Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

Erstellt von Bakwahn, 28.07.2005, 02:03 Uhr · 22 Antworten · 4.944 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Bakwahn

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    76

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    @Walt. sowie @ Alle:

    In der Tat, das Nittaya-Forum steht in einem Kontext, in einem Kommunikationszusammenhang, mit allen anderen Thailandbords. Ob wir das wollen oder nicht; vom Webmaster und Betreiber des Nittayas, über den Vielposter bis zum Juniour Member. Nittaya steht in einem Kontext nicht nur mit dem Thairing.de, Chainat.ch, Baanthai.com etc., sondern auch mit den Susianern und den Pattayaonlinern; also mit Foren, auf denen überwiegend 5extouristen kommunizieren. Es gibt etliche Mitglieder hier, die auf mehreren der genannten Foren registriert sind und überall auch posten! So auch ich; gelegentlich jedenfalls.
    Darüber hinaus gibt es Verbindungen zu den englischsprachigen Boards: Nanaplaza, Bangkoktonight, Nanapong etc. Alles Boards, auf denen über "Nightlife" diskutiert wird.
    Im Unterschied zu den Foren, die sich hauptsächlich mit dem Nightlife und seinen Möglichkeiten beschäftigen, liegt der Schwerpunkt des Nittayaforums auf Liebe, Ehe und Familie sowie auf Thailandtourismus (ohne "naughty" nightlife).

    Der STUNNER scheint mir der meistverwendete Begriff auf den englischsprachigen Boards zu sein, wenn ein hübsches attraktives Bargirl gemeint ist.
    Stunner ist ein geläufiges Wort der englischen Umgangssprache zur Beschreibung eines attraktiven weiblichen Wesens. Der "Samuianer" macht in seinem kleinen Beitrag darauf aufmerksam. Es ist männlich geprägt und wird in der englischsprechenden Welt wahrscheinlich fast ausschließlich in männlichen Kommunikationsrunden verwendet.

    Nun ist dieses Wort STUNNER in die deutschsprachigen Thailand-Foren eingewandert. Es ist ein sprachlicher Import von den englischen Thailand-Boards.
    Bei den Susianern und den Pattayaonlinern findet sich der stunner am laufenden Meter und hat die deutschsprachigen Wörter und Formulierungen auf die hinteren Plätze verwiesen.
    Und auch hier bei den Nittayanern findet der stunner zunehmend seine Liebhaber.

    Genau das ist der Anlaß meines Postings.

    Bakwahn

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Bakwahn

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    76

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    @x-pat:
    Du schreibst:
    "hottie, cutie, chick, cupcake, fox, hussy, babe, broad, gal, lass, damsel, maiden, nymphet, missy"

    Sehr schöne Auflistung. Aber auch ganz schön "süffisant". Ich vermute mal, dass sich die spöttische Absicht nicht so sehr gegen den "familienanschlussuchenden deutschen Farang" richtet, wie Walt meint, sondern doch eher gegen mich und meine detaillierten semantischen Untersuchungen.
    Trotzdem gebe ich ein paar Antworten; aber nicht für Dich, denn Du wirst die Bedeutungen aller dieser Wörter eh gut kennen, sondern für diejenigen hier, die nicht über tiefere englische Sprachkenntnisse verfügen.

    Übrigens: Hinzuzufügen wäre noch "wench" als Frauenzimmer, aber auch .....
    Wie Mr. Luk schon sagte, handelt es sich bei allen diesen Wörtern um umgangssprachliche bis vulgäre Ausdrücke der englischen Sprache für ein erotisch wirkendes weibliches Wesen.
    Alle diese Ausdrücke findet man auf englischsprachigen Boards, auf denen überwiegend Männer über Frauen diskutieren.

    hottie = von hot = heiß; hottie ist ein Substantiv (Hauptwort); die deutschen Übersetzungen sind etwa: heiße Braut, heißer Feger, heiße Schnitte

    cutie = von cute = süß, niedlich, goldig, herzig, hübsch. Cutie ist dann ebenfalls ein Substantiv und bedeutet Süße, süßer Fratz.

    chick = eigentlich das Küken oder Hühnchen; gemeint ist hier das Mädchen oder die Frau.
    Chick scheint mir ein bisschen herablassend zu sein. Es wird in folgenden Kombinationen gebraucht:
    celeb chick = das Promi-Luder oder die Promi-Tussie
    disco chick = Disko Tussie
    office chick = Büro-Mieze oder Büro-Luder
    pit chick = Boxen-Luder

    hussy = Fratz, Göre, Flittchen, Luder; alles nicht sehr angenehme Wörter
    office hussy = Büro-Flittchen
    to be a right little hussy = ein richtig kleines Luder sein

    lass = ist ein allmählich veraltendes Wort, das nur noch in der männlichen Umgangssprache lebendig ist. Mädel, junges Mädchen, vergleichbar mit der norddeutschen Deern (für junges Mädchen).
    Lass ist zudem vergleichbar mit dem deutschen Wort Dirne; nicht in der moderneren umgangssprachlichen Bedeutung Prostituierte, sondern in der älteren Bedeutung von junges Mädchen.

    maiden = mädchenhaft, jungfräulich, aber auch als Substantiv: Magd
    maiden name = ist der Geburtsname, Mädchenname einer verheirateten Frau
    iron maiden = eiserne Jungfrau (das mittelalterliche Folterinstrument)
    Das englische maid entspricht genau der deutschen Maid = Mädel
    Wie singt Tony Marschall? Schöne Maid, hast Du heut für mich Zeit …

    @ hschub
    "in Bayern sagt "mann" a G´schoos = Geschoss = Rakete"

    sehr schöner Hinweis. In diesem mundartlich geprägten Begriff ist der 5exuelle Bezug besonders deutlich, die Metaphorik ist klar (ich sage es mal in aller Deutlichkeit):
    der voll erigierte ..... im Moment höchster Erregung, nämlich des Absprudelns ….
    Die Rakete als Geschoß

    @Samuianer:
    die "Wuchtbrumme" ist meiner Meinung nach keine passende Übersetzung für stunner und gehört damit auch nicht in die Reihe der deutschen Übersetzungen.
    Die Wuchtbrumme ist alles andere als ein stunner oder heißer Feger. Mit Wuchtbrumme ist die große, vollschlanke bis korpulente Frau gemeint. In diesem Begriff schwingt ein bisschen Angst mit, von der Wuchtbrumme sozusagen erdrückt zu werden.
    Gemeint mit Wuchtbrumme ist die (im Vergleich zu ihren schlanken und ranken Schwestern)
    zu dick geratene Frau oder das zu dralle Mädchen. Eine Wuchtbrumme ist ein weibliches Wesen, das aufgrund der Körperfülle eben nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht.
    Klar, ein sehr abfälliger Begriff.
    Ich kann mir folgendes vorstellen, was zur Begriffsbildung beigetragen hat:
    Eine große dicke Hummel, die mit aggressivem Gebrumm in voller Wucht gegen einen Gegenstand knallt. Hummel steht in einem semantischen Umfeld mit Biene und Wespe. Diese beiden sind schlank und klein und elegant, die Hummel dagegen groß und unförmig.
    Übrigens musikalisch meisterhaft gestaltet in Rimsky-Korsakoffs "Hummelflug", "Flight of the Bumble Bee".

    Bakwahn

  4. #13
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    Eine große Auswahl an interessanten englischen Begriffen findet sich in den Songtexten der Bloodhound Gang

  5. #14
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    @Bakwahn,

    Ja, ja - die Darlegung hat sicherlich eine gewisse subkulturelle Bedeutung, aber "ich bin 22, ziemlich hochgeschraubt - das sind keine Muskeln, sondern unverbrauchte Samenstränge, tonight is the night, und, und, und... das liegt für mich über 20 Jahre zurück. Die Phase, in der ich mein Vokabular nur aus dem Grunde gepflegt habe, um dazuzugehören, habe ich etwa mit 25 abgeschlossen. Danach habe ich irgendwann angefangen mein Vokabular dazu zu benutzen um mich von der eher breiten Masse abzuheben ;-D

    Naja, wenn das jetzt auch süffisant ohne Gänsefüsschen klingt,- dann bin ich lieber süffisant als Inn! Süffisant kommt ja von suffisant (franz) was nichts anderes heißt als:

    adäquat [adj.]
    ausreichend [adj.]
    genug [adj.]
    genügend [adj.]
    hinlänglich [adj.]

    Man wird ja auch irgendwann süffisant (bescheiden), weil man alles andere als übertrieben ansieht... genauso wie man irgendwann nur deswegen arrogant wird, weil man den Eindruck hat man wäre von lauter Taugenichtsen umgeben. Aber das legt sich bei vielen genauso wie das Inn- und dabeisein wollen, das sind alles nur Phasen, da muss Jeder gute Pirat irgendwann mal durch "Wort's ab" - warte bis die Jeans noch einmal eng und wieder weit werden, und dann reden wir nochmal drüber woran du "gerade arbeitest"

  6. #15
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    BW: Ich vermute mal, dass sich die spöttische Absicht nicht so sehr gegen den "familienanschlussuchenden deutschen Farang" richtet, wie Walt meint, sondern doch eher gegen mich und meine detaillierten semantischen Untersuchungen.

    Messerscharf erkannt.

    Was ich vielleicht noch erwähnen sollte: um mit dieser Liste von Begriffen vertraut zu werden, muss man nicht unbedingt in die Subkultur des 5extourismus absteigen. Das sind eigentlich alles recht gebräuchliche Wörter in Amerika und England (die letzteren "lass", "missy" usw. sind eher britisch). Insofern kann ich mich auf meine frühere Arbeit in den USA beziehen, was die Aneignung dieses Fachvokabulars angeht (bevorzugter Studienort: Hooters). Nebenbei gesagt, die richtig gemeinen (ordinären) Wörter habe ich ja noch gar nicht erwähnt.

    Cheers, X-Pat

  7. #16
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    Nebenbei gesagt, die richtig gemeinen (ordinären) Wörter habe ich ja noch gar nicht erwähnt.
    Darauf habe ich im Grunde gewartet

    Denn neulich bin ich auf eine Reihe Dokumentarfilme aus den USA gestossen, sehr seltsames Material. Vom FBI herausgegeben (so steht wenigstens auf dem ersten 'screen') und in cooperation mit der Firma Evil Angels. Eindeutig Aufklärungsmaterial mit einem integrierten Sprachkurs - eben zu dem Thema! Unterhaltugswert absolute Spitzenklasse, besonders für FBI Material, das ich mir wesentlich trockener vorgestellt hatte. Es handelt sich übrigens um die Dokumentarserie "Flesh Hunter" Ich gebe den Filmen die Note XXXXX!

  8. #17
    Avatar von Bakwahn

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    76

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    @ x-pat @an alle

    Die meisten dieser Ausdrücke sind eindeutig pejorativer Art (wie die Linguisten sagen); sie sind abwertend. Fast jedes dieser englischen Worte – und auch die deutschen Entsprechungen – enthält expressive, emotionale Wertungen und Begleitvorstellungen eindeutig abwertender, negativer Art. Es sind Begriffe und Wendungen einer männlichen Subkultur. In Anwesenheit von Frauen würden Männer solche Begriffe kaum verwenden, sondern auf hochsprachliche und unverfängliche Wörter und Wendungen umsteigen, eben weil diese Wörter einen abwertenden, beleidigen Charakter haben.
    Welche junge Frau lässt sich schon gerne als Tussie oder Luder bezeichnen?

    Umgekehrt: Würden Männer sich von Frauen als "Jüngelchen" bezeichnen lassen wollen? Der negative, abwertende Sinn in diesem Wort ist klar; als Jüngelchen ist man kein ernstgenommener, vollwertiger Mann.

    Solche Begriffe und sprachliche Wendungen wie Flittchen oder Luder – hussy, chick, hottie - sind Ausdruck von gesellschaftlichen Werthaltungen und Einstellungen:

    1. Der beim weiblichen Geschlecht erfolgreiche Mann gilt als toller Hecht, als Frauenheld, zu dem andere weniger erfolgreiche Männer heimlich neidisch aufschauen.

    2. Wenn eine Frau dagegen ein promiskes Verhalten an den Tag legt, gerne flirtet, wechselnde Partner hat, dann ist sie die Tussie, das Flittchen, ein Luder.

    Diese Auffassungen und Bewertungen spiegeln sich in den hier diskutierten Wörtern und Wendungen.

    Allerdings:
    Mir scheint, dass diese Einstellungen und Bewertungen zum 5exuellen Verhalten von Männern und Frauen sich allmählich zu ändern beginnen.
    Viele Anzeichen deuten darauf hin, dass wir in einem Prozeß sind, in dem Frauen, wenn sie häufiger wechselnde Liebespartner haben, nicht mehr sofort als Flittchen, Nüttchen, Tussie etc. bezeichnet werden. Ein zunehmend promiskes Verhalten von Frauen wird nicht mehr sofort und unnachgiebig von der Gesellschaft negativ sanktioniert.

    Bakwahn

  9. #18
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    Zitat Zitat von Bakwahn",p="263023
    [...] 1. Der beim weiblichen Geschlecht erfolgreiche Mann gilt als toller Hecht, als Frauenheld, zu dem andere weniger erfolgreiche Männer heimlich neidisch aufschauen.

    2. Wenn eine Frau dagegen ein promiskes Verhalten an den Tag legt, gerne flirtet, wechselnde Partner hat, dann ist sie die Tussie, das Flittchen, ein Luder. [...]
    Welch´ tiefgründige und neue, wenn nicht gar als gewagt zu bezeichnende These :bravo: .
    So etwas bestätigt mir doch immer, dass auch die Geisteswissenschaften der Menschheit von Nutzen sind.



    Zitat Zitat von x-pat",p="262929
    [...] Nebenbei gesagt, die richtig gemeinen (ordinären) Wörter habe ich ja noch gar nicht erwähnt.

    Cheers, X-Pat
    Lass´ doch mal hören . Man lernt nie aus, sagt unser Oma immer .


    Gruß von Niko

  10. #19
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    Niko: Lass´ doch mal hören. Man lernt nie aus, sagt unser Oma immer.

    Lieber Niko,

    Ich würde hier doch nicht mit pejorativen Phrasen herumwerfen und den Eindruck entstehen lassen, dass diese zu meinem Gewohnheitvokabular gehören...

    Cheers, X-Pat

  11. #20
    Avatar von MadMovie

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.457

    Re: Stunner, heißer Ofen und steiler Zahn

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="262694
    "stunner" als Synonym für eine 5exy Frau? Nie gehört! :denk:
    Das letzte Mal ist mir dieses Wort begegnet, da habe ich noch Perry Rhodan gelesen
    @ Pee Niko,

    es spricht für dich, dass du dich nicht in die Niederungen der Literatur begeben und Elicsan gelesen hast!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. AOK-Zahn-Zusatzversicherung??
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.11, 15:59
  2. Heißer Tip: Crocodile Disco / Patong, Soi Bangla
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.03.06, 12:14
  3. Zahn-Urlaub in Thailand
    Von Conny Cha im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.05, 16:18
  4. Rezept (Kartoffeln im Ofen)
    Von Peter-Horst im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.02, 15:02