Seite 7 von 22 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 217

Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

Erstellt von Tastenhacker, 19.10.2004, 00:01 Uhr · 216 Antworten · 13.347 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    Zitat Zitat von Mang-gon-Jai",p="179699
    Vielleicht sind es nicht viele, aber ich selbst habe einige kennen gelernt.
    Kann ich mir gut vorstellen und verallgemeinern will ich auch nicht.

    Wie schon mehrfach angedeutet, liegt es meiner Meinung nach ein gutes Stück weit an einem selbst, wer einem begegnet und wie jemand einem begegnet.

    Micha

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    @ Mang-Gon-Jai, :-)

    Natürlich werden ihnen E-Mails übersetzt.
    ...und die ihren entsprechend verfasst, finde ich auch nicht schlimm. Auf diese Weise habe ich eine "Übersetzerin" kennen gelernt...

  4. #63
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    @Micha :
    das musst Du nicht andeuten: es ist so

  5. #64
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    Zitat Zitat von Mang-gon-Jai",p="179699
    Das Schreiben/Übersetzen von E-Mails dient vielleicht nur dem Wunsch, den Kontakt zu dem Farang nicht abreißen zu lassen. Warum sollte man da gleich wieder Betrug wittern?
    Ganz einfach, weil's für manche anscheinend so schön in die Landschaft passt und sich selbst kann man bei dieser Gelegenheit gleich ein bisschen ehrlicher hinstellen !
    Damit meine ich jetzt nicht Micha, dem ich diese simple Art und Weise
    der Verallgemeinung echt nicht unterstelle.

    Klaus

  6. #65
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    Warum sollte ich auch verallgemeinern ?

    Habe nur gesagt das ich solche Storys kenne. Habe die Briefe an betroffene Farangs gelesen und habe die dazugehörige Abstimmung und Konversation und „Beratung“ der Ausführenden in Thai gelesen.

    Und habe wie gesagt selbst schon dergleichen Briefe erhalten - in Thai, wobei ich mir bis heute nicht sicher bin, wie ich diese einzuordnen habe.

    Micha

  7. #66
    Avatar von tad sin dschai

    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    457

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    @Dom Travel und Johann

    Vielen Dank für Eure Replies. Derart sachliche Kritik zeigt deutlich, dass dies gerade kein Board ist, in dem nur gestänkert wird oder Klugscheisser herumlungern, wie anderswo behauptet, die keinen Mehrwert. :bravo: :bravo: Ich werde sofort, wenn ich etwas Zeit dafür habe, Euch beiden auf die angerissenen Punkte antworten, wenn´s zu lang wird, per PN.

    Kurz schon mal an dieser Stelle:
    Ich glaube, dass ich in wesentlichen Punkten tatsächlich eine etwas andere Meinung habe als DomTravel, das zeigte sich ja auch schon in unserer Diskussion über das Thema "Wie stark bevormunde ich meine Frau/Freundin, wie sehr bestimme ich über ihr Leben". Bei Johann bin ich mir garnicht so sicher und denke dass wir näher beieinander liegen, als Du, Johann, es gerade denkst. Insbesondere was das um den heißen Brei reden angeht und die Aussage, dass es in TH auch Deiner Meinung nach schwieriger ist die "Passende" zu finden. Mit meiner Aussage damals, dass ich es für naiv halte, wenn hierzulande beziehungstechnisch Gescheiterte angesichts der dortigen vermeintlich grenzenlosen Verfügbarkeit toller Frauen meinen, sie würden dort zwingend mehr Erfolg haben, habe ich jedoch im Forum nur äußerst verhaltenen Zuspruch erhalten. Warum?

    Vielleicht ist in meinem obigen Posting einiges ungewollt etwas falsch rübergekommen, ich denke aber, meine vergangenen Postings zeigen sehr deutlich, dass ich auf keinen Fall weder den Barbereich, noch die Mädels, die dort arbeiten, pauschal verurteile. Ganz im Gegenteil, damit wäre ich völlig unglaubwürdig, habe ich doch sogar neben meiner zumindest momentan noch bestehenden Beziehung, die zwar nicht in der Bar begann, deren eine Beteiligte jedoch auch eine Zeitlang in dem Bereich tätig war, durch eben diese Beteiligte in Thailand mindestens genauso viele gute Bekannte (manchmal kann man sogar schon von Freundinnen sprechen) im Barbereich wie außerhalb. Dass ich deren Dienste nicht in Anspruch nehme, steht auf einem anderen Blatt, hat aber nichts mit einer Ablehnung des Gewerbes als solches und denen die darin arbeiten zu tun.

    Auf der anderen Seite weigere ich mich aber auch, dieses Süßholzverständnis anzunehmen, welches jedes Barmädchen in die Opferrolle drängt und suggeriert, dass es unbedingt "gerettet" werden muss und charakterlich selbstverständlich den ebenso pauschalisiert gezeichneten westlichen geldgeilen Walküren charakterlich weit überlegen ist. Für eventuell geschilderte Verhaltensfehltritte, die sich in ihrer Qualität als solche als solche nicht wegdiskutieren lassen, müssen dann kulturelle Unterschiede und die menschlichen Fehler des Gegenparts (hier, so gebe ich recht, hat so mancher Freier einige - ist nicht immer die Creme de la Creme unserer Zivilisation die wir ins Kurbad zum relaxen schicken) als Generalentschuldigung herhalten.
    Dass das nicht der Wahrheit letzter Schluss sein kann, bestreitet hier keiner ernsthaft, oder? Stichwort Liebeskasper und die Erzählungen der noch im Gewerbe tätigen Freundinnen meiner Holden, wie sie ihr Einkommen maximieren, öffnen bei Bedarf hier schon die Augen, ohne dass es eines Roy oder Dennis H. bedarf.

    M.E. kann eine solche Haltung, wird sie denn im Forum überhaupt vertreten, nur Mittel zum Zweck sein (a) durch übertriebenes Verständnis den toleranten Weltbürger raushängen zu lassen (gerade nach meiner Rückkehr nach Deutschland hat sich mir hier eine allgemeine Büßerhaltung gezeigt, die in anderen Ländern so nicht besteht) oder (b) die Vergangenheit der eigenen Mia für einen selbst erträglicher gestalten, weil man selbst ein irgendwie geartetes Problem mit dem Rotlicht hat.

    Wo stehe ich nun: Dazwischen. Ich habe in der Vergangenheit vielfach gepostet, dass ich an der Bar oder in der Nähe von Bars tolle Menschen kennengelernt habe, mit denen ich auch während meiner Zeit hier in Deutschland regelmäßig Kontakt habe. Daran ändert nichts, dass ich bei Mädels in dem Bereich, sollte es weiter als reine Freundschaft gehen oder Vertrauen notwendig machen, erstmal eine Spur vorsichtiger rangehe (vorurteilsbeladen? vielleicht, aber ich revidiere gefasste Meinungen auch gerne und schnell, wenn ich sehe, dass ich falsch liege). Ich würde sogar eher sagen, wenn ich mal kritisch zurückblicke, dass ich eher zu leichtgläubig bin und zum Liebeskasper neige als so manch anderer (Stichwort 123. Chance etc.). Ist aber auch ok so. Ich riskiere es offen, auf die Nase zu fallen, weil ich weiss dass ich wieder aufstehe und die innere Verhärmung mancher unbedingt vermeiden will (Dazu bereits mehr in anderen Threads). Insoweit sind wir also schon fast auf einer Linie.

    Allerdings gibst sicher auch Du mir Recht DT, dass Aufrichtigkeit und Leichtgläubigkeit der Damen im Barbereich nicht zwingend verdienststeigernd ist. Will man in einem beruflichen Bereich erfolgreich sein, empfehlen sich eben bestimmte Eigenschaften. Will meinen, ein ungepflegter wortkarger Mensch wird im Regelfall weniger erfolgreich verkaufen als ein eloquenter Charmeur. Ähnlich zahlen sich gerade im Bereich der longtime boyfriends kleinere Schwindeleien der Mädels eher verdienststeigernd aus, als wenn sie überspitzt ehrlich im Einzelfall bspw. sagen: Du, mit Deinen 45 Jahren und ggf. auch ein paar Pfunden auf den Rippen finde ich Dich total handsome. Lass uns 5ex haben, weil ich Dich so sehr mag. Kohle interessiert mich nicht, up to you, ist aber hier so üblich. Seitdem ich Dich kenne will und gehe ich mit niemand anderes mehr in die Kiste. Die finanziellen Einbußen kratzen weder mich noch die Familie. Gerne warte ich auf Deine Rückkehr von 2 Wochen in meinem kleinen Dorf und lebe mit Deinen monatlichen 10.000 Baht während ich mit ein bisschen Anstrengung vorher ein vielfaches machen konnte und dabei auch zwischenzeitlich eine gute Zeit hatte. Viele alleinreisende Männer sehen die 5exuelle Dienstleistung nicht als klares Geschäft und fühlen sich so eben einfach besser und bestätigter und sind bereit, für diese Illusion (in anderen Ländern liebt man sie für ihr reifes Aussehen und ihre abgeklärte Art während die heimischen Frauen alle arrogant und hochnäsig sind) auch nach ihrer Abreise zu bezahlen.

    Vor diesem Hintergrund zu Deiner Frage: DomTravel: Ja, ich denke dass trotz unbestrittener Ausnahmen, im Barbereich zur Maximierung des Geldflusses in der Gesamtheit mehr gelogen wird als in einigen anderen Berufsbereichen.
    Dass die Mädels sich teilweise verändert haben und nicht so aus dem Isaan gekommen sind, steht auf einem anderen Blatt.

    Natürlich war mein Posting provokant, sollte es auch sein, ich denke aber nicht dass ich jemandem wirklich verbal zu nahe getreten bin.
    Falls ja, tut es mir leid
    Tsd


    @Micha: An dieser Frage knabbere ich seit 6 Monaten. Nach bisherigen Forschungsergebnissen lässt es sich nicht pauschalisieren. Meine Freundin könnte trotz dieses Mankos, wie ich jedesmal in BKK erfahren darf, wenn wir mal alleine rausgehen und uns erst später treffen (zufällig oder einer von beiden steuert den Zufall), besser im Geschäft sein, aufgrund optischer und Verhaltensabhängiger Eigenschaften, die manchen Ausländer stark ansprechen.

  8. #67
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    Leute, die immer, wenn es um dieses Thema geht, auch immer nichts anderes zu tun haben als ständig auf dieser Berunfsgruppe rumzuhacken, am besten noch mit diesem halb-intellektuellen, meist angelesenen oder "von andern gehörten" >Erfahrungen< - sind mir am verdächtigsten. Klingt mir zu viel nach einem unbedingten, lauten "auf sich aufmerksam machen", wollen auf diese Weise verzweifelt darauf hinweisen, dass sie eben mit diesen MENSCHEN nichts zu tun haben wollen, dass es nur jeder von den Lesern auch glauben möge.

    Sie sind nicht in der Lage, allein zu denken, allein zu entscheiden, oder wollen nur ablenken. Oder erkennen nicht, daß es gar nicht ihre ureigendste Meinung ist, sondern das Ergebnis dessen, was von klein auf versucht wird, zu vermitteln.

    Immer, wenn es um dieses Thema geht, kommt aus irgendeiner Ecke ganz bestimmt lautes Geschrei.

    Kann man denn nicht einfach versuchen, zu akzeptieren und lernen damit umzugehen? Was ist denn so schwer daran, gerade auch diese Mädchen ganz einfach nur als Mensch, als ganz normale Menschen, die sie nun einmal sind, zu sehen?

    Theorie hat noch nie Erfahrung hervorgebracht, und ein >von oben herab< Betrachten schon gleich zweimal nicht. Und ein Buch von jemand anderem, durch dessen Brille gesehen, bezeichne ich als die schlechteste aller Möglichkeiten.

    Karlheinz

  9. #68
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    KarlHeinz
    Die beste Brille ist immer noch die
    einem eigene SICHTweise vor Ort

  10. #69
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    Richtig, und @Micha hat hier auch unumstößlich recht:

    liegt es meiner Meinung nach ein gutes Stück weit an einem selbst, wer einem begegnet und wie jemand einem begegnet.
    Und dieses Selbstvertrauen scheint vielen abzugehen.

  11. #70
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?

    @TSD
    gut, dass du so ausführlich gepostet hast. Nun wird - auch wenn ich lange nicht alles teile - vieles wesentlich nachvollziehbarer.

    @Mr.Huber
    Danke für Posting 67 !
    Du sprichst mir aus der Seele und ich denke, man hätte es nicht treffender formulieren können !

Seite 7 von 22 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 20.04.12, 22:09
  2. Sind Farangs bessere Männer?
    Von Bajok Tower im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 20.09.11, 16:19
  3. Die cleveren Thaigirls
    Von bmei im Forum Literarisches
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.08.09, 14:57
  4. Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 01.10.02, 22:42