Seite 28 von 43 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 429

Stromversorgung in Thailand. Braucht man einen UPS?

Erstellt von sanukk, 25.07.2015, 22:22 Uhr · 428 Antworten · 27.558 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.971
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Deutz 11 PS war das Thema, nicht Lanz, obwohl der sehr schön aussieht. Im Unterschied zu Lanz, gibt es Deutz quasie noch, Deutz-Fahr.

    genau.
    Leider ist auch Deutz-Fahr von der Same-Gruppe (Italien) übernommen worden.

    Mittlerweile gibt es nur noch einen einzigen nennenswerten deutschen Schlepperhersteller : CLAAS in Harsewinkel.
    CLAAS, bekannt auch als Mähdrescher-/ Erntemaschinen-Hersteller ist nach dem Kauf der RENAULT-Landmaschinensparte zu einem der größten Landtechnik-Produzenten weltweit aufgestiegen.

    Spencer

  2.  
    Anzeige
  3. #272
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Soll ich jetzt einen Schlepper-Thread aufmachen oder benötigen die Landmaschinen einen UPS - in Thailand?

  4. #273
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.971
    Hallo sanukk,

    Du denkst mit !

    Eine separate Welle benötige ich nicht - lediglich 3000 rpm welche ich unter dem Schlepper von dem nicht benötigten Abtrieb des Mähwerks erhalte.

    Kupplung treten, Mähwerk einschalten, Kupplung kommen lassen : Generator läuft mit
    Jetzt noch mit dem Handgas etwas über 3000 rpm einstellen : 230 V / 380 V / ups ..........................

  5. #274
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    genau.
    Leider ist auch Deutz-Fahr von der Same-Gruppe (Italien) übernommen worden.

    Mittlerweile gibt es nur noch einen einzigen nennenswerten deutschen Schlepperhersteller : CLAAS in Harsewinkel.
    CLAAS, bekannt auch als Mähdrescher-/ Erntemaschinen-Hersteller ist nach dem Kauf der RENAULT-Landmaschinensparte zu einem der größten Landtechnik-Produzenten weltweit aufgestiegen.

    Spencer
    Zu Deutz-Fahr-Same gehört doch Lamborghini, dessen "Abfallprodukt" Sportwägen sind.

    Das entäuschte Gesicht von Rosie will ich sehen, wen man mit Schlepper statt mit Sportwagen vorfährt, aber Lambo ist Lambo.

  6. #275
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Hallo sanukk,

    Du denkst mit !

    Eine separate Welle benötige ich nicht - lediglich 3000 rpm welche ich unter dem Schlepper von dem nicht benötigten Abtrieb des Mähwerks erhalte.

    Kupplung treten, Mähwerk einschalten, Kupplung kommen lassen : Generator läuft mit
    Jetzt noch mit dem Handgas etwas über 3000 rpm einstellen : 230 V / 380 V / ups ..........................
    Und kannst mehr als nur den PC betreiben.

  7. #276

  8. #277
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.971
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Zu Deutz-Fahr-Same gehört doch Lamborghini, dessen "Abfallprodukt" Sportwägen sind.

    Das entäuschte Gesicht von Rosie will ich sehen, wen man mit Schlepper statt mit Sportwagen vorfährt, aber Lambo ist Lambo.
    und ich fahre dann souverän mit dem Porsche Junior vor ...................

  9. #278
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Wenn schon, dann...Super porsche.jpeg

  10. #279
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Und kannst mehr als nur den PC betreiben.
    Dann brauche ich auch so einen Deutz mit Generator und Schuko-Dose, falls es mal einen Brown-Out in D geben sollte.
    Was nur eine Frage der Zeit ist......

  11. #280
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von j.p.valance Beitrag anzeigen
    Zu weiterem Unsinn schreibe ich später oder Morgen noch etwas.
    (Ganz besonders zu den Geräten mit Phasenanschnittsteuerung, zur PFC und zu Voodoo in der Werbung im allgemeinen).
    Ja , mach das. Ich habe bisher nämlich in allen möglichen Publikationen den "Unsinn" von den zu vielen Nachteilen von Wechselrichtern mit "nur" rechteckförmigem Spannungsausgang gelesen. Dazu gehört dann auch regelmäßig noch der Hinweis, dass man ohmsche Lasten zwar problemlos an Rechteck- und Trapezspannung betreiben kann, aber induktive Lasten ..wozu auch die elektronisch geregelten Schaltnetzteile gehören.. bräuchten, wenn man Störungen nicht in Kauf nehmen will, eben die Sinus-Spannung (..natürlich an ihrem Eingang..)

    Aber es geht ja nicht nur ausschließlich um Schaltnetzteile. Wenn es keine billigen aus China sind, welche hinter einem billigen Eingangsgleichrichter beim elektronischen Hochtransformieren in der nächsten Stufe schon Schwierigkeiten bekommen und mit wilden Schwingungen einen leistungsstarken Störsender betreiben, sondern bessere mit leistungsstärkeren Halbleitern und besserer Schaltung, mag ein Schaltnetzteil vielleicht vor schnellerem Verrecken geschützt sein.

    Wenn aber elektronische Geräte hinter dem mit Rechteckspannung versorgen Schaltnetzteil hängen, die ..wie du ja schon erwähntest.. manchmal.. ebenfalls Wechselstrom brauchen, bekommen diese aus dem Schaltnetzteil auch immer noch Strom mit der Rechteckspannung..

    Und dieser Strom am Ausgang des Schaltnetzteils trägt dann auch noch zusätzlich die bei der Hochtransformiererei im Schaltnetzteil entstandenen und aufmodulierten Störspannungen mit sich herum. Die sollen angeblich erheblich stärker sein, als bei Wechselrichtern die Sinus-Spannung liefern. Als Gutgläubiger muss ich das darüber Gelesene schon glauben..

    Kein Wunder, wenn empfindliche Elektronik, die nicht für solchen stärker "verschmutzten" , mit Störspannungen "angereicherten" Strom konzipiert ist, entweder gleich nicht mehr funktioniert oder nach gewisser Zeit den Geist aufgibt.

    Wer einen Wechselrichter betreibt, will und muß damit aber außer Schaltnetzteilen auch noch andere elektrische und elektronische Geräte versorgen. Und auch da liest man dann schon wieder von Nachteilen der Rechteck- und Trapez-Spannung.

    z.B. bei Wiki.. : Problematisch an Trapezwechselrichtern sind Geräte, die ihre Leistung durch Triacs steuern (Staubsauger, manche moderne Kaffeemaschinen) - sie funktionieren eingeschränkt oder gar nicht. Einige Spezialmonitore oder auch Kühlschränke mit Elektrothermostat erkennen manchmal einen Unterschied und zeigen eine Störung an, wenn keine Sinuswechselspannung anliegt.)
    Als gutgläubiger Leser von elektrotechnischen Publikationen und Händlerreklame bin ich daher schon lange zu der bisher nicht gewechselten Ansicht gekommen, dass Wechselrichter mit Rechteckspannung (darf sogar durch Störspannungen stark "verschmutzt" sein.. ) am Ausgang nur für rein ohmsche Lasten wirklich unproblematisch sind, während die anderen ..um vermeidbaren Störungen schon von vornherein aus dem Weg zu gehen.. mit Sinus-Spannung versorgt werden sollten.

Seite 28 von 43 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.15, 10:40
  2. Waffenschein in Thailand (ich habe einen):
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 27.01.12, 07:09
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 17:55
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 15:10
  5. Als Farang in Thailand leben ist schön, aber gibt es einen G
    Von thai norbert im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 11:33