Seite 9 von 30 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 292

Seriöse Jobs in Thailand

Erstellt von Bajok Tower, 10.09.2010, 22:07 Uhr · 291 Antworten · 81.977 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Matthias

    Registriert seit
    01.04.2011
    Beiträge
    2
    Hallo alle,
    danke für euer zahlreiches Feedback. Ich hatte nicht erwartet, dass mein Posting solche Wellen schlägt.

    @Smartsiam: Vielen Dank für die Info mit der Arbeitserlaubnis. Dann bräuchte ich also jemanden, der bereits eine Erlaubnis hat.
    "... nicht gerade seriös..." nehme ich als deine Meinung zur Kenntnis. Ich habe ja darauf hingewiesen, dass ich mit der Situation von Deutschen, die in Thailand arbeiten, bisher noch keine Erfahrung habe. Deswegen habe ich dieses Forum aufgesucht, um mit Menschen mit mehr Erfahrung und Ahnung zu sprechen. Fest steht, dass ich einen Kooperationspartner suche, der mir bei einem Internetprojekt hilft und zuarbeitet. Ich könnte natürlich sagen, er (oder sie) soll sich bitte bei mir im Büro neben mich setzen, damit ich ihn immer im Blick habe (so ist es ja meistens bei den "seriösen Jobs") - aber ich bin ein Freund der Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Wenn man für die Tätigkeit nur einen Computer mit Internetanschluss braucht, ist es mir egal, wo der andere ist. Also kann er sich gerne z.B. in Thailand aufhalten. Kommunizieren kann man per Mail, Skype etc.
    Auf jeden Fall weiß ich durch deine Info jetzt, dass die Formalitäten doch komplizierter sind als ich angenommen hatte. Aber möglich ist es trotzdem, das ist schonmal gut.

    @LL_Mike: Wenn ich dich oder jemand anderes mit der Anrede "Farang" beleidigt habe, tut mir das wirklich leid. Bevor ich hier geposted habe, hatte ich mich im Forum umgesehen, ob meine Fragen nicht vielleicht schon beantwortet sind, und da stieß ich ziemlich oft auf "Farang" als Begriff für einen "weißen Ausländer" (oder ähnlich), wie er in Thailand wohl genannt wird. Natürlich will ich niemanden diskriminieren, aber da ich selbst wohl als "Farang" durchgehen würde, dachte ich, könnte ich "euch" auch einfach so nennen - genau mit der Logik, die Nokgeo aufführte. Ein bisschen (Selbst-)Ironie ist natürlich dabei.

    @Nokgeo: Stimmt, 8h pro Tag hinter dem Monitor zu sitzen ist nicht gerade Urlaub. Aber es könnten ja auch 4h sein, wenn einem 8h zu viel sind. Worauf ich abzielte, war einfach der Unterschied der Lebensqualität. Bei meinem Urlaub in Thailand habe ich an manchen Tagen länger hinterm Monitor verbracht als 8h. Aber dadurch, dass ich mit dem Laptop auf dem Balkon saß und mir zudem die Zeit frei einteilen konnte (z.B. morgens ein bisschen, dann unterwegs gewesen, dann während der Mittagshitze in der halbwegs klimatisierten Hütte, dann wieder unterwegs gewesen, und dann abends wenn es sowieso dunkel draußen war), empfand ich die "Arbeit" viel angenehmer als das gleiche Pensum im Büroalltag in Berlin.


    Ich verstehe eure Skepsis. Über's Internet Geld zu verdienen hat immer noch etwas Anrüchiges und man ist es einfach gewohnt, einen festen Arbeitsplatz zu haben, mit festen Bürozeiten, festen Regeln, festen Besprechungsterminen und so weiter. Aber die Tätigkeiten, für die ich Zuarbeit benötige, sind tatsächlich völlig ortsunabhängig. Hauptsache, sie werden erledigt.

    Solche "neuen Arbeitsmodelle" (ich nenne das einfach mal so) sind nicht jedermanns Sache und das ist ja auch ok so. Aber meine Anfrage ist völlig ernst gemeint, und dazu gehört natürlich auch, dass die Arbeit vergütet wird. Ich suche also einfach nur einen Freelancer für umfangreichere Internetrecherchen für eine langfristige Zusammenarbeit. Einarbeitung und Kommunikation können komplett übers Internet abgewickelt werden.


    Also falls das für jemanden interessant ist, könnt ihr mich gerne einfach anschreiben. Wenn nicht, auch ok. Und wenn ich noch etwas erläutern soll, kann ich das gerne machen.

    Viele Grüße
    Matthias

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von smartsiam

    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    20

    Exclamation

    Zitat Zitat von Matthias Beitrag anzeigen
    Dann bräuchte ich also jemanden, der bereits eine Erlaubnis hat.
    Nein, auch dass wird nicht funktionieren, eine Arbeitserlaubnis in Thailand ist KEINE "Green Card".
    Die Arbeitserlaubnis, wird ausgestellt für, die Tätigkeit bei EINEM Arbeitgeber UND basiert auf einer Tätigkeitsbeschreibung in der Arbeitserlaubnis UND einen spezifisch geregelten Arbeitsort UND eine in der Arbeitserlaubnis genannte Person, UND einen Zeitraum (i.d. R. 1 Jahr).

    Vielleicht funktioniert es bei akkreditierten Journalisten, bei diesen sehen die Voraussetzungen anders aus,...

    Zitat Zitat von Matthias Beitrag anzeigen
    "... nicht gerade seriös..." nehme ich als deine Meinung zur Kenntnis. Ich habe ja darauf hingewiesen, dass ich mit der Situation von Deutschen, die in Thailand arbeiten, bisher noch keine Erfahrung habe. Deswegen habe ich dieses Forum aufgesucht, um mit Menschen mit mehr Erfahrung und Ahnung zu sprechen. Fest steht, dass ich einen Kooperationspartner suche, der mir bei einem Internetprojekt hilft und zuarbeitet.
    Bevor man Stellenangebote egal wo in der Welt unterbreitet, sollte man sich generell zuvor über die Rahmenbedingungen im klaren sein. Das Internet macht es möglich, sich mit wenig Zeitaufwand, über derartige Regularien zu informieren. Die meisten thailändischen Gesetze findet man in Englischer Übersetzung im Internet. Dies gilt insbesondere für das Arbeitsrecht (und zwar überall, auch in Deutschland.)

    Neben den oben angeführten Restriktionen, welche in der Arbeitserlaubnis angeführt werden, gibt es noch weitere Bedingungen, die für eine Beantragung erfüllt sein müssen, um nur einige zu nennen, Kapitalisierung des Unternehmens, Mindestgehalt für Ausländer, Anzahl der beschäftigten Anzahl der beschäftigten Thai MA, Gehalt der Thai MA (erst ab einer bestimmten Grenze werden sie gezählt)

    Derartige Bestimmungen findet man im Netz, oder hat sie wie ich, selbst erlebt (Stichpunkt: Gehalt der Thai MA).


    Nachtrag:
    Diese Art "Arbeitsmodell" ist m. W. durchaus nicht unüblich - wer es tut sollte sich jedoch über die Konsequenzen im klaren sein, da es illegal ist, ohne Arbeitsgenehmigung zu arbeiten, und eine solche für Freelancer nicht erteilt wird. (Es sei denn sie haben eine Firma gegründet, beschäftigen MA, usw. usf.)

  4. #83
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Weiß net, ob des schon jemand gsagt hat:
    Die Arbeitserlaubnis kann ausschliesslich vom Arbeitgeber beantragt werden.

  5. #84
    Avatar von Thaifan62

    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    5
    Ich habe mich jetzt nicht durch die 8 Seiten zuvor gelsen.
    So ein Schreibjob für vielleicht 1,5 Cent pro geschriebenen Wort würde mir gefallen.
    Die Sache ist nur kann man das legal in Thailand machen. Man kann ja selbständig machen und vielleicht noch jemanden einstellen.
    Würde das gehen? Also Selbständig machen in Thailand und dann online Aufträge aus dem Rest der Welt annehmen.

    Grüße Lutz

  6. #85
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von Thaifan62 Beitrag anzeigen
    Ich habe mich jetzt nicht durch die 8 Seiten zuvor gelsen.
    So ein Schreibjob für vielleicht 1,5 Cent pro geschriebenen Wort würde mir gefallen.
    Die Sache ist nur kann man das legal in Thailand machen. Man kann ja selbständig machen und vielleicht noch jemanden einstellen.
    Würde das gehen? Also Selbständig machen in Thailand und dann online Aufträge aus dem Rest der Welt annehmen.

    Grüße Lutz
    Das musste auch nicht angeben so ein Online Job findet auch niemand heraus wie auch.

  7. #86
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Weiß net, ob des schon jemand gsagt hat:
    Die Arbeitserlaubnis kann ausschliesslich vom Arbeitgeber beantragt werden.
    Die Chancen einen legalen Job in Thailand ex Germany zu akquirieren sind ungefaehr so hoch wie ein sechser im Lotto.

    Nur ein sechser im Lotto befreit in der Regel vom Zwang zu arbeiten.

    Kann benni nur zustimmen. Mal ein bischen dumm rumfragen ist ja ok, aber die Realitaet schaut anders aus.

  8. #87
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Weiß net, ob des schon jemand gsagt hat:
    Die Arbeitserlaubnis kann ausschliesslich vom Arbeitgeber beantragt werden.
    Nicht ganz, sondern es ist ein gemeinsames Projekt von AN und AG. Der AN stellt den Antrag und fuellt ca. 75% des Formulars aus und der AG die restlichen 25%. Der AN aeussert den Wunsch in einem bestimmten Unternehmen in einem bestimmten Job zu arbeiten und der AG bestaetigt, dass er den AN gemaess den Beschreibungen beschaeftigen wird. Begleitende Unterlagen werden sowohl vom AN wie auch AG benoetigt.

    Somit ist der eigentliche Antragsteller eigentlich der AN und das Arbeitserlaubnisbuechlein ist somit dann auch Besitz des AN und nicht des AG. Egal, was mancher AG auch erzaehlen mag. Die Hauptverantwortung wenn ohne Arbeitserlaubnis gearbeitet wird liegt auch beim AN und weniger beim AG. Letzterer kommt relativ glimpflich davon. Sicher ist somit ein Job eigentlich nur, wenn man beide Positionen, also AN und AG einnimmt. Nur dann haelt man wirklich selbst die Zuegel in der Hand.

  9. #88
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Stelle als Schulleiter/in an der Christlichen Deutschen Schule
    Chiang Mai/Thailand

    Zum Schuljahr 2011/12 ist die Stelle eines Schulleiters/einer Schulleiterin an der Christlichen Deutschen Schule Chiang Mai /Thailand neu zu besetzen. Hier die Beschreibung:

    http://schulen.evangelischer-bildung..._-Thailand.pdf

    "Kirchenzugehörigkeit und Engagement im kirchlichen Bereich sind erforderlich."
    Die anderen werden offensichtlich ausgegrenzt.

  10. #89
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.579
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Stelle als Schulleiter/in an der Christlichen Deutschen Schule
    Chiang Mai/Thailand

    Zum Schuljahr 2011/12 ist die Stelle eines Schulleiters/einer Schulleiterin an der Christlichen Deutschen Schule Chiang Mai /Thailand neu zu besetzen. Hier die Beschreibung:

    http://schulen.evangelischer-bildung..._-Thailand.pdf


    "Kirchenzugehörigkeit und Engagement im kirchlichen Bereich sind erforderlich."
    Die anderen werden offensichtlich ausgegrenzt.
    Wär das nicht was für Kumpel Bukeo? Da könnte er Aufklärung an der Basis betreiben.

  11. #90
    Avatar von mohs

    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    416
    Hey Thaifreunde,
    habs jetzt aufgegeben nen Job mit meinem BWL-Studium als Grundlage zu finden, man muß sich irgendwann den Tatsachen stellen und deshalb wird es vermutlich ein Lehrerjob werden, den man wohl einfach finden kann, obwohl es alles andere als ein Traumjob für mich is. Hat dafür jemand Tipps oder Adressen von Schulen die er/sie aus eigener Erfahrungen empfehlen kann? Mit wieviel Wochenstunden ist dabei zu rechnen, is ne Workpermit dabei und was kann man bei Tätigkeit verdienen? Wäre nett wenn jemand dazu ein paar Infos hat, ich dank schon jetzt.
    Lasst es euch gutgehen mohs - über mails freue ich mich natürlich auch - bis denne

Seite 9 von 30 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seriöse Jobs für Thais in Deutschland
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 21.07.11, 19:37
  2. seriöse Thai gesucht
    Von andre45 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 326
    Letzter Beitrag: 26.11.05, 22:30
  3. Seriöse Partnervermittlung?
    Von uwe1961 im Forum Sonstiges
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.01.03, 22:40
  4. Jobs in Thailand
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.03.02, 10:07
  5. Jobs in Thailand
    Von siddhartha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.00, 20:22