Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Sklaverei?

Erstellt von ling, 27.01.2006, 21:16 Uhr · 19 Antworten · 2.108 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Sklaverei?

    Hallo,

    kommt mir grad so in den Sinn....
    Wenn ich von "Brautgeld" höre, stellen sich meiner Nackenhaare... irgendwie verbinde ich das mit Sklaverei. Dachte eigentlich, dass Rama Chulalongkorn die Sklaverei abgeschaff hat?!

    Aber mal im Ernst... Traditonen sind wichtig, aber solche?!?! Und ich dachte, Dtl. wäre extrem kapitalistisch.

    Was haltet ihr von Brautgeld? Seht ihr das auch so wie ich? Vielleicht hats ja auch gute - mir bis jetzt unbekannte - Seiten.

    Ich freu mich auf Antworten.

    LG, ling

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Sklaverei?

    Zitat Zitat von ling",p="311109
    ....Was haltet ihr von Brautgeld? ....
    tach ling,

    da wurde hier schon wirklich viel darüber geschrieben. also auch von mir nochx ein replay.
    andere länder andere sitten es dient letztlich der fi....ellen absicherung der frau,
    die ggf. nach thaiart plötzlich auch mit kindern alleine da stehen kann d.h.
    keinen unterhaltszahler mehr hat. es sind die wenigsten fälle in denen die schwiegereltern
    das brautgeld verjubeln, in einem land ohne staatliche sozialsysteme macht das schon sinn.

    selbst habe ich keines bezahlt, da wir in d geheiratet haben und ich es erst im nachhinein erfahren habe,
    dass es sowas gibt. braucht von dem einen oder anderen kein neid aufkommen, habe inzwischen
    meine frau gut gesponsert, da wäre ein x brautgeld günstiger gekommen.

    gruss

  4. #3
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Sklaverei?

    Hi ling,
    als alter Kapitalist wuerde ich Dir den guten Rat geben: Heirate lieber eine Inderin. Da bekommt man noch was extra, naemlich die Mitgift. War in Deutschland lange auch so, und ist zum Teil noch heute der Fall.

    Das Brautgeld in Thailand sehe ich eher sachlich. Die Kinder (und eben sehr oft die Toechter- meisst die juengste) sollte fuer die Eltern sorgen. Der Mann, der die Tochter "weg nimmt", muss also eine Art Abloese/Sicherheit zahlen, denn die Tochter wird einige Jahre lang gewiss andere Dinge im Kopf haben als die Eltern zu versorgen.
    Historisch gesehen, denn heute sieht es ja oft ganz anders aus. Das Brautgeld ist nur ein Blender fuer die Nachbarn, und fliesst zur Braut/dem Braetigam zurueck.

    Chock dii, hello_farang

    p.s.: Guck mal nach etwas weiter suedlich! In Teilen von Afrika werden die Maedels in Kamelen gerechnet, wenn man sie heiraten moechte. Rudimentaerer Brautpreis sozusagen...

  5. #4
    Avatar von Jiap

    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    2.427

    Re: Sklaverei?

    Hallo ling,

    wir haben in Thailand geheiratet. Mein Mann bezahlte kein Brautgeld.
    Ich habe 4 Brüder. Drei sind schon verheiratet und niemand bezahlt kein Brautgeld.

  6. #5
    Avatar von ptysef

    Registriert seit
    03.08.2004
    Beiträge
    357

    Re: Sklaverei?

    Wenn ich meinen bescheidenen Senf dazu geben darf:

    Ich finde das Thema sowas von abgedroschen, von vorne bis hinten durchgekaut, dazu wurde hier nun ja wirklich schon nahezu alles gesagt.

    Ja ich weiss, jetzt kommen wieder die neuesten Newbies und dann wird das wieder ein ganz toller Thread !

  7. #6
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Sklaverei?

    Zitat Zitat von ling",p="311109
    ...Wenn ich von "Brautgeld" höre, stellen sich meiner Nackenhaare...
    Solange sich bei dir was stellt, lebst du noch

    ...irgendwie verbinde ich das mit Sklaverei.
    Nun, mit Sklaverei verbindet nicht nur Wikipedia was anderes.

    Außerdem finde ich es müßg als Deutscher über thail. Brautgeld zu sinnieren. Dass es evtl. manchmal überzogen sein mag bzw. es benutzt wird, um die Schulden der ein oder anderen Familienmitglieder zu begleichen, steht auf einem anderen Blatt. Obwohl - ein Abwasch, und es bleibt in der Familie

    Einen traditionellen Hintergrund hat es schon, auch, wenn es auch vielleicht nicht mehr überall üblich ist.

    Ich selbst habe auch keins abgedrückt, lag aber am Alter von meine Jattin...

    Bei uns gibt es bzw. gab´s ja auch mal die Aussteuer, die sogenannte. Da wären wir heute fein raus, gelle... ;-D

  8. #7
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.953

    Re: Sklaverei?

    @ptysef
    Geht mir genauso, aber da das Nitti der grösste Schwamm für alle Illusionen und Desillusionen ist muss man als Foren-Oldy irgendwann mal 90% der Themen ignorieren.
    Ich übe noch. ;-D

  9. #8
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Sklaverei?

    Zitat Zitat von ling",p="311109
    Wenn ich von "Brautgeld" höre, stellen sich meiner Nackenhaare... irgendwie verbinde ich das mit Sklaverei.
    Ok, ok, hab' ja mittlerweise gelesen, dass das hier schon x-mal durchgekaut wurde, und hab mir trotzdem nicht die Mühe gemacht, es per Suchfunktion ausfindig zu machen... Das mit den wiederkehrenden Themen ist in Foren eigentlich sowieso normal, ansonsten hätten sich die meisten Foren irgendwann nach 3 Wochen bis 3 Monaten von selbst erledigt, und das wäre irgendwie schade...

    Aber zurück zum Thema: In Indien ist Mitgift statt Brautgeld angesagt - erweckt das irgendwie den Eindruck, dass die Frau sich dort einen männlichen "Sklaven" kauft? Nein? Siehst Du...

    Nebenbei kann man das sowieso immer von 2 Seiten sehen: Der Mann kauft die Frau oder der Mann muss sich in die Familie der Frau einkaufen. Was jetzt realistischer ist, hängt von den genauen gesellschaftlichen Umständen ab - in den meisten Fällen trifft wahrscheinlich keines der beiden Extreme zu.

    Wenn man sich mal anguckt, in welchen Gesellschaften ein Brautgeld-System und in welchen Gesellschaften umgekehrt ein Mitgift-System üblich ist, und das dann mit der Stellung der Frau in der jeweiligen Gesellschaft vergleicht, wird man schnell feststellen, dass es da keine direkte Korrelation gibt.

    Gruß Ralf

  10. #9
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Sklaverei?

    Jiap: Drei sind schon verheiratet und niemand bezahlt kein Brautgeld.

    Oops, wie war das noch mal mit der doppelten Verneinung in Deutsch? Sie haben alle Brautgeld bezahlt?

    Cheers, X-Pat

  11. #10
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Sklaverei?

    Zitat Zitat von x-pat",p="311133
    Jiap: Drei sind schon verheiratet und niemand bezahlt kein Brautgeld.

    Oops, wie war das noch mal mit der doppelten Verneinung in Deutsch? Sie haben alle Brautgeld bezahlt?

    Cheers, X-Pat
    You should compare this with an English slang sentence, for you could say "Three have married and yet none has paid no bride money" then. Hört sich doch schon fast richtig an, oder? Hilfe, die Amis kommen.

    @ Kali:

    Nun, ich geb dir Recht. Das Thema war schon mehrere Male da. Aber wie schon gesagt, gibt es kein Thema, das es noch nicht gibt.


    @ all:

    Ich danke euch trotzdem für eure Posts, auch wenn das Thema schon "durchgekaut" ist.

    Nun, die Inderin mag den Vorteil haben, dass sie "nichts kostet", dafür hat sie aber auch eine Palette an Nachteilen:
    1. Hinduist (ich glaube, ich hätte da so manchmal meine Probleme)
    2. Strenger Geruch (vor allem an bestimmten Bereichen.... so wurde mir zumindest mehrfach berichtet )
    .
    .
    .

    Naja, will ja jetzt keine Kulturen vergleichen, da für mich feststeht, dass ich nur eine will... meine Freundin. Aber das Brautgeld finde ich schon ein ziemlicher Abtörn.

    Die von euch zuvor genannten Argumente, welche für das Brautgeld sprechen, sind wohl teilweise nachvollziehbar, jedoch finde ich nicht, dass es gerecht ist. Das mit den Kamelen in Afrika ist auch krass! Die Familie "verdient/kassiert" ja quasi doppelt an der Tochter. Einmal schickt das Pärchen doch sowieso monatlich Geld zur Famile (zumindest meistens, was ich hier so mitbekommen hab), zusätzlich gibts nochmal einen dicken Brocken bei der Hochzeit.

    Wie ist das eigenlich, wenn ein Thai eine Deutsche heiratet? Gibts dann Bräutigamgeld? Ich kanns mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

    Vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen. Jiap weiß doch sicherlich Bescheid.

    LG, ling

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Moderne Sklaverei im Nachbarland
    Von Viktor im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.10, 09:08
  2. Sklaverei in Thailand
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 05.05.07, 01:58
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.05, 19:19