Seite 33 von 43 ErsteErste ... 233132333435 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 429

Stromversorgung in Thailand. Braucht man einen UPS?

Erstellt von sanukk, 25.07.2015, 22:22 Uhr · 428 Antworten · 27.635 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von j.p.valance

    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    621
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    richtig, die Temperatur spielt eine wichtige Rolle,
    auf dem Dachboden eines Bungalows haben wir durchschnittlich 40 Grad,
    ausserdem befinden sich die Leitungen auf dem Dachdoden grundsätzlich in gelben Kunstoffrohren,
    weil dies jeder th. Elektriker so macht.

    Aber es gibt noch andere Probleme,

    - materialverfall,
    die Kunstoffisolierung um die Kupferkabel sind von unterschiedlichsten Beschaffenheiten,
    bei manchen Produkten wirkt sich der Verlust der Weichmacher aus der isolierung nach 2 bis 3 Jahren katastrophal aus,
    weil es eben kein materialprüfungsamt gibt, und keine Produktion nach einem Qualitätsstandart erfolgt.

    Wobei die 40°C ja noch gut gemeint sind.
    Ich kann mir vorstellen, dass da an manchen Tagen auch wesentlich mehr angesagt ist.
    Aus welchem Kunststoff werden die gelben Rohre hergestellt?
    Die Wandstärke ist geringer als bei den hellblauen Wasserrohren aber ist das Material gleich?
    Wozu werden die schwarzen Rohre in ähnlichen Abmessungen benutzt?

    Wenn das Kabel nicht wesentlich bewegt wird dürften die entschwundenen Weichmacher eher positiv wirken.
    Wie schmackhaft sind denn die gängigen Kabel für Nagetiere und Termiten, ist das in Abhängigkeit vom Preis zu sehen?

    Ich erinnere mich an Geräteausführungen die in bestimmte Länder exportiert wurden und das Kennzeichen Termitenfest trugen.
    Hartpapier und Pertinax (Phenolharzpressstoff) wurden gefressen deshalb wurde mit giftigem Lack beschichtet (innen in den Geräten).
    Und bei der Firma Lappkabel gibt es eine ganze Palette von Kabeln und Leitungen die nicht schmecken.

  2.  
    Anzeige
  3. #322
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    40° Celsius sind dann, + 8% höherer Leitungswiderstand bei Kupfer (eine Konstante 0,4% pro Grad Kelvin) im unbelasteten Zustand.

    Wenn wiedermal in D. ein Stall abgebrandt ist, war es meist die Elektroanlage, und nicht unbedingt ein Verteiler, Abzweigdose, sondern mitten im Leitungsverlauf. Und nicht weil Mäuse hungrig waren, sondern weil auf Teufel komm raus, Leistung gezogen wird, und die leitungen über die Jahre unter Staub und Heu verschwunden sind, und ihre Wärme nicht mehr abgeben konnten.

    Oder damals Feuerwehr-Adelberg

    Seit dem jährliche Vollständige Prüfung der Elektroanlage, mit komletter Protokollierung aller Messungen, 1 Mann, eine Woche, von 2008-2013 meiner einer.

  4. #323
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von j.p.valance Beitrag anzeigen
    Mir erschliesst sich eh nicht was man nicht mit dem Laptop bewerkstelligen kann und da ist das Problem schlicht nicht existent.
    Bei mir ist bis jetzt noch nicht einmal das Schaltnetzteil des Laptops verreckt.. Meine Feinde der Elektroanlage waren bisher nur die unbekannten "Maläng" welche eine 3-adriges Unterputzkabel an einer freiliegenden Stelle unter dem Dach mit ihren Minizähnchen auf ca. 10cm abgefressen und dadurch einen Kurzschluss verursacht hatten.

    Habe das Stück dann rausgeschnitten und die Kabelenden wieder zusammengelötet. Anschließend die gelöteten Stellen einzeln mit Isolierband isoliert, das Ganze noch mit Silikon "zugematscht" und noch ein 15cm-Stück blaues PVC-Wasserrohr über die Reparaturstelle geschoben. Auch noch Silikon reingepresst. Fertig war die wasserfeste Bastler-Reparatur mit verbessertem Maläng-Biss-Schutz für harten Tropeneinsatz. Hält inzwischen schon 2 Jahre..

    Vom Thai-E-Werk war übrigens anfangs auch mal jemand zur "Überprüfung" da.. Hat sich den Schaltkasten mit den Sicherungsautomaten (nur von außen, nicht die Verdrahtung) angesehen und meine aus Deutschland stammenden Steckdosen und Schalter. Und schon verließ er zufrieden wieder das Haus.. Vom Farang gemacht.. das muss ja gut sein..

  5. #324
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Das merkwürdige, aber so ist halt Strom,
    der Kabelbrand beginnt in der Leitung zur Aircon (1,5mm2), obwohl zum Zeitpunkt des brandes die Aircon nicht in Betrieb war.
    Aircon nicht in Betrieb und trotzdem Kabelbrand in der Zuleitung ? Wenn das in meiner Hütte mal passieren würde, hätte ich keine Erklärung dafür. .äh.. oder doch..

    Dann müsste wohl jemand die Leitung zur Aircon irgendwo in ihrem Verlauf an frei liegender Stelle angezapft haben und dort mächtig viel Strom entnehmen..

    Zusätzlich müßte er aber noch den 16A-Sicherungsautomaten im Schaltkasten unauffällig überbrückt haben, damit der auch nichts von der übermäßig hohen hohen Stromentnahme merkt. Der Automat würde ja sonst auslösen, bevor das Kabel anfängt zu brennen.

  6. #325
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    hatte genau die Konstellation,
    2,5mm2 geht zur Brunnenpumpe,
    von der brunnenpumpe weg, geht eine 1,5mm2 Leitung zu 3 Aussensteckdosen, die nicht in Betrieb waren.
    Schwimmer im Tank geht kaputt, Brunnenpumpe schaltet nicht ab, und läuft Tage ? Wochen ? durch, bis die Sicherung im Schalter der Brunnenpumpe kaputt geht, (Sicherung im Zählerschrank hat nicht abgeschaltet)

    Nachdem der Schalter später repariert war, war es nicht möglich, einen FI in betrieb zu nehmen,
    weil dauernd der Defekt aus dem Abgang zu den Aussensteckdosen kam,
    erst als diese abgeklemmt waren, hielt der neu eingesetzte FI die Spannung.
    (Reparatur der Aussensteckdosen sinnvollerweise nicht möglich,
    Zuleitungen unter beton /darüber Fliesen, Kabel kommt nicht aus dem Boden zur Dose und geht von dort mit neuem Kabel wieder in den Boden runter, zu nächsten Dose, - nein, es ist ein Kabel rangeflickt, was vom Boden zur Steckdose geht - Thai installieren besser, braucht nur 1 Kabel zur Dose)

    (((kann mir das nur so erklären,
    Leitungen werden beim Dauerbetrieb heiss, Hitze wird auch in den Nebenstrang abgegeben, obwohl dort kein aktueller verbrauch stattfindet, bis zum Moment, wo durch die Hitze soviel Isolierung an irgendeiner Stelle weg war, dass ein "Verbraucher" plötzlich auch im Nebenstrang zu den Steckdosen geschaffen wurde.)))

  7. #326
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Wenn die Thais irgendwo Drähte anflicken, werden die Drähte einfach zusammengedreht und mit Isolierband umwickelt, weil sie anscheinend keine Schraubklemmen kennen oder solche nicht haben. Solche Verbindungen gehen früher oder später alle kaputt.
    Wenn ein starker Verbraucher an der zusammengedrehten Leitung hängt, fängt die Leitung an der Flickstelle wohl zuerst an zu braten. Dafür brauchen nicht erst 16A im Stromkreis fließen, bei deren Überschreiten der Sicherungsautomat auslösen würde.

    Bei mir gibt es als "Großverbraucher" nur Waschmaschinen und Warmwasserspeicher. Die haben aber jeweils eine eigene Zuleitung vom Schaltkasten aus mit der daran hängenden Steckdose. Bei den sonstigen Steckdosen sind schon welche zusammengeschaltet, doch um da auf über 16A an einem Strang zur "zuständigen" Sicherung zu kommen, müsste man vielleicht 2 Reiskocher mit jeweils 2kW Anschlusswert nebeneinander stellen gleichzeitig und anschalten. Kann aber nicht vorkommen, weil nur einer da ist..
    Also alles im grünen Bereich.

    PS. Bei in der Erde verlegten Leitungen könnten sich in Thailand vielleicht auch irgendwelche Fressviecher an den Leitungen zu schaffen machen und diese zernagen ? Zu Außenlaternen an der Hofeinfahrt habe ich das Kabel in einer bauen PVC-Wasserleitung verlegt. Da hat sich bis jetzt zum Glück noch kein Vieh durchgefressen. Man muß diese Wasserleitungen mit den Stromkabeln genau so "wasserdicht" mit Kleber zusammensetzen, als wenn dort tatsächlich Wasser durchfließen soll. Wenn die Rohre nämlich irgendwo nicht dicht sind, laufen sie im Laufe der Zeit mit Wasser voll und das innenliegende Stromkabel wird dann zum Unterwasserkabel.. Bei intakter Isolierung kann es dann aber immer noch seinen Zweck erfüllen.. Leitungserwärmungs-Berechner müssten jedoch die Wasserkühlung mit einberechnen , um zu möglichst praxisnahen Ergebnissen zu kommen..

  8. #327
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Wweil sie anscheinend keine Schraubklemmen kennen oder solche nicht haben. .
    Die haben sie, aber sie taugen nix,

    - Gewinde schnell kaputt, wenn man zu fest zudreht,
    - nach 2 Jahren ist die Schraube total verrostet.

    Bringe immer extra Lüsterklemmen aus Deutschland mit.

  9. #328
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Bringe immer extra Lüsterklemmen aus Deutschland mit.
    Du also auch ..

    Es gibt ja auch die Klemmen, in welche man die Kabelenden nur reinstecken muss.. Die benutze ich jedoch nicht. Immer nur Schraubklemmen.

  10. #329
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Mir haben immer sehr die technischen Ausfuehrungen vom Volker gefallen,der konnte das so so gut allgemein wissenschaftlich rueber bringen.

  11. #330
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.337
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Du also auch ..

    Es gibt ja auch die Klemmen, in welche man die Kabelenden nur reinstecken muss.. Die benutze ich jedoch nicht. Immer nur Schraubklemmen.
    Hallo Bastler, die heisen Wagoklemmen und man bekommt diese auch in Thailand. Anfrage über Tante Goggle.

Seite 33 von 43 ErsteErste ... 233132333435 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.15, 10:40
  2. Waffenschein in Thailand (ich habe einen):
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 27.01.12, 07:09
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 17:55
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 15:10
  5. Als Farang in Thailand leben ist schön, aber gibt es einen G
    Von thai norbert im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 11:33