Seite 19 von 43 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 429

Stromversorgung in Thailand. Braucht man einen UPS?

Erstellt von sanukk, 25.07.2015, 22:22 Uhr · 428 Antworten · 27.571 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Tja, wohl dem Elektro-Bastler, der mit dem ganzen thailändischen Elektroscheiss nichts in der eigenen Thai-Hütte zu tun hat, weil er seine Anlage selbst mit dem in Deutschland gekauften Installationsmaterial inklusive Schuko-Steckdosen "gebastelt" hat. Null Probleme.. Alles funktioniert wie im fernen Deutschland .. ..und Thai-"Elektrikern" ist natürlich der Zugang zu allen Installationskomponenten aus Sicherheitsgründen strengstens untersagt..

    Ich habe vor rund 14 Jahren mein Haus in Bangkok komplett neu renovieren und dabei die Installation von einem Thai-Elektriker "mit dem ganzen thailändischen Elektroscheiss" komplett neu machen lassen. Bis heute nicht die geringste Beanstandung! Da braucht es keinen "Elektroscheiss" aus Deutschland.

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Ich habe vor rund 14 Jahren mein Haus in Bangkok komplett neu renovieren und dabei die Installation von einem Thai-Elektriker "mit dem ganzen thailändischen Elektroscheiss" komplett neu machen lassen. Bis heute nicht die geringste Beanstandung! Da braucht es keinen "Elektroscheiss" aus Deutschland.[/INDENT]

    wenn man einen Handwerker findet, der wirklich kompetent ist,
    und das Glück in Bkk von der besten elektrischen Infrastruktur imganzen Land hat,
    und Geld keine Rolle spielt, da sich in Thailand ja alles besorgen lässt, was es in Deutschland gibt - wenn der Preis egal ist.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    da sich das Thema schon wieder in Richtung Elektrik entwickelt,

    mal folgendes,

    wer nachträglich in Thailand seinen Durchlauferhitzer und seinen E Herd mit FI Schaltern sichern möchte,
    nachdem die bereits bestehende Thaiverkabelung mit Sicherungskasten,
    eine Nachrüstung im Sicherungskasten nicht erlaubt,
    der kann erstmal nur die Geräte als solche, von der Stromschlaggefahr neutralisieren,
    indem er zB. unterhalb der Einbauküche, in der Nähe von Durchlauferhitzer und E Herd,
    einen Kleinerteiler mit FI Schaltern installiert.

    zu den Kosten,
    homeWorks verkauft ausschliesslich ABB RCBOS FI Schalter und ABB Kleinverteilerkästen,

    nun sehen wir anhand der Rechnung,
    (im Forum zuklein dargestellt, deshalb Link drücken,
    http://img3.uploadhouse.com/fileuplo...77c78bed5c.jpg
    dann kann man lesen)
    1 Kleinverteiler 850 Baht ca. 21 Euro
    2 x FI Schalter zu je 1.780 Baht ca. 44,50 Euro mal 2 = 89 Euro

    zum Vergleich
    No Name FI Schalter, die ich mir aus Deutschland mitbringen liess
    FI - Schalter 2 polig 25A 30mA Fehlerstromschutzschalter: Amazon.de: Baumarkt
    Stückpreis 18 Euro x 2 = 36 Euro
    Kleinverteiler
    Kleinverteiler Unterverteiler aufputz für 4 Module 1-reihig inkl. PE-/ N Klemmen: Amazon.de: Baumarkt
    Stückpreis 6,90 Euro

    in einem Thai Aussengehäuse sehen sie dann so aus, Brunnenpumpe ua.
    Von Frankfurt DE nach Fayetteville NC und Phoenix bis Tok in Alaska ?

    alles in allem kann man sagen,
    standartmässige Elektronikbestandteile bekommt man in Thailand teilweise nur zum doppelten Preis,
    weil die Baumärkte jeweils nur teure Markenprodukte führen,
    und die kleineren Firmenprodukte überhaupt nicht in den Handel kommen,
    weil es in thailand halt ein regulierter Markt ist.
    Hier am Beispiel FI Schalter, hat Mad mac bewiesen, dass es in Thailand doch günstiger geht,
    indem er online in china bestellt und kauft.

    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Der Rip-Off ist schon krass. Das ist jetzt die 2. Garde, white-labeled no-name Teile, das Stueck locker flockig fuer 30+ US$ (Global House).



    Original kosten die um die 5$ im Einkauf (Aliexpress). Hier wird richtig Kohle gemacht. Der Dumme ist der Mieter oder Hausbesitzer, dem diese simplen Sicherheitsmechanismen durch den hohen Preis vorenthalten, weil nicht verbaut, werden.

    so gesehen,

    - man kauft das Material selber ein, nachdem man sich sachkundig gemacht hat,
    - man hat einen fähigen Thai Elektriker gefunden, der für einen das gewünschte Material einkauft und einbaut,
    ((Hauptproblem in dem Fall, hoher Prozentsatz der Elektriker kaufen ihr Material nur "bei ihren Leuten" ein, Tempelzugehörigkeit, Familienzugehörigkeit, xxx-zugehörigkeit, und das bedeutet, es wird nur der Mist gekauft, den der Lieferant hat,
    sodass man am Ende mit teurem Elektromist als material leben muss, das der Elektriker "bei den Anderen" einkauft, keine Chance.))

  4. #183
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    wenn man einen Handwerker findet, der wirklich kompetent ist,
    und das Glück in Bkk von der besten elektrischen Infrastruktur imganzen Land hat,
    und Geld keine Rolle spielt, da sich in Thailand ja alles besorgen lässt, was es in Deutschland gibt - wenn der Preis egal ist.
    Von all dem war allerdings im Zitierten ueberhaupt keine Rede.

  5. #184
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Von all dem war allerdings im Zitierten ueberhaupt keine Rede.

    wieder das bekannte Problem zwischen uns,
    Du verstehst nicht, was ich schreibe.

    Ich habe vor rund 14 Jahren... von einem Thai-Elektriker ... komplett neu machen lassen. Bis heute nicht die geringste Beanstandung!
    = kompetenter Handwerker

    mein Haus in Bangkok
    = Bangkoker Strom Infrastruktur - Sonderfall, weil eben die besten Vorraussetzungen

    von einem Thai-Elektriker "mit dem ganzen thailändischen Elektroscheiss"
    = Einkauf in Thailand, zu den hiesigen Preisen (wenn 14 jahre keine Probleme, wurde kein billiger Mist verbaut, sondern Qualitätsware, die in Thailand ihren Preis hat, siehe Rechnung im Zitat, oder Preisbeispiel von MadMac.

  6. #185
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    erinnert an einen Hund, der sich versucht, in den Schwanz zu beissen,
    und sich dabei immer nur im kreis dreht.

    Das Verwässern von Problemen, die man direkt anspricht,
    dazu gehört für mich auch die Erfahrung von vielen Expats,
    die wir das "Handwerker-Traumata" nennen.

    Viele Expats hatten sich nie vorgestellt, dass sie mit Handwerkern derart schlimme Erfahrungen sammeln mussten, dass sie ein Traumata bekamen.

    Was muss bei Dieter passieren, dass er zB. selbst mit Schweissen anfängt,
    1) Wegzug aus Bkk,
    2) unzähliger Handwerkerpfusch am neuen Ort = Traumata

    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Bin cool mit meiner Frau, muss ich nicht wegschliessen, die bring ich eher mit .

    Anstelle Bohrmaschine bin ich aber drauf und dran mir einen Schweisstrafo zu kaufen, Gartentor reparieren . Inverter, 160A mit Gas (TIG/ARC) fuer knapp 7000B ist doch ok. Besser als Pfuscher ranlassen.

    ein weiterer Fehler,

    ist das bauprojekt abgeschlossen, die baufirma war im Laufe der folgenden 2 Jahre wegen der schriftlich vereinbarten Grantieleistungen da, und hat Mängel behoben,
    (später sind sie nicht mehr gekommen)

    dann erfährst Du, dass es gar nicht so einfach ist, einen handwerker für "Kleinigkeiten" zu bekommen,
    wenn der Auftrag nicht ein "brauchbares" Volumen für den Handwerker hat,
    bist Du nach erfolglosen Terminen, wo keiner kam, froh um jeden Thai, der sich Deiner annimmt.

    Das Thema Preise wirst Du sehr schnell vergessen,
    die meisten, die selber etwas reparieren, tun dies, weil sie keinen brauchbaren Mann gefunden haben,
    (wie war das, MadMac hatte unlängst sogar ein Schweissgerät gekauft )
    Hausbau in Thailand
    nach einer gewissen Zeit, kriegst Du die erste Expatkrise,
    wo Du Dir sagst, ich zahl nicht die doppelten Handwerkerpreise aus Deutschland,
    und wegen dem fehlerhaften Material bist Du innerlich dabei, in Deutschland einen material-Container packen zu lassen,

    also immer dran denken, was am Anfang richtig konzipiert und ausgeführt wurde,
    erspart später viel Stress.
    Ein Traum wird zur Realität: wir beginnen in Hua Hin zu bauen !
    (dieses Posting fand die volle Zustimmung von Luckey, der wirklich mehr Thailandjahre drauf hat, als Dieter und Volker zusammen.

    nun kann Dieter wieder verwässern

  7. #186
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Ich habe vor rund 14 Jahren mein Haus in Bangkok komplett neu renovieren und dabei die Installation von einem Thai-Elektriker "mit dem ganzen thailändischen Elektroscheiss" komplett neu machen lassen. Bis heute nicht die geringste Beanstandung! Da braucht es keinen "Elektroscheiss" aus Deutschland.[/INDENT]
    Ist doch wunderbar, wenn mal einer über die bei ihm passierte Ausnahme von der Regel berichten kann und diese damit bestätigt.. Aber wie auch immer..

    Um sachlicher darüber entscheiden zu können, ob in Thailand oder in Deutschland vieles Installationsmaterial eher als "Elektroscheiss" zu bezeichnen ist, leg doch ganz einfach mal einen deutschen Schukostecker und eine deutsche Schukosteckdose neben die in Thailand üblicherweise an die anspruchslose Kundschaft gebrachten Wackel-Teile mit gleicher Bestimmung.

    Wenn dir dabei dann trotzdem noch nicht auffällt, was eher als Schrott zu bezeichnen ist ..und wobei es sich vergleichsweise um superfeste und sichere Elektroinstallations-Komponenten handelt, ..dann wird dir wohl auch beim Design- und Technik-Vergleich der in Thailand zum Einsatz kommenden "Knipser" (=Lichtschalter) mit den in Deutschland üblicherweise zum Einsatz kommenden Lichtschaltern nicht mehr klarwerden, was ..vergleichsweise.. als Schrott bzw. Elektroscheiss zu bezeichnen ist, und was als Qualitätsware mit deutschem Sicherheitsstandard.

    Und wenn wir schon beim Vergleichen sind, dann vergleiche doch auch mal den thailändischen "Standard-Elektriker" mit seinem deutschen Gegenstück. Während du in Thailand schon von Glück sprechen kannst, einen einigermaßen brauchbaren Elektriker , bzw. einen der sich selbst als Elektriker bezeichnet und trotzdem über einigermaßen Kenntnisse verfügt, zu finden..

    ..darfst du ganz sicher sein, dass in Deutschland jeder dort für seine Firma beruflich tätige Elektriker ein geprüfter Fachmann ist, der für seine geleistete Arbeit auch die volle Garantie in Bezug auf Sicherheit und Funktionsfähigkeit der von ihm durchgeführten Installation übernimmt.

    Also .. wenn über Elektroscheiss und Elektroschrott zu diskutieren ist, müsstest es dir bei noch einigermaßen vorhandener "Übersicht" und nur etwas technischen Kenntnissen schnell klar werden, in welcher Gegend der wirklich große Scheisshaufen zu lokalisieren ist.. sowohl bei Elektro-Hardware ..als auch bei Elektro-Handwerkern.

  8. #187
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    ein Gehäuse unter Strom - die Haftung des Verantwortlichen

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ein junger Mensch muss sterben, weil in Thailand RCBO (FI) Schalter das dreifache kosten, als anderswo,
    und sie deshalb nicht montiert werden.

    10-Jähriger durch Stromschlag von defektem Wasserspender an Schule getötet



    Ang Thong - Ein 10-jähriger Schüler der Wat Khok Putsa Schule wurde durch einen Stromschlag getötet, als er sich an einem Edelstahl-Wasserspender in der Schulkantine zu erfrischen versuchte. Zeugen berichten, dass der Jungeeinen Becher Wasser an dem Automaten füllen wollte und plötzlich zuckend zusammenbrach.
    „Der Schüler wurde mit schweren Brandwunden an Brust und Armen ins Krankenhaus eingeliefert, wo er seinen Verletzungen erlag. Zur Zeit wird eine detaillierte Obduktion durchgeführt, um die Todesursache durch Stromschlagzu bestätigen. Wir werden danach entscheiden, ob wir wegen Fahrlässigkeit gegen die Schulleitung ermitteln werden“, sagte Pol. Capt. Wanchart Nun-gma von der Po Thong Polizeistation.
    Schulleiter Bang-orn Bamrungpol gab inzwischen zu, man habe gewusst, dass der Wasserspender defekt sei, ihn aber nicht vom Schulgelände entfernt. Allerdings habe man das Anschlusskabel des Geräts aus der Steckdose gezogen. Offensichtlich hat der Junge das Gerät eigenhändig wieder angeschlossen.

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Nehmen wir mal an, die Schulleitung hat nicht gewusst, das der Wasserspender defekt ist,
    hat auch nicht das Anschlusskabel gezogen (ohne das Gerät zu berühren ?)
    und der Junge hat auch nicht den Stecker wieder in die Steckdose gesteckt und das Gerät eigenständig in Betrieb genommen.

    Interessant an der Schuldzuweisungskette,
    - die Schulleitung kann nicht sagen, sie hat einen Hausmeister, der sich um alles kümmern muss,
    und der wiederum schibt die Schuld auf den letzten lektriker und seinen unzureichenden Kenntnissen . - NEIN
    die Schulleitung ist verantwortlich.

    Also der Hausbesitzer ist verantwortlich, wenn bei ihm ein gast ums Leben kommt, weil er ein gehäuse, dass unter Strom steht, berührt,
    er kann nicht sagen, aber ich hatte ja Elektriker hier, - uninteressant,
    er haftet für das Gesamtergebnis, entweder es funktioniert, oder es funktioniert nicht,
    wenn nicht - Haft.
    Dann wird er sehr schnell bereit sein, die gesamten Verdienste, die ein Kind während seines Lebens hätte verdienen können,
    und den Eltern zum Teil geben könnte,
    den Eltern als Schadenersatz zu bezahlen.

    Das thailändische Recht berechnet den Wert eines jungen Menschen wie folgt :

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Die 10-Millionen-Baht-Entschädigung folgte in Betracht über Mollys zukünftiges Leben. Es wurde geschätzt, dass sie nach einem Abschluss an einer Universität im Alter von 25 Jahren bis ins sechzigste Lebensjahr etwa 50.000 Baht im Monat verdienen würde, erklärte Frau Nitikarn.
    ...
    Srisoontrhorns Bürgermeister Worawut Songyos erklärte dazu: "Frau Nitikarn hat mein vollstes Mitgefühl und ich hatte ihr empfohlen eine Anzeige zu erstatten, so dass der Fall vor Gericht ausgetragen wird und ein Richter urteilt, wie viel der Gemeinderat zu zahlen hat. Allerdings hat die Behörde keinerlei Befugnis solch eine Geldsumme an das Opfer auszuzahlen.
    Herr Worawut betonte, Frau Nitikarn als auch ihre Familie und Freunde sollten verstehen, dass eine solche Entscheidung nicht in den Händen der Behörden liegt. Polizeioberst Boonlert Onklangm bestätigte, dass die Unterlagen in etwa einem Monat der Staatsanwaltschaft übergeben.


    Stirbt ein Kind durch einen Stromschlag, so wird der Hausbesitzer, besonders, wenn er ein Ausländer ist,
    in Haft genommen, und dort bleibt er, bis er die fälligen 10 Mio Baht gezahlt hat.

  9. #188
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Erst das hier:
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Um sachlicher darüber entscheiden zu können, ob in Thailand oder in Deutschland ...
    Dann dieses:
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Also .. wenn über Elektroscheiss und Elektroschrott zu diskutieren ist, müsstest es dir bei noch einigermaßen vorhandener "Übersicht" und nur etwas technischen Kenntnissen schnell klar werden, in welcher Gegend der wirklich große Scheisshaufen zu lokalisieren ist.. sowohl bei Elektro-Hardware ..als auch bei Elektro-Handwerkern.
    Kubo,
    ich habe seit ich 1978 meine Meisterprüfung abgelegt habe, mehr über Elektrik vergessen, als Du vermutlich jemals lernen kannst. Und eines kann ich Dir auch noch sagen, eben weil ich viel mit Thai Elektrikern zu tun habe. Ein Thai Elektriker ist mir allemal lieber als ein Klugscheixer, der in einem Forum vorgeben will, alles besser zu wissen.

  10. #189
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.280
    Ich hab von Elektrik nicht viel Ahnung, aber ein Blick auf die chaotisch an den Häuserfronten herumbaumelnden und verwuselten Kabel in Thailand dürfte doch genügen um eine gewisse Vorsicht gegenüber den Fähigkeiten thailändischer Elektriker walten zu lassen.


    Durchlauferhitzer mit blanken Drähten in Naßräumen unmittelbar neben der Dusche habe ich schon mehrere Male gesehen.

  11. #190
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Kubo,
    ich habe seit ich 1978 meine Meisterprüfung abgelegt habe, mehr über Elektrik vergessen, als Du vermutlich jemals lernen kannst. Und eines kann ich Dir auch noch sagen, eben weil ich viel mit Thai Elektrikern zu tun habe. Ein Thai Elektriker ist mir allemal lieber als ein Klugscheixer, der in einem Forum vorgeben will, alles besser zu wissen.
    Didi, es interessiert doch absolut niemanden, dass du vor Jahrzehnten angeblich irgendeine Meisterprüfung abgelegt hast und nun wie ein Sack Sülze damit anzugeben versuchst.

    Dieses völlig überflüssige Großmotzen dann auch noch garniert mit einem saudämlichen Versuch einer Personenkritik des ganz bescheiden im Forum seine Sachargumente vortragenden Elektrobastlers Kubos.. , bei dem du auf diese billige Art nicht den geringsten Eindruck hinterlassen kannst.

    Dass es dir seltsamem "Ur-Altmeister" absolut nicht gelungen ist, auch nur ein einziges der von mir in meinem Beitrag genannten Qualitätsunterschiede deutscher und thailändischer Elektro-Komponenten sachlich und somit auch glaubwürdig zu entkräften, zeigt nun doch auch sämtlichen Mitlesern dass du sach-argumentativ offensichtlich völlig hilfloser Großmeister schon weit über das intellektuelle Verfalldatum hinaus bist und dich deshalb nur noch mit persönlichen Angriffen auf den unliebsamen Überbringer der dir nicht passenden , aber von dir auch nicht zu widerlegenden Nachrichten zu wehren versuchst.

    Also vergiss es lieber ganz, anstatt als besonders schlechtes Motzer-Beispiel mit deinen unsachlichen Reaktionen unnötig ein schlechtes Licht auf die eigentlich doch ehrbare deutsche Elektrikerzunft zu werfen.

    PS: Wenn du nach eigenen Angaben schon sehr viel über Elektrik vergessen hast, besteht natürlich durchaus die Möglichkeit, dass bei dir bereits eine Alzheimer-Erkrankung vorliegt, welche meist mit steigender Merkbefreitheit einhergeht.

    Mach doch mal einen ganz einfachen Selbsttest , speziell geeignet für abgehalfterte Elektrofachleute:

    Lege einen Wackel-Stecker thailändischer Bauart in ungefähr 10 cm Abstand (damit du ihn nicht aus den Augen verlierst) neben einen aus Deutschland stammenden Schukostecker.

    Wenn du dann anchließend den Thaistecker als das technisch innovativere, solidere und bessere Produkt identifizierst, könnte es schon ziemlich schlecht um deine geistige Gesundheit stehen und du solltest den Test dann vorsichtshalber auch noch mal mit einem kritischen Vergleichen deutscher und thailändischer Lichtschalter und Steckdosen wiederholen..

    Wen du dann immer noch nicht merkst, was Sache ist, dann kann ich dir natürlich gern mildernde Umstände zubilligen und du darfst dich zukünftig auch ungestraft über meine Person abfällig äußern..

Seite 19 von 43 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.15, 10:40
  2. Waffenschein in Thailand (ich habe einen):
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 27.01.12, 07:09
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.05, 17:55
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 15:10
  5. Als Farang in Thailand leben ist schön, aber gibt es einen G
    Von thai norbert im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 11:33