Seite 2 von 43 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 429

Stromversorgung in Thailand. Braucht man einen UPS?

Erstellt von sanukk, 25.07.2015, 22:22 Uhr · 428 Antworten · 27.629 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wenn ich in Thailand in Internetshops gehe,

    habe ich auch noch nieee gesehen,
    wie die Shopbetreiber ihre PC mit UPS sichern
    DiasinaM, wenn Internetshop-Betreiber die Stromversorgung ihrer PCs sichern , geschieht das ..so weit mir das bekannt ist.. nicht deswegen, weil die PCs wegen Spannungsschwankungen oder Stromunterbrechungen kaputtgehen würden.

    Es geht vielmehr darum, die durch ..extrem starke.. Stromschwankungen oder plötzliche Stromunterbrechungen möglichen Datenverluste zu vermeiden.

    Wenn du mal probeweise die Stromversorgung des Computers aus- und anschaltest, ist alles, was sich noch im Hauptspeicher befindet und noch nicht auf der Festplatte oder ggf. externen Datenträgern abgespeichert ist, verloren. Deshalb speichern moderne Computerprogramme aber schon in gewissen Zeitabständen die Daten ganz automatisch ab, so dass anschließend doch noch das meiste zuvor Eingegebene nach dem Neustart trotzdem wieder da ist.

    Die Gefahr von Datenverlusten durch Spannungsschwankungen halte ich nicht für besonders wahrscheinlich, denn die werden vom geregelten Netzteil im Computer schon ausreichend ausgeglichen, wenn die Netzspannung bei den Schwankungen nicht gerade völlig in die Knie geht und das gleich mehrere Sekunden lang. Wodurch sollten solche extrem starken Schwankungen aber entstehen..?

    Vielleicht ..wenn in TH der Nachbar zufällig mal mit einem starken Elektroschweißgerät arbeitet.. Aber deshalb gleich ein teures UPS ..oder USV wie der Spannungs- und Stromkonstanthalter in D heisst.. kaufen..? Würde ich als Privatmann nicht machen. Dann lieber mal Pause beim Arbeiten mit dem PC, wenn der wegen der Stromschwankungen oder Stromunterbrechungen "abstürzen" würde.

    Wenn du in Thailand ein mit Netzteil ans Stromnetz angeschlossenes Laptop benutzt, in dem gleichzeitig der Akku noch drin ist, machen weder Spannungsschwankungen im Netz noch Stromunterbrechungen etwas aus.
    Der Akku wirkt automatisch als Puffer-Speicher und zusätzliche Geräte zur Spannungs-und Stromkonstanthaltung sind deshalb nicht erforderlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Oh.., ich sehe gerade im Beitrag #4 meinen Text (ab 2. Satz) unter dem Nick von Sanukk ..
    ------------------------------------------------------------------------------------------h
    Steht da nicht eindeutig: ZITAT von @Kubo ?????

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    ......
    Hier hatte ich derzeit ausfuehrlich referiert, welche Schutzmassnahmen es gibt.
    Sollte aktuell jemand etwas an seiner elektrischen Anlage machen, helfe ich gerne per pn. Oeffentlich erst wieder, wenn die Dummschwaetzer ruhig gestellt sind.
    Dein Refarat gehört in die Berufsschule.

    Keiner wird gezwungen, hier zu Posten. Auch Du nicht.

    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    Das kann er schon recht gut,der Herr copy & paste Weltmeister,seine Freitagsthread laufen noch nicht so gut...
    Das sind eigentlich Knäckes Worte. Bist Du Knäcke 2.0 und/oder warum bedienst Du Dich oft so exakt seiner Wortwahl???

  4. #13
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    @ Sanukk

    Zitat von Kubo
    Oh.., ich sehe gerade im Beitrag #4 meinen Text (ab 2. Satz) unter dem Nick von Sanukk ..
    ------------------------------------------------------------------------------------------h

    Steht da nicht eindeutig: ZITAT von @Kubo ?????
    Ja, das steht da jetzt.., aber zu der Zeit , als ich meine dich jetzt verständlicherweise irritierende Bemerkung:

    "Oh.., ich sehe gerade im Beitrag #4 meinen Text (ab 2. Satz) unter dem Nick von Sanukk .."

    geschrieben hatte, war das jedoch noch nicht der Fall. Die Übertragung meines Beitrages vom Küchenthread in diesen Thread war in dem Moment wohl noch nicht ganz vollendet..

    Und als dann alles ok war und "Zitat von Kubo" klar und deutlich zu lesen war, wollte ich meinen dadurch überflüssig gewordenen Hinweis natürlich wieder löschen.. Ging aber leider nicht mehr, weil die Bearbeiten-Funktion nach einer gewissen Zeit wohl nicht mehr funktioniert.

    Alle Klarheiten nun beseitigt ?

  5. #14
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    @DisainaM,

    vielen Dank für deine im Küchenthread geposteten Erläuterungen bezüglich der Schadensanfälligkeit "bestimmter" Netzteile bei auftretenden Unterspannungen. Dass du mit "bestimmten" Netzteilen die Schaltnetzteile gemeint hattest, ..darauf war ich unflexibler Denker in dem Moment leider nicht gekommen.

    Hatte nur an die ganz banalen und robusten Trafonetzteile gedacht, von denen ich früher selbst schon welche gebaut hatte. Eines davon habe ich heute noch . 0-25 Volt , Trafo 10 A. Einfach nicht kaputtzukriegen..

    In Thailand habe ich übrigens vor ca. 10 Jahren bei einem Antennenverstärker (billiger 2-300 Baht-Typ) die eingebaute , defekte Stromversorgung (..ob das damals ein Schaltnetzteil war, weiß ich schon nicht mehr..) rausgeworfen und durch ein separat daneben angebrachtes Trafonetzteil ersetzt. Läuft heute noch problemlos , obwohl im Laufe der Jahre vermutlich schon oft die Versorgungsspannung geschwankt haben mag und auch bei vermutlich Umschaltvorgängen im E-Werk der Strom manchmal für Sekundenbruchteile ganz zusammenbricht.

    Wie sich die Störungen im Netz auf einen angeschlossenen PC auswirken würden, konnte ich bzw. brauchte ich bisher noch nicht zu testen, denn ich benutze in Thailand nur ein Laptop, dessen Akku ja mit oder ohne gleichzeitigen Anschluß des Netzteils für eine ununterbrochene Stromversorgung sorgt.

    Die Aircons haben bisher auch noch keinerlei Ausfallerscheinungen gezeigt, sodass ich wohl auf den Kauf eines Gerätes zur Vermeidung von Stromschwankungen und Stromunterbrechungen nie angewiesen sein werde.

    Die Stromversorgung ganz allgemein gesehen hat sich auch im Laufe der Jahre gebessert. Während früher Stromausfälle praktisch fast "regelmäßig" stattfanden, passiert das heute nur noch ganz selten .

  6. #15
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Keiner wird gezwungen, hier zu Posten. Auch Du nicht.
    Das finde ich ausgesprochen beruhigend.

  7. #16
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    der Herr copy & paste Weltmeister,
    Das sind eigentlich Knäckes Worte.
    Das sind nicht meine Worte,denn bei mir haste promoviert.

    Herr Dr.Copy&Paste ...
    und wenn Du jetzt so weiterhin in allen Threads fachmaennisch deinen Senf dazu gibts,ist bald eine Professur im Nittaya faellig,denn deine Qualifikationen schliessen einen Doktortitel in allen Bereichen und eineErnennung zum Professor ein.

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.849
    Ein FI Schalter im Netz sorgt für Sauberkeit

    Man kennt es zu genüge,
    man ruft einen Elektriker, weil bestimmte Lampen nicht gehen, der Elektriker stellt fest, das ein Kabel halb defekt ist, er behebt das Problem stümperhaft, indem er einfach Phase und Neutralleiter umsteckt,
    sodass nun auf der alten Phasen Leitung der Neutralleiter ist,
    ud umgekehrt, auf der Neutralleiter Leitung, die Phase läuft.

    Das Licht brennt wieder und der Elektriker lässt sich seine Arbeit bezahlen und verschwindet.

    Was war nun anders ?

    Auf dem Fassungsgehäuse, welches vorher mit dem Neutralleiter verbunden war, hängt nun die Phase.

    Will nun jemand eine defekte Birne wechseln,
    wird er, wenn er den Stromkreis nicht abschaltet, einen Stromschlag bekommen, sobald er die Fassung berührt.

    Leiche eines Deutschen vor einem Haus aufgefunden
    Prachuap Khiri Khan - Die Polizei berichtete, dass die Leiche eines 55-jährigen Deutschen vor einem Haus in derProvinz Prachuap Khiri Khan in der Nacht zum Sonntag aufgefunden wurde.
    Nachbarn alarmierten die Polizei über den Leichenfund gegen ein Uhr nachts, sagte Ermittler Nattapol Piewpad vonder Sam Roi Yot Polizeiwache. Die Leiche lag auf dem Rasen des Grundstücks und es war niemand in dem Haus. In der Nähe stand ein Tisch auf dem Glühbirnen, eine Taschenlampe, ein Schraubendreher und andere Werkzeugelagen.
    Basierend auf den Aussagen der Nachbarn gehört das Haus einem anderen Deutschen, der den Verstorbenen gebeten hatte, die Glühbirnen auszuwechseln.
    Der Leichnam wurde in das Krankenhaus für eine Autopsie gebracht, um die Todesursache festzustellen. Polizist Nattapol hatte jedoch nicht erwähnt, ob der Mann irgendwelche äußerlichen Verletzungen aufwies.

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.849
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen

    Die Aircons haben bisher auch noch keinerlei Ausfallerscheinungen gezeigt, sodass ich wohl auf den Kauf eines Gerätes zur Vermeidung von Stromschwankungen und Stromunterbrechungen nie angewiesen sein werde.

    Die Stromversorgung ganz allgemein gesehen hat sich auch im Laufe der Jahre gebessert. Während früher Stromausfälle praktisch fast "regelmäßig" stattfanden, passiert das heute nur noch ganz selten .
    nichts ist beständig, die Zeiten der Stromausfälle können bei Dir bedeutend besser werden,
    wenn jedoch der generator der Stromwerke,


    der für Dein Haus zuständig ist, defekt geht,
    aber nicht ausgewechselt wird,
    wirst Du verstehen, was ich meinte.

  10. #19
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Man kennt es zu genüge,
    man ruft einen Elektriker, weil bestimmte Lampen nicht gehen, der Elektriker stellt fest, das ein Kabel halb defekt ist, er behebt das Problem stümperhaft, indem er einfach Phase und Neutralleiter umsteckt, sodass nun auf der alten Phasen Leitung der Neutralleiter ist,
    und umgekehrt, auf der Neutralleiter Leitung, die Phase läuft.

    Das Licht brennt wieder und der Elektriker lässt sich seine Arbeit bezahlen und verschwindet.

    Was war nun anders ?
    Lass mich hier von Deutschland aus raten.. äh..hm.. ich hab´s

    Anders war das Land, in dem der "Elektriker" seine fachmännische Tätigkeit ausübte. Es handelte sich vermutlich um Thailand und der Elektriker hatte dort auch seinen Beruf "erlernt" ..

    Aber zu dem Fall mit dem aufgefundenen toten Deutschen.. Ob dessen Tod durch einen Stromschlag verursacht wurde, steht wohl auch noch nicht mit Sicherheit fest , obwohl das natürlich durchaus sein könnte. Man müsste die genauen Umstände und das Ergebnis der Autopsie kennen. Es könnte auch z.B. Herzinfarkt oder Schlaganfall gewesen sein, der ihn bei der Arbeit erwischte.

    Man wird nämlich nicht in jedem Fall gleich einen starken Stromschlag bekommen, wenn man ein unter Spannung stehendes Metallteil berührt. Wie ist es denn, wenn jemand in Thailand mit Gummilatschen auf trockenem Fliesenboden steht und dann mit der Stromphase in Berührung kommt ?

    Ist mir auch schon mal passiert. Der "Stromschlag" war nicht mehr als ein mittleres "Kribbeln"..
    Barfuß auf feuchtem Boden wäre das natürlich eine Katastrophe gewesen..

    Die Gummilatschen aber leiten nicht und die Glasur auf der Fliesenoberfläche wohl auch kaum.

  11. #20
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.337
    [QUOTE=Kubo;1352425]Lass mich hier von Deutschland aus raten.. äh..hm.. ich hab´s

    Anders war das Land, in dem der "Elektriker" seine fachmännische Tätigkeit ausübte. Es handelte sich vermutlich um Thailand und der Elektriker hatte dort auch seinen Beruf "erlernt" ..

    Hallo, dann träume mal weiter von den fachmännischen lächelnden Alleskönner Thaimmänner.

Seite 2 von 43 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.15, 10:40
  2. Waffenschein in Thailand (ich habe einen):
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 27.01.12, 07:09
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 17:55
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 15:10
  5. Als Farang in Thailand leben ist schön, aber gibt es einen G
    Von thai norbert im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 11:33