Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 94

Steckdosen- und Türknopf Montage

Erstellt von sika, 25.11.2012, 11:37 Uhr · 93 Antworten · 6.902 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von sika

    Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    21
    Ich muss das erst nochmal vor Ort checken. Es sind zwar Dosen mit Schutzleiter vorhanden, aber wo die enden - keine Ahnung. Für mich war erstmal wichtig, das ich die Steckdosen nach Ankunft gleich inspizieren kann (weiss ja jetzt wie sie aufgehen;- Ich möchte auf keinen Fall irgendwie mit Kriechströmen Bekanntschaft machen. Es grault mich sowieso vor dem was da auf mich zukommt. Übrigens bekommt man im Baumarkt evtl auch Einzelteile vom WC Spülkasten? - der soll auch kaputt sein. Glaube ich aber nicht - wird wohl nur ausgehangen sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von sika Beitrag anzeigen
    . Übrigens bekommt man im Baumarkt evtl auch Einzelteile vom WC Spülkasten? - der soll auch kaputt sein. Glaube ich aber nicht - wird wohl nur ausgehangen sein.
    Sollte es geben , im homepro oder homeworks .

  4. #13
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Gibt es, im kompletten Satz und auch Einzelteile. Hab letztens einen im Homepro gekauft.

  5. #14
    Avatar von sika

    Registriert seit
    12.07.2012
    Beiträge
    21
    Ok, danke nochmal

  6. #15
    Avatar von andrusch

    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    441
    Frage an die Profis;
    Wenn ich meine Elektrogeräte leicht berühre, spüre ich eine leichtes kribbeln. Hat das was mit Erdung zu tun? Kann ich da etwas dagegen tun? Desweiteren habe ich mir in D einen Halogenofen gekauft (ich weiß, nun gibts die auch hier) hat tadellos funktioniert. Doch hier hat er nicht die volle Leistung und nichts ist mit braten.
    Kann das auch am Strom liegen oder ist das Gerät hin?
    Sorry, aber Elektro ist nichtso mein Ding und wenns so ist sollte man alleine die Finger davon lassen.
    Danke

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.835
    Zitat Zitat von andrusch Beitrag anzeigen
    Frage an die Profis;
    Wenn ich meine Elektrogeräte leicht berühre, spüre ich eine leichtes kribbeln. Hat das was mit Erdung zu tun? Kann ich da etwas dagegen tun? Desweiteren habe ich mir in D einen Halogenofen gekauft (ich weiß, nun gibts die auch hier) hat tadellos funktioniert. Doch hier hat er nicht die volle Leistung und nichts ist mit braten.
    Kann das auch am Strom liegen oder ist das Gerät hin?
    Sorry, aber Elektro ist nichtso mein Ding und wenns so ist sollte man alleine die Finger davon lassen.
    Danke
    wenn Du einen Phasenprüfer hast, steck ihn in beide Steckdosenöffnungen, und teste erst mal oberflächlich,
    ob Du ne saubere Phase und einen sauberen Nulleiter hast.

    Gute Geräte sollten eigentlich so abgeschirmt sein, dass der Strom der Phase ausschliesslich über den Nulleiter abfliesst.

    In Deutschland haben wir ja noch als dritte Ader die Erdung, die genau das Risiko reduzieren soll.

    Wenn Du einen Durchlauferhitzer in der Dusche hast, schalt den besser ab,
    solange Du nicht ausschliessen kannst, dass bei Dir der Nulleiter wegen Kabeldefekt eine Überleitung zur Phase hat.

    Beim Halogenofen mach Dich sachkundig, ob er normalerweise Starkstrom braucht,
    oder mit normalem Strom arbeiten sollte.
    Ist letzteres der Fall, und Du kriegst nicht die normale Stromleistung aus der Steckdose,
    könnte dies auf einen Defekt hindeuten.
    Oft sind die Sicherungen zu stark dimensioniert, und lösen nicht aus,
    während normalerweise schon längst Kurzschluss sein müsste.

    Auch kann Dein Halogenofen der Schadensverursacher sein,
    wenn zu dünne Kabel an den Küchenanschluss gelegt wurden,
    beim Bratversuch wurden die Stromkabel mächtig heiss,
    und an einer typischen Thaiverbindungsstelle,
    wo in Deutschland Lüsterklemmen sind,
    waren in Thailand zusammengedrehte Kabel mit Isolierband verbunden.
    Werden die Kabel heiss, schmilzt das Isoband weg, und Phase und Nulleiter bekommen Kontakt.

  8. #17
    Avatar von andrusch

    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    441
    ok, werd ich mal überprüfen.
    Vielen Dank für die ausfühliche Darstellungsweise.

  9. #18
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Wenn Du beim berühren der Geräte ein kribbeln spürst, ist die Erdung der Geräte nicht in Ordnung. Entweder ist die Erdungklemme am Gerätestecker nicht sauber mit der Steckdose verbunden oder die Steckdose selbst hat keine angeschlossene Erdung.

    Häufiger Fehler sind auch die Mehrfachsteckdosen. Die haben häufig intern keine durchverbundene Erdung, auch wenn der Stecker die 3 Anschlußpins hat.

    Wenn Dein mitgebrachter Ofen nicht die volle Leistung hat, kann das viele Ursachen haben. Um sicher zu gehen, dass Du nichts abfackelst, würde ich den Ofen erstmal an dieser Steckdose nicht mehr betreiben.

    Bei einem zu gering ausgelegten Kabelquerschnitt der Zuleitung zur Steckdose von Hausanschlußkasten können sich die Leitungen erhitzen und schlimmstenfalls schmoren. Es kann aber auch, wie von Disaina schon erwähnt, an einer mangelhaften Verbindung in einem Klemmkasten/Klemmdose liegen. Auch bei dieser Variante kann es anfangen zu schmoren.

    Würde Dir raten, den Ofen mal an einer anderen Dose, möglichst nah am Hausanschlußkasten auszuprobieren, um zu sehen, ob dort die volle Leistung erreicht wird.

    Die von Disaina erwähnte Unterscheidung zwischen Starkstrom und "normalen" Strom bezieht sich normalerweise auf einen einphasigen Anschluß (normale Steckdose im Haushalt) oder Drehstromanschluß (oft als Starkstrom bezeichnet) mit drei phasigem Stecker (vier- oder fünfpoliger Stecker in rot oder blau).

    Im Haushalt mit einphasigem Anschluß auf die Steckdosen gibt es normalerweise keine Unterscheidungen, lediglich die Absicherung im Hausanschluß kann unterschiedlich sein, von 8A über 10A bis zu 16A. Wenn Du Deinen Ofen mit hoher Leistung an eine Steckdose mit geringerer Absicherung anschließt, fliegt lediglich die Sicherung raus.

    Wie alt ist denn das Haus ? Bei neueren Installationen sollten eigentlich die Thai-Verbindungen mit zusammengedrillten Leitungen und Isolierband nicht mehr vorkommen. Aber gepfuscht wird immer und gern in Thaland.

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.835
    Zitat Zitat von pegasus Beitrag anzeigen

    Wie alt ist denn das Haus ? Bei neueren Installationen sollten eigentlich die Thai-Verbindungen mit zusammengedrillten Leitungen und Isolierband nicht mehr vorkommen. Aber gepfuscht wird immer und gern in Thaland.
    Wird heute auch noch gemacht,
    ein Grund, die im Verkauf befindlichen Lüsterklemmen taugen nix,
    einmal zu fest zugedreht, und der Metalinnenmantel ist gebrochen.

    Als noch ärgerlicher aber empfinde ich es, wenn zusammengedrehte Leitungen in einem gelben Kunstoffrohr, unter Beton liegen.
    Den Ärger kann man sich vorstellen.

    Bei mir war der Fehler passiert, dass an dem Stromkreis, der für die Brunnenpumpe zuständig ist,
    noch weitere Stromkreise mit dünnem Leitungsdurchschnitt verbunden waren.
    Als der Schwimmer (und Pumpenabschalter) kaputt ging, und die Pumpe über Stunden, bz. Tage (wegen Abwesendheit) durchlief,
    wurde das Leitungsnetz so heiss, bis überall die Isolierungen durch waren.

    Wer also Gartenbewässerung mit Timer hat,
    und wegfährt,
    sollte sicher sein, dass sein Schwimmer-Schalter im Wassertank in top Kondition ist.

  11. #20
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Die Klemmen gibt es aber auch in unterschiedlicher Qualität. Gibt auch ganz brauchbare Dosenklemmen, die nicht nach dem ersten anziehen kaputt gehen.

    Aber ich denke, dass der Leitungsquerschnitt hier eher das Problem ist. Da versuchen manche Elektriker ein paar Baht extra zu verdienen und bauen einfach zu "kleine" Leitungen ein. Als Auftraggeber kriegt man das entweder nicht mit oder sieht es nicht gleich, weil nicht auf den ersten Blick erkennbar. Man kann ja auch nicht den ganzen Tag danebenstehen und gucken, was die Jungs so treiben.

    Die zusammengedrillten Leitungen im Leerrohr sind natürlich echt ein Problem. Das kann immer passieren, wie schon gesagt steht man ja nicht immer dahinter. Das Gute ist nur, dass der große Teil der Leitungen meist relativ leicht zugänglich ist, da einfach lose auf den abgehängten Decken verlegt wird. Einfach die Decke aufgesägt, Leitung erneuert und anschließend wieder sauber mit einem Stück Gipskarton und Spachtel verschlossen. Das Stück von der Deck zur Steckdose geht natürlich nicht so einfach....

    Und wenn die Installation richtig gemacht ist, sollte eigentlich gar keine Leitungen heiß werden, sondern die Sicherung rausfliegen.

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Firma zur Montage IP camera in Udon Thani
    Von LL_Mike im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.11, 01:44