Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Staatlich Anerkannter Weiterbildungsurlaub in Thailand

Erstellt von dawarwas, 12.12.2002, 13:27 Uhr · 33 Antworten · 4.788 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Silvus

    Registriert seit
    06.03.2002
    Beiträge
    171

    Re: Staatlich Anerkannter Weiterbildungsurlaub in Thailand

    @darwarwas,
    auch ich will eigentlich dieses Jahr Bildungsurlaub nehmen. Am liebsten wäre mir, das Angebot in Patong wahrzunehmen. Vor ca. 5 Wochen habe ich auch eine Mail dorthin geschickt, in deutsch verfasst (so ist ja auch die Webseite), jedoch zusätzlich auch in Englisch übersetzt. Es ist weder eine Antwort gekommen, noch Unterlagen für den Arbeitgeber. Na ja, vielleicht probiere ich es noch einmal.

    Generell verstehe ich die Meinung mancher nicht, warum man keinen BU nehmen sollte. Ich erwarte von meinem Arbeitgeber, dass diese anfallenden „Kosten“ bereits kalkuliert sind.
    Viel mehr kann ich den Kopf schütteln, wenn ich (in der Computerwoche) lese, dass unser „Boss“ nach einem Jahr mit 500 Mio. Dollar Geweinn eine Prämie von 1 Mio. Dollar und Aktien im Wert von ca. 20 Mio. Dollar erhält. Das ganze nach einem Verlustjahr mit 1,5 Millarden Dollar. Da soll mal mein Vorgesetzter mir wegen dem Bildungsurlaub eine „dumme“ Bemerkung machen ….

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Staatlich Anerkannter Weiterbildungsurlaub in Thailand

    Zitat Zitat von dawarwas",p="247305
    Danke fuer den Hinweis.
    Ist aber schon mehrfach gelinkt worden hier. Ja, der Kurs findet in Deutschland statt. Sogar noch in meiner Naehe, aber sie wollen mir, wenn ich auf die Schlafstelle verzichte, nur ein paar % entgegen kommen.

    [highlight=yellow:dfc50a16b2]Ansonsten kostet eine Woche 310 Euro.[/highlight:dfc50a16b2]
    Das ist mir zuviel. Ich suche immer noch einen Thai oder Englisch Kurs, der auch in NRW anerkannt ist.
    Da gibt es Schwierigkeiten bei.
    Gruss.
    Was kosten denn so in der Regel Bildungsurlaube und wer bezhlt sie ?

    Wenn dir das schon zu viel ist dann versteh ich nicht das du sogar anerkannte Kurse in Thailand gesucht hast.

  4. #33
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Staatlich Anerkannter Weiterbildungsurlaub in Thailand

    Ok, dann sag ich Dir x warum.

    In Sorpesse wollte man ja (fast) gar keinen Diskount gewaehren, auch als Heimschlaefer. Da schlaefst Du endweder in ner "Jugendherberge" oder ich muesste taeglich 140 km fahren. Dazu kommt noch das Die Gruppen relativ gross sind, ich glaube AB 6 oder 8 Mann.

    In Thailand kosten 2 Wochen 540 Euro (anstatt 620) und man hat einen einzel Unterricht/ Privatlehrer. Sie haben mir auch sofort einen Diskount eingeraeumt. Zwischen 10 und 20 %. Dadrueber verlaengere ich meine eigentlich Thailand Reise noch um diese 2 Wochen, so das keine (extra) Flugkosten endstehen.

    Bezahlen tu ich den BU natuerlich. Es sei er ist im "Firmen Interesse". Da werden unseren MA's 50% subvensioniert, bis max. 250 Euro (war vor 5 Jahren noch so).

    Bisher hatte ich "nur" Rethorik, Windows, Englisch und so was. Die haben max. 70 Euro gekostet und waren teils im selben Ort.

    Gruss.

  5. #34
    Avatar von Silvus

    Registriert seit
    06.03.2002
    Beiträge
    171

    Re: Staatlich Anerkannter Weiterbildungsurlaub in Thailand

    Hi,
    ich habe beantragt:
    Nachdem jetzt mein Flug Ende Nov. gebucht war, habe ich mich auf der Webseite: http://www.linguadirekttravel.de/ angemeldet.
    Kurz darauf kam auch schon ein Anruf von dieser Firma. Man erklärte mir, dass dieser Kurs in Rheinl.-Pfalz nicht genehmigt sei. Es liegt aber eine Genehmigung für Hamburg vor. Falls der Arbeitgeber (AG) nicht einverstanden sei, würde die Firma eine Beantragung beim Land Rh.-Pfalz vornehmen. Danach müsste der AG dem Bildungsurlaub (BU) zustimmen. So bekam ich dann auch eine Mail mit angehängtem Dokument. Mein (ganz neuer) Vorgesetzter war zuvor noch nie mit BU konfrontiert worden (ich habe mich also sofort beliebt gemacht) und fragte bei der Personalabt. in der Zentrale nach - die wiederum konsultierten das Ministerium in Rh.-Pfalz und bekamen auch nur die bereits bekannte Antwort, dass der Kurs nicht genehmigt sei, der AG aber ohne Probleme wegen der vorliegenden Hamburger Genehmigung zustimmen könne. Das hat dann mein Chef auch getan.
    Wenn ich dann Ende des Jahres vom Urlaub zurückkomme, werde ich darüber berichten, den einen oder anderen interessiert es vielleicht.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.03.10, 13:09
  2. Staatlich verordnete .......tour
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.04.04, 12:06