Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

Spedition in BKK für privaten Import?

Erstellt von mipooh, 14.03.2006, 19:42 Uhr · 49 Antworten · 3.268 Aufrufe

  1. #31
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    2.500 Baht fuer ein Zoll-Clearing ist ein recht gaengiger Satz. Angesetzt wird nicht auf den Wert der Sendung sondern PRO Sendung. Somit sind diese Kosten bei Ware sagen wir mal im Wert von 10.000 Baht realtiv teuer aber im Fall von z. B. 300.000 Baht schon nicht mehr.

    Frage ist, um was es sich bei den vorangegangen Sendungen fuer 500 Baht gehandelt hatte? Warensendung, Geschenksendung, Mustersendung, Umzugsgut oder was auch immer.

    Wuerde mich auf ein bisschen mehr einrichten als nur eine Stunde Verhandlung mit dem Zoll. Behoerdengaenge bedeuten in der Regel nicht das gesprochene Wort, sondern Formulare und diese sind haeufig ausschliesslich in Thai und duerfen nicht mit der Hand, sondern muessen mit Schreibmaschine ausgefuellt werden. Oft entwickelt sich aus so etwas dann wiederum eine eigene Wirtschaft, so dass dann kleine Laeden mit Schreibmaschinen und Fotokopierer etc. in unmittelbarer Naehe sind, die gegen eine Gebuehr dann den Schreibservice uebernehmen, weil ja doch die wenigsten immer Schreibmaschine, Computer, Printer und Fotokopierer bei sich tragen.

    Natuerlich wartet auch niemals die Behoerde auf einen, sondern es gibt immer eine Warteschlange und manchmal verbringt man dann doch schon mal ein paar Stunden, einen kompletten Vormittag oder auch Nachmittag mit Sitzen und Warten.

    War heute beim Department of Foreign Trade und habe dort Ursprungszeugnisse fuer einen Textilexport beantragt. 1001 Dokumente und auch Formulare, die absolut fehlerfrei ausgefuellt sein muessen. Angekommen bin ich dort um ca. 10.20 Uhr und rausgegangen um ca. 15.00 Uhr und mancher hat sich gewundert, wie wir das so schnell hingekriegt haben.

    Also nicht zu optimistisch an die Sache im Sinne von "er kam sah und siegte" herangehen, sondern sich lieber auf ein paar kleinere Huerdchen einstellen und sich freuen, wenn es dann vielleicht doch reibungslos klappt.

    Auch ausreichend Kleingeld in der Gesaesstasche fuer Zoll und Steuer haben. Einen Heimtrainer aus dem Ausland wird gegebenfalls mit 30% Zoll belegt.

    Kalkulation: Rechnungswert umgerechnet in Baht mit einem Satz der doch deutlich ueber dem Tageskurs liegt. Plus Transportkosten = C&F Wert. Hierauf wird dann Zoll (z. B. 30%) erhoben und dann auf die Gesamtsumme 7% MWST. Ein paar Hundert Baht zusaetzliche Gebuehren werden meist dann auch noch zusaetzlich faellig fuer Formular dies und das.

    Auf jeden Fall publiziere aber Deine Erfahrungen und auch, ob Eigenabwicklung die Ersparnis von Baht 2.500 wert ist.

    Der gaengige Satz fuer Transportkosten bis max. 3m3 innerhalb Bangkoks liegt oft im Bereich von ca. Baht 800 - 1.200, auch ein wenig davon abhaengig wohin es geht. Geht es dann in die laendliche Gefilde wird nach Strecke und Zeitaufwand abgerechnet, speziell eben auch bei Firmen. Die Gebuehren sind natuerlich hoeher weil das Firmenfahrzeug und Mitarbeiter dann fuer laengere Zeit natuerlich nicht fuer andere Jobs zur Verfuegung stehen.

    Wer viel Zeit hat, einen entsprechenden fahrbaren Untersatz, gutes Sitzfleisch und die noetige Ruhe und Gelassenheit in Sachen Papierkrieg, fuer den kann es sich natuerlich absolut rechnen einen Job, wie den ganannte selbst in die Hand zu nehmen. Der Vorteil ist auf jeden Fall, dass man dazulernt und neue Erkenntnisse gewinnt, die auch unzweifelhaft ihren Wert haben. Diejenigen, fuer die jedoch Zeit Geld bedeutet, sind mit der Beauftragung eines Profis sicherlich besser bedient.

    Die genannten Quotierungen wuerde ich persoenlich nicht als Farangpluenderpreise einstufen sondern als Standard.

    Die wenigsten Speditionen wollen uebrigens das reine Zollclearing machen, sondern sind nur am Gesamtpaket interessiert, das heisst Transport nach Thailand, Verzollung und Auslieferung an die Endadresse. Es gibt aber auch reine Zollagenten, die sich natuerlich meist nicht allzu weit von der Zollbehoerde befinden und dann ihr Schnippchen durch die Masse machen. Also nicht nur fuer einen Heimtrainer extra zum Zollamt, sondern zusaetzlich noch eine Brotmaschine fuer jemand anderes, ein Gummiboot fuer noch jemand anderes etc. und dies alles in einem Gang.

    Zeit ist Geld in Sachen Business und muss somit bezahlt werden.

    Ein Wort zu den teuren Preisen fuer manche Alkoholika in Thailand. Hier ist LOS sicherlich einzigartig weil nicht nach % vol Alkohol besteuert wird, sondern der Steuersatz von den Herstellkosten abhaengt. Dies bedeutet, dass ein 12 Jahre alter Whiskey sehr sehr hoch besteuert wird, waehrend eine Flasche schnell zusammengemixter Mekong dann deutlich weniger kostet als eine Flasche Wein. Also Steuersatz erheblich hoeher fuer good ol' Baileys als fuer 100 Pipers auch wenn beide identische 39% vol Umdrehungen haben. Auch ein Grund warum Bier in Thailand relativ teuer ist und darum sich so viele Thais dann doch lieber mit Lokal-Whiskey und Wasser als mit schaeumenden Gerstensaft ihr Quantum einverleiben, speziell wenn die Lebensphilospie "halbbesoffen ist rausgeschmissenes Geld" praktiziert wird.

    Auch existiert natuerlich Protektionismus fuer die lokalen Hersteller. Sogenannte Commodities, die auch im Land hergestellt werden koennen, bekommen teilweise 30% + 7% aufgebrummt. Reine Luxusartikel spueren auch die volle Zolllast, denn es handelt sich hier um nicht notwendige Gueter, die das Devisenkontingent (unnoetig?) belasten, waehrend spezielle importierte Rohstoffe fuer den Einsatz in lokaler Fertigung mit 0 - 5% geschont werden.

    Ist also nicht immer nur so, dass auf Teufel komm raus "gebuerstet" werden soll, sondern hinter der einen oder anderen Regelung steckt doch weitaus mehr Denke, als es oberflaechlich den Anschein hat.

    Fuer Mipooh viel Glueck beim Behoerdengang und ruuuuhig Blut.

    Viele Gruesse,
    Richard

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Vielleicht überlegt es sich @mipooh jetzt noch einmal. Ich würde mir das selber nicht antun wollen.

    Gruß
    Monta

  4. #33
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Zitat Zitat von Tramaico",p="327603
    ... % vol Alkohol besteuert wird, sondern der Steuersatz von den Herstellkosten abhaengt. Dies bedeutet, dass ein 12 Jahre alter Whiskey sehr sehr hoch besteuert wird, waehrend eine Flasche schnell zusammengemixter Mekong dann deutlich weniger kostet als eine Flasche Wein.
    "n Bailey's" ist auch nur 'n Mischgetraenk, sprich Likoer und ich wage mir zu bezweifeln das die 12 jaehrigen Glennalarmclock fuer verwenden....'n anderes Produkt gibt von "No Name" fuer die Haelfte - gleicher Alkohol Gehalt - irre ist das schon so auch mit Rum, Gin, Vodka etc. etc. etc....

    Beim Grand Marnier schon eher.. ach was - vieles hier ist irgendwie im Nebel - nicht wirklich klar und deswegen (fuer mich) einleuchtend - ich hab gelertn die Dinge zu nehemn wie sie sind - aber nicht, nicht mehr zu fragen und wegzuschauen.

    [quote="Tramaico",p="327603"]Auch existiert natuerlich Protektionismus fuer die lokalen Hersteller.[/qoute]

    Meint ich doch - grenzt doch an ueberbuegeln - nur 'n e andere - nenn es "zurueckhaltendere" Formulierung!

    Zitat Zitat von Tramaico",p="327603
    Ist also nicht immer nur so, dass auf Teufel komm raus "gebuerstet" werden soll, sondern hinter der einen oder anderen Regelung steckt doch weitaus mehr Denke, als es oberflaechlich den Anschein hat.
    Tja, ja, das ist halt die Frage WAS da hinter steckt... der so allgemeingueltige Monopolismus und der dadurch gefoerderte Protektionism,us - wenn sich mal alle Betroffenen einig sind - da gibt's ja dann nichts mher zu diskutieren oder - was soll das mit den WTO Vertraegen und der ganze Quatsch?

    Monopoly ist halt "the Name of the Game"...


    Ja, mipoo ich schliess mich an und wuensch dir auch viellGluecj und das es schnell geht..

  5. #34
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Hat ja vielleicht auch gute Seiten. Wenn @mipooh aus BKK zurückkommt, hat er 3 Kilo runtergeschwitzt und weggeärgert.
    ;-D

    Gruß
    Monta

  6. #35
    woody
    Avatar von woody

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Zitat Zitat von Monta",p="327630
    Hat ja vielleicht auch gute Seiten. Wenn @mipooh aus BKK zurückkommt, hat er 3 Kilo runtergeschwitzt und weggeärgert........
    Dann ist ja sein Heimtrainer überflüssig ;-D . Hab ich doch von Anfang an gesagt, Bewegung ausserhalb des Hauses ist effektiver und dazu noch abwechslungsreicher.

  7. #36
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Vielleicht darf er dat Dingen solange benutzen, wenn er in BKK in der Schlange steht. ;-D

    Gruß
    Monta

  8. #37
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Beim Grand Marnier schon eher.. ach was - vieles hier ist irgendwie im Nebel - nicht wirklich klar und deswegen (fuer mich) einleuchtend - ich hab gelertn die Dinge zu nehemn wie sie sind - aber nicht, nicht mehr zu fragen und wegzuschauen.
    Ich glaube es funktioniert so, dass bei Spirituosen manche Produkte und Marken, den Stempel "Luxusartikel" mit der zusätzlichen Tax aufgebrummt bekommen und manche nicht. Aber Irgendjemand entscheidet was in obengenannte Kategorie fällt und was nicht. Ausschlaggebend ist da natürlich der Herstellungs, bzw. der Gestehungspreis der Ware (wie Tramaico ja bereits erwähnt hat). Ein sicheres Mittel um zu ermitten was Luxus ist und was nicht. Manches von dem Gesöff ist zudem weltbekannt, wie etwa Chivas oder Black Label oder Remi Martin oder Grand Marnier, etc, etc.... Bei andere weniger populären "edelen Tropfen" muss das "Komitée" eben passen. Beispiel: einen dunklen Negrita Rum von den französichen Inseln (den ich zum Backen benutze ) bekomme ich bei Carefour für 420 Baht die Flasche. Wer weiß von den Thais schon dass der besonders gut ist? Und Sang Som ist destiliertes Abwaschwasser dagegen - wenn das kein Konkurenzprodukt ist? Im gleichen Geschäft: Finlandia Vodka, von den Russen und den Ukrainern ihrem eigenen vorgezogen, ist auch verhälltnismässig preiswert - wieso wohl? Vielleicht tatsächlich weil er wegen 'Unkenntnis' durch die "Luxusmaschen" fällt.

  9. #38
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Definitiv fahre ich nun morgen nach BKK, um übermorgen gleich um 9.30 bei der Thai-Airways-Cargo zu sein, die wohl stundenweise "ihre eigenen" Zollmenschen haben. Dass ich 10% +7% zahlen muss, damit habe ich mich schon abgefunden, immerhin habe ich ja 16% Mehrwertsteuer eingespart...

    Meinen kopierten Paß nehme ich natürlich auch mit, um unnötige Kopierereien zu ersparen. Aber den Herrschaften fällt vielleicht noch irgendwas besonderes ein.

    Im Großen und Ganzen bin ich ja recht gut drauf, aber ich weiss, wie leicht Beamtenärsche mich zur Weißglut bringen. Zunächst mal versuche ich es auf die übliche Tour, die ersten Versuche ihrerseits werden gelassen lächelnd überspielt. Hab mich schon mehrfach gewundert, wie leicht manche sich bluffen lassen. Für was ich sie halte, werden sie niemals erfahren... Nachher im Auto schimpfe ich dann ein bischen und freue mich, wenn ich möglichst schnell wieder zu Hause bin.

    Was erleidet man nicht freiwillig alles für ständigen Sommer und pflückfrische Bananen...

  10. #39
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    @mipooh schreibt:
    "Im Großen und Ganzen bin ich ja recht gut drauf,..."

    In 3 - 4 Tagen werden wir mehr wissen, ob Du es dann auch noch bist und ob aus den 10 + 7% vielleicht 30 + 7% geworden sind.

    Gruß
    Monta

  11. #40
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Spedition in BKK für privaten Import?

    Schwarzmaler...

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bike von BKK nach D zurück per Spedition?
    Von Peter Feit im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.08, 11:29
  2. Privaten Brief übersetzen?
    Von Lionking68 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.05, 09:01
  3. Spedition nach Thailand?
    Von tischtuch im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.03, 13:53