Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Spedition in BKK für privaten Import?

Erstellt von mipooh, 14.03.2006, 19:42 Uhr · 49 Antworten · 3.263 Aufrufe

  1. #41
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    @mipooh schreibt:
    "Schwarzmaler... "

    Nee, nur nachdem, was sein könnte, solltest Du noch mal darüber nachdenken, selbst zu fahren. Dein Blutdruck ist ja im Moment so schön unten. Da soll er am besten auch bleiben.

    Gruß
    Monta

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    ;-D jeder holt sich den kick den er braucht aber lass spaeter auch hoeren was so alles vorgefallen ist ;-D vielleicht liest man es dann ja auch in der bangkokpost oder so.

    nach dem moto farang verwuestet zollamt wollte anschliesend auf heimtrainer fliehen, doch er kam nicht weit

    mfg lille

  4. #43
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    @Lille,

    solche Szenen ziehen auch an meinem geistigen Auge vorbei.
    Wird man aber wahrscheinlich eher in der 'Thai Rat' lesen können.

    Gruß
    Monta

  5. #44
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Hallo alle zusammen.
    Für mich als Greenhorn ist es sehr interessant in diesem Forum zu lesen. Vielleicht steht für mich auch im nächsten Jahr ein ähnliches Problem an. Meine Frau und ich wollen 2007 von Deutschland nach LOS übersiedeln. Einige Dinge würden wir schon gern mit nach Thailand nehmen. Nach groben Schätzungen sind es ca. 4 m³ an persönlichen Dingen wie Bücher, Schallplatten. CD’S und Unterlagen. Also keine Möbel oder andere Einrichtungsgegenstände. Da meine Frau keine Thai ist denke ich das wir einiges an Zoll zu bezahlen haben werden. Jemand hat mir geschrieben das Bücher zollfrei sind.

    Ich denke das ich die Angelegenheit einer Spedition anvertrauen werde, oder kennt jemand von Euch einen besseren Weg?

    Gruß NAN

  6. #45
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    @NAN,

    die Mitnahme von eigenem Hausrat, bei Übersiedlung, ist zollfrei.

    Gruß
    Monta

  7. #46
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    @ Monta
    danke für die super schnelle Antwort. Könnte vom Gesparten ja mal ein Bier ausgeben.
    Was für ein Visa ist zur Übersiedlung angesagt? Non Immigrant für 12 Monate oder brauchen wir ein Jahresvisum? Das würde ich warscheinlich bekommen, da ich Rentner bin. Ich werde morgen versuchen das Konsulat in HH an zu rufen. Die Frau war sehr nett beim letzten Mal.

    Also dann, schönen Tach noch.

    Gruß NAN

  8. #47
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    @NAN,

    auf jeden Fall brauchst Du die Abmeldebescheinigung Deines deutschen Einwohneramtes.

    Gruß
    Monta

  9. #48
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    So und nun kommt die Auflösung des Rätsels.

    Ich also nach Information der deutschen Spedition zunächst Kontakt mit Thai-Cargo aufgenommen. Ich der Frau gesagt, der Flieger käme am 23 nachts um 1. Dann solle ich am 24 kommen....
    Ich, am 23 gibt es noch 23 weitere Stunden, warum also am 24? Viel albernes Gelächter auf der Gegenseite, denn dass ein Tag anfängt bevor eine Thai-Cargo-Mitarbeiterin aufsteht, kann man sich nicht vorstellen. Und Nacht ist immer nach dem Tag, Thai-Cargo-logisch...

    Ok, ich also am 22. bis Ayutthaya, natürlich wieder in einem Stundenhotel gelandet. Komisch, passiert mir oft.
    Morgens früh wach, also die letzten Kilometer nach Don Muang Cargo, vor acht dort, es könnte ein gemütlicher Tag werden...

    Um acht dann die Information, dass diese Maschine um 13.00 kommt und nicht um 1. Hätte ich mir zwar denken können, wenn ich mal nur zwei Jahre zurückgeguckt hätte, dass eine Maschine, die um 8 abends startet, kaum um 1 nachts in BKK sein kann. Aber auf der mail der Spedition stand es eben falsch. Danke an die deutsche Spedition. Also was tun in BKK bis zum nachmittag? Eine grausliche Busfahrt ersetzt mein Morgentraining. Mit zwei Händen an den oberen Haltestangen ist es ähnlich wie Klimmzüge machen, jede Kurve erfordert Kraft, Beschleunigung und Bremsen sowieso. Thai brauchen das scheinbar nicht wegen der geringeren Fliehkraft...
    Später nach sinnlosem Herumlatschen im stinkigen Moloch eine Fußmassage. Tatsächlich habe ich bemerkt, automatisch ganz flach zu atmen dort. Die Luft ist wirklich fürchterlich, mal abgesehen vom beständigen Höllenlärm, zumindest in der Nähe von Straßen, aber wo ist da keine in der Nähe...

    Dann gegen 1 zurück. Um kurz nach 2 tauchte meine Lieferung auch endlich im Computer auf. Jemand brachte die Papiere und wollte gleich 321 Bath? Wozu? Das wäre eben so... Ok, er musste eine Rechnung besorgen und bekam sein Geld. In der Zwischenzeit gingen wir schon mal zum Thai-Cargo-Customer-Service, die mir für 100 Bath die Formulare ausfüllten, natürlich wollten sie 2 Paßkopien, aber ich war ja vorbereitet. (alle denkbaren Papiere in mehrfacher Kopie dabei, selbst mein Scheidungsurteil von 1980...)
    Schon ging es zum Zoll, mehrere Großraumbüros mit lauter unfreundlichen meist etwas älteren Damen, die zB MP3-Spieler am Ohr hatten und mich keines Blickes würdigten. Kam mir gelegentlich vor, als machten sie sich wichtig, aber zum Glück kann ich ja immer noch kein Thai (werde mir das wohl auch noch länger ersparen, wo man nicht versteht, ist fühlen keine Schande...).
    Nach etlichen Stationen mit unendlich vielen Stempeln, weniger als 5 waren es nirgendwo, natürlich jeder mit Handzeichen versehen, ging es zur Kasse. Warum ich ausser 10% (bei denen mein Skonto selbstverständlich nicht berücksichtigt wurde) und 7% auch noch 270 Bath Bearbeitungsgebühr zahlen sollte war mir zwar schleierhaft, aber ich war ja gut drauf und auch etwas froh, dass es nun endlich vorbei sein sollte. Also zurück zu Thai-Cargo, die nun noch einmal 321 Bath wollten. Die hätten wir doch bereits gezahlt! Das wären andere 321 Bath, und da knallte es.
    War ich vorher noch stolz darauf, in all diesem Unfug cool geblieben zu sein, ging ab jetzt der uncoole Teil los. Mit dem dämlich grinsenden Boss des Büros gesprochen, der mir voll auf den Geist ging, bei dessen Boss im leeren Zimmer 5 Minuten gewartet, er war angblich nur mal eben auf Hong Nam war und dann wütend rausgerauscht, On die 321 sinnlosen weiteren Bath bezahlen lassen und ab zur Paketausgabe.
    Dort wurde mir eröffnet, es sei bereits spät und darum müsse ich ein weiteres Formular besorgen, dass ich 500 Bath für diese späte Zeit gezahlt hätte. Nun weiss ich endlich warum die offiziellen Zeiten so knapp bemessen sind. Damit man in der Regel nochmal abkassieren kann, denn offen ist dort immer. Auch da Falang-Baa-Töne meinerseits vom Feinsten. Immerhin waren sie etwas aus der Trance geweckt, diese Straßenräuber. (ohne meine Frau wäre ich wohl bald Amok gelaufen und säße heute hinter Gittern, ich bin da auch zutiefst dankbar, dass ihr alles irgendwo vorbeigeht, jeder völlig entrückte Mönch ist ein Waisenknabe gegen meine Frau...) Mein Blutdruck wahrscheinlich kurz vor Herzinfarkt, eine weitere halbe Stunde verplempert mit Formular und Abzocke und dann in der Ausgabe wieder mehrere Büros aufgesucht mit weiteren Stempeln, Unterschriften und der Andeutung einer weiteren Paßkopie, die dann aber auf einmal keine Bedeutung mehr zu haben schien. Wahrscheinlich weil ich noch mehrere im Auto hatte.
    Am Ende endlich ein kaputtes Paket, aber offenbar nur äusserlich, Inhalt gechecked, schien weder was zu fehlen noch berührt, es war wirklich gut verpackt. Dann halfen uns die Typen sogar noch das Teil in Auto zu hieven und fragten nach was wohl...? Ende Gelände, die einzigen, die etwas sinnvolles getan haben bekamen nichts! 17.30 inzwischen...

    Bis Ayutthaya war ich wieder normal... halbwegs. Inzwischen gehen mir diese Halbaffen am A. vorbei (ja, da kann selbst ein harmloser Mitmensch wie ich zum Rassisten werden, vorübergehend), ich hab mein Ergometer, es war sündhaft teuer, all die unverschämten Nebengebühren beliefen sich auf ca 2000 Bath, der Tag war für´n A.
    Was ich gelernt habe? Ich hasse Beamte im Dienst, auch (oder sogar besonders) thailändische. Aber das wusste ich eigentlich auch vorher.
    Was noch? Denke nie mehr, es sei schon zu Ende, nur weil bereits kräftig zugelangt wurde. Ende ist, wenn sie alle bereits ausser Sichtweite sind, keine Sekunde früher.
    Naja und eins noch, nie wieder Import. Entweder akzeptieren, dass es in vieler Hinsicht gescheite Waren hier nicht gibt, oder nach D gehen. Dann immer noch lieber das erstere..., denn in D ist es kalt und es wachsen keine Bananen im Garten.

    Fazit, es war grauenvoll wie immer. Meine Frau meint, vor dem nächsten Behördenbesuch drei Wochen ins Wat zu gehen würde sicher nichts bringen, diese Typen seien nunmal keine Menschen. Recht hat sie... es muss sich um dämlich grinsende Orks handeln...
    Ich war schon nicht schlecht, immerhin eine weite Strecke voller Sinnlosigkeit (angefangen mit der Fehlinformation des deutschen Spediteurs) und fast bis zum Schluß cool geblieben, sogar echt und tatsächlich. Aber irgendwie knacken sie mich vorm Ende noch immer.

    Vielleicht zur Ehrenrettung der Typen hier, das sündhaft teure Ergometer funktioniert, ist aber verarbeitet wie Made in Hongkong früher mal war, ist halt Made in Germoney.
    Ich gehöre einfach nicht in das was man heute Welt nennt... würde mich schämen sowas so teuer zu verkaufen und würde mich ebenso schämen, Leute dermaßen abzuzocken wie es mir gestern passiert ist. Aber ich bin ja wieder in den Reisfeldern, atme frische Luft und vergessen kann ich, zumindest emotional.... Lernen ist da nur bedingt sinnvoll...

  10. #49
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    @Mipooh
    Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst, obwohl fuer meine bangkoker Ohren, dies wie ein ganz normaler Tag in der Stadt der Engel klingt. Vermutlich wuerde ich mich dafuer in Deinem Reisfelder-Home nach ein paar Tagen zu Tode langweilen. Ruh laeu, khon grungthep bah, menn bo!?

    Nichts desto trotz, geniess Dein Ergometer und halte es nach dem Spiessrutenlauf in den verdienten Ehren. Moege es Dich in eine schlanken Adonis verwandeln, dann war es die Sache wert.


    Vielen Gruesse,
    Richard

  11. #50
    Avatar von Mathilda

    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    2

    spedition aus Thailand

    Hallo,
    es tut mir Leid, was dir geshchieh. Hast du mit dem Thailändischen Post verschicken?
    Nächste Mal würdest du mehr Kleidungen versenden, könntest du Sea fly services kontaktieren. Dieser Französich thailändischer Spediteur kann dich raten und deine Sache schicken.
    Sea Fly Services - Versand und Transport in Thailand

    Zitat Zitat von Michael LFC Beitrag anzeigen
    Hallo;

    ich war zwar noch nie in Thailand (fliege das erste 26 april )
    hab aber auch gerade ein Problem mit dem lieben und netten
    österreichischen ZOLL !!!

    folgendes Problem wenn es eines ist:

    Eine "Bekannte" aus Bangkok ist mein Shopping Guide während meines
    Aufenthaltes in Bangkok;

    jetzt hat sie mir vorab schon mal ein kleines Paket mit allerlei
    Sachen gesendet...(Polo Shirts; Lacoste Shirt; Luis Vuitton Utensillien... die ganze Palette halt; und auch ein THAI SIM CARD..
    Caps; (Polo; Nike.. usw..

    das Paket hat sie am 16 Februar 2006 in Bangkok aufgegeben..
    es wiegt 3 kg und ist am 24.Februar in Wien eingelangt..

    jetzt hab ich gestern einen sehr netten Anruf von einem Zollbeamtem
    aus Wien erhalten:

    Zitat: ich senden ihnen ein schreiben ; danach müssen Sie angeben
    was darin enthalten ist;.... und: ihr paket aus Bangkok wird einer
    detailierten Prüfung unterzogen...zwecks..hm???


    ich bin sprachlos.. das ganze ist ja nur ein geschenk im wert von 100 euro; wie gehts jetzt weiter??


    war jemand von Euch schon mal in solch einer Situation...??
    ich mach mir sorgen wegne den FAKES; aber im rahmen eines Geschenkes
    zu diesem Preis..

    um hilfreiche antworten würde ich mich sehr freuen....

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Bike von BKK nach D zurück per Spedition?
    Von Peter Feit im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.08, 11:29
  2. Privaten Brief übersetzen?
    Von Lionking68 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.05, 09:01
  3. Spedition nach Thailand?
    Von tischtuch im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.03, 13:53