Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

steinplatten

Erstellt von thai-rodax, 31.03.2009, 20:06 Uhr · 22 Antworten · 2.163 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: steinplatten

    Wenn 1 m2 Naturstein auf 260 Baht der m2 kommt,
    und rutschfeste Fliesen, die auf einem angelegten Betongrund, der mit Eisengeflächten stabilisiert ist,
    mit Arbeit und Material auf 300 Baht der m2 kommen,
    wäre meine Wahl auch die rutschfesten Fliesen,
    weil langlebiger, dank des besseren Haftungsgrundes und besser sauber zu halten.

    Damit wird dann auch Einfahrt und alles rundherum um das Haus gefliesst,
    um später, durchs einsprayen eines Giftgürtels,
    eine Barriere gegen Ungeziefer zu machen, die in Richtung des Hauses wandern wollen.

    Natursteinplatten sind da nicht geeignet.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: steinplatten

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="706857
    Die fehlende Rutschfestigkeit anderer Fliesen und z.B. Granitplatten kann man ja immer bewundern, wenn in den großen Supermärkten mal gerade wieder [s:3277e8a9f3]geputzt[/s:3277e8a9f3] geschwemmt wird.
    Je glatter die Oberfläche, desto "rutschiger" bei Regen oder Feuchtigkeit.
    Mit am Schlimmsten sind polierte Natursteinfliesen bei Nässe. Erhöhte Unfallgefahr!!!

    Und man darf nicht denken, dass Granitfleisen, gegen alles resistent sind. Man muss sie, wie schon erwähnt, regelmäßig imprägnieren. Und das ist zumindest in D mit den GUTEN Produkten auch recht teuer.
    Empfehlen würde ich Feinsteinzeugfliesen, die, ohne Glasur, durchgefärbt sind. Da gibt es eine große Auswahl, die Natursteinfliesen ähnlich kommen.
    Der große Vorteil ist, dass Feinsteinzeugfliesen kein, oder kaum, Wasser aufnehmen. Und wenn eine Macke drin ist stört sie nicht weiter, da die Platte durch und durch gleiches Material ist.
    Würde ich auch im Bad, dem Naturstein bevorzugen.

    Wenn ein Naturstein einen hohen Kalkanteil hat, wie z.B. Marmor, ist er fürs Bad und auch draußen rel. ungeeignet.
    Säure greift die Fliesen an! z.B. Urin, saurer Regen, Cola etc... Die Fliesen werdenmatt und unansehnlich. In vielen Hotels zu bewundern! ;-D

  4. #13
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: steinplatten

    Zitat Zitat von DisainaM",p="706859
    ...und rutschfeste Fliesen, die auf einem angelegten Betongrund, der mit Eisengeflächten stabilisiert ist ...

    Damit wird dann auch Einfahrt und alles rundherum um das Haus gefliesst, um später, durchs einsprayen eines Giftgürtels, eine Barriere gegen Ungeziefer zu machen, die in Richtung des Hauses wandern wollen.
    Nur kurz zum Unterpunkt: Einfahrt.
    Kommt natürlich ganz darauf an, was später über diese Einfahrt rollen soll. Wir hatten uns damals entschieden, die Einfahrt in Stahlbeton gießen zu lassen. Vorher den Boden planiert, dann Stahlgeflecht, dann ca. 20cm Fertigbeton - mehrere (5-6) CPAC-Mischfahrzeuge. Vorher besondere Absprache wg. Qualitätskontrolle: Wir wollten ganz sicher sein, dass im Fertigbeton keine Lehmreste waren - eines der Qualitätsminderungen, die häufig bei billigeren Produkten auftreten.

    Nun stellen wir auch noch heute fest, dass die Verdichtung des Bodens in den Bereichen des Grundstücks, wo nicht gebaut wurde - heutiger Nutzgarten - eigentlich noch immer nicht abgeschlossen ist. Gut, es wurde dort später nie gewalzt oder gerüttelt. Aber die Löcher, die für die Säulenfüße der Umgebungsmauer und für die Querverstrebungen gegraben wurden, sacken doch noch immer etwas ab. So haben wir im letzten Herbst noch 7 Si-Lor Mutterboden nachkommen lassen. Und wir werden vielleicht noch 5 im nächsten Herbst ordern.

    Einer der Si-Lors hat ein wenig zu viel ausgehohlt und ist über eine Ecke der rutschfesten Fliesen auf Stahlbeton-Untergrund gefahren. Leider gab es einen Knacks. Schnell repariert aber dennoch als kleiner Merkpunkt: Es kommen auch noch nach Jahren ziemlich schwere Laster auf das Grundstück. Die stabile Stahlbeton-Fläche ohne Fliesen möchte ich heute nicht mehr missen.

    Und natürlich ist sie ein integraler Bestandteil der Barriere gegen Ungeziefer (mit Ausnahme der berühmt-berüchtigten Steinlaus).

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: steinplatten

    auch muss der ........tank hin und wieder geleert werden,
    weshalb die Einfahrt zum Haus ja immer mit LKW Gewichten rechnen muss.

  6. #15
    Avatar von reinhh

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    191

    Re: steinplatten

    Zitat Zitat von thai-rodax",p="706721
    hallo zusammen.
    ich suche steinplatten für die terrasse.
    bitte wenn geht mit foto,und preise.
    DANKE

    also, Deine Art hier ist doch wohl unverschaemt.
    Nur weil Du zu faul bist zum Baumarkt zu fahren,sollen wir fuer Dich Fotos machen und noch die Preise erfragen.

    Wir koennen dir die Dinger auch noch KOSTENLOS anliefern und KOSTENLOS verlegen.

    Waerst Du damit wohl evtl.einverstanden?????????????

    Also, Dinge gibt s !!!!!!!!!!!!!!!!!
    reinhh

  7. #16
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: steinplatten

    Zitat Zitat von reinhh",p="706995
    Wir koennen dir die Dinger auch noch KOSTENLOS anliefern und KOSTENLOS verlegen.

    Waerst Du damit wohl evtl.einverstanden?????????????
    Also, ich wäre es.... ;-D

  8. #17
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: steinplatten

    Ich komme auch noch einmal auf das von DisainaM eingebrachte Unterthema: "Barriere gegen Ungeziefer" zurück.

    Zunächst geht es jedoch darum, klarzustellen, dass es in Thailand-Foren so einige Merkwürdigkeiten gibt. Die haben Ähnlichkeiten mit der sog. Seinsgebundenheit des Denkens, einem soziologischen Klassiker.

    Hier nur weniger etwas mit dem Denken zu tun, als mit dem Ungeziefer, das in Thailand üblicherweise erwartet werden kann.
    Leute, die möglichst alte Holzhäuser auf Nut und Fug zusammensetzen wollen, kennen eigentlich kaum größere Mengen an Ungeziefer. Oder besser: Sie übersehen sie, weil sie sie nicht wahrhaben wollen. Weil sie nicht sehen wollen, dass selbst die Thais von diesen nicht fugen-dichten Häusern schon längst ab sind. U.a. wegen des Gewimmels kleiner Tiere.

    Der andere Pol sind die Leute, die die Absicht haben, mit relativ viel Stein zu bauen und/oder fugenlos zu bauen (moderne Holzhäuser mit zumeist auch noch zusätzlichen unterirdischen Insekten-Abwehrmaßnahmen). Bei denen wächst nicht nur die Flora wie verrückt, sondern halt auch die Fauna. Und die vollkommene Entwicklung eines neuen Insekts kann innert eines Tages komplett beobachtet werden. Da kommt Nachwuchs auf.

    Ehrlich gesagt: Auch ich bin über die Menge an Ungeziefer, die sich dem Haus (mit oder ohne Unterwanderungsstiefel) nähert, überrascht worden. Früher hatten wir immer im Hotel gewohnt und da gehört die Beseitigung des Ungeziefers zum Standardprogramm. Als wir in das neue Haus eingezogen sind, da hat mich halt der Hammer getroffen. Wir haben 11 größere Fenster - mit gefärbten Glasscheiben und eingebauten Fliegengitter. Dieses Fliegengitter ist immer zu, auch wenn nachts die Fensterschreiben geöffnet werden. Und jede Woche sind die Auffangbecken dieser maleng-Gitter voller mehr oder weniger toter Tiere (Tierchen). Sie werden beim Fensterputzen entsorgt wie die verstorbenen Insekten auf der Frontscheibe eines Autos. Nur das es viel mehr sind. Und dies ist nur das Segment der Tierchen, die auf Flügeln daherkommen und gegen das Gitter prallen.

    Das andere große Segment - Ungeziefer auf dem Landwege - kann ich weniger gut beschreiben, weil es seit Einzug ins Haus systematisch unterdrückt wird.

    Ich kann mich da wenig einbringen und kenne auch die chemischen Substanzen nicht, die meine Frau 1x im Jahr kauft. Wir haben in Udon in der Nähe eines zentralen Marktes alles an Giften, woran sich die Ungeziefergalle delektiert.

    Das wird zumeist zusammen gekauft mit Obstbaum-spezifischen Schädlingsbekämpfungsmitteln, die meine Frau einmal im Jahr zu bestimmten Zeiten appliziert - mit Mund- und Augenschutz.

    Das alles wundert mich schon längst nicht mehr. Die gleichen Wachstumsgeschwindigkeiten, die wir gut und schön finden - bei Blumen und Bäumen - die gelten halt auch sonst in der belebten Natur. In den Subtropen!

    Deshalb ist man in der Tat gut beraten, wie DisainaM schon formuliert hat, an eine Barriere gegen Ungeziefer zu denken, die in Richtung des Hauses wandern wollen. Die kommen auch nicht alle aus der tiefen Erde. :-)

  9. #18
    Avatar von thai-rodax

    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    733

    Re: steinplatten

    hallo reinhh.
    nicht böse sein.
    aber ich sitze hier in wien,und bin im mai nur 3 wochen in LOS.
    ich wollte hier nur erfahrungswerte,und anregungen sammeln.
    da meine zeit in LOS begrenzt ist,wollte ich nur zeit sparen.
    hättest ja nicht antworten müssen.

  10. #19
    Avatar von thai-rodax

    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    733

    Re: steinplatten

    an alle anderen danke.
    gibt es so etwas wie waschbeton-platten?
    mfg.aus wien

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: steinplatten

    nach Befriedigung des Fredstarters noch eine Frage zu dem Ungeziefer, welches das Haus angreift,

    mir war aufgefallen dass beim Verfliesen des Badezimmerrs überhaupt nicht mit Silikonfugen an den Rändern gearbeitet wird.

    Kann es sein, dass für bestimmtes th- Kleingetier diese Silikonabschlüsse als besonders lecker gelten ?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte