Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 131

Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

Erstellt von Mr_Luk, 19.02.2005, 16:11 Uhr · 130 Antworten · 5.067 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    Einerseits mag ich thailändisches Essen und bin vielem aufgeschlossen.

    So ist das MaiThai-Restaurant nach wie vor fast meine zweite Heimat.

    Manchmal mag ich auch scharfes Essen, dass es einem den Magen umdreht.

    Doch ausgerechnet in Thailand esse ich vorwiegend- und nach Möglichkeit europäisch - Sizzler u. a.

    Nicht das mir das Essen vor Ort nicht schmeckt, im Gegenteil.

    Doch wer tagsüber viel unterwegs ist und die Begleiterin des Nachts mehr fordert als man(n) leisten kann, hat kaum Gelegenheit sich noch mit einem rumpelnden und pumpelden Magen zu befassen.

    Und so kommt es, dass mein (dicker) Bauch trotz der traumhaften kulinarischen Möglichkeiten in meinem Thailandurlaub regelmäßig an Umfang verliert.

    Micha

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    Letztes Jahr habe ich Kaffee mit frischer Milch
    getrunken und drei Tage waren futscht.
    Bin dann mit der Familie ins Krankenhaus gefahren.

    Dieses Jahr haben wir nur ausschließlich
    Thai Essen gegessen.
    Habe in vielen Garküchen gegessen wo sich kein
    Farang hinsetzt, jaund.
    In der Gegend wo ich mich aufhalte ist es schon
    ziemlich dreckig und alles wird von den Kinder
    hingeschmissen wo sie gerade stehen, ist halt so.

    Wir essen Morgens in den Garküchen meistens Suppe
    mit bißchen Reis.

    Aber die Regierung will jetzt so langsam den Müll
    entsorgen. Die Thai sollen so langsam sensibler
    für das Thema gemacht werden.

  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    Begriffe sind sehr deeeehnbar, - dreckig;

    fangen wir mit dem Wasser an, manche vertragen das aufgefangene Regenwasser,
    andere werden dabei krank,
    der eine ist halt wiederstandsfähiger als der andere, für den kommt ev. nur Perrier, Vitel oder ähnliches in Frage.

    Während die Garküchen von Bkk mich bisher nicht umschmeissen konnten, schaffte es ein Salat in einem Shoppingcenter von Manila,
    das Wasser, mit dem er gewaschen war, muß wohl zu heftig für meine Körperchemie gewesen sein.
    Kann man seinen Körper resistent machen, und ohne Probleme von den kleinen runden Wasserflaschen zum Regenwasser, in der großen silbernen Trinkschale, die in dem Kühlschrank darauf wartet, dem nächsten Besuch angeboten zu werden, zu vertragen ?

    Stufenweise und langsam den Körper heranführen.

    Beim Essen muß Unverträglichkeit nichts mit Sauberkeit zutun haben,
    selbst ......lacken im Hamburger vertragen Deutsche in Deutschland ausgezeichnet, und sind für diese unwissende Proteinanreicherung im Grunde dankbar, weil dies bei weitem nicht so schlimm ist,
    wie .....bakterien und ähnliches im Essen. ;-D

    Schimmel, Bakterien durch falsch gelagertes Essen kann einem an Essensplätzen treffen, wo die Ware nicht täglich in hohen Stückzahlen umgeschlagen wird.

  5. #24
    yunggatt
    Avatar von yunggatt

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    Bei Thais ist es nun x so, das sie alles, dort wo sie es nicht mehr brauchen, fallen lassen.
    eine Erfahrung die auch schon mancher Liebeskasper mit seinem importierten Reispflänzchen hier in D machen musste

    yunggatt

  6. #25
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    Zitat Zitat von yunggatt",p="217336
    eine Erfahrung die auch schon mancher Liebeskasper mit seinem importierten Reispflänzchen hier in D machen musste
    Spricht der Herr da (auch) aus (eigener?) Erfahrung?

    Es ist so, wie du schreibst...
    ...bin halt neugierig.

  7. #26
    moouan
    Avatar von moouan

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    War von euch Superhygieniker jemals einer in INDIEN längere Zeit. Bleibt doch zu Hause wenn ihr nur am rumnörgeln über hygienische Zustände in Thailand seit.

  8. #27
    yunggatt
    Avatar von yunggatt

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    @phimax

    nene, trotz der ständigen Versuchung konnte ich bisher immer noch widerstehen, d.h. um genauer zu sein ich bin nicht verheiratet, war auch noch nie (mit nem TG verheiratet) und werde sicher auch nie ein TG heiraten...wenn da einer was fallen lässt bin ICH das

  9. #28
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    yunggatt, meine Uroma sagte (wie auch 007) immer:
    Sag niemals nie...

    Bisher konnte ich auch wiederstehen, egal bei welcher Nationalität.

    Aber ich fürchte, auch wir treffen irgendwann mal unsere Meisterin...

    Und fallenlassen ist nicht gut für´s Gesicht...
    ...spricht sich weiter rum, als du vielleicht denkst oder dir lieb ist.

    Ich meine ja nur...
    ...nicht das du (plötzlich) auch fliegen mußt

  10. #29
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    Wie hat den meine UR-Uroma vor 150 Jahren abgewaschen und die Menschen in Jahrhunderten davor? Meine Ur-Uroma kannte ich noch geb. 1864 ( da war ich allerdings 3 Jahre ) und mit Uroma geb. 1881 hatte ich bis zu meinem 17 Lebensjahr ne menge tolle Diskussionen!

    Kein Pril, Meister Propper....., wisst ihr wie dreckig Deutschland vor 100 Jahren war

    Sicher hat das Thema Umwelschutz in Thailand nicht gerade Prioritaet - hatte es das in Deutschland bis mitte der 70er????

    Jaa, Heute sind wir alle wahnsinnig aufgeklaert und Wissen wie es geht...

    Die Thais werden in den letzten 30 Jahren ueberrollt von Konsumguetern - und von wem kommt der ganze Mist - unsere Produkte sind es!! Alles was aus den "Industrienationen" kommt ist heilsam - jedes Schit Chemieprodukt, Arznei, Pflegemittel, Waschmittel........

    Wir haben im laufe der Jahre - im gleichschritt mit den neuen Produkten - eine Logistik aufgebaut den Mist zu entsorgen.
    Und Thailand??? Zugeschuettet mit Konsum - wie sollen sie damit umgehen?? Es ist alles gut und richtig was aus den Farnglaendern kommt - schoen waere es :-(

    Aber zum eigentlichen Thema - ich esse an Strassenstaenden, bin auch nicht so empfindlich ( gut - stinken muss es nun nicht! ) - Bekannte die sich vor dem Urlaub ( oder im Urlaub ) volldroehnen mit allen moeglichen Medikamenten und Impfungen - genau die haben staendig irgendwelche Zimperlein

    Wenn ich hier in D Muetter sehe , die gleich losrennen weil der kleine mal ne handvoll Sand in den Mund genommen hat - Toll - und dann wundern sie sich wenn er staendig krank ist - alles schoen sterill - so bleiben wir gesund

    Nicht das mein Statement verkehrt rueberkommt - ich finde es auch nicht berauschend wie sorglos leere Motoroelflaschen im Fischteich landen ( schon erlebt ) oder Pestizide ( die in Deutschland laengst verboten sind aber von Hoechst und Bayer... munter in Asien verkauft werden ) auf den Reisfeldern versprueht werden.........

    Sind daran die Thais schuld? Weil sie zu bloed sind? Wie schlau waren wir den vor 30 Jahren??

  11. #30
    yunggatt
    Avatar von yunggatt

    Re: Sokrapok mak-mak, wo sind die Grenzen?

    @phimax

    da hast du vollkommen Recht...aber ich bin ja sowieso ein feinfühliger und netter Mensch...ich lass nie jemanden so richtig offensichtlich fallen und bei einer Trennung achte ich immer darauf, dass beide nicht ihr Gesicht verlieren!
    Meine Beziehungen in LOS zu TG's sind eh immer klar definiert.
    Auf dem Dorf haben sie schon oft versucht mich zu verkuppeln, so ernsthaft, aber das war nie in meinem Interesse.
    Da hab ich mich immer höflich aber bestimmt aus der Affäre gezogen und mich auf nix eingelassen. Für den sanuk gibts da ja genug andere sehr hübsche und nette Mädels

    yunggatt

Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Liebe über Grenzen hinweg
    Von phimax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.10, 15:36
  2. Bootsflüchtlinge an Thailands Grenzen
    Von socky7 im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.09, 17:37
  3. Legal: Downloads ohne Grenzen
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.08, 08:29
  4. Welt ohne Grenzen?
    Von singto im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.01.08, 05:44
  5. Dummheit kennt keine Grenzen
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.04.07, 08:19