Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 67

Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

Erstellt von DisainaM, 27.09.2002, 14:10 Uhr · 66 Antworten · 5.747 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Hallo Micheal,

    Fante gerade Dein Posting als einen sehr guten Ansatz.

    Leider ist es jedoch nicht zu einer Diskussion gekommen.

    Also mal meine Meinung dazu.

    Farangs, mit der nötigen Bildung und dem nötigen Wissen über Thailand und seiner Kultur haben durchaus Chance bei Thaifrauen in Thailand. Wenn Sie genug Geduld mitbringen.

    In Deutschland stellt sind für mich das Thema ganz anders da, da ja von der Thai (gilt nicht nur für Thailand, gilt eigentlich für alle Länder mit einem anderen kulturellen Hintergrund) Seite (ob Mann oder Frau) schon Kenntnisse (besser Wissen) der Deutschen Kultur und Umgangsformen vorhanden sind.

    Nun aber zurück zu Michaels Frage:
    Sind Thaifrauen chancenlos bei normalen Deutschen/Österreichern/Schweizern

    Da gibt es wieder zwei Antworten.
    1.) In Thailand ohne die oben genannten Vorraussetzungen. Keine Chance.
    2.) In Deutschland na klar warum nicht.

    Gruß Peter




  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Wenn Sie genug Geduld mitbringen.
    Geld spielt leider eine große Rolle ( aber nicht nur in Thailand) und es wird auch sehr offen darüber gesprochen...das merkt man spätestens, wenn die Höhe des Sinnsod ( Brautgeld ) "veröffentlicht" wird. Aber irgendwie wirkt es auf mich ehrlicher, als in Farangcountrie, wo diese Dinge nur hinter vorgehaltener Hand besprochen werden.

    Aber ich bin immer noch der Meinung, dass eine Thai-Deutsche Beziehung, die nur auf Geld und nicht auch auf Zuneigung basiert, zum Scheitern verurteilt ist. Das ist für mich nur eine Zweckgemeinschaft ohne seelischen Hintergrund.

    Peter-Horst,
    mit deiner Antwort
    "In Deutschland klar warum nicht"
    meinst du sicher, das Thaifrauen bei "normalen" Deutschen eine Chance haben.
    Das sehe ich auch so, wenn man davon ausgeht, dass z.B. der überwiegende Teil der Forumsmitglieder als "normal" angesehen werden kann. Es gibt ja die einschlägig bekannten Klischees, wonach nur diejenigen eine Asiatin suchen, die hier keine Frau finden, weil sie zu dumm,kontaktscheu, häßlich...etc. also nicht "normal" seien.

    D.H. auch normale Deutsche Männer sind in Thai-Deutschen Beziehungen zu finden.

    Ich glaube, man sollte den Begriff "normal" nicht zu sehr stapazieren,
    denn es bedeutet ja nur, dass etwas der Norm, also der Mehrheit entspricht. Wenn man nun nicht dieser Mehrheit entspricht, ist es ja noch nicht negatives.
    Mir persönlich sind Menschen, die sich von der Masse absetzen oft viel lieber.




  4. #53
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Hallo Michael,

    Original erstellt von MichaelNoi:
    ....Aber ich bin immer noch der Meinung, dass eine Thai-Deutsche Beziehung, die nur auf Geld und nicht auch auf Zuneigung basiert, zum Scheitern verurteilt ist. Das ist für mich nur eine Zweckgemeinschaft ohne seelischen Hintergrund.
    100% meine Zustimmung.

    Mit vieleicht der Ausnahme wenn sich beide der Situation voll bewusst sind und auch bewusst eine solche Zweckgemeinschaft eingehen. Übrigens völlig unabhängig von der Nationalität der Probanten.

    Gruß Peter

  5. #54
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Hallo Michael

    Original erstellt von MichaelNoi:
    Wenn Sie genug Geduld mitbringen.
    Geld spielt leider eine große Rolle ( aber nicht nur in Thailand) und es wird auch sehr offen darüber gesprochen...das merkt man spätestens, wenn die Höhe des Sinnsod ( Brautgeld ) "veröffentlicht" wird. Aber irgendwie wirkt es auf mich ehrlicher, als in Farangcountrie, wo diese Dinge nur hinter vorgehaltener Hand besprochen werden.
    .....
    ntürlich hast Du recht.
    Ein gewisser fi....eller Background muss natürlich vorhanden sein.

    Wobei ich das nicht nur auf D/T Beziehungen beschränken möchte !

    Wenn Du eine Familie Gründen möchtest, dann musst Du Dir das auch leisten können. (Unabhängig von der Nationalität der Partner)

    Gruß Peter


    Letzte Änderung: Peter-Horst am 01.10.02, 10:32

  6. #55
    khun_kao
    Avatar von khun_kao

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Original erstellt von MichaelNoi:
    Frage : Sind wir eigentlich normal ? Wir sind Farangs und haben eine Thaifrau !
    Sind Thaifrauen chancenlos bei normalen Deutschen/Österreichern/Schweizern
    In diesem Zusammenhang erlaube ich mir, zwei Thesen zum Thema beizutragen:

    1. Das Faible für "exotische" Partnerinnen ist sehr viel verbreiteter, als es auf den ersten Blick erscheint. Die meisten Männer wagen es allerdings nicht, sich ihre Vorliebe selbst einzugestehen rsp. sie gar auszuleben. In der Folge sehen sie dann mit einem gewissen Neid auf diejenigen, die "mutiger" waren und tragen gerne dazu bei, Vorurteile zu schüren und auch neue aufzubauen.

    2. Warum ist die Vorliebe fürs "Exotische" so verbreitet?
    In allen menschlichen Kulturen (vielleicht mit Ausnahme der altägyptischen Pharaonen) ist geschlechtlicher Kontakt unter nahen Verwandten mit einem Tabu belegt. Da diese Sperre über die Menschheit hinaus bis weit ins Tierreich hinein existiert, liegt die Vermutung nahe, daß besagtes Tabu nicht kulturell bedingt ist, sondern genetische Ursachen hat. Offensichtlich soll hierdurch verhindert werden, daß sich allzu ähnliches Erbgut miteinander vermischt, weil dies aus Sicht der Evolution mehr Nach- als Vorteile mit sich bringen würde. Daß diese Sperre nicht immer besonders gut funktioniert, sei an dieser Stelle einmal vernachlässigt.
    Nun der Umkehrschluß: Angenommen, es gibt eine genetische Sperre zur Verhinderung von Inzucht, warum sollte es dann nicht auch eine genetische Disposition für das Gegenteil geben? Warum sollte uns dann nicht gerade das (Erbgut) besonders attraktiv erscheinen, das so andersartig ist wie nur irgend möglich?
    Unter diesem Aspekt wären dann gerade wir die Normalen ...

    Letzte Änderung: khun_kao am 01.10.02, 11:32

  7. #56
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Hallo Khun_Khao,
    du fast etwas in Worte, das sicher nicht nur mir manchmal im Kopf ´rumgeistert.
    Zu Punkt 1 erstmal volle Zustimmung !
    Zu Punkt 2 das klingt interessant, vielleicht weiß jemand, ob das schon mal wissenschaftlich untersucht wurde.
    Irgendeinen greifbaren Grund muß der Hang zum Exotischen ja haben
    und so wie du es erklärst, macht es auch Sinn.
    Dabei denke ich bei Exotisch nicht nur an Asien.

    Es bieten sich durch unsere moderne Technik ( Fernflüge )den Menschen nun Möglichkeiten sich im großen Stil weltweit genmäßig auszutauschen.
    Das heißt doch aber auf lange Sicht, dass es diese reinrassigen Kulturen in Zukunft nicht mehr geben wird.
    Schade !? Wer weiß schon, was diese Entwicklung bewirkt.

    Thaikinder von Farangs gelten ja in Thailand als besonders hübsch, da die Haut heller und die Nase größer ist. Sie sind z.B. auch unter Schauspielern zu finden.
    Andersherum gelten Mischlingskinder auch bei uns als besonders hübsch, weil sie sich eben durch die dunklere Haut und Stupsnase abheben...verkehrte Welt.

    Eigentlich müßte es dann in ferner Zukunft den Einheitsmenschen geben, der von jedem etwas hat, dann stellt sich auch die Frage nicht mehr, ob wir bei normalen Thais eine Chance haben :-)

  8. #57
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    @ an Alle,

    die Hauptsache ist doch das Ihr mit euerer Partnerschaft und in euerem Leben glücklich seit. Eine multikulturelle Beziehung erfordert jedenfalls von beiden Partnern viel Verständnis, Rücksicht auf die andere Kultur und Verantwortung dem Anderen gegenüber. Das Lernen und das Dazulernen sollte für jeden eine Herausforderung sein und bereitet zudem auch noch großen Spaß. Es gibt allerdings auch Sachen die ich als Kinderkram bezeichne und dann sage ich Ihr immer "Thailand ist ein großer Kindergarten" was Ihr dann allerdings weniger gefällt

  9. #58
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Hallo Isaanfreak

    Original erstellt von Isaanfreak:
    ....Es gibt allerdings auch Sachen die ich als Kinderkram bezeichne und dann sage ich Ihr immer "Thailand ist ein großer Kindergarten" was Ihr dann allerdings weniger gefällt
    Du hast natürlich recht. Aber ist den diese Unbekümmertheit nicht auch Bewundernswert. Vielleicht sehen wir es manchmal auch alles viel zu Eng.


    Gruß Peter (der manchmal auch alles zu Eng sieht)

  10. #59
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Mir geht´s auch so,
    eigentlich ist diese Unbekümmertheit doch fantastisch,
    andererseits hat sie in unserer Welt kaum Platz.
    Da muß man schon aufpassen, dass man nicht in diese enge Sichtweise verfällt, die uns tagtäglich vorgelebt wird.
    Etwas mehr Unbekümmertheit würde oft nicht schaden,
    ich arbeite daran :-)

  11. #60
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Sind Farangs chancenlos bei normalen Thais ?

    Ein interessantes Thema, regt zum Nachdenken an. Ebenso die von Gruffert so richtig erkannten Anzeichen einer sich abgezeichnet habenden Schlammschlacht. Obwohl, zwei leicht bekleidete Mädels in schlammschlachtender Aktion ?! Hat sicherlich auch eine erotisierende Komponente, weiß gar nicht, ob es diese auf der Reeperbahn noch zu beschauen gibt.
    Doch ein kurzes Wort zur Norm. Überall dort, wo sich Gruppen bilden, entwickeln sich Regeln (oder werden vorgegeben), ergo entwickelt sich geregeltes, normgerechtes bzw. normales Verhalten. Das, was die meisten in einer Gruppe tun, bezeichnet man also als 'normal'. Per definitionem verhält sich also ein Mädel aus dem, was man hierzulande so leichtsinnigerweise als horizontales Gewerbe – ungeachtet der vertikalen Möglichkeiten – bezeichnet, in dem Moment normal, wenn es das tut, das die meisten dieser Gruppe tun, nämlich, seinen ganzen Charme und körperlichen Attribute einsetzen, um einen gewissen leistungsabhängigen ökonomischen Profit zu erlangen. Ein Mädel in einem Dorf im Isaan, im Norden oder sonstwo verhält sich normal, wenn es auf der Straße hinter dem Manne geht, sich um Haus. Kinder und Küche kümmert, und letztendlich für die bedürftigen Eltern sorgt – um nur einige Beispiele zu nennen. Die Studentin in Bangkok verhält sich normal, wenn sie fleißig studiert, den Eltern, die ja das Studium in der Regel bezahlen, die nötige Ehrerbietung zukommen läßt, die DozentInnen mit dem nötigen Respekt behandelt, und, je nach Intensität des politischen Bewußtseins, mittels des Englischen Weltoffenheit proklamiert, denn man (frau) studiert ja, man öffnet sich ja, soweit es die Norm zuläßt. Die Ausnahmen der Regel bei diesen exemplarisch genannten Gruppen können erst einmal ignoriert werden, da es ja massenhaft derartiger Gruppen in jeder Gesellschaft gibt. In kommunistischen Staaten natürlich (offiziell) nicht, das stellt sich dann erst nach dem Zusammenbruch des jeweiligen Systems heraus.
    Die Scharfsinnigen unter Euch werden natürlich jetzt messerscharf schließen, daß es sich ja nur um einzelne Gruppen mit jeweils divergierendem Normengefüge handelt, das thailändische Volk zählt ja immerhin ca. 60 Megaköpfe, davon etwas über die Hälfte an femininem Anteil. Richtig !!! Selbst, wenn es 2 Mio Prostituierte in Thailand gäbe, blieben immer noch ca. 38 Mio nicht-Prostituierte.
    Also: gemessen an der Gesamtpopulation Thailands verhalten sich also die (Rand-) Gruppen nicht normal, wenn auch ihre Regeln innerhalb der eigenen Gruppe als normal gelten. Wenn ich mir also jetzt die Frage stelle, ob Farangs Chancen bei den normalen Thais haben, muß ich eindeutig antworten: Ich weiß es nicht !!
    Unbestrittene Tatsache ist, daß bei jeder Thai, die sich mit einem Farang zusammentut, ein Motiv dahinter steht. In der Philosophie gibt es die Richtung des Utilitarismus, will heißen, daß die Nützlichkeit des Handelns und Denkens im Vordergrund steht. Manchmal werde ich einfach das Gefühl nicht los, daß die Thais davon mehr wissen als sie zugeben wollen.

    Den Umkehrschluß des gestellten Thread-Themas hat MichaelNoi ja schon recht zutreffend geäußert: Haben Thais Chancen bei normalen Farangs ? Ebenso wie bei den Mädels gilt: bei jedem Farang, der sich mit einer Thai zusammentut, steht ein Motiv dahinter. Bezüglich der Nützlichkeit s. oben. Auch hier muß ich eindeutig antworten: Ich weiß es nicht !!
    Wenn ich die Beantwortung dieser Frage auf mich selbst reduziere (im Sinne von zurückführen, nicht im Sinne von verringern), muß ich gestehen, daß ich selbst Angehöriger einer Randgruppe bin, also einer Gruppe innerhalb der großen Gruppe der gesamtdeutschen Population (nicht zu verwechseln mit einer Gruppe innerhalb des großen Deutschlands). Ich passe nicht in das Schema der gesamtdeutschen Norm, und, wenn ich mir die Männer der anderen Thais hier ansehe, diese auch nicht.
    Was mich betrifft, habe ich mir keine großen Gedanken gemacht. Ich hatte Suay kennengelernt, wir waren uns sympathisch und wir haben uns zusammengetan. Und, um ganz ehrlich zu sein, für uns beide spielt sicherlich auch eine ‚Nützlichkeitskomponente’ eine Rolle. So gesehen, habe weder ich eine normale Thai kennengelernt, und Suay keinen normalen Farang. Ich denke allerdings auch, daß Suay sich darüber die wenigsten Gedanken macht.

    Doch mit der vulgärphilosophischen Hypothese, daß auf jeden Topf ein Deckel paßt, kann ich gut leben.

    In diesem Sinne, auf ein weiteres fröhliches Randgruppendasein...

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Farangs, die mit Thais Milliarden verdienten
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 05.12.17, 18:18
  2. Sind Farangs bessere Männer?
    Von Bajok Tower im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 20.09.11, 16:19
  3. Wenn Thais scheinbar Farangs abzocken...
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.03.07, 08:00
  4. Treffpunkt für Farangs (Europäer) und Thais
    Von nuhm im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.05, 19:11
  5. Sind FARANGS für Thaigirls nur Bankomaten ?
    Von Tastenhacker im Forum Treffpunkt
    Antworten: 216
    Letzter Beitrag: 03.11.04, 18:42