Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Status-Verlust mit phu-ying-bar

Erstellt von x-pat, 13.11.2003, 05:02 Uhr · 47 Antworten · 3.542 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    @ DisM,
    keine Nebelbombe. Problem lag in ...weiss der Kuckuck.

    @ Woddy,
    denke, ich hatte das schon ok geschrieben. gruss.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    @DisM,

    <<Du meinst doch wohl hier jetzt - Deine innere Stimme
    woher sie kommt ? Wohl ein eigenes Topic. <<

    .............meine innere Stimme ??

    ...."Stimmen " sind doch ueberall und gegenwawertig. Schrieb doch...Sprech und Schreibblasen.
    Nicht mein Problem. gruss.

  4. #23
    woody
    Avatar von woody

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    Nogkeo

    ich nehme an DisainaM meint [highlight=yellow:8109b1863f]die[/highlight:8109b1863f] innere Stimme - the inner light -

  5. #24
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    @ x-pat
    Du bestätigtst die Rückmeldungen die ich aus meiner Schwiegerfamilie zu diesem Thema aufgesammelt. Andere werden eventuell andere Rückmeldungen haben. Überdies findet sich diese soziale Einordnung auch im Spiegel der Presse in Thailand wieder. Ich hatte letztens ein paar Artikel dazu überstezt. Dir ist wohl klar, daß dies ein brisantes Thema ist, weswegen Dir jetzt ein scharfer Wind entgegen bläst.
    Jinjok

  6. #25
    darkrider
    Avatar von darkrider

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    Kann mir Neuling mal bitte einer sagen, was eine "Puh ying bar"
    eigentlich ist bzw. bedeutet ?

    Im übrigen bin ich auch der Meinung, daß eine Frau durchaus durch die
    Begleitung eines Mannes "geadelt" werden kann...
    Ich bin zufällig nicht viel älter (36) als meine -durchaus gutaussehende (29) Freundin, und sie kann sich mit mir (!) auch in Deutschland sehen lassen. Es interessiert mich einen Dreck, was sie vorher gemacht hat, Hauptsache sie ist ehrlich zu mir und gesund (!!!)
    Und es interessiert mich einen Dreck, was meine Mitmenschen-seien es nun Thais oder Deutsche- über unsere Verbindung denken.
    So-genug des Eigenlobes. :-)
    darkrider

  7. #26
    darkrider
    Avatar von darkrider

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    Nachtrag:
    Ich hatte mal eine 8-jährige Beziehung mit einer Deutschen, welche 13 Jahre älter als ich war.Diese Frau war nicht unter meinem "Niveau"-sowohl äußerlich als auch vom Intellekt oder ihrer Ausstrahlung.
    Was meint Ihr -wie man da in Deutschland (unserem ach so liberalen Heimatland) angeglotzt wird !
    Das macht einen wahrlich hart.
    darkrider

  8. #27
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    na, dann will ich mal schnell meine geliebte Frau
    loben:
    SIE adelt mich.
    ---
    Damit sich hier niemand im Kreis drehen muss, gelle!

  9. #28
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    @x-pat,

    den Botschaftsteil und auch deine anderen Ausführungen kann ich persönlich bestätigen. Ebenfalls die "veröffentlichte" Meinung in Thailand heutzutage.

    Möchte aber sagen, dass ja gerade im Umgang mit dieser beschriebenen Situation die Herausforderung liegt. Und das gerade diese Situation den Zulauf zu den mittlerweile unzähligen Thai-Foren erklärt.

    Da liegt einfach Zunder drin. Ist halt immer die Frage, wie ich selber damit umgehe. Und davon hat's ja viele Beispiele in diesem thread und anderswo.

    Keine Wertung!

  10. #29
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    Erstmal danke für die vielen ernstgemeinten Beiträge zum Thema – habe sie gerade erst gelesen. Es war mir schon klar das mein eingehendes Statement ein wenig Wind aufwirbeln wird, da das Thema viele persönlich berührt. Ich bin schliesslich auch selbst mit einer Thai verheiratet und habe hier und da Erfahrungen mit Vorurteilen gemacht. Im Vergleich mit Deutschland ist die Thai Gesellschaft nun mal viel empfindlicher für die Frage des persönlichen Status, bzw. die soziale Herkunft und Stand. Die Hofsteder Studie (die ich zum Thema "Management" vielleicht noch mal erwähnen möchte) bezeichnet diese Dimension als "power distance", also der wahrgenommene Abstand zwischen Individuen in Rang, Einkommen, Einfluss, usw. Diese power distance ist in Asien -und ganz besonders in Thailand- viel grösser als in Europa. In Deutschland ist es z.B. ohne weiteres möglich das der Chef mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt und mit den Arbeitern ein Bier trinken geht und sie kollegial wie Gleichgestellte behandelt. In Thailand ist das dagegen undenkbar. Der Chef würde sein Gesicht verlieren. Da eine Bar Lady in Thailand gesellschaftlich noch unter dem Arbeiter steht, kann man sich leicht denken was das dem "Gesicht" antut.

    Das mit dem "adeln" kann man hier ebenfalls vergessen. Ernsthafte Karriereschancen hätte die Dame nur wenn sie sehr hellhäutig ist, keinen Isaan Akzent besitzt, und wenn man ihr die Barsprache abgewöhnen würde. Zum "adeln" dann lieber nach Deutschland gehen.

    Es ist keineswegs so das ich hier für den gesellschaftlichen status-quo in Thailand werben möchte und die Dinge gutheisse wie sie sind. Ich sage nur mal wie das aus der Sicht der Thais aussieht und welchen Eindruck der frischeingeflogene Farang mit Soi-Cowboy-Freundin hinterlässt. Jeder der in Thailand lebt ist mit dieser Realität konfrontiert. Man kann sich natürlich auf den Standpunkt stellen: "was geht’s mich an was andere denken?" Damit ignoriert man allerdings das Sozialgefüge in Thailand und macht sich so selbst zum Aussenseiter (der man ja als Farang ohnehin schon ist). Es gibt Leute die damit leben können. Manche sind ja nur kurze Zeit hier. Die sagen sich halt "Wir haben Spass so lange es anhält." Aber für die wenigsten die hier lange leben und sich integrieren ist das ein gangbarer Weg.

    Nun gibt es noch andere Gesichtspunkte unter denen man die Beziehung Farang + Phu-ying-bar betrachten sollte. Wenn es nicht eine nur-so-zum-Spass-Beziehung sein soll, sondern etwas ernsthafteres, dann stellt sich ja die Frage: würde man sich auch in zehn Jahren noch verstehen? Diese Frage ist natürlich in jedem Fall unbeantwortbar. Aber die Überlebenschancen einer Beziehung mit einer Freundin aus der Gogo-Bar ist um ein vielfaches geringer als die mit einer "normalen" Frau, während die Chancen für Probleme, Sorgen, Streit, und Trennung um ein vielfaches höher liegen. Das ist keine Theorie, sondern Statistik. Eine bikulturelle Ehe ist schon von sich aus schwierig. Da gibt es von beiden Partnern viele kulturelle, sprachliche, und praktische Probleme zu überwinden. Ein Mädel vom Land mit vier Jahren Schulerziehung ist nicht besonders gut dazu ausgerüstet diese Probleme zu meistern. Selbstverständlich gibt es Ausnahmen, und es ist sicherlich möglich eine liebe, ehrliche, fleissige phu-ying-bar zu finden, mit der man seine Tage bis zum Lebensende glücklich verbringt. Es ist ja auch möglich vom Tellerwäscher zum Millionär aufzusteigen. Aber hat mal jemand nachgezählt wieviele heutige Millionäre als Tellerwäscher angefangen haben?

    X-Pat

  11. #30
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Status-Verlust mit phu-ying-bar

    @All
    Irgendwie ist das alles etwas verwirrend....geht es nun darum, ob die Thai eine Frau aus einer PyB akzpetieren, oder ob ich, der ich mit einer solchen Frau liiert bin, damit umgehen kann??

    Lasst uns doch mal den Strang teilen.
    Dann kann ich sagen - es ist mir total egal was andere denken. Klar. Und wenn ich Frankenstein liebe - so liebe ich Frankenstein. Ist doch mein Ding und sonst niemandes. Golfplatz hin, alles andere her.

    Zum Thema Diskriminierung,finde ich DisainaM Auaswertung in Richtung EU richtig und gut. :bravo:

    Aber zum Thema Akzeptanz in Thailand, da hab ich ein bisschen das Gefuehl, das dem nicht so ist. Ein Mann kann eine Frau adeln. Na - das stimmt absolut nicht! Da der Mann schon mal vor allen Frauen sein Gesicht verliert. Egal wer es ist. Und darum findet es auch nur im heimlichen statt. Geht mal zu zweit ins Emporium. Einer nimmt seine Lady aus Soi Cowboy mit. Der andere guckt sich die Reaktionen an. Am besten setzt ihr Euch, an getrennte Tische, im 5. Stock in das Sim City Cafe, so gegen Lunch time - also 12.00 h mittags.

    Die hier erwaehnte Schiesserei - wer war denn das und wo und wann?? Wer sagt denn das war ein Witz ueber die Freundin mit der er gerade da war - vielleicht war es auch ein Witz ueber seine wahre Freundin. Eine Freundin in diesen Kreisen ist auch Status, nicht zum zeigen, nein, zum Status wahren, so wie frueher in Adelskreisen. Farang hin oder her, hast Du Status, kannste Du auch Tochter haben. Jede Mutter wuerde ihre Tochter gerne mit einem Botschafter, nicht gerade aus Ethopien, aber Deutschland verheiratet wissen. Guckt Euch doch mal den deutschen Botschafter mit seiner japanischen Opernsaengerin an. Und Japan ist ja nun wirklich noch nen Zacken schaerfer als Thailand. Und obwohl der Knabe schiesst, oft selbst erlebt, lasst den mal zu Muttern kommen. Bestes Beispiel: Paradorn und Tatta Young. Das Ende der Romanze - warum wohl???

    Ein anderes Beipiel ist der Film Sanim Soi. Gerade mal zwei Wochen im Kino. Er basiert auf einer alten und beruehmten Novelle von Rong Wong Sauwan - ein bekannter Autor aus Chiang Mai. Es handelt uber ein ....... in den spaeten vierziger Jahren, und wie ein Spiegel zeigt es die Reaktionen der Thai Gesellschaft zu dieser Zeit. Es behandelt Themen wie 5ex, Sado Maso, aber auch Emanzipation und der Kampf der Thai Frau fuer Recht und Anerkennung. ECHT SEHENSWERT!!! Der Regisseur ist Charoon Wattanasin - ein nicht unbekannter, Produzent Five Star - dito. Bangkok Post, Nation, alle kulturell positive, aber kaum ein Thai wollte gesehen werden das sie oder er sich den anschauen. Akzpetanz qua Film.

    Der alte Mann und das Maedchen: Die hier als junge Frau beschriebene, ist natuerlich keine aus der Bar. Was glaubt ihr denn. Wenn dann wird sie eher bei der Mutter eingekauft. Aus irgendeinem Dorf, wo man geschaeftlich zu tun hatte. Oder man ist so reich, das man sich eins der Sternchen leisten kann, Musik oder Film - ich rede jetzt von dem Asiaten oder Thai. Der Farang mal aussen vor. Und am besten ist die junge Dame auch noch Jungfrau, aber bestimmt nicht eine, die durch tausend Haende gelaufen ist. Und wenn es das gibt, glaube ich ist es eher selten. Zudem kommt, und darum nehmen sich viele Mia Noi das Leben, das diese Damen nie am wirklichen Leben des Mannes teilnehmen. Man geht essen, Kino, schicke Disco, aber bestimmt nicht zum Golfplatz. Dann eher Golfen out of town zusammen mit Kumpels und alle habe eine (neue, kurzzeit) Lady dabei.

    Das der Farang von Haus aus ein Depp ist, weil er zuhause sein Geld nicht verdienen kann, stimmt. Stimmt aber nur wenn Du einen Job hast, der den Thais nichts bringt ausser Steuereinnahmen. Der CEO von Daimler ist ein Held, ebenso Strunk von der Deutschen Handelskammer - wohl gemerkt, alles Farang. Woody, woher hast Du das denn als ein solches Pauschalurteil??

    Das Deutschland hier nicht gleich Thailand ist, und das das alles nichts damit zu tun hat, wie lange man hier lebt, glaube ich auch. Allerdings ist diese Power of Distance doch auch eher eine Maer. Nach aussen - jawoll - das Spiel wird gespielt. Aber das ein Thai mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt, das das undenkbar sei, kann ich schon an einem Fall wiederlegen: Khun Bayoke kommt oefter mit dem Fahrrad zur Arbeit, er liebt Excersise am morgen, und einige Chinesen aus China Town, um ihren wahren Status nicht zu zeigen. Das Chefs ihr Gesicht verlieren, wenn sie mit ihren Arbeitern essen oder trinken, ist auch nicht immer wahr. Khun Malinon z.B. laedt oefter alle seine Mitarbeiter zu parties ein, und da gehoert es gerade zum guten Ton, das er die Namen sogar der Telefonistin kennt und mit dieser vaeterlich freundschaftlich ein oder zwei Glaeschen hebt. Das kenn ich auch von anderen. Okay, ist nicht an der Tagesordnung, gibt es aber. Mein Freund Pat z.B., fuer den ist sein 20 Mann Team wie seine Kinder. Der laedt die abends zum Essen und trinken ein etc.


    Der Farang der einknickt....hm.....das stimmt zu einem gewissen Grad, aber der Knick hat natuerlich mehrere Folgen. Zum einen kann Dein Geschaeft oder Beruf darunter leiden. Deine Kunden bleiben weg oder Deine Reputation geht derartig in den Keller, das Dein Chef Dich feuert. Okay, Dein Ding,und bist Du eine starke Persoenlichkeit, steckst Du das gut weg. Aber jetzt - die Lady. Super sag ich. "Na, wo hast Du denn studiert, ich war in Thammassat, ich Chula..." "Mein Bruder ist gerade in den USA" Na Kha, na kha...die Damen der Gesellschaft essen sie lebendig. Da musst Du schon nicht nur adeln, die muss gottgleich werden. Warum?? Es geht doch nicht nur um den Beruf!! Es geht darum was dieses Maedchen fuer andere Frauen repraesentiert, in vielerlei Hinsicht. Das gute Girl geht zur Schule, Uni, arbeitet hart und verdient 25,000 Baht im Monat, lass es 30,000 Baht. Das machen manche der anderen Damen in zwei Wochen!! Manche gar in einer. Nun kommst Du mit Deiner Soi Cowboy Schoenheit - ob sie oder ob sie nicht, sie steht dafuer. Einmal hab ich es selbst erlebt. Thai German Alumni, eingentlich gleich zwei Beispiele: ein Bayer AG Manager und seine Freundin bei uns am Tisch (mit Pat). Und die Damen: Sag mal Nadi, kennst Du den?? Wer ist sie denn?? Und dann gings los - Thai wurde gesprochen, da schnallste aber ab - haette der Koenig wohl kaum verstanden - die Nummer dauerte drei, vier, fuenf Minuten - und sie war gescannt. Sie wurde hoeflich, ihm zu ehren, beachtet, das wars. Und die beiden waren verheiratet. Waeren die das nicht gewesen - oh wei! Spaeter hatte das Gremium, alles aeltere Thai Herren, noch eine kleine Ueberraschung - eine Stripperin! (Die war so gut, ich hab meine Kumpels in Kaufbeuren angerufen!) Ein Eklat. Die Damenwelt in Aufruhr, wie koennt ihr nur, einige sind gleich gegangen - und der arme Chairman, Freund von Pat, kam total gecknickt an unseren Tisch - Was hab ich denn nur getan, die war doch toll........

    Und wieviel Millionaere schon mal Teller gewaschen haben, na ich weiss nicht, vielleicht in jungen Jahren mal....

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Papiere, Botschaft und Verlust der Gültigkeit ! ! !
    Von Alien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 11.06.12, 20:01
  2. Verlust des Aufenthaltstitels nach 6+ Monaten in Thailand?
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.07.09, 08:45
  3. Eben im Stern TV - Ban Ying
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.07.04, 19:05
  4. Verlust des Reisepasses sowie ID-Card
    Von Pustebacke im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 16.04.04, 19:59
  5. Verlust des thail. Reisepasses bei Erwachsenen
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.04, 23:36