Ergebnis 1 bis 10 von 10

Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

Erstellt von waanjai_2, 07.01.2009, 18:50 Uhr · 9 Antworten · 1.104 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    In der noch außerparlamentarischen Debatte über die Regierungserklärung erhob der Führer der Opposition den Vorwurf, der neugewählte Außenminister Thailands - Kasit Piromya - hätte die ausländischen Staatsoberhäupter als "กุ๊ย" bezeichnet. "กุ๊ย" ist ein Wort aus dem Chinesischen und wird von Thais gerne zur Beschreibung einer Person als "Vagabund" benutzt. Es soll ein Video-Mitschnitt darüber geben, der auch sehr bald vorgelegt werden würde.

    So die Meldung im Matichon - einer thail. Zeitung:
    http://www.matichon.co.th/news_detai...id=00&catid=01
    Eine weitere englisch-sprachige Quelle gibt es auch:
    http://bangkokpundit.blogspot.com/20...statement.html

    Nun sind wir Europäer und auch die Amerikaner als Politik-Zyniker bekannt und kaum etwas in der Tagespolitik kann da einen noch wirklich "schocken". Aber warum sollten wir Europäer und Amerikaner uns eigentlich gefallen lassen, unsere Bundespräsidenten oder konstitutionellen Monarchen beleidigen zu lassen, während Thailand selbst bei jeder sich zu Recht oder Unrecht bietenden Gelegenheit, die "beleidigte Leberwurst" spielt und gar Leserbriefe bzw. Bitten um Richtigstellungen an europäische bzw. amerikanische Zeitungen durch ihr Außenministerium versendet?

    Vielleicht ist Thailand ja wirklich einfach noch nicht reif genug, um sein eigenes Unrechtsempfinden auch für andere gelten zu lassen. Aber was soll man dann machen?

    Einige, die auch die Thai-Mentalität in diesen Dingen kennen, schlagen mehr oder weniger augenzwinkernd vor, man solle einfach so Zeitungs-Websites im Internet blockieren. Dann könnte selbst der cholerischste Farang mangels Kenntnis
    davon sich nicht daran reiben. Nennen wir diese Reaktionsweise die der DP (steht für Democratic Party, heißt aber nicht viel).
    Andere wiederum schlagen vor, die volle Wucht eines solchen Unsinns auf die Bevölkerungen der betroffenden Länder einwirken zu lassen aber ansonsten den Beschwerdeweg - über die thailändischen Auslandsvertretungen - zu propagieren. Die Thais würden sich sicherlich freuen, wenn anstelle von leibhaftigen Touristen zunehmend mehr Beschwerde-Emails in Thailand eintreffen würden.

    Noch ist das Thema ja noch völlig ungenügend in den deutschen Medien beackert, kann also noch ganz ruhig und gelassen in Thailand-Foren bekakelt werden. Ich würd´ mich halt wirklich dafür interessieren, wie die Leut´, die man im Spätherbst selbst zu Geiseln der innerthailändischen Flughafen-Besetzungen gemacht hat, über so Fragen denken.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="675877
    ... "กุ๊ย" bezeichnet. "กุ๊ย" ist ein Wort aus dem Chinesischen und wird von Thais gerne zur Beschreibung einer Person als "Vagabund" benutzt.
    Da hast du die Übersetzung 1:1 aus deiner Quelle übernommen. In meinen Büchern wird es als "Gauner, Luder" und "Gesindel" übersetzt. Da hört sich Vagabund ja noch etwas euphemistisch an, etwas in Richtung "schlitzohrig".

  4. #3
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Meine Frau (Lehrerin/streng) meinte, es wird aktuell umgangssprachlich für unseren "Penner" verwendet, da ist Vagabund im Sinne von Taugenicht, Tunichtgut ... sicher am nächsten dran. Als Fundi (zutreffende Religion oder Verbohrtheit bitte hier ankreuzen: X) würde ich jetzt Thai-Restaurants boykottieren, die Thai-Botschaft belagern und öffentlich Chilies verbrennen.

    Haben wir wirklich einen Politiker bei einer Wahrheit ertappt? Bin ich schon tot?

  5. #4
    Avatar von manao

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    328

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Also wo Kasit Piromya Recht hat hat er Recht. Vielleicht ist ein ein wenig plakativ ausgedrückt aber im Grunde trifft das in vielen Fällen zu. Bei einigen osteuropäischen, asiatischen oder afrikanischen Staatsoberhäuptern will ich mich erst gar nicht aufhalten, aber Belusconi und Bush sind die Oberhäupter sogenannter zivilisierter Staaten und die Vorfahren des Fürsten von Monaco waren nachweislich Piraten. Ausnahmen gibt es natürlich auch. Aber die gemeinten Staatsoberhäupter wird nicht jucken, denen geht es am Arsch vorbei was so ein thailändischer Politiker so losläßt. Ob allerdings thailändische Staatsoberhäuper auch Vagabunden sein können ?
    Ich glaube nicht. ;) niemals !!

    ja, das mit dem Allerwertesten ist echt goldig !! Autotranslation into polite version ! werden andere 4-letter words ebenfalls "übersetzt" ??

  6. #5
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Nichts für ungut, aber Kasit Primomya (vormaliger Botschafter) hat ohnehin schon eine leichte Delle in der Krone. Noch vor wenigen Wochen sagte er in einem Interview, dass er die Schließung des Flughafens genossen hätte, denn das Essen und die Musik bei der Besetzung sei hervorragend gewesen.

    Cheers, X-Pat

  7. #6
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Das war einhellige Meinung in Bangkok.... ;-D

  8. #7
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Zitat Zitat von Serge",p="676052
    Das war einhellige Meinung in Bangkok.... ;-D
    Ich sage ja nicht, dass er Unrecht hat. Um so etwas in einem Presseinterview von sich zu geben, braucht man allerdings schon ein loses Mundwerk.

    Cheers, X-Pat

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Zitat Zitat von x-pat",p="676058
    Zitat Zitat von Serge",p="676052
    Das war einhellige Meinung in Bangkok.... ;-D
    Ich sage ja nicht, dass er Unrecht hat. Um so etwas in einem Presseinterview von sich zu geben, braucht man allerdings schon ein loses Mundwerk.

    Cheers, X-Pat

    Es reicht voellig aus Thai zu sein! ;-D

    Allerdings sind solche "Spitzen", wie "Politikern in den Mund gelegt", oft voellig ausdem Kontext gezerrt.

    Fallen mir Namen wie Walter Scheel oder Heinrich Luebke, wie Lummer und Bush ein, warum wohl?

    Ende Februar 1966 besuchte Heinrich Lübke einige afrikanische Staaten. Die folgenden Zitate stammen von seinem Besuch Madagaskars:

    * Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Frau Tananarive. [in der Ansprache an das Präsidenten-Ehepaar Tsiranana; Tananarive ist die Hautpstadt Madagaskars]

    * Der gewaltige Aufmarsch der Bevölkerung ruht von denen her, die hier gearbeitet haben.

    * Ich habe vernommen, dass die Bevölkerung glücklich, zufrieden und wunschlos sei. Ob letzteres wirklich stimmt, werde ich beim Präsidenten erst mal nachzufragen haben.

    * Die Leute müssen ja auch mal lernen, dass sie sauber werden. [bei der Besichtigung eines Duschraumes in einer Erwachsenen-Schule]

    * Sie tragen im Ausland die gleiche Verantwortung wie unsere Diplomaten. Wenn Sie sich schlecht verhalten gegenüber der Bevölkerung, dann dürfen Sie sich nicht wundern, dass sie aus dem Wald herausruft. [in einem Gespräch mit Deutschen auf Madagaskar]
    Und mein Idol Walter Scheel aht so scheen' die diedeutschen Volkslieder traellern koennen und och besser: Man hat ihn gelassen, wie Heino, bei dem soagr die Klage gegen den "falschen Heino" zugelassen!

    jau, so teutschen sie, diese Deitschen! ;-D

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Was der Thai Normal-Reis-Esser so von sich gibt und witzig findet, dass ist in der Tat eine rein interne Angelegenheit.

    Anders verhält es sich bei Amtsinhabern, von denen eine gewisse Sensibilität gegenüber dem befreundeten Ausland erwartet werden darf. Deren Verfehlungen werden halt fein säuberlich aufgezeichnet und noch nach Jahrzehnten zitiert.
    So wird es wohl auch dem derzeitigen thail. Außenminister ergehen.

    Denn die Situation entbehrt ja nicht einer gewissen Komik. Da hat die TAT beschlossen, ihr bisheriges Werbekonzept für Thailand - die Bewerbung einzelner wichtiger Ziele - zugunsten einer großen "Entschuldigungs-Kampagne" aufzugeben.

    Die ersten sprachlichen Ausdruckversuche werden sicherlich nicht mehr lange auf sich warten lassen. Jetzt stelle man sich vor, was denn die ca. 350.000 gestrandeten Touristen so denken und weitererzählen werden, wenn erst die ersten nicht als Satire gedachten Entschuldigungen kommen:

    "Liebe Gäste, bitte entschuldigt die vielen Unangenehmlichkeiten die ihr hattet, als bei uns die Flughäfen dicht waren. Aber das Essen und die Musik waren einfach zu gut, um so etwas auszulassen".

    Das sprichwörtliche Lächeln wird jedoch den Thais vergehen, wenn die ersten ausländischen Zeitungen das Verhalten Thailands bei wirklichen oder vermeintlichen Majestätsbeleidungen durch Ausländer mit dem Verbalverhalten von thailändischen Regierungsmitgliedern vergleichend kommentieren. Porzellan zerschlagen kann so schnell gehen und auch "viel Spaß" gemacht haben. :-)

  11. #10
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Sind unsere Staatsoberhäupter wirklich Vagabunden?

    Ja da werden einige mal eine Extraschicht Lächeln einlegen müssen, um das zu übertünchen: http://www.youtube.com/v/gss3pzCSLGE&hl=de&fs=1

Ähnliche Themen

  1. Wie alt sind Sie wirklich?
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.04.06, 16:56
  2. Ist unsere Botschaft in BKK wirklich so mies ?
    Von Bökelberger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.07.03, 15:21