Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht tun?

Erstellt von Mr_Luk, 10.07.2005, 12:19 Uhr · 59 Antworten · 3.969 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    Dem "weissen Thai" bin ich hier jedenfall noch nicht begegnet.

    Ich denke dass Thailand trotz guten Vorsätzen, falschen oder richtigen Vorstellungen, oberflächlicher Betrachtung oder tiefen Verständnis, - ein Land ist das seine Eigenarten hat, die für einen Ausländer nie ganz nachzuvollziehen sind!

    Hier geht es ja auch nicht darum sich in dem Sinne anzupassen, dass man zu etwas wird was man nie sein kann. Es geht doch im Grunde um eine Annäherung, den bestmöglichen Dialog zwischen den Kulturen, der ohne eine gewisse Anpassung aber nicht funktionieren kann.

    Ist die Vorstellung, zu versuchen sich in die Haut und die Lage der Menschen einer anderen Kultur zu versetzen denn tatsächlich eine Frage des müssens, einer Erwartung, einer Pflicht, einer Bedingung, eine Gewissensfrage? Ist es am Ende etwa eine "Bedrohung" für die eigene Identität und die ureigenen Prinzipien?

    Liegt die Vorstellung, dass es ebensogut ein Vergnügen-, eine interessante Herausforderung der besonderen Art-, eine Passion-, eine Faszination- oder sogar eine Erweiterung des eigenen Horizonts sein könnte, denn dermassen fern?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="258918
    Ist es am Ende etwa eine "Bedrohung" für die eigene Identität und die ureigenen Prinzipien?
    Endlich mal eine Frage die ich beantworten kann. :bravo:
    Es ist definitiv eine Erweiterung!

    Schade dass es wahrscheinlich nur eine Rhetorische Frage war.

    Gruss, René

  4. #23
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    @ReneZ,

    Es kann wohl als beides gesehen werden, je nach Einstellung des Lesers. Ich sehe es ebenfalls ganz klar als eine Erweiterung des Horizonts, und demnach ist es auch keine rein rhetorische Äusserung meinerseits. :-)

  5. #24
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="258918
    Ist die Vorstellung, zu versuchen sich in die Haut und die Lage der Menschen einer anderen Kultur zu versetzen denn tatsächlich eine Frage des müssens, einer Erwartung, einer Pflicht, einer Bedingung, eine Gewissensfrage? Ist es am Ende etwa eine "Bedrohung" für die eigene Identität und die ureigenen Prinzipien?

    Liegt die Vorstellung, dass es ebensogut ein Vergnügen-, eine interessante Herausforderung der besonderen Art-, eine Passion-, eine Faszination- oder sogar eine Erweiterung des eigenen Horizonts sein könnte, denn dermassen fern?
    Für manchen Farang scheints tatsächlich ein Vergnügen zu sein, sich vor buddhistischen Mönchen in den Staub zu werfen (erlaubt die christl. Religion das eigentlich?) oder auch seiner Frau zu dienen.

    Jetzt versetze ich mich mal gedanklich in die Lage einer solchen Frau. Wie kommt das denn an? Ich sah bisher selten Anerkennung seitens der Thais, man riskiert eher, sich lächerlich zu machen.
    So gesehen ist das stumpfe kopieren fremder Gebräuche tatsächlich eine Bedrohung - für den Respekt.

    Wer sich ernsthaft für den Buddhismnus interessiert, das ist ok. für mich, aber sich einfach neben die Frau zu hocken und ihr alles nachzumachen ist als ob ein Schwein wiehert, lustig. ;-D
    Gruß Uwe

  6. #25
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    @Uwe,

    Für manchen Farang scheints tatsächlich ein Vergnügen zu sein, sich vor buddhistischen Mönchen in den Staub zu werfen (erlaubt die christl. Religion das eigentlich?) oder auch seiner Frau zu dienen.
    Ich vermute ja nicht, dass Faszination, Vergnügen, eine Herausforderung der besonderen Art, Fremdwörter für dich sind. Dass du diese Dinge aber durch verzerrte Karrikaturen darstellen musst kann ich wiederum nicht ganz nachvollziehen.

    Aber war mir schon klar dass die Auslegung derselben sehr individuell und verschieden ausfallen würden. Und das sollte meiner Meinung nach auch so bleiben. Jeder hat das Recht auf seine eigene Vorstellungen und Projektionen seiner Ängste, jeder nach seiner Facon!

  7. #26
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    @Mr_Luk
    in der Theorie mag da vieles passen, es ist auch oft nett oder auch ehrlich gemeint. Nur leider kommt es in der Praxis oft nicht so an.

    Echtes, ehrliches Interesse? Einem Mann, der Jahre enthaltsam im Kloster zubringt nehme ich das ab, jemandem, der wochenlang bei der Reisernte mitmacht auch, auch einem der unter Mühen asiatische Kampfkunst erlernt oder sonstwas anstrengendes unternimmt.

    Ist es bei vielen aber wirklich mehr als der schlichte Versuch, die junge bzw. deutlich jüngere Thaifrau zu beeindrucken mit ein paar billigen Worten und Gesten?
    Du versetzt dich doch gern in fremde Menschen, wie würde es denn bei dir ankommen, wenn dich einer nachäfft ohne zu wissen was er tut?
    Sorry, das habe ich zu oft gesehen bei Farangs im Wat oder in Thaigesellschaft.

    Das meine ich mit lächerlich, wenn du echtes Interesse hast dann bewundere ich das.
    Ja, ich verwende gern extreme Beispiele, weil die die Message oft besser rüberbringen als seitenlanges Gelaber, wenn man drüber nachdenkt.
    Gruß Uwe

  8. #27
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    Gerade die Andersartigkeit Thailands und seiner Menschen ist einer der Hauptgründe, warum so einige in D von dem "Thailand-Fieber" sprechen, daß sie befallen hat.
    Diese Andersartigkeit ist dann positiv besetzt. IMO wird sich heute viel mehr damit auseinandergesetzt und auf das fremde Land vorbereitet. Viele sind heute bereit die fremde Sprache zu erlernen und durch das Erlernen der Sprache ein Stück mehr in die andere Kultur einzudringen.

    Es ist die Lust und damit verbunden auch die Bereitschaft, Neues in seinem Leben zu entdecken und umzusetzen.
    Und der respektvolle Umgang mit den Menschen, die einen umgeben.

    Menschen mit wenig Einfühlungsvermögen, aber viel Ignoranz wird es immer geben, diese werden aber auf Dauer kaum in der Andersartigkeit einer Kultur wie Thailand bestehen können und frustriert und verbittert werden.

    Es geht darum, was der "verdammte Farang" und die 'verdammte Thai' nicht tun sollen.
    Beide müssen aufeinander zugehen, um von der Kultur des anderen zu profitieren.

    Leider war es bisher oft meine Erfahrung, ähnlich wie @Uwe beschreibt, daß von Thaiseite eher wenig dazu beigetragen wird, egal ob in TH oder D und sich vielmehr an die Durchsetzung der eigenen Vorstellungen geklammert wird.

    Hierbei darf man aber nicht vergessen, daß wir in den westlichen Ländern weitaus priviligierter sind uns auf etwas Neues vorzubereiten und einzustellen.
    Ist man mit einer Thai zusammen, sollte man deshalb einiges Verständnis aus diesen Zusammenhang aufbringen und geduldig sein.
    Mit beiderseitigem Wohlwollen sind Probleme, die aus der Andersartigkeit entstehen und immer wieder entstehen werden, zu lösen.

    Oberflächliche und egoistische Menschen wird es jedoch immer wieder geben. Sowohl hier, als auch dort.

    Gruß
    Monta

  9. #28
    Avatar von Thaimaus

    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    1.456

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    Gebe mal ne Antwort auf die Frage :-)

    Niemals zu den Freundinnen der Frau sagen (und das nur aus Spass),daß Hotelbett ist gross,da passt ihr zwei auch noch rein :-(

  10. #29
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    ..Und wenn die, auf Einladung seiner Frau/Freundin, schon alle in dem 'grossen' Bett drin liegen.. meinst du sollte er sich auf KEINEN Fall dazu legen????

    --------

    UweFFM und Monta treffen ziemlich genau den Kern. Ich stimme besonders der Aussage von UweFFm zu in der es heisst: "sich vor irgendeinem Moench neben seiner Frau in den Staub zu werfen.." Super geschildert, und GUT aufgepasst! ;-D

    Das, um der eingaengliche Frage Folge zu leisten, sollte KEIN Farang unter irgendwelchen Umstaneden, ohne irgendwelche Kenntnisse tun, nur um 'dabei' zu sein!

    Weiter wurde immer wieder 'anpassen' und 'Unterwuerfigkeit' angesprochen, DAS sollte auch KEIN Farang aber auch keine andere Person, egal welcher Herkunft, fuer seinen Partner tun!

    INTEGRATION waere vielleicht das Zauberwort...?!

    Wie weit will Mnesch bei solchen Geschichten gehen?
    Geisterhaeuschen ins Appartment in der Schuhmanstrasse, weil Maeuschen Nachts die Dielen knarren hoert?

    Waere wie eine Kapelle oder ein Herrgottswikel auf dem Doi Ang Khang...

    Dazu eine kleine Episode:

    Ich habe irgendwann, weil ihm die "Dinger" so gefielen, meinem Bruder ein hoelzernes Geisterhaeuschen geschenkt.

    Er hat es als es in Berlin angekommen war, stolz als Vogelhaeuschen, im Garten aufgestellt.

    Irgendwann sprach ihn ein Freund darauf an und sagte:"Meine Frau ist Thai und nimmt Anstoss an der de facto Entweihung eines thailaendischen Geisterhaeuschens!"

    Mein Bruder darauf: "Sag ihr das ich Deutscher bin, nur ein einziges Mal in Thailand war, nicht mal dem christlichen Glauben angehoere und noch nie was vom Gebrauch von thailaendische Geisterhaeuschen gehoert habe. Fuer mich ist es eine Art Kunstgegenstand, mehr noch nur ein schoenes, exotisch aussehendes Holzhaeuschen das ich absolut SUPER finde und es deswegen, aus rein dekorativen Zwecken fuer die Voegel in den Garten gestellt habe. Vielleicht sind ja die Voegel die dort zum futtern kommen eine Art Geister!"

    Wochen spaeter trafen sich die beiden wieder, mein Bruder fragte im Verlauf der Unterhaltung ob sich sein Frau nun beruhigt haette. Ja, antwortete der Freund, ganz komisch sie hat sich angehoert was du dazu gesagt hast und meinte: "O.K., O.K. if he think so, O.K. for him!" ;-D

    DAS ist fuer mich eine Loesung!
    SUPER, so einfach wie: "Up 2 U!"

    Das faellt mir auch zu 'spaerlich bekleideten' westlichen Frauen und Kuesschen von engeren Bekannten ein:"Up 2 U!"

    Immer schoen locker und entspannt!

    Bei allem Integrationswillen bin ich absolut der Meinung das es sehr wichtig ist seine Identitaet, Individualitaet und bestimmte Familien-und Freundesbanden zu erhalten!

    Ich bin ja nicht hier weil alle so gut Koenigsberger Klopse machen koennen, sondern eben weil vieles so anders ist, aber NICHT um mich umaendern zu lassen!

    Wenn es auch, besonders wenn Mensch hier lebt und wirkt, oft sehr schwierig erscheint, nicht nach westlichen Masstaeben zu handeln und zu urteilen, so sehe ich doch in vielen westlichen Errungenschaften, was z.B. bestimmte Arbeitsablaeufe, die Fertigung von Gegenstaenden, das hantieren mit Speisen, kurz vieles wo die Menchen hier ALLERHAND dazu lernen koennen und die Gaeste die wir hier sind, ebenfalls allerhand an Ruhe und Gelassnheit dazu lernen koennten.

    Auf keinen Fall sollte sich, mit welchem Praedikat auch immer versehen, Farang nicht einfach so, sprichwoertlich: "..vor jedem Moench sofort ind den Staub werfen!" ;-D

  11. #30
    Avatar von Thaimaus

    Registriert seit
    18.11.2004
    Beiträge
    1.456

    Re: Was soll der "verdammte Farang" um Himmelswillen nicht t

    ..Und wenn die, auf Einladung seiner Frau/Freundin, schon alle in dem 'grossen' Bett drin liegen.. meinst du sollte er sich auf KEINEN Fall dazu legen????
    @Samuianer

    das hätten wohl alle Männer gerne

    Nur das es nicht dieser Fall war :-(

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Farang tötet Farang
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.09.11, 16:53
  2. Was soll das ???????
    Von Sammy33 im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.09, 18:12
  3. Soll ich oder soll ich nicht?
    Von dear im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.11.07, 14:28
  4. Da soll man nicht wahnsinnig werden....
    Von mipooh im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.09.05, 13:19