Ergebnis 1 bis 7 von 7

Sicherheit in Thailand

Erstellt von Armin, 24.10.2003, 13:13 Uhr · 6 Antworten · 1.099 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Sicherheit in Thailand

    Sicherheit in Thailand

    Dies soll ein Unterthema von Hausbau sein, aber auch sonst gibt es viele interessante Überlegungen.
    Hierzu gibt es wieder Unterpunkte wie: persönliche Sicherheit, Sicherheit von Eigentum und Sicherheit von Vermögen und...
    Beim Hausbau sind eigentlich die beiden letztgenannten die wichtigen, weil Mord bei uns Ausländern ganz selten ins Spiel kommt.
    Fange ich mal an bei der Haussicherung gegen Einbrecher, weil ich da am meisten Erfahrungen habe.

    Schaut man sich in Thailand die Häuser an, sieht man überall Gitter vor den Fenstern. Dies ist ein erprobter Schutz gegen Gelegenheitsdiebe. Für die Türen gibt es heute Sicherheitsschlösser, denn die herkömmlichen sind relativ leicht zu knacken. Bewegungsmelder an Licht- und Tongeber angeschlossen, sind hilfreich, doch sollte man bedenken, dass natürlich auch jedes Tier und jeder Strauch, der sich im Wind bewegt Alarm auslöst und das kann dann schon sehr nervig werden. Bei längerer Abwesenheit sind diese im Außenbereich nicht tauglich. Bewegungsmelder im Innenbereich mit angeschlossener Videokamera und verzögerter Alarmauslösung sind natürlich immer noch recht teuer.

    Das Hundethema wurde im Hausbau-Thread schon recht gut beschrieben.

    Der beste Schutz ist eine gute Nachbarschaft und die kann man sich nicht kaufen, auch nicht erkaufen, sondern nur erarbeiten. In den meisten Fällen, die ich kenne, wusste die Nachbarschaft Bescheid und manchmal auch die Polizei.

    Dies soll nur ein Anfang sein. Ich kann sicher noch mehr erzählen, doch bin ich kein guter Schreiber und andere haben auch viele gute Erfahrungen.

    Zum Hausbau und davor gehört auch Vertragssicherheit – ein ganz heikles Thema.

    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Loma
    Avatar von Loma

    Re: Sicherheit in Thailand

    Hallo,
    mein Mädel hat in BKK ein normales Shophouse in einer kleinen, unbefestigten Soi ohne Durchgangsverkehr. Auf dem Vorplatz wird das Auto zentimetergenau einrangiert, eingeschlossen, das Gitter heruntergelassen und verriegelt. Von den Nachbarn ist immer jemand da und einige Nachbarn betreiben in ihren Shophäusern eine Werkstatt o.ä. Passiert ist da noch nie was und wenn der Farang kommt oder ein Fremder da herumschleicht, wird das sofort bemerkt.
    Gruß Loma

  4. #3
    Avatar von Peanut

    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    358

    Re: Sicherheit in Thailand

    Sicherung von Eigentum und Vermoegen-muesste uns alle eigentlich sehr interessieren.
    Das mit der guten Nachbarschaft ist sicher ein Vorteil, aber was ist wenn die Hauser einen Abstand von mindestens 150 Metern haben?
    Wir haben ein groesseres Grundstueck laendlich aber nur 4 km von Ubon
    erworben.In diesem Dorf findet man fast nur exclusive etwas bessere Häuser, die eben weit auseinanderliegen.Also mein Nachbar sieht nicht.... und umgekehrt.Tonsignale von Alarmanlagen moegen erschrecken, aber es ist bekannt das Thais sich nicht besonders darum kuemmern wenn so ein Ding losgeht.
    Also was ist der beste Schutz denn nun eurer Meinung nach?
    MrLuk hatte im Hausbau Thread mal so eine Idee mit Fake Kameras aussen.....?
    Liebe Guesse,
    Peanut

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: Sicherheit in Thailand

    Häufig findet man bei größeren Häusern, das auf der Umgehungsmauer oben drauf Glasscherben einzementiert wurden, wohl mehr eine optische Abschreckung.

    Die gute Nachbarschaft ist gut - wenn sie gut bleibt.
    Leider weiß niemand, wie sich Situationen entwickeln können.

    Ein Haus, das innen mit Scherengittern, welche in Stahlbeton eingelassene Laufschienen sind, verschlossen werden kann,
    ist fast ein alter Spanien-Klassiker, wo deutsche Expats vor 25 Jahren noch den Stahlbeton von Deutschland auf die Inseln mitnehmen mußten.

  6. #5
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Sicherheit in Thailand

    @DisainaM

    wohl mehr eine optische Abschreckung
    Ich denke nicht nur. Schließlich darf man ja innerhalb dieser Mauern auch seine Kanone benutzen.

    Die gute Nachbarschaft ist gut - wenn sie gut bleibt.
    Dafür ist es gut sein Vermögen immer gut zu balancieren. Dann schmerzt der Verlust nicht so.

  7. #6
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Sicherheit in Thailand

    Zitat Zitat von Armin",p="93201

    Ich denke nicht nur. Schließlich darf man ja innerhalb dieser Mauern auch seine Kanone benutzen.
    Wie ist denn das gemeint?

  8. #7
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Sicherheit in Thailand

    Hallo Armin,
    du fragst, wir schreiben

    Also es gibt verschiedene sicherheitsparameters die man berucksichtigen soll :
    Es gibt da der Aussere (ausserhalb des gruendstuck) der naehe-aussere (ausser haus aber innerhalb des gruendstucks) und der innerre (ins haus) sicherheit
    Fangen wir mal mit den ausseren an : Wenn jemand einen haus kauft (o.a. baut, mietet, einwohnt usw) oder was fuer ne formel auch immer, muess er im klaren sein was er (oder seine frau) will. Weiter kommt es drauf an WO man was kauft. Es gibt da so viele dingen zu berueksichtigen das man hier 2 Din A4 vollschreiben kann.
    Ich kann daher nuer aus mein sichtwinkel berichten. Wir gehen fuer sicherheit (wegen schlechte erfahrung meiner frau). Dies geht auf kosten von vieles. Also es kostet mehr, die auswahl ist beschraenkt usw. Weiter moechten wir auch in stadsnaehe wohnen (mit moderne vorrichtungen, z.b. krankenhaus, aertzte, Uni, shopping....).
    Also, wie du sehst, jeder/n fuer sich.
    Weil wir jetzt in einen "Project oder auch Village" wohnen, gibts 24Hr security (am eingang und drehen ihre runden) soweit die aussere sicherheit. Wir haben auch gute kontakte zu unseren nachbarn (in der strasse) geknuepft (alle Thais der mittlere ebene) Alle hauser in unsere strasse sind freistehende hauser, doch ist der abstand zwischen die hauser nie mehr wie 8 meter. Die leute die schon mal einen project in Thailand besucht haben wissen wovon ich rede.
    Fuer der naehe-aussere sicherheit haben wir einen mauer rundums haus, mit eisernen stangen vorne und tor. Wir haben strassenbeleuchtung und beleuchtung am Tor, und beleuchtung draussen am haus. Wir haben auch bewegungsmelder mit 500Watt lampe ans haus angebracht (die nuer anspringen wenn jemand innerhalb die mauer sich bewegt). Fuer die innere sicherheit gibts eiserne abschliessungen fuer fenster und tueren (ALLE) von ihnen abschliessbar und verriegelbar.
    Ich muess sagen, wir schlafen gut !

    Fuer die leute die "draussen" leben wollen gibts andere probleme zu beachten und sind mehr aussere sicherheiten gefragt !

    Das wars fuers erste,
    MFG

Ähnliche Themen

  1. 1. Reise nach Thailand! Fragen zur Sicherheit
    Von Mr_X im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.04.10, 20:42
  2. Sicherheit von Farang-BAHT-Konten in Thailand
    Von werner.freitag im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 12:36
  3. Sicherheit in Thailand
    Von Simpel im Forum Thailand News
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.01.07, 08:57
  4. Paket nach Thailand - Sicherheit
    Von DrCendra im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.11.03, 22:28
  5. Sicherheit in Thailand
    Von KLAUS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.12.00, 02:34