Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Stromanschluss - wer bezahlt?

Erstellt von guenny, 29.01.2006, 08:50 Uhr · 51 Antworten · 6.296 Aufrufe

  1. #31
    woody
    Avatar von woody

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    In unserer neuen Hütte sieht die Verteilung so aus:

    Von links nach rechts:

    Fi-Schalter 63 A
    Durchlauferhitzer1 20 A
    Durchlauferhitzer2 20 A
    Aircon3 20 A
    Aircon2 20 A
    Aircon1 20 A
    Wohnzimmer 16 A
    2 Schlafzimmer 16 A
    Küche 16 A



    Steckdosen mit Schutzleiter


    Lichtschalter unter Putz


    Achja noch die Kosten für die Erschliessung.

    Für Strom und Wasser Hausanschluss an den Versorger incl. Zähler 15.000 THB

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.953

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Zitat Zitat von woody",p="528029
    Fi-Schalter 63 A
    Für mich sieht das nicht nach FI aus.

  4. #33
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Hallo Woody, das schaut nach einem Hauptstromschalter aus. Aber ich habe schon FI Schalter in Thailand gesehen 30mA, 10mA allerdingst nicht zu bekommen.
    Aber ansonsten saubere Sache, beruhigt mich das es solche Dinge inzwischen gibt.

    Am abenteuerlichsten erscheinen mir bei meiner kleinen die Drosseln der Leuchstoffröhren auf dem Holzbrett und die langen Zuleitungen zu den Röhren (am Kopf kratz).

  5. #34
    Avatar von Overkillratz

    Registriert seit
    12.08.2003
    Beiträge
    243

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Doch - Woody hat recht. Es ist ein "Safe-T-Cut", so heißen die FI-Schalter in Thailand.

  6. #35
    Avatar von Overkillratz

    Registriert seit
    12.08.2003
    Beiträge
    243

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Muss mich korigieren!!
    Bei genauerem hinsehen ist mir aufgefallen das auf den normalen Sicherungen auch "Safe-T-Cut" steht.
    Da war meine bisherige Info wohl falsch.
    Wie werden die FI's in Thailand denn nun genannt. Ich glaube bald es ist am besten den Verteiler groß genug dimensionieren zu lassen und dann selber nachzurüsten. Da kann man dann auch die gute Qualität aus D-Land verwenden.

  7. #36
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    FI Sind in Thailand weitestgehend unbekannt und werden wenig benutzt. Grund: in der Monsunzeit machen sie sich bei extrem hoher Luftfeuchtigkeit (angeblich) gerne mal selbstständig... (schalten von alleine aus!) Die einzige Alternative wäre sie in einem Zimmer mit Klimaanlage unterzubringen... untr der Bedingung, dass das Problem im Schalter selbst entsteht, und nicht von der Luftfeuchtigkeit innerhalb einzener Steckdosen herstammt. Die genau Ursache übersteigt aber hier mein Fachwissen..

    Woodys Kasten sieht in etwa so aus wie unserer, und der ist bereits 4 Jahre alt. Auch schon ein paar Jährchen vorher gab's vernünftige Elektrik zu bezahlbaren Preisen in Thailand aber eben nur auf Wunsch. In den Hütten der Baan Nooks ist es immer noch vorsindflutlich. Man hängt eben auch nicht mehr dran als'n Fernseher oder 'n Kühlschrank und zieht nach Gebrauch eines Geräts stets den Stecker raus ...

    Heute war noch ein Handwerker bei uns, (nicht Elektriker) der hatte eine Verlängerung mitgebracht, die mindestens aus 5 Kabelsorten verschiedener Stärke und Farbe zusamengesetzt war. Einen Stecker hatte sie nicht, sondern die dickste Leitung war forne und die blanken Drähte wurden einfach in die Steckdose gesteckt... mir war's recht

  8. #37
    woody
    Avatar von woody

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Ein Safe-T-Cut ist sehr wohl ein Schutzschalter.

    http://www.safe-t-cut.com/en/Product/usa.html

    http://www.chiangmairealty.com/power.htm


  9. #38
    Avatar von Braeu

    Registriert seit
    13.11.2001
    Beiträge
    187

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Ich benutze seit mehreren Jahren deutsche FI Schutzschalter.
    Bei mir sind 2 FI (30mA) verbaut, je einer fuer innnen/aussen.
    Im Grossen und Ganzen habe ich keine Probleme von wegen Luftfeuchtigkeit bzw. Regen.

    Mit folgenden Aussnahmen:
    - Aussenleitungen, vom Dorfspezialisten installiert: Mangelhafte Isolation von Verbindungen

    - Unterputzleitungen die direkt im Putz verlegt sind. Die Isolierung scheint durch den Zement poroes zu werden, in Zeiten hoher Luftfeuchtigkeit schlagen die Kabel durch und der FI loest aus.

  10. #39
    Avatar von Walter58

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    138

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    Zitat Zitat von woody",p="528372
    Ein Safe-T-Cut ist sehr wohl ein Schutzschalter.
    Das heisst aber noch lange nicht, dass es ein Fehlerstromschutzschalter (Abk. FI) ist. Ein allgemeiner Schutzschalter schützt die Stromversorgung des Hauses bzw. einer Anlage vor Überströmen (z.T. auch vor Überspannungen), während ein FI den Menschen davor schützt, dass er als Strompfad "missbraucht" wird. Ein FI stellt fest, ob Strom aus dem normalen Pfad (Phase zu Nullleiter) "abgezweigt" wird. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn ein Teil des Stromes (der sog. Fehlstrom) via Mensch in die Erde abgeleitet wird. Sobald dieser eine bestimmte Grösse (üblich sind 10 mA und 30 mA) übersteigt, schaltet der FI die Stromversorgung aus.

    Üblicherweise sind FI-Schalter daran zu erkennen, dass sie neben dem Hauptschalter noch einen kleinen Druckknopf enthalten, mit dem die Funktion des FI geprüft werden kann. Das Drücken dieses Knopfes simuliert einen Fehlstrom, und sofern der FI korrekt funktioniert, schaltet er aus. Zudem steht bei einem FI üblicherweise auch, für welchen Fehlstrom er ausgelegt ist. Fehlen der Testknopf und/oder die Angabe des zulässigen Fehlstromes, würde ich davon ausgehen, dass es sich nicht um einen FI-Schalter handelt.

  11. #40
    Avatar von nakhon

    Registriert seit
    21.02.2004
    Beiträge
    289

    Re: Stromanschluss - wer bezahlt?

    woody

    Schön Deine Bilder, so schöne dreipolige Steckdosen habe ich auch eingebaut bekommen. Als ich auf die Idee kam,
    mir die Steckdose von innen anzukucken stellte ich fest, dass es sich um eine Schreckdose handelt. Erde nicht angeschlossen nicht einmal klassisch genullt.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.03.12, 19:46
  2. Eco bezahlt, Business fliegen
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 07:33
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.06.05, 12:43