Seite 17 von 18 ErsteErste ... 715161718 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 180

Spende fürs Wat

Erstellt von huahin, 31.10.2006, 17:44 Uhr · 179 Antworten · 14.832 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Jumbo

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    198

    Re: Spende fürs Wat

    @huahin

    Um bei Deinem Thema zu bleiben...

    Ich habe mich mal in die Situation versetzt,wie das Gespräch von statten ging.Vorrausgesetzt Deine Geschichte stimmt:

    Ich gehe mal davon aus,dass der Mönch diese Wunschsumme erst genannt hat,nachdem Deine Frau sich erkundigte,wie sie beim Aufbau des Tempels (und ihm bei der neuen Aufgabe als Abt) helfen kann?
    So mir nichts dir nichts,wird ein Mönch ja nicht mal eben,die Zahl 200.000 in den Raum geworfen haben.

    @Liebe Nittys

    wo steht denn geschrieben,dass es verboten ist,wenn ein Buddhistischer Mönch(ein Abt) zu einer Verwandten sagt,was er für den Tempel benötigt?Er bietet schliesslich dieser Person die Chance zu einem grossem (Tam)bun an.
    Materialistischer Lohn dabei ist das fette marmorierte Namensschild (Familienehre und viel Gesicht) und der eigentliche Lohn ist doch der Bun.

    Nach dem Buddhismus,ist es doch völlig egal was mit dem Geld passiert,es zählt dabei die gute Absicht Gutes zu Tun.Allein dafür bekommt wird man mit Bun gesegnet.Ein Glaube,muss man eben glauben oder man lässt es.Bitte korrigiert mich,wenn ich falsch liege.

    @huahin

    Es ist auch möglich ein Teil der Summe zu spenden, so dass man selbst nicht in finanzielle Not gerät und einem auch keine Magenschmerzen bereitet (sabai jai). Zumal kann Deine Frau auch noch im thailändischen Bekanntenkreis den Bau des Glockenturms "Bun verkünden" und Umschläge verteilen (5 bis 20Euro pro Umschlag kommen immer dabei rum).

    Auch wenn keine 200.000Baht zusammen kommen,hat man zumindest soviel dafür gemacht und der Mönch wird es verstehen.Ihr (Du mit Frau und Familie)bewahrt das Gesicht und alles ist Paletti. Auch wenn der Name der Familie,nicht auf einem Mamorstein steht,tust Du auch bestimmt gutes dran ihnen mit Eurem geplanten Haus,eine Unterkunft zu bieten oder?

    Das ganze Leben besteht aus Prüfungen und das ist auch einer.

    nen schönen Gruß

    Jumbo


    mipooh schrieb:

    Immer wieder muss ich den Thai erklären, warum manche Falang so schlecht über sie reden... mancher von denen würde seinen letzten Reis mit Dir teilen.
    Als Thai sage ich vielen Dank für diese Aussage,Du hast es wirklich verstanden. Auch zu Deinen Posts zu diesem Thema stehe voll und ganz!

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von huahin

    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    139

    Re: Spende fürs Wat

    Zitat Zitat von Jumbo",p="416655
    @huahin

    Um bei Deinem Thema zu bleiben...

    Ich habe mich mal in die Situation versetzt,wie das Gespräch von statten ging.Vorrausgesetzt Deine Geschichte stimmt:

    Ich gehe mal davon aus,dass der Mönch diese Wunschsumme erst genannt hat,nachdem Deine Frau sich erkundigte,wie sie beim Aufbau des Tempels (und ihm bei der neuen Aufgabe als Abt) helfen kann?
    So mir nichts dir nichts,wird ein Mönch ja nicht mal eben,die Zahl 200.000 in den Raum geworfen haben.

    nen schönen Gruß

    Jumbo
    @Jumbo, danke für die Antwort.

    So ähnlich wie du vermutest war es auch.

    Wir waren im Wat und meine Frau fragte, was nach der Fertigstellung des Bots als nächstes fällig wäre.
    Sie wusste nicht, dass noch eine grössere Sache geplant war
    und hat deshalb auch nur mit einer Spende für den normalen Unterhalt des Wats gerechnet.

    Ich habe ja schon ergänzend geschrieben, dass die Höhe und
    der Zeitpunkt des Geldbedarfs sie überrascht hat.
    Aber dennoch ist sie am Überlegen und hat erstmal, weder zu- noch abgesagt.

    Ich warte jetzt, wie sie sich entscheidet.

    Wenn sie die Spende im nächsten Urlaub machen möchte, dann
    werde ich ihr das fehlende Geld fürs Haus geben.

  4. #163
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Spende fürs Wat

    @ Jumbo,

    bravo..für dein Posting.

    Problem in so einem Sachverhalt dürfte oft die Übermittlung..

    ..Sender - Empfänger liegen. ( wie versteht er, Falang, die Message )

    Inwiefern kann Thai - Frau ihrem Deutschmann etwas vermitteln..was ihm evtl. " spanisch " vorkommt..

    " Zumal kann Deine Frau auch noch im thailändischen Bekanntenkreis den Bau des Glockenturms "Bun verkünden" und Umschläge verteilen (5 bis 20Euro pro Umschlag kommen immer dabei rum). "

    So kenn ich dass auch..das im Thai Bekannten - Freundeskreis
    gesammelt wird, Seriosität vorausgesetzt..
    Der Thread hier.. war auf sicher interessant.

  5. #164
    Avatar von Jumbo

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    198

    Re: Spende fürs Wat

    @Nokgeo

    Danke für die Blumen.Und immer wieder gerne bereit für Aufklärungen.

    zum Thema zurück:

    Ich berücksichtige auch,dass es immer kompliziert ist,ein Drittgespräch zwischen einem Mönch, einer thailändischer Ehefrau und einem deutschen Mann (selbst wenn er thai versteht) zu übersetzen.Es ist selbst schon für eine thailändische Ehefrau nicht leicht,sich einen deutschen Wortschatz anzueignen,der einfache buddhistisch religiöse Themen abdeckt und das ganze sachlich zu vermitteln.
    Kann man einen Glauben überhaupt sachlich vermitteln? Ich weisst es auch nicht.

    So könnte es z.B schnell passieren,dass man "einen großen Segen" (Bun Yai oder Bun Maak Maak), als Platz im Himmel interpretiert.
    Obwohl der Mönch vielleicht nur meinte "... einen großen Schritt dem Nirvana Nahe zu sein..." auf deutsch man aber nur mit christlichen Himmel übersetzen kann.

    Hat Nokgeo auch schon geschrieben.

    Nokgeo schrieb:

    ..Sender - Empfänger liegen. ( wie versteht er, Falang, die Message )

    Inwiefern kann Thai - Frau ihrem Deutschmann etwas vermitteln..was ihm evtl. " spanisch " vorkommt..

    @Ray

    Wir kennen uns nicht und es liegt mir auch fern einen Unbekannten zu beleidigen (obwohl ein anonymes Forum wie dieses, leicht dazu verführen kann).
    Ich habe dennoch Fragen an Dich:
    Du schickst Deinen Verwandten in Thailand (verwandt sind die ja mit Dir, seit dem Du Deine Frau geheiratest hast) kein Geld und das ist auch Dein Recht.

    -Was passiert denn,wenn Deine Familie Dich zum Essen einlädt,ob zuhause oder in einem Lokal? Sagt Du nein danke, ich habe keinen Hunger, bezahlst Du nur was Du gegessen hast oder lässt Du Dir von ärmeren Menschen die Rechnung begleichen?
    -Wenn sie Dich nachhause fahren,bezahlst Du deren Sprit?
    -Wenn Du bei Ihnen wohnst, bezahlst Du ihnen Licht,Wasser,Strom und die Benutzung der Sanitärenanlagen oder das Reinigen der verschwitzen Bettwäsche?
    -Bezahlst Du die Kühlflüssigkeit für die Aircondition oder den Strom für den Ventilator den Du benutzt hast?
    -Was passiert eigentlich wenn Du mal in TH krank wirst oder einen Unfall hast,zuckst Du dann die ADAC Karte für den Rücktransporthubschrauber? Oder müssen sich Deine Verwandten doch erbarmen und sich um Dich zu kümmern?

    Nicht alles ist eine Selbverständlichkeit.

    Jumbo

  6. #165
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Spende fürs Wat

    @ Jumbo, man könnte vieles jetzt hier anführen, ich halte mich kurz: :bravo:

  7. #166
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Spende fürs Wat

    Zitat Zitat von Jumbo",p="416690
    ...Ich habe dennoch Fragen an Dich:
    Du schickst Deinen Verwandten in Thailand (verwandt sind die ja mit Dir, seit dem Du Deine Frau geheiratest hast)....
    tach jumbo,

    selbst bin ich ja auch einer der sponsor-hanselfraktion, denke abber der ray sieht das d,
    da biste mit deinen eigenen kinder verwandt net mit der ehegattin odder gar mit deren familie ;-D

    gruss

  8. #167
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Spende fürs Wat

    Zitat Zitat von Jumbo",p="416655
    Ich gehe mal davon aus,dass der Mönch diese Wunschsumme erst genannt hat,nachdem Deine Frau sich erkundigte,wie sie ...ihm bei der neuen Aufgabe als Abt) helfen kann?
    Deine kluge Betrachtung zeigt - wieder mal - dass Extremstandpunkte selten der Realität gerecht werden und eher aus Unkenntnis des (oder Unverständnis für das) Gesamtbild(es) entstehen. Man muss bei der Betrachtung solcher Fragen offensichtlich immer den erweiterten Kontext einbeziehen, denn sonst wird oft nach dem eigenen ´Befürchtungshorizont´ in einen Kontext gesetzt und interpretiert, und nicht nach der Realität.

    Was du in deinem anderen Posting über das Geben sagst, dem möchte ich mich gerne anschliessen. Diese manchmal propagierte fast kriegerische ´ich gebe nix´-Haltung ist Ausdruck eines tiefen Misstrauens und Unverständnisses, die einem guten Miteinander sicher nicht zuträglich sind.

    Realismus und Grenzen setzten ist eine Seite der Medaille, die andere ist aber Aufeinander Zugehen und Verstehen. Und ganz normales gutes Benehmen.

    Vertrauen und Verstehen kosten Kraft wenn man sich schon mal die Finger verbrannt hat, aber so ist halt das Leben. Zuviel kategorischer Selbstschutz verbaut einem viele Möglichkeiten - ganz abgesehen davon dass es die Umwelt nervt ;-D

  9. #168
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spende fürs Wat

    @Achim schreibt:
    "Diese manchmal propagierte fast kriegerische ´ich gebe nix´-Haltung ist Ausdruck eines tiefen Misstrauens und Unverständnisses, die einem guten Miteinander sicher nicht zuträglich sind."

    Ersetze das "ich gebe nix" durch "ich gebe immer und alles", dann könnte dieser Satz auch da stehen.
    Ansonsten kann ich mich Deinem Post anschließen.
    Das "gute Benehmen" sollte natürlich von allen Beteiligten kommen.

  10. #169
    ray
    Avatar von ray

    Re: Spende fürs Wat

    Zitat Zitat von Jumbo",p="416690
    @Nokgeo
    @Ray

    Wir kennen uns nicht und es liegt mir auch fern einen Unbekannten zu beleidigen (obwohl ein anonymes Forum wie dieses, leicht dazu verführen kann).
    Ich habe dennoch Fragen an Dich:
    Du schickst Deinen Verwandten in Thailand (verwandt sind die ja mit Dir, seit dem Du Deine Frau geheiratest hast) kein Geld und das ist auch Dein Recht.

    -Was passiert denn,wenn Deine Familie Dich zum Essen einlädt,ob zuhause oder in einem Lokal? Sagt Du nein danke, ich habe keinen Hunger, bezahlst Du nur was Du gegessen hast oder lässt Du Dir von ärmeren Menschen die Rechnung begleichen?
    -Wenn sie Dich nachhause fahren,bezahlst Du deren Sprit?
    -Wenn Du bei Ihnen wohnst, bezahlst Du ihnen Licht,Wasser,Strom und die Benutzung der Sanitärenanlagen oder das Reinigen der verschwitzen Bettwäsche?
    -Bezahlst Du die Kühlflüssigkeit für die Aircondition oder den Strom für den Ventilator den Du benutzt hast?
    -Was passiert eigentlich wenn Du mal in TH krank wirst oder einen Unfall hast,zuckst Du dann die ADAC Karte für den Rücktransporthubschrauber? Oder müssen sich Deine Verwandten doch erbarmen und sich um Dich zu kümmern?


    Jumbo
    Servus,

    da hast Du Dir zwar viel Mühe gegeben, aber die Sachlage liegt völlig anders: Ich fahre schon seit 4 Jahren nicht mehr zu diesen Leuten, seit ich gemerkt habe um was es denen eigentlich geht. Die haben rigoros meine Kleine ausgenommen und erpresst. z. B. Mit Behauptungen die Mutter wäre krank und der Hoffnung sie mit solchen Unwarheiten zum Geldspenden zu bringen - für mich ist das nichts anderes als Erpressung!

    Deshalb nehme ich auch keinen einzigen dieser Dienste, wie Du sie beschrieben hast in Anspruch - ich würde mich schämen!

    Meine Kleine blickt gottseidank inzwischen auch durch und bei unserem letzten Thailandurlaub ist sie selbst nicht mehr hingefahren. So haben wir einen wunderschönen Urlaub in Thailand verbracht und ich habe nur die Bettwäsche der Hotels vollgeschwitzt.

    Also keine Angst, ich brauch die "Familie" nicht - ich mag sie nicht und deshalb nehme ich auch keine Dienste von denen in Anspruch! Ich kenne da übrigens einige, die so handeln wie ich, da bin ich nicht alleine.

    Gruß Ray

  11. #170
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Spende fürs Wat

    @Ray,
    alle Achtung, wenn du das so konsequent durchziehst, dann ist das auch glaubwürdig.
    Schade ist es letztlich um das Auseinanderbrechen der Familie. Ich weiss nicht wie es deiner Frau dabei geht, ich weiss aus Erfahrung mit Meiner, dass Familie an sich einen unheimlich hohen Stellenwert hat, unabhängig vom rein Materiellen.
    Was bei deiner Argumentation immer ein bischen stört, ist die Pauschalierung, nimm einfach zur Kenntnis dass nicht alle Thaifamilien Abzocker sind und dass es auch Farangs gibt, die sich einem neunen Familienteil, nämlich dem durch Heirat hinzugekommenen, erstmal verpflichtet fühlen. Man heiratet zwar nicht die Familie, aber eine angemessene Unterstützung in tatsächlichen Notlagen ist für mich in einer Familie normal.

Seite 17 von 18 ErsteErste ... 715161718 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SPENDE
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 28.01.10, 04:47
  2. Bitte mal um eine Spende - Penergame.de
    Von ms-fun im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 13.02.09, 15:38
  3. Spende meine Postinganzahl
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.05.03, 22:05
  4. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38