Seite 6 von 31 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 303

Solarenergie in Thailand

Erstellt von Heinrich Friedrich, 10.06.2011, 09:04 Uhr · 302 Antworten · 28.853 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von dsching dschog Beitrag anzeigen
    Ich kenne das Beispiel aus mehreren Berichten die im BR gelaufen sind.
    Hier ein älterer Artikel dazu welchen ich mal auf die Schnelle gefunden habe:
    Massives Ziegelhaus 100 % mit Sonnenenergie beheizt

    Für ein Einfamilienhaus sicher extrem, der Trend zu immer größeren Pufferspeichern ist aber unübersehbar.
    Gerade wurde in Salzburg für eine Wohnanlage ein 200 cbm Speicher errichtet.

    Edit: hier eine Ausführlichere Darstellung zum Sonnenhaus:
    http://www.sonnenhaus-institut.de/so...hner-93055.pdf
    Danke dsching dschong

    Klingt echt super... die Frage der Kosten/ Nutzen Rechnung wurde leider nicht beantwortet. Würde mich echt interessieren, was der Herr Lehrer für das Haus bezahlt hat. Diese Kessel haben eine Lebenerwartung von ca. 50 Jahren. Muss er dann sein Dach abbauen, wenn er den Kessel austauschen will ?

    Mein 1000 Liter Pufferspeicher war schon vor Inbetriebnahme an einer Schweissnaht undicht und musste wieder ausgebaut werden.

    In jedem Fall danke für den interessante Beitrag.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Was soll das auf dem Foto darstellen ? Ich kann nichts erkennen was die Energie speichert. Mag sein, dass das an der Bildauflösung meines Iphones liegt. Dachte erst da ist ein überdimensionales Aquarium auf dem Dach.. Wird aber wohl ein Sonnenkollektor sein. Die Frage ist dann nur: wo und wie speicherst Du das erwärmte Wasser ?
    Das ist ein Kollektor mit 200 l Tank drauf. Der Tank ist drucklos, daher muss er aufs Dach.

  4. #53
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Das ist ein Kollektor mit 200 l Tank drauf. Der Tank ist drucklos, daher muss er aufs Dach.
    Danke Claude,

    Jetzt wo Du es sagst, kann ich es erkennen. Wenn ich das richtig verstehe ist an dem Kessel eine kleine Pumpe installiert, die das Wasser durch den Kollektor pumpt. Keine Trägerflüssigkeit wie in Deutschland. Stimmt meine Vermutung ?

    Das wäre genau das, was ich mir vorgestellt hätte und sollte relativ günstig zu haben sein ?!

  5. #54
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von Claude Beitrag anzeigen
    Das ist ein Kollektor mit 200 l Tank drauf. Der Tank ist drucklos, daher muss er aufs Dach.
    Danke Claude,

    Jetzt wo Du es sagst, kann ich es erkennen. Wenn ich das richtig verstehe ist an dem Kessel eine kleine Pumpe installiert, die das Wasser durch den Kollektor pumpt. Keine Trägerflüssigkeit wie in Deutschland. Stimmt meine Vermutung ?

    Das wäre genau das, was ich mir vorgestellt hätte und sollte relativ günstig zu haben sein ?!

  6. #55
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Als ich vor 20 Jahren mein erstes Haus im Isaan baute, legte ich die blauen PVC- Rohre (100mm) cá 60 lfm auf das Dach und schloss diese an der Wasserleitung an. Nach zwei Tagen hatte ich in der Küche sehr heißes Wasser an der Mischbatterie. Ein Überdruckventil konnte ich in Thailand damals nicht finden, also musste ich es aus Deutschland besorgen. Noch bevor ich, meinen Urlaub beendete, gab es einen riesen Kanonenschlag und eine riesige Fontäne schoss nach oben. Nun war mir klar, ohne Überdruckventil läuft nichts. Also kaufte ich mir in Deutschland das Teil und baute es im nächsten Urlaub ein. Nun hatte ich immer heißes Wasser am Spülbecken.
    Zum Duschen brauche ich kein Warmwasser, da wäre ich froh, wenn es kühler wäre. Ich lasse mir einen Tief- Brunnen bohren, dann ist dieses Problem gelöst.

    Zum Thema Solarstrom möchte ich sagen, es lohnt sich auf alle Fälle, denn der Strompreis steigt auch mit der Abnahme von mehr Kwh. Zeitweise sind sehr starke Stromschwankungen vorhanden, dass Geräte auch Schaden nehmen können. Da wir keine Aircons brauchen, weil wir energiebewusst gebaut haben, kann eine Solaranlage auch sehr nützlich sein und wir leisten unseren Beitrag zum Umweltschutz

  7. #56
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Als ich vor 20 Jahren mein erstes Haus im Isaan baute, legte ich die blauen PVC- Rohre (100mm) cá 60 lfm auf das Dach und schloss diese an der Wasserleitung an. Nach zwei Tagen hatte ich in der Küche sehr heißes Wasser an der Mischbatterie. Ein Überdruckventil konnte ich in Thailand damals nicht finden, also musste ich es aus Deutschland besorgen. Noch bevor ich, meinen Urlaub beendete, gab es einen riesen Kanonenschlag und eine riesige Fontäne schoss nach oben. Nun war mir klar, ohne Überdruckventil läuft nichts. Also kaufte ich mir in Deutschland das Teil und baute es im nächsten Urlaub ein. Nun hatte ich immer heißes Wasser am Spülbecken.
    Zum Duschen brauche ich kein Warmwasser, da wäre ich froh, wenn es kühler wäre. Ich lasse mir einen Tief- Brunnen bohren, dann ist dieses Problem gelöst.

    Zum Thema Solarstrom möchte ich sagen, es lohnt sich auf alle Fälle, denn der Strompreis steigt auch mit der Abnahme von mehr Kwh. Zeitweise sind sehr starke Stromschwankungen vorhanden, dass Geräte auch Schaden nehmen können. Da wir keine Aircons brauchen, weil wir energiebewusst gebaut haben, kann eine Solaranlage auch sehr nützlich sein und wir leisten unseren Beitrag zum Umweltschutz
    Hallo Teddy,

    Dein Beitrag zeigt mir, dass ich doch den richtigen Gedanken hatte. Es stört ja nicht, auch das Bad an diese Leitung an zu schliessen oder/ und es mit einer kleinen Pumpe und einem Vorratskessel, tagsüber im Kreis zu pumpen.

    Ich habe auch schon sehr kalte Nächte in Thailand erlebt, in denen die Menschen mit dicken Jacken in Ihren Häusern saßen. Hab mir damals überlegt für den Fall, dass ich mal baue, dann eine Art Wandheizung ein zu bauen, indem ich entweder einen Heizkörper anbringe oder eine Art Fussbodenheizung. Beides könnte man dann an den Vorratskessel anschliessen.

    Was den Solarstrom betrifft, müsste man den eigenen Bedarf ausrechnen und entsprechend gross müsste die Anlage sein. Leider gibt es noch keine Speichertechnik, ausser evtl. in Autobatterien und das ist mir zu umständlich.

  8. #57
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Danke Claude,

    Jetzt wo Du es sagst, kann ich es erkennen. Wenn ich das richtig verstehe ist an dem Kessel eine kleine Pumpe installiert, die das Wasser durch den Kollektor pumpt. Keine Trägerflüssigkeit wie in Deutschland. Stimmt meine Vermutung ?

    Das wäre genau das, was ich mir vorgestellt hätte und sollte relativ günstig zu haben sein ?!
    Trägerflüssigkeit gibt es hier nicht, ist ja keine Frostgefahr.
    Die einfachsten Kollektoren funktionieren ohne Druck, will heissen: Vacuum-Röhren und Tank sind mit Wasser gefüllt, die Tankfüllung wird durch einen Schwimmer begrenzt. Also ein Freispiegeltank.
    Die Strahlung erhitzt die Wasservolumen in den Röhren und die Wärme steigt nach oben in den Tank.
    Problem:
    Freispiegeltank, daher muss er auf dem Dach stehen um Druck durch Gravitation zu kriegen (5 m sind 0,5 bar).
    Die Drücke in Kaltwasser und Warmwasser sind verschieden, daher braucht man check valves und KW und WW sind schwer zu mischen.
    Preis ab 20,000 THB
    Man kann auch nur den Kollektor kaufen, sogenannte Heat Pipes, und dazu einen Stiebel Eltron Drucktank, den man z.B. unterm Dach verstecken kann. Dazu noch Circulationspumpe mit Temperatursteuerung und Überdruckventil am Tank. Vorteil: KW und WW gleicher Druck, der Tank hat als backup einen electric heater. Deutlich weniger Gewicht auf dem Dach.
    Preis ab 50,000 THB.

  9. #58
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Zum Thema Solarstrom möchte ich sagen, es lohnt sich auf alle Fälle, denn der Strompreis steigt auch mit der Abnahme von mehr Kwh. Zeitweise sind sehr starke Stromschwankungen vorhanden, dass Geräte auch Schaden nehmen können. Da wir keine Aircons brauchen, weil wir energiebewusst gebaut haben, kann eine Solaranlage auch sehr nützlich sein und wir leisten unseren Beitrag zum Umweltschutz
    Das ist schlicht falsch. Eine Photovoltaikanlage ist ohne Einspeiseverguetung unwirtschaftlich. In Spitzenzeiten wurde Solarstrom in Deutschland mit 46 Cent/KWh verguetet. Das ergab eine Kapitalrendite von 10%. In Thailand kostet die KWh ca 3 Baht.

    In den 4 Jahren hier ist mir noch kein einziges elektronisches Geraet verreckt. Moderne Netzteile stecken Spannungsschwankungen problemlos weg.

    Die Umweltbilanz von Solar Inselanlagen ist mehr als fragwuerdig. Panels, Accus mit hunderten AH und Wechselrichter belasten bei der Herstellung und spaeteren Entsorgung die Umwelt.

    Bleibt unterm Strich das gute Gefuehl, dass der Fernseher bei Stromausfall weiter laeuft und die Nachbarn neidisch gucken.
    Wer's braucht.

  10. #59
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Volker, bei einem Verbrauch von 348 kwh kostet die Kwh = 3,67 Bath, hätte ich eine oder zwei Klimaanlagen in Betrieb, so würde die Grundgebühr rasant steigen. So ist deine Berechnung auch nicht ganz richtig.
    Ich gehe vom normalen Stromverbrauch aus, den ich mit Licht, Fernsehen, Rundfunk Computer benötige, für mich ist der Solarstrom umweltfreundlich.
    Warum denn immer das teure Heizöl verschwenden um Strom zu produzieren ?? Nun will man aus der Kernkraft aussteigen, da kannst du mal sehen wie die Strompreise explodieren. Hier in Thailand ist die Ausbeute der Sonne wesentlich größer als in Mitteleuropa. In der Nähe von Bangkok sind zwei sehr große Solarfelder und auch an der A2 von Udon Thani Richtung Nongkhai. In der Pampa sind viele Solarpanels zu sehen, die den Bauern den Strom für Licht, Kühlschrank und Fernsehen liefern. Ich sehe darin kein Problem, denn auf eine Klimaanlage kann ich gerne verzichten. Einfach ein Beitrag zum Umweltschutz

  11. #60
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Volker, bei einem Verbrauch von 348 kwh kostet die Kwh = 3,67 Bath, hätte ich eine oder zwei Klimaanlagen in Betrieb, so würde die Grundgebühr rasant steigen.
    Hi Teddy, mal ne Verständnisfrage..
    wie kommst du auf sone krumme Zahl? ( kWh )

Seite 6 von 31 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Solarenergie in Thailand
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.03.16, 04:15
  2. Solarenergie
    Von Red_Mod_Ant im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.05.09, 21:28