Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

SMS Tan mit Congstar Prepaid Sim

Erstellt von Thairetter, 19.03.2017, 11:05 Uhr · 35 Antworten · 1.555 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von LosFan Beitrag anzeigen
    also warum jetzt mTAN per SMS generell unsicherer sein soll, erschliesst sich mir nicht.
    aus mTAN-Verfahren

    Gefahren des mTAN-Verfahrens

    Seit 2010 wird auch dieses Verfahren als unsicher eingestuft
    . Gerade weil es so viele Menschen nutzen, haben Betrüger den Ehrgeiz entwickelt, das Verfahren zu knacken.

    Abfangen der SMS

    Betrüger spielen meist einen Trojaner durch eine Spammail auf den PC. Dieser setzt sich zwischen die Bank und den Kunden. Damit werden zunächst die Zugangsdaten abgefangen. Die Betrüger blenden während der Überweisung ein Formular ein. Darin sollen bestimmte Handydaten eingegeben werden, um angeblich ein Sicherheitsupdate durchzuführen. Auf dieses Handy wird eine App geschickt, die bei Installation die TANs abfängt und umleitet. So kann der Betrüger Überweisungen tätigen.

    Auch können Trojaner auf das Handy gespielt werden, wenn das Handy durch den PC aufgeladen oder synchronisiert wird, da dieses währenddessen mit dem PC verbunden ist.

    Bei Smartphones mit Internetzugang werden durch verschiedene Links oder Anhänge ebenfalls Trojaner aufgespielt, die die TANs abfangen.

    Durch Ausspähen des Computers ist es den Betrügen ebenfalls möglich, mit den geklauten Nutzerdaten z.B. beim Handyanbieter eine 2. SIM-Karte zu bestellen. Diese lassen sie sich an Ihre Adresse schicken und können damit alle SMS und damit auch die TANs umleiten.
    Das Abfangen der TANs durch einen Trojaner zwischen Bankserver und Smartphone ist nicht so trivial wie das Abfangen der auf dem Smartphone komplett ungeschützt liegenden SMS. Ganz abgesehen davon, dass man den Trojaner gegen die spezielle Software der Bank schreiben müsste, alleine durch die Vielfalt der Anbieter und Banking Apps ist das Knacken unattraktiver.
    Was man aber meiden sollte, sind kombinierte Apps die sowohl Bankingzugang wie auch TAN-Generierung bieten.
    Besser den Online-Zugang z.B. per Webbrowser auf dem PC oder tablet und TAN auf dem Handy generieren, dann müssten die Angreifer zwei Systeme kompromittieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.372
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    oha, das stimmt nicht.

    die deutsche Postbank erlaubt keine Nutzung eines ausländischen Smartphones zum Versenden der mobilen TAN.

    Umgekehrt genauso, die Siam Bank Plc. versendet im Onlinebanking auch keine Codes an nicht-thailändische Smartphones


    übrigens steht heute wieder etwas zum Datenschutz für Android-Systeme im SPON:

    Android und die Sicherheit: Tipps zu Datenschutz-Einstellungen - SPIEGEL ONLINE
    Meinte nicht explizit die Postbank. Bei anderen Banken klappt das wunderbar.

  4. #13
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.582
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Meinte nicht explizit die Postbank. Bei anderen Banken klappt das wunderbar.
    Nie im Leben. Du flunkerst.

    ein Beispiel?

  5. #14
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.582
    erzähl doch keinen Scheiss.

    Welche deutsche Bank sollte die Auslandsgebühren auf sich nehmen, um Dir eine TAN auf ein thailändisches Smartphone zu simsen? Das verhindern ja schon die Sicherheitseinstellungen des Onlinebanking Verfahrens.

    Erzähl das Deiner Grossmutter, aber nicht mir

  6. #15
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.372
    Mache das seit Jahren so.

  7. #16
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.396
    Ging bei der DAB auch ueber viele Jahre, hatten sie dann aber kurz bevor sie von Consors geschluckt wurden, eingestellt.

  8. #17
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.095
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    oha, das stimmt nicht.

    die deutsche Postbank erlaubt keine Nutzung eines ausländischen Smartphones zum Versenden der mobilen TAN.

    Umgekehrt genauso, die Siam Bank Plc. versendet im Onlinebanking auch keine Codes an nicht-thailändische Smartphones


    übrigens steht heute wieder etwas zum Datenschutz für Android-Systeme im SPON:

    Android und die Sicherheit: Tipps zu Datenschutz-Einstellungen - SPIEGEL ONLINE
    Natürlich funktioniert das
    auf die Deutsche Postbank wird gepfiffen --- wenn die nicht wollen dann Bank wechseln

  9. #18
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.582
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Natürlich funktioniert das
    auf die Deutsche Postbank wird gepfiffen --- wenn die nicht wollen dann Bank wechseln
    erst ausprobieren, dann wundern. Bevor sie haltloses Zeugs behaupten

  10. #19
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    915
    Zitat Zitat von Ferdinand Beitrag anzeigen
    Besser den Online-Zugang z.B. per Webbrowser auf dem PC oder tablet und TAN auf dem Handy generieren,
    dann müssten die Angreifer zwei Systeme kompromittieren.
    so mache ich das auch,
    Online-Banking auf dem PC, mTAN auf ein speziell hierfür angeschaftes nur-Telefonieren-und-SMS-Handy

    mit dem Smartphone mache ich kein Online-Banking und auch keine TAN-SMS Übermittlung.

  11. #20
    Avatar von Harley69

    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    11
    Hi,
    ich hatte mit der DKB und Comdirect Bank Ruecksprache gehalten bzgl. Tan per SMS ins Aussereuropaeische Ausland versenden und bekam zur Antwort,dass dies aus Sicherheitsgruenden nicht mehr moeglich sei.
    Statt dessen benoetigt man die App fuers Smartphone oder den noch sichereren Tan Generator der jeweiligen Bank.
    Der Tan Generator muss allerdings an die deutsche Wohnsitzadresse gesendet werden!
    Werde mir den Tan Generator bei meinem naechsten Deutschland Aufenthalt im Juli an meine Deutsche Wohnsitzadresse senden lassen und dann in Thailand ausprobieren.
    Besitze absichtlich kein Smartphone,nur Homecomputer und Laptop auf Reisen.
    Leider werden die bisherigen unkomplizierten Papier Tanlisten aus Gesetzesgruenden zum Ende des Jahres abgeschafft.
    Bin mal gespannt,wie das dann zukuenftig beim schnellen Online Aktienhandel mit dem umstaendlichen Tan Generator funktionieren soll...
    Mit der Papier Tanliste war das bisher immer total einfach,unkompliziert schnell und ohne jegliche Probleme.
    Gruss
    Harley69

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Günstig nach LOS mit Vodavone Prepaid?
    Von antibes im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.08, 08:30
  2. Prepaid SIM Card für Thailand?
    Von i_g im Forum Treffpunkt
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 08.02.08, 17:28
  3. Internet mit Laptop via SIM-Karte
    Von summerhill im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.08, 14:43
  4. Prepaid SIM Karten in Thailand
    Von Daniel Sun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.05.07, 16:25
  5. Internetzugang mit Prepaid SIM
    Von ChaiDee im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.05, 10:56