Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 112

Staub/Dreck-Gestank-Laerm in Asien

Erstellt von Otto-Nongkhai, 26.12.2014, 04:09 Uhr · 111 Antworten · 8.073 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.601
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Dem kann man nur zustimmen. In DE ist es oft auch nicht anders (siehe @alder). Ich komme aus einer kleinen Touristenstadt. Wenn unsere niederländischen "Gäste" in der Saison fast allabendlich ein Fass aufmachen, dann muss ich damit auch seit Jahrzehnten leben. Und solange wir nicht auf Wunsch der Grünen zwangsweise per Gesetz zu Vegetariern gemacht werden, müssen wir auch den "Duft" des Schweinehalters im nächsten Dorf akzeptieren.
    Aha. Du meinst also, wir sollten aktzeptieren, dass ein Grossgastronom in unserer Nähe einen Laden aufmacht und sich auf Kosten unserer Nerven die Taschen vollmacht.

    Und die Schuld daran sollten wir besser bei uns suchen.

    Ich muss wirklich nicht alles verstehen, was hier so mancher von sich gibt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Hurra........da habe ich aber "Glück" gehabt mit meinem Wohnort in Bezug auf Lärm+Gestank, nur noch Dreck welcher jedoch in einiger Entfernung unseres Hauses im Grünen beginnt................... Ja ich "fürchte" schon den 31.12./o1.o1. denn dann liegt wirklich unheimlich viel Müll herum, beginnend den kompletten Strand plus Strasse bis weit ins Umfeld hinaus..............aber das ist nichts, wenn Songkran 3 Tage lang hier ist, so staune ich jedesmal, wieviel Plastikflaschen, Coladosen, Klamotten,Schuhe und sonstiger Müll in der Natur "entsorgt" wird innerhalb von 3 Tagen??? Da sind die Besucher am Wochenende noch harmlos dagegen..............
    Aber eines muß ich der anschließenden "Putztruppe", ja auch sowas gibt es dann hier, zu gute halten, sie fegen und reinigen gründlich !!
    Auch die blauen Mülltonnen werden regelmäßig entleert, nur wohin wird der Müll gebracht, bis dato konnte ich dies leider nicht in Erfahrung bringen, auch meine Frau, die "Hinz+Kunz" hier kennt, kann dies nicht beantworten...........
    Dabei gibt es ein kleines Phänomen, alle 100m steht so eine blaue Tonne, nur sie ist nie ganz voll, also wo bleibt dann der Hausmüll eigentlich, normalerweise müßte so eine Tonne "übervoll" sein???
    Wir sind nur 2 Pers. und haben pro Tag ca. eine "Alditüte" voll hausmüll, aber was machen die anderen Großfamilien damit????
    Tja..........TH mit seinen Bewohnern werden immer ein kleines Rätsel bleiben, für uns Farangs!?confused:

  4. #13
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Wie geschrieben,gegen Schmutz kann ich mich wehren,also selbst ist der Mann,aber gegen aetzende Holzkohleoefen und Dauerberiselung von monotoner Musik die dann auch noch vibriert,nein Danke.

    In Deutschland kommt das nicht vor,bzw wuerde die Polizei eingreifen,denn in Deutschland geht die Freiheit des Einzelnen nur soweit,solange er keinen anderen belaestigt.
    Fuer Asien gilt das nicht!

    Bleibt mir nur,wie immer viel auf Reisen zu gehen und auf Eigentum verzichten,bzw bin ja nach 6 Monaten Asien bald wieder im kalten Deutschland.

    Otto

    PS.Uebrigends im Isaan und Laos ist das von mir beschriebene im Eingangsthread am staerksten und dort herscht auch die groesste Ruecksichtslosigkeit.

    Einigen Klugscheissern hier im Thread wuensche ich,dass sie so nette Nachbarn bekommen,wie ich sie z.Z.in Laos habe!!!

  5. #14
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.511
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen


    In Laos kommt noch erschwerend hinzu,wenn ich mich beschwere kommt die Polizei ,denn im Komunismus darf man als Auslaender nicht im Privathaus uebernachten.
    und warum lebst du dort?
    man muss doch absoluter Masochist sein ,wenn man in einer solch Drecksgegend wohnt und dort noch Geld investiert.
    und dann noch glaubt ,jemand beneidet einem.

  6. #15
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.444
    Wir haben hier in unserem Vorort von Dresden in ein paar 100 Meter Entfernung einen Bauernhof mit Schweinezucht,wenn der Wind ungünstig steht riecht es auch ziemlich 'ländlich'. Kann also auch in Deutschland passieren, Gartenabfälle werden aber nur einmal im Jahr verbrannt: Ende April zur Walpurgisnacht.

    Das mit dem Lärm und Gestank habe ich auch mitbekommen. Die Lösung ist "Wohnen im Ghetto". Also in so einem Moo Baan wo viele andere Farang wohnen bzw. Thais der gehobenen Mittelschicht welche tagsüber arbeiten und abends wenig Lärm machen.
    Das sehe ich auch so, die Lage und die Umgebung einer Immobilie ist in Thailand wohl noch wichtiger als in Deutschland.

  7. #16
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.601
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    PS.Uebrigends im Isaan und Laos ist das von mir beschriebene im Eingangsthread am staerksten und dort herscht auch die groesste Ruecksichtslosigkeit.
    Ja aber Otto, das weiss man doch. In diesen Gegenden besteht immer die Möglichkeit, dass man viel Geld in ein Haus investiert und 3 Monate später gegenüber eine Karaokebar oder Müllverbrennungsanlage eröffnet.

    Ich verstehe deinen Unmut, deine Investitionen dagegen nicht.

  8. #17
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Aha. Du meinst also, wir sollten aktzeptieren, dass ein Grossgastronom in unserer Nähe einen Laden aufmacht und sich auf Kosten unserer Nerven die Taschen vollmacht.
    Was willst Du denn? Wenn Du Dich dagegen (nur die strafrechtlich relevanten Auswirkungen - denn eine Genehmigung wird er ja wohl haben) wehren kannst, ist doch in Ordnung oder wer könnte Dich daran hindern, Gleiches zu tun?
    Wenn aber eine ganze Kommune von diesem Geschäft (angeblich) abhängt, die Tourismusfraktion im Rathaus die Mehrheit stellt, dann hast Du eben Pech gehabt.
    Deswegen genießen wir im Winterhalbjahr die Ruhe im Isaan, feiern die Feste mit und können auch mit dem bisschen Lehmstaub ganz gut leben.

  9. #18
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen

    In Deutschland kommt das nicht vor,bzw wuerde die Polizei eingreifen,denn in Deutschland geht die Freiheit des Einzelnen nur soweit,solange er keinen anderen belaestigt.
    Fuer Asien gilt das nicht!

    Bleibt mir nur,wie immer viel auf Reisen zu gehen und auf Eigentum verzichten,bzw bin ja nach 6 Monaten Asien bald wieder im kalten Deutschland.

    Otto

    PS.Uebrigends im Isaan und Laos ist das von mir beschriebene im Eingangsthread am staerksten und dort herscht auch die groesste Ruecksichtslosigkeit.

    Einigen Klugscheissern hier im Thread wuensche ich,dass sie so nette Nachbarn bekommen,wie ich sie z.Z.in Laos habe!!!
    genau, ab nach Deutschland.

    Lebe seit über ~25 Jahren durchgehend am Meer in Thailand und am Nachbargrundstück hielten sie monatelang äusserst vitale Kampfhähne unter Körben, die jede Nacht durchkrähten, schmorrten ganztägig Kokosnüsse um das ÖL zu gewinnen mit irren Rauchschwaden, packten und verluden riesige Boxen mit frischem Seafood an ultralauten Kettenseilzügen mitten in der Nacht, tote Tiere, u.a. Rochen, Hunde lagen herum und verwesten, alles schon lange her. Dann stellten sie eine Villa hin, dann zog ein ganzer Zoo ein, der Kakadu ist noch da und der ist in der ganzen Gegend zu vernehmen, seine Akustik: der missing Link zw. Brüllaffe und dem Nazgüldrachen.....

    So be it. Habe einen großen Grund, kann ausweichen, kann es nicht erkennen, geht unter in der Fülle der restlichen Geräusche in der Natur, ist mir egal. Drehe meine Anlage mit Super JBL Boxen auf, man könnte meinen, das Dach schiesst jeden Moment in den Sternenhimmel, nicht aus Rache, sondern weil mir das ab und an Spaß macht. Niemand kümmert das im geringsten...und mich kümmern die Nachbarn nicht, bin froh daß es exakt so ist, wir haben ein lockeres, sehr gutes Verhältnis miteinander.

  10. #19
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.601
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Was willst Du denn? Wenn Du Dich dagegen (nur die strafrechtlich relevanten Auswirkungen - denn eine Genehmigung wird er ja wohl haben) wehren kannst, ist doch in Ordnung oder wer könnte Dich daran hindern, Gleiches zu tun?
    Wenn aber eine ganze Kommune von diesem Geschäft (angeblich) abhängt, die Tourismusfraktion im Rathaus die Mehrheit stellt, dann hast Du eben Pech gehabt.
    Deswegen genießen wir im Winterhalbjahr die Ruhe im Isaan, feiern die Feste mit und können auch mit dem bisschen Lehmstaub ganz gut leben.
    Es gibt keine Genehmigung dafür Anwohner regelmässig bis in die Nacht zu beschallen. Solche Läden dürfen das nur machen, wenn entweder durch die Lage oder bauliche Massnahmen keine Anwohner belästigt werden.

    Ich wohne auch nicht in einem Touristenort - oder auf St. Pauli. Da könnte ich mich nicht über nächtliches Gröhlen von Besoffenen beschweren.

    Ich habe vor 15 Jahren nicht wenig dafür bezahlt in einer ruhigen Gegend zu wohnen, wo ich Abends auf der Terasse in Ruhe meinen Schoppen trinken kann.

    Was glaubst du wie ätzend das ist, wenn man durch den ständig wummernden Bass weder schlafen noch sich auf sonst irgendwas konzentrieren kann.

    Alles nur weil ein Grosskotz meint, bei seinen Scheiss "Ballermann-Partys" mehr aufzudrehen als erlaubt ist.

    Was ist da schwer dran zu verstehen, dass wir das unterbunden haben?

  11. #20
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    genau, ab nach Deutschland.

    Lebe seit über ~25 Jahren durchgehend am Meer in Thailand und am Nachbargrundstück hielten sie monatelang äusserst vitale Kampfhähne unter Körben, die jede Nacht durchkrähten, schmorrten ganztägig Kokosnüsse um das ÖL zu gewinnen mit irren Rauchschwaden, packten und verluden riesige Boxen mit frischem Seafood an ultralauten Seilzügen mitten in der Nacht, stellten eine Villa hin, dann zog ein ganzer Zoo ein, der Kakadu ist noch da und der ist in der ganzen Gegend zu vernehmen, seine Akustik: der missing Link zw. Brüllaffe und dem Nazgüldrachen.....

    So be it. Habe einen großen Grund, kann ausweichen, kann es nicht erkennen, geht unter in der Fülle der restlichen Geräusche in der Natur, ist mir egal. Drehe meine Anlage mit Super JBL Boxen auf, man könnte meinen, das Dach schiesst jeden Moment in den Sternenhimmel, nicht aus Rache, sondern weil mir das ab und an Spaß macht. Niemand kümmert das im geringsten...
    Das ist wieder ein echter @benni

    Ich will dich und deine Lebensart nicht angreifen, aber es gibt auch andere Menschen in Asien, Menschen die Morgens frisch und ausgeruht an ihrem Arbeitsplatz erscheinen MÜSSEN. Denk mal an Piloten, Ärzte, Manager, Handwerker welche auf einen ausreichenden Schlaf angewiesen sind und die schon Probleme mit der BUMM BUMM Musik und dem Hahnengeschrei haben können.

    Nicht jeder lebt dein Leben @benni!

Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rekordverluste Hollywoods durch Film-Raubkopien in Asien
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.01.03, 15:01
  2. Zerstörte Kindheit: UNICEF kämpft in Asien
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.02, 15:18
  3. Arbeitsrechtsverletzungen in Asien.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.02, 08:46
  4. Das Potter Projekt in Asien
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 08:00
  5. ICQ-Liste von Expats in Asien
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.01, 20:46