Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 52 von 52

Stromanschluss - wer bezahlt?

Erstellt von guenny, 29.01.2006, 08:50 Uhr · 51 Antworten · 6.309 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von jeen

    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    291

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="529501
    Sehe ich das richtig, das das garnicht funktionieren kann, wenn eine induktive Last - ACTIV - sich im Stromkreis befindet? das sich die Zählerscheibe dann langsamer dreht?
    ...
    auf dem Aufkleber aussen steht was von 6500 Watt.
    ...
    War m.M. was zu geschrieben...von " den Strom sauberer machen "..dazu waren auch aus der Erinnerung raus, eine Art von ? Sinuskurven aufgezeichnet..
    Hallo Nokgeo,
    Du solltest mal in die von mir angegebenen Links reinschauen, besser kann ich es auch nicht erklären. Ich will es dennoch mal versuchen:

    Angenommen Du hast eine Glühbirne. Die wird durch den Wechselstrom aufgeheizt und glüht. Ob der Strom dabei in Fase zu der Spannung ist, interessiert die Glühbirne nicht. Der in deiner Box befindliche Kondensator verschiebt die Phase von Strom und Spannung zueinader, wodurch Blindleistungsanteil entsteht. Die üblichen Meßgeräte (Ferraris-Zähler) registrieren nur den um die Blindleistung reduzierten Wirkleistungsanteil. Das ist die Ursache für den von Dir erwarteten und vom Verkäufer angepiesenen Effekt.

    Die induktive Last des Kühlschranks hat die Phase des Stroms jedoch genau in die andere Richtung verschoben. D.h. der Zähler zeigt ohne Box weniger Leistung an, als die das Stromnetz belastende Gesamtleistung (da Blindleistung entsteht). Wenn der Kondensator in der Box genau auf die Leistung des Kühlschrankmotors abgestimmt wäre, hätte der Zähler also sogar mehr angezeit, da er die Fasenschiebung korrigieren würde.

    Ich gehe davon aus, daß die von Dir beschriebene Box dazu hergestellt wird, die Blindleistung eines 6,5kW-Motors zu kompensieren (bereinigen). 6,5kW sind mit Sicherheit mehr, als Dein Kühlschrank hat. Der Kondensator wird also groß genug sein, um die Phase von Spannung und Strom deutlich über den Punkt der Phasengleichheit hinwegzuschieben.

    Also: bei einem (relativ kleinen) Motor kann die Box nicht den von Dir erwarteten und vom Verkäufer angepriesenen Effekt erzeugen, da der Effekt auch Ohne Box schon besteht (wenn auch mit Fasenschiebung in anderer Richtung). Der vom Zähler gemessene Verbrauch von Glühbirnen oder Heizlüftern wird allerdings schon reduziert, falls Du nicht einen Zäheler hast, der auch Blindleistung registriert. Dieses ist zumindest in D in "normalen" Haushalten nicht der Fall.

    Aber Heizlüfter willst Du vermutlich nicht betreiben, oder?

    Möge mich ein Fachmann korrigieren, falls ich jetz totalen Blödsinn geschrieben habe.

    Jens

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Hast dir Mühe gegeben, mir was zu erklären. Ist etwas schwer zu verstehen..obwohl ich das mal in der Ausbildung hatte, da allerdings bei mir nix hängengeblieben ist. Werde mir deine Links in Ruhe anschauen. gruss und danke.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.03.12, 19:46
  2. Eco bezahlt, Business fliegen
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 07:33
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.06.05, 12:43