigen
    Wie viel Rente sollte man mindest haben um in Thailand mit med. Betreuung zu überwintern.
    Ist es auch möglich eine Unterkunft mit privater Betreuung zu finden.
    Habe auch eine private Langzeit- Auslandsreiseversicherung.


    LG berty
    Das Langzeitvisum fuer deinen Fall nennt sich "non immigrant O retired". Das kannst du vor Ort in ein one year extension umwandeln, sodass du dich durchgaengig ein Jahr ohne borderruns in Thailand aufhalten darfst.
    Die Vorrausetzungen dafuer sind 50 Lenze auf dem Buckel und entweder:

    65.000 Baht monatliches Einkommen von der deutschen Botschaft bescheinigt
    oder
    800.000 Baht auf einem taeglich verfuegbaren Konto in Thailand, dass ausschliesslich auf deinen Namen laeuft (Summe muss 3 Monate bzw. 2 Monate bei Erstantrag auf dem Konto sein)
    oder
    ein gleichwertiger Mix aus Einkommen und Guthaben.


    Betreutes Wohnen gibt es, google mal. Uber die Qualitaet kann ich nichts sagen.
    Grundsaetzlich ist es recht leicht Personal zu finden, aber die Fluktuation ist enorm und es dauert in der Regel, bis man jemanden gefunden hat, der halbwegs zuverlaessig ist.
    Der Preis fuer jemanden, der englisch oder deutsch spricht startet bei etwa 15.000 Baht/Monat.

    Da dein Betreuungsbedarf von der Ankunft in Thailand an besteht, rate ich zur Vorsicht. Thailand ist voll von hilfsbereiten Thais und, noch schlimmer, Farang, die alle dein Bestes wollen, naemlich dein Geld.
    Auf jeden Fall wird das nicht einfach, das von Deutschland aus zu organisieren. Fuer den Erstkontakt kenne ich jemanden in Bangkok, der absolut korrekt arbeitet. Naeheres per PN.

    Hier im Dorf auf Samui gibt es einen aehnlich gelagerten Fall. Der Mann wurde quasi von der Thai Familie aufgenommen. Der Eintrittspreis war ein gebrauchter Pickup und natuerlich der regelmaessige Unterhalt der Familie. Seit dem habe ich keinen Gaertner mehr

  4. #3
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Sehr guter Beitrag, Volker.

  5. #4
    Avatar von berty

    Registriert seit
    22.05.2015
    Beiträge
    4
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    65.000 Baht monatliches Einkommen von der deutschen Botschaft bescheinigt
    oder 800.000 Baht auf einem taeglich verfuegbaren Konto in Thailand, dass ausschliesslich auf deinen Namen laeuft (Summe muss 3 Monate bzw. 2 Monate bei Erstantrag auf dem Konto sein)
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    meine rente ist max. 55000 Baht, mit zusätzlichen ersparnissen ca.400.000 B, reicht das einkommen nicht aus.
    möchte vorerst nicht auswandern.
    möchte lediglich 5 Monate bleiben.
    vieleicht habe ich die möglichkeit hier im Forom jemanden mit gleichen interessen zu finden -pn-

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    wenn Du nicht auswandern willst,
    müsstest Du alle 3 Monate einen Visarun machen,
    dann müsstest Du Dir jemanden besorgen, der Dich im Rollstuhl von Thailand über die Grenze nach Kambodscha rollt und zurück.

    (würde mir in dem Fall einen grenzübergang aussuchen, mit einem schmalen Niemandsland-Streifen.)

  7. #6
    Avatar von berty

    Registriert seit
    22.05.2015
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    dann müsstest Du Dir jemanden besorgen, der Dich im Rollstuhl von Thailand über die Grenze nach Kambodscha rollt und zurück.
    da ich nicht auswandern möchte, würde mich interessieren, ob ein visum für 4 monate, bin behindert, kein Rollstuhlfahrer,möglich wäre.

  8. #7
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    der Dich im Rollstuhl von Thailand über die Grenze nach Kambodscha rollt und zurück.
    warum nicht auf zwei Länder ausrichten, dann gibts das leidige Problem mit dem Visa nicht? die Thais und Laoten haben fast die gleich Sprache. so kann Mann sehr einfach die Betreuung mitnehmen.

  9. #8
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    ... die Thais und Laoten haben fast die gleich Sprache.
    Nicht alle Thais leben im Isaan.

  10. #9
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.710
    aber es gibt schon gemeinsammkeiten.(von der schrift mal abgesehen )die thais,ich sage thais und nicht issan,können sich sehr wohl in der laotischen mekong gegend unterhalten. natürlich gibts auf beiden seiten dialekte ,aber es geht zu verstehen.im landes innere wirds schon schwieriger.am mekong entlang aber so gut wie nicht.

  11. #10
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Zitat Zitat von berty Beitrag anzeigen
    da ich nicht auswandern möchte, würde mich interessieren, ob ein visum für 4 monate, bin behindert, kein Rollstuhlfahrer,möglich wäre.
    Ein Non-Immigrant-Visum wirst du in Deutschland ohne Probleme erhalten. Damit bekommst du bei der Einreise einen Zeitraum von 90 Tagen gestempelt.

    Nach den 90 Tagen lässt du dir von einem Arzt attestieren dass du dich in Thailand in medizinischer Behandlung befindest, und deinen Aufenthalt in Thailand deshalb um weitere 30 Tage (oder wie lange immer du danach noch bleiben möchtest) verlängern musst.

    Mit diesem Attest, deinem Pass, 1900 Baht und einem Passfoto begibst du dich dann zu der für deinen Wohnort zuständigen Immigration und bekommst die Verlängerung. Einkommens- oder Vermögensnachweise brauchst du keine zu liefern.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Infos über Baupreise für die Gegend um Hua Hin
    Von Socrates010160 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 27.01.14, 17:42
  2. Suche günstige Unterkunft mit W-Lan in Patong
    Von zuluton im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.03.08, 22:59
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 20:23
  4. suche unterkunft mit familie in pattaya
    Von eduard im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.04, 17:16
  5. Bitte um Hilfe mit Erfahrungen für Kinderprostituion
    Von ilovekids im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.07.03, 19:52