Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkeiten

Erstellt von sunseeker, 28.06.2004, 17:43 Uhr · 15 Antworten · 1.998 Aufrufe

  1. #1
    sunseeker
    Avatar von sunseeker

    Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkeiten

    Hallo Leute,

    was sagt die Rechtslage, wenn nur einer die Scheidung
    will ?

    Auf den Ämtern hat man ihr gesagt, Sie brauche eine
    Scheidungsurkunde von Ihm...

    Wenn er jetzt aber nicht will, was kann man machen
    mit Anwälten usw.

    Bitte wieder mal um Auskünfte

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    Kann man pauschal nicht sagen.
    Nach deutschem Recht 3 Jahre, in besonderen Härtefällen auch früher.

    ...aber Ami ?

  4. #3
    sunseeker
    Avatar von sunseeker

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    Sie haben aber in thailand geheiratet,
    dann gelten doch nur thaivorschriften
    oder ?

  5. #4
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    Zitat Zitat von sunseeker",p="146673
    Sie haben aber in thailand geheiratet,
    dann gelten doch nur thaivorschriften oder ?
    1. nicht unbedingt. Auch da könnte es möglich sein, bestimmte Rechtswahlen vorzunehmen. (Ich weiß aber keine Details).
    2. wichtiger als dies wird jedoch sein, dass anscheinend eine "einvernehmliche Scheidung" vor der Amphoe nicht möglich sein wird. Soll heißen, Sie hat auch nichts, um Ihn in eine solche "einvernehmliche" Scheidung zu zwingen. Dann wird Sie ein Scheidungsurteil vom Gericht begehren müssen.

  6. #5
    sunseeker
    Avatar von sunseeker

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    Soviel steht fest, einvernehmlich auf keinen Fall !

    Aber wie läuft das mit dem zwingen vor Gericht,
    bzw. dem begehren ?

  7. #6
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    Ich empfehle Dir nur, sich mit einem Anwalt in Verbindung zu setzen, der sich im Thai-Ehe-Scheidungsrecht auskennt.

    Aus folgendem Grunde:
    Meine Frau erklärte mir, dass eine Scheidung in dem Moment problemlos verläuft, wenn beide Ehepartner vor dem Ampö: einvernehmlich erklären, dass sie die Ehe beenden wollen.
    Wenn einer vomn beiden nicht will, dann gibt´s keine Scheidung - ta:ng chat, also den Rest des Lebens nicht.

    Von daher nur die Empfehlung: Anwalt

    ...und hier wäre schon mal eine

  8. #7
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    Entscheidend ist erstmal, wo der Wohnsitz bzw. der letzte gemeinsame Wohnsitz war, danach richtet sich das Scheidungsrecht, egal wo geheiratet wurde und welche Staatsangehörigkeit die beiden haben.
    Beispiel: Wenn sie in Thailand geheiratet haben, aber in Deutschland leben, dann ist deutsches Recht anzuwenden.

  9. #8
    woody
    Avatar von woody

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    Ja Chak, so ist es, ein guter Ansatz.
    Der, der die Scheidung betreibt, macht das an seinem Wohnort.

  10. #9
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    In Deutschland kann auch geschieden werden, wenn nur einer will. Das dauert zwar etwas laenger, macht aber nichts. Nach Ablauf eines Trennungsjahres kann die Scheidung eingereicht werden. Die finanziell schlechter gestellte Person hat in dieser Zeit natuerlich Anspruch auf Unterhalt (3/7 des Nettogehaltes).

  11. #10
    Kon Talüng
    Avatar von Kon Talüng

    Re: Sie will die Scheidung, der Ami nicht, welche Möglichkei

    Die Vorposter habens ja schon gut eingeschätzt.

    Sorry, aber mit solchen Anfragen ist das Forum auch sicher überfordert, wenn man kompetente Hilfe kurz und präzise erhalten möchte.

    Bei solchen Rechtsfragen, die schon den binationalen Status bei drei enthaltenen Nationen verlassen, wirds garantiert schwierig.

    Selbst wenn hier ein/e Standesbeamter/in mitposten würde, hätte der/die wohl Probleme, oder würde bei entsprechender Berufserfahrung Auskünfte niemals öffentlich erteilen.
    Da fliessen so viele Umstände mit ein: nach welchem Recht und wo ist geheiratet worden (Thailand,USA)? wo war der Wohnsitz? wo wird die Scheidung beantragt? nach welchem Recht soll die Ehe aufgelöst/geschieden werden? sind überhaupt alle Unterlagen der Eheschliessung vollständig vorhanden? legalisiert und weiß der Teufel, was noch?

    Ich habe es selbst erlebt, wie verschiedene Mitarbeiter des gleichen! Standesamtes auch unterschiedliche Papiere verlangt hatten.
    Ist ja kein Problem, wenn ich nach Hause fahre und sie hole, aber bei 6 Wochen Wartezeit auf den nächsten Standesamtstermin und auf einmal, vorher nicht benötigte Papiere aus Thailand, da wirds dann recht nervenaufreibend. Der Höhepunkt war dann noch der Blick der Standesbeamtin in ihren allwissenden PC, oops und siehe da ganz plötzlich sollte beim dritten!!! Termin auch noch eine "Bescheinigung aus dem Zentralregister in Bangkok" beigebracht werden, daß Madame noch nie verheiratet war!
    Minuten später hat die kluge Dame dann aus ihrem tollen PC die Info vorgelesen, daß dieses Bangkoker Register wohl keine Daten der letzten 5 Jahre enthält, weil die noch nicht eingetragen sind.

    Muß wohl nicht näher erläutert werden. Nur 3x 6 Wochen sind schon 18 Wochen = über 4 Monate und es blieb damals noch weiter spannend. Und nur weil solche Sachen erst kompliziert "gemacht" werden.


    Da bleibt dem Threadstarter wohl nur der Kontakt zu einer hoffentlich kompetenten Anwaltskanzlei, verständsvoller Beamter in den zu bearbeitenden Gerichtsstuben, und nicht zuletzt einer holden Thai-Maid, die den ganzen Aufwand auch lohnt.

    Na dann viel Erfolg!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Guter Deal oder nicht bei Scheidung
    Von beerchang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 01.11.09, 19:50
  2. Scheidung in Thailand wird in D nicht anerkannt
    Von KDF42 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11.09.06, 03:43
  3. Heiraten in DK, Scheidung nicht in Thailand bekannt?
    Von Goth im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.04.05, 14:32
  4. Airport Khorat (NAK): welche Möglichkeiten?
    Von thurien im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.09.04, 14:02
  5. Anerkennung der Scheidung durch OLG nicht möglich, da Kinder
    Von johnny_BY im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.04, 11:50