Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Sprachweise der Thaimädels

Erstellt von Rawaii, 29.10.2003, 12:17 Uhr · 28 Antworten · 1.947 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    Hallo CatManTH,

    fand Deine Ausführungen zum Thema "ICH" sehr Hilfreich, beginne gerade auf der VHS Thai zu lernen, mach bitte weiter so.

    Danke und Gruß Peter

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    Hallo CatManTH,
    ja, laß uns mal etwas von den Verhaltensweisen der oberen 10.000 erfahren, das klingt interessant.

  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    hi CATManTH,

    Da ich mich zwangsweise mit sowas auseinander setzen muss. Auch die Verhaltensweisen in der Thai high society. Ich glaube zwar das die meisten Leser mit dem Wissen nicht viel anfangen koennen. Aber wenn es interessiert kann ich einen thread starten, der sich mit den Verhaltensregeln der obern 10000 ausenadersetzt
    ist sehr interessant, vielleicht kannst Du auch etwas darüber schreiben, wie Du für Dich das Buschom Khap bei gesellschaftlichen Anlässen, wo Du der einzige Farang bist, umsetzt.

    Auch wäre es interessant, welches Thai Du bei gesellschaftlichen Anlässen sprichst, dh. welcher sozialen Hirarchie Du Dich selber zuordnest.


    Gruss

    DisainaM

  5. #24
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    Nur mal so als Anmerkung, das ist einer der faszinierendsten Threads seit langem.

  6. #25
    CatManTH
    Avatar von CatManTH

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    hi DisainaM,
    Zitat Zitat von DisainaM",p="94219
    ist sehr interessant, vielleicht kannst Du auch etwas darüber schreiben, wie Du für Dich das Buschom Khap bei gesellschaftlichen Anlässen, wo Du der einzige Farang bist, umsetzt.

    Auch wäre es interessant, welches Thai Du bei gesellschaftlichen Anlässen sprichst, dh. welcher sozialen Hirarchie Du Dich selber zuordnest.
    Mein Problem ist, dass ich sehr wenig Thai spreche, aber die meisten können zum Glück ja Englisch. Nur in der Vorstellungsphase versuche ich so korrekt wie möglich zu sein. Das Thaiübel ist ja, das man nicht vorgestellt wird, sondern meinst wo reinkommt, dem Gastgeber oder Veranstalter vorgestellt wird und dann selber kämpfen muss. Da ich nicht Fisch heiße und stumm bin versuche ich halt selbst meine Kontakte zu knüpfen. Vor allem ich versuche aus diesen Veranstaltungen immer meine eigenen Vorteile zu ziehen.
    Meine Brötchengeber haben schon den Vorteil das ich da auftauche.

    Ich werde entweder als ajarn อาจารย์ wenn ich für die Schule auftrete - so wie heute im Fernsehen - oder aber meist als Phuurabkampruegsa ผู้รับคำปรึกษา vorgestellt. Aber es hängt immer davon ab für welchen Brötchengeber ich öffentlich auftrete.

    Meist kann ich mich dann mit den Leuten in einem Thai / Englisch Gemisch unterhalten. Was mir immer noch große Probleme bereitet ist die Stellung der Personen herauszufinden. Wobei ich inzwischen dazu übergehe und meist meine Bekannte über die anderen Leute ausfrage um meine Position zu den denen festlegen zu können. Die "Großkopferten" in Saraburi kenne ich, also bekommen sie ihren Wai ab. Bei den Jüngeren als ich wirt es meist problematischer. Ich will sie ja nicht beleidigen, wenn ich ihnen den Wai gebe, aber sie anfangen müssten, weil die Rangordnung und Alter unterschiedlich ist.

    Ich selber versuche mich in der Thai Mittelschicht anzusiedeln, was auch anerkannt wird.

    Was ich interessant finde, ist, das die Leute wenn sie mitbekommen, das ich mich nach den Thairegeln (mehr oder weniger) korrekt verhalte, kommen sie selber auf mich zu fangen ein Gespräch an. Abhängig von ihrem Englisch alleine oder sie haben jemanden im Schlepptau der Englisch kann. Und dann muss ich halt mein ganzes Thai zusammen schaufeln und loslegen. Was meist auch zur allgemeinen Erheiterung führt, den ich spreche die Worte meist mit einer falschen Betonung oder wenn diese richtig ist die Worte in der falschen Reihenfolge was ja auch wieder die Aussage umstellen kann.
    Früher kam ich mir immer irgendwie wie ausgestoßen unter den Thais vor. Heute aber, vielleicht auch weil ich mehr Leute kenne geht es. Aber trotz allem ist es ab und zu ein komische Gefühl. Was ein Nebeneffekt der Angelegenheit ist, die Leute aus den unteren Chargen sind sehr freundlich und hilfsbereit zu mir. Klar ich kenne ja ihren Boss und damit kann ich ein gutes oder ein böses Wort über sie sagen.
    Jedenfalls habe ich kein Problem mit der lokalen Polizei.

    Thema verfehlt ?? oder war's ok ? :-)

  7. #26
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    @CatManTH
    So ähnlich hat es mir meine Lehrerin auch erklärt. Nur das mit den beiden Betonungen für Chan wusste ich noch nicht.
    Seitdem mir aber mal jemand sagte, dass dieses Chan eher von Katoys benutzt wird, lasse ich es lieber weg und nehme entweder Phom oder meinen Namen. Bisher bin ich damit überall ganz gut durchgekommen.
    Danke für Deinen ausführlchen Einblick!

  8. #27
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    hallo seven,

    Ich benutze es auch nur bei Personen, die ich neu kennen lerne oder bei denen ich erst mal schauen will, wer sie sind.
    Als Farang wird man aber nicht gleich in dieses System eingeordnet und kann mit "Phom" nicht viel falsch machen.
    das ist genau der Punkt, ob man sich sprachlich in das System einordnet, und wie.

    so hatte CatManTH z.B. geschrieben :

    Ich selber versuche mich in der Thai Mittelschicht anzusiedeln, was auch anerkannt wird.
    weiter,
    Wobei ich inzwischen dazu übergehe und meist meine Bekannte über die anderen Leute ausfrage um meine Position zu den denen festlegen zu können.
    praktisch solange im unverbindlich grauen Bereich bleiben, bis man sich abgeschnuppert hat.

    Anders natürlich, wenn eine thailändische Freundin von Dir, Dich ihrem Chef vorstellt.
    Hier stellen sich für einige 2 Optionen dar,
    - entweder, sie übernehmen die Sprache ihrer Freundin gegenüber ihrem Kuhn Than;
    - oder sie versuchen sich selber gegenüber dem Kuhn Than zu positionieren, was allerdings häufig in einem Fiasko (für die Freundin) münden kann.

    Es ist sehr situationsabhängig.

    Auch mit dem Entschluss, sich einer bestimmten Schicht anzusiedeln,
    wie will man reagieren, wenn ein Thai aus einer 'unteren Schicht' den Respekt verweigert.
    - Talüng , kohn nii mai rap ???
    (was ist Katüng)
    Viele Deutsche haben sowieso ein Problem, den Satz :
    - Du hast mir zu dienen - überhaupt nur zu denken.

    Kann alles ziemlich im Glatteis enden.


    Gruss

    DisainaM

  9. #28
    CatManTH
    Avatar von CatManTH

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    hi
    Zitat Zitat von DisainaM",p="94237
    praktisch solange im unverbindlich grauen Bereich bleiben, bis man sich abgeschnuppert hat.
    si ist es
    Zitat Zitat von DisainaM",p="94237
    Anders natürlich, wenn eine thailändische Freundin von Dir, Dich ihrem Chef vorstellt.
    Das Problem hab ich net ) Meist stellt mich mein Boss jemand anderen, ihm gleichgestellten oder hoeheren vor.
    Oder wenn ich ueber diese Bekannten weitergereicht werde stellt sich dasd Problem auch nicht fuer sie, sonder meist fuer mich
    Meine Frau ist bei solchen Veranstaltungen erst einmal dabei gewesen und will nicht mehr hin. Ist ihr alles zu hoch oben angesiedelt.

  10. #29
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Sprachweise der Thaimädels

    der Nichtgebrauch von "ich" gilt natürlich auch
    für Männer, unsere Kleinen erschrecken weniger
    wenn ich sage "papa mii aarom sia" als knackig
    betont zu knurren "Ich habe schlechte Laune"

Seite 3 von 3 ErsteErste 123