Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Songkran- Partys 2002

Erstellt von Jakraphong, 06.04.2002, 00:17 Uhr · 13 Antworten · 1.593 Aufrufe

  1. #11
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Songkran- Partys 2002

    Gestern Abend erzählte mir meine Lieblingsbedienung (Thai) in einer Business Hotel Bar in der schönen Schweiz, dass sich in ChiangMai so langsam die Hospitals mit Opfern der Wasserschlachten füllen. Dabei seien Kopfverletzungen in der Überzahl.

    Diese Info hätte sie von ihrem Bruder, der dort Arzt ist.

    Wie sehen das die eingesessenen ChiangMai Expats?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Songkran- Partys 2002

    Hi Seven,
    ...es war ein Tippfehler, aber nett, was daraus entstehen kann...:-)

    Was das SONKRAN - Fest betrifft, die dazugehoerenden ktivitaeten, besonders die kulturellen Veranstaltungen und die Feste in den WAT,s,
    da sind wir uns sicher einig,
    dass das eine gute sache ist und in der Tradition fortgefuehrt wird.
    JEDOCH,
    die Wasserschlachten und deren FOLGEN kann und WILL ich nicht akzeptieren, dafuer halte ich die Unversehrtheit eines Menschen
    fuer zu wichtig, als dass ich akzeptieren kann, dass TAUSENDE
    Menschen verletzt werden, z.Teil erheblich und fuer den rest des lebens,
    und HUNDERTE auf den STRASSEN THAILANDS sterben, waehrend der einen Woche um das mal weit zu fassen,
    ich weis jetzt schon, dass es pro Tag
    ueber EINHUNDERT TOTE geben wird, weit ueber 100 je Tag,
    NUN frage ich Dich,
    kannst Du das billigend und befuerworteend akzeptieren???
    ICH NICHT!!!
    Schon heute, trotz VERBOT, ist in der Stadt ein CHAOS,
    zumindest in CHiangmai, ist das Fest auf den 13. bis 15. April festgelegt,
    aber bereits jetzt sind erhebliche Einschraenkungen des oeffentlichen Lebens bemerkbar!!
    Noch was zur Frage der Verletzten hier in Chiangmai, ich schreib es ja schon an anderer Stelle,
    Die Aerzte in den Hospitaelern., haben es vorwiegend mit Hauterkrankungen, und Verletzungen aeusserer Art, natuerlich und besonders im Kopfbereich zu tun,
    Die Unfallhaeufigkeit , besonders in den Abendstunden ist so hoch, dass die Hospitaeler zusaetzliche Notdienste in der Stadt organisiert haben und oft reichen diese nicht aus,zumal bekannt ist, dass es kein
    vergleichbares Nothilfedienstprogramm gibt , wie wir es in D z.B. kennen.
    Verletzte, egal welcher Art, werden auf den naechsten Pik Up geschmissen und ins Hospital gekarrt, wenn sie Glueck ahben, ueberleben sie diese Tour, oder ,
    fuer Leute ohne Geld ist es da und dort ein Glueck, wenn sie es nicht ueberleben, da sie eh im Hospital liegen gelassen werden,
    "das nennt nich dann hier menschliche Sterbehilfe zur Kostenersparnis der Familie",
    das kleinere Uebel ist dann fuer die Kosten der Bestattung Geld zu borgen.

    Ich will damit das Folgeelend, was da aus diesem "SONGKRAN" erwaechst, deutlich machen!
    Dafuer habe ICH KEIN Verstaendnis und kann dem auch nichts Positives abgewinnen, egal,
    von welcher Seite ich das Problem anschaue!!!
    Meine Hoffnung ist fuer dieses Jahr, dass die polizei willens und in der Lage ist,
    hart durchzugreifen!!
    Das kommt dnen zugute, denen ein Elend dadurch erspart bleibt.
    Es gibt KEINEALterbnative zum Verbot der Wasserschlachten, wie sie derzeit stattfinden,
    tut mir Leid,
    ich kann Menschen nicht verstehen, die das billigend in kauf nehmen und sich darueber hinwegsetzen, bei Thai, s kann ich das verstehen, die koennen nicht anders,
    aber wir Auslaender, mit unsrem Kulturverstaendnis und
    unserer anerzogenen Achtung vor dem Leben Anderer,
    da gibt es keinen Spielraum fuer mich!!
    Allen ein froehliches und gutes, gesundes SONGKRAN,
    wuenscht
    Klaus
    PS:
    Ich warte schon seit einer Stunde, dass unsere Gruppe mit den Fahrzeugen kommt,
    um auch mich abzuholen, wir werden ein Kinderheim besuchen, dort 3 Tage verbringen, mit den Kindern Spielen, toben, lernen und Freude haben...:-)
    Das ist unser Songkran,
    wir freuen uns auf die Kinder
    und die schoene froehliche Zeit, auch wir werden sicher nicht mit Wasser sparen , aber so damit umgehen, dass niemand, wirklich niemand verletzt werden kann!!
    -------------------------


  4. #13
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Songkran- Partys 2002

    @Klaus
    Ich denke, dass der Hauptgrund für die zahlreichen Unfälle und Toten, die ja im letzten Jahr einen traurigen Rekord hatten, der Alkohol ist. Wie mir mal eine Thai sagte "Ohne Alkohol kein sanuk". Nur das die Thais da oft keine Grenze kennen und sie das auch nicht vom Autofahren abhält.

    Sicher ist Chiang Mai ein extremes Beispiel, da das Fest dort mehr als eine Woche dauert und die Innenstadt für diese Zeit im Ausnahmezustand ist. Wie gesagt bin ich da auch für eine Einschränkung, auch weil es als Farang nahezu umöglich ist trocken und sicher sich in der Stadt zu bewegen.
    Ein generelles Verbot dieser Wasserschlachten finde ich aber übertrieben. Ich kenne die Statistiken nicht im Detail, aber wenn ich mich richtig erinnere sind nicht primär die Schlachten der Hauptunfallgrund, sondern die "angeheiterte" Heimfahrt.

    Auf Samui habe ich vor ein paar Jahren ein recht vernünftiges (im Vergleich mit Chiang Mai) Songkran erlebt. Dort war es üblich nur einige Stunden am heißen Nachmittag mit Wasser zu spritzen, abends gar nicht. Anders als in CM wurde auch mehr mit der Baby-Puder-Paste gearbeitet, was in Maßen angewendet, auch nicht schlimm ist.
    Negativ fielen da eigentlich nur die Farangs auf, die keine Grenzen kannten und in ihre Wasserpistolen gefärbtes Wasser füllten.


  5. #14
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Songkran- Partys 2002

    Hi Seven,
    sicher hast Du insofern recht, dass ein Grossteil der Toten auf alkoholbedingte Unfaelle zuueckzufuehren ist,
    jedoch,
    man sollte die sonstigen Unfaelle und Erkrankungen, die in die Tausende gehn, nicht kleinreden und bagatellisieren, dafuer bin ich nicht,
    eher dafuer, ,
    sich fuer ein vernueftiges umgehen mit dem Easser einzusetzen!
    da ist die Anweisung des sonst sehr umstrittenen Innenministers die richtige Loesung, Verbot aus Pik Up mit Wasser zu spritzen, mir fehlt nur der Glaube daran, dass die in dieser Hinsicht sehr beschraenkt denkenden Thai, das einhalten, da hoffe ich auf die durchgleifende Polizei, das allerdings geht nur ohne Korruptionsgedanken und mit strengem durchgreiffen ,sprich hartem Kassieren von geldern, da koenntye ich richtig "militant" werden...:-)
    Ich freue mich jetzt schon, dass die polizei zumindest in Chiangmai im Strassenverkehr hart durchgreift und abkassiert, ob nun in die Staatskasse oder die Eigene, der erfolg ist sichtbar, viel , sehr viel mehr Zweiradfahrer goennen sich neuerdings einen Schutzhelm, das ist ein erfreuliches Resultat polizeilichen Handelns....:-)
    Hoffen wir also auf erfolgreiches Handeln waehrend des Songkranfestes zum Wohle der Volksgesundheit und Sraatskasse...!!:-)
    Sicher ist das bemerkt und beabsichtigt, wenn es um Menschen geht, habe ich eine geringe Toleranzgrenze...:-)
    Gruss Klaus

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Asia Partys in D.
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 31.12.11, 21:09
  2. Happy Songkran! Und 5exy Songkran-Foto!
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 21.04.10, 08:09
  3. Partys - Feste - Feiern – Sanuuk
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.08, 17:17
  4. Kambodscha 2002
    Von Maenamstefan im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.05, 14:55
  5. Neujahrswünsche für 2002 .!!
    Von Airport im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.01.02, 11:56