Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 111

Selbstmorde in Pattaya

Erstellt von garni1, 24.06.2008, 13:47 Uhr · 110 Antworten · 9.358 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.853

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Zitat Zitat von Charly",p="603722
    Von irgendwelchen Beratern halte ich nichts, die wollen nur selber Geld verdienen.
    klar, Arbeitszeit verschenkt keiner,
    aber wenn es der richtige Berater ist,
    ist es kein schlecht investiertes Geld,
    sich vor Fehlinvestitionen zu schützen.

    Oft werden die Leute von denjenigen, die sie ab-ernten wollen,
    mit Desinformationen gefüttert.

    Eine Bar in Pattaya, eine Firma, ein Vertrauensmann.

    In Deutschland gibt es auch Geschäftsleute,
    die sparen sich eine Schufa-Mitgliedschaft,
    und beliefern einen Kunden auf Rechnungsstellung.

    Überall lassen sich unnötige Risiken vermeiden,
    doch man sollte nie sparen am falschen Ende.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Ok, gerade aber in Pattaya ist es sehr schwer zu erkennen, ob der Berater nicht auch zufaellig mit dem in Verbindung steht, der Dir etwas verkaufen will.

    Deshalb halte ich es bei irgendwelchen Vorhaben erst mal wichtig die Sprache zu verstehen, sprechen ist nicht so wichtig LOL

  4. #33
    Avatar von Gerd / Muenchen

    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    857

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Mir ist nach wie vor nicht klar, für welche Geschäfte man eine Beratung benötigt.

    Wenn ich ein großes, sprich kostenintensives Projekt dort durchziehen möchte, dann ist es das Mindeste, dass ich mich von Deutschland aus über mein Vorhaben, mit allem was dazu gehört, zu 100 Prozent informiert habe.

    Ich werde doch dort nicht nach meiner Ankunft zu irgend einem selbsternannten Berater gehen, egal ob Deutscher oder Thai, und mich beraten lassen, wie ich mien Projekt durchzuziehen habe.

    Es wird sich doch wirklich keiner so dumm wie in den Verblöde-Sendungen in den Privaten wie "Ich wandere aus" oder "Meine neue Heimat" anstellen. ;-D

  5. #34
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.853

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Zitat Zitat von Charly",p="603727
    sprechen ist nicht so wichtig LOL
    stimmt, Thai ist eine Sprache die man besser versteht,
    sprechen ist nicht so wichtig




    Zitat Zitat von Gerd / Muenchen",p="603765
    dann ist es das Mindeste, dass ich mich von Deutschland aus über mein Vorhaben, mit allem was dazu gehört, zu 100 Prozent informiert habe.
    wirtschaftsauskünfte über creditreform, die Du Dir in Deutschland besorgst, wenn Du wissen willst, wer steckt hinter einer Firma, und anschliessend über diese Person eine schufa Auskunft,
    das funktioniert bei Firmen in Europa,
    aber in Thailand,

    da musst Du schon vor Ort sein.

    Das Hauptproblem bei den meisten Leuten,
    sie können sich in ihrer Lage es überhaupt nicht leisten, ihr Geld als Risikokapital anzulegen.

    Sieht man von diesem eklatanten Anfangsproblem ab,
    dann wartet schon das zweite Hauptproblem,
    es wird ohne Reserven geplant, wenn das Geld nach 18 Monaten weg ist, und das Geschäft läuft nicht,
    dann ist der Auswanderungstraum zuende.

    Gerade bei kleineren Geschäftsprojekten das Hauptproblem,
    es wird eine Exsistenz geplant, die auf den gesetzlichen Verstoss gegen ein th. Arbeitsverbot aufbaut.
    Ob die Person sich nun auf Solartechnik spezialisiert hat, und deutschen Expathaushalten komplette Umrüstungspakete anbietet, das Konzept hinkt meistens an einem gesetzlichen Verstoss, und die verklärte Überzeugung, was in Thailand mit Bestechungsgeld alles möglich sei.

    Selbst wenn ein tragfähiges Firmenmodel aufgestellt wird, so wollen doch viele auf Risiko sich versuchen, Geschäft auf eine bestehende oder neue Freundin anmelden, und dort einfach so, ohne Arbeitsgenehmigung zu versuchen, mitzuarbeiten, nur um die Kosten eines Firmenmantels mit Personen zu sparen.

    Das Problem ist im Grunde für einen Berater da, der oft den beratungsresistenten Kunden keine Risikowege ausreden kann,
    und dann normalerweise abbrechen müsste.

  6. #35
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    DisainaM, in Deinem Posting ist sehr viel Wahres drin, leider wollen die meisten "Spezialisten" das nicht wahr haben.

    Ausserhalb von Europa würde ich nichtmal ne Pommesbude ohne Berater vor Ort eröffnen, aber, man kann zum Glück ja auch schon alles komplett buchen:

    http://www.nic-holger-consult.com/

    Hätte ich vor in Thailand leben zu wollen und eine Firma zu gründen wäre wohl das die Adresse an die ich mich wenden würde. Der dort als Managing-Director arbeitende Detlef steht für Qualität und Realismus und würde nie für jemanden eine Firma gründen, wo er schon vorher weiss, dass es nicht funktioniert.

  7. #36
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Zitat Zitat von Gerd
    Mir ist nach wie vor nicht klar, für welche Geschäfte man eine Beratung benötigt.
    Ich würde mal meinen für alles von dem Du weisst, dass Du am Ar*** bist, wenn das ganze zum Flop werden könnte. Und weiter für alles, von dem Du nicht 100%-ig überzeugt bist, auch alles korrekt verstanden zu haben. Ich nehme nun mal das Beispiel Gesetze... Ich behaupte nun einfach mal, dass jeder Schweizer der in Deutschland etwas als Lebenswerk aufbauen will und jeder Deutsche der das selbe in der Schweiz tut nicht in der Lage ist, die Gesetzgebung und allfällige weiterführende Rechtslagen selbstständig einschätzen zu können. Somit wendet man sich an Personen, welche sich berufeshalber in diesen Bereichen entsprechend auskennen. Dies obwohl es keine sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten gibt. Nun sage mir mal wie Du dies in Thailand alleine schaffen willst, bei einer Sprache und einer Schrift die Du wohl nicht perfekt beherrschst...

    Zitat Zitat von Gerd
    Ich werde doch dort nicht nach meiner Ankunft zu irgend einem selbsternannten Berater gehen, egal ob Deutscher oder Thai, und mich beraten lassen, wie ich mien Projekt durchzuziehen habe.
    Was verstehst Du unter "selbsternannten Berater" resp. bist Du der Meinung, dass es in Thailand keine Personen gibt, die es wirklich beherrschen, Dir auf Deinem weiteren Lebensweg in geschäftlichen und rechtlichen Fragen behilflich sein zu können?

    Zitat Zitat von Gerd
    Es wird sich doch wirklich keiner so dumm wie in den Verblöde-Sendungen in den Privaten wie "Ich wandere aus" oder "Meine neue Heimat" anstellen. ;-D
    Wer weiss... aber ganz sicher hat es schon sehr viele gegeben, welche sich selber ganz massiv selbst überschätzt haben...

    Gruss Tom

  8. #37
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Steintischdebatte

    investiere nie mehr, als Du bereit bist zu verlieren.

  9. #38
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Zitat Zitat von Gerd / Muenchen",p="603765
    Mir ist nach wie vor nicht klar, für welche Geschäfte man eine Beratung benötigt.
    Das Problem ist, wer den Beratungsbedarf erkennt schätzt die Lage meist schon so realistisch ein dass er auch ganz gut ohne Berater auskommen würde.

    Diejenigen die Beratung wirklich nötig hätten sind meist der festen Überzeugung dass mit ihrem Projekt gar nichts schief gehen könne und jeder Baht für Beratung rausgeworfenes Geld wäre.

  10. #39
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Im Prinzip hat DisainaM Recht damit, dass ein Berater sehr wertvolle Dienste leisten kann, insbesondere wenn es dem Klienten an Thailand Erfahrung mangelt. Es ist sicherlich keine schlechte Idee, Kontakt mit Beratern aufzunehmen und Gespräche zu führen, um herauszufinden wer einem weiterhelfen kann. Der Lernprozess lässt sich damit eventuell beschleunigen. Dabei sollte man jedoch folgendes beachten: (1) Obwohl die meisten Beratungsgeschäfte seriös sind, gibt es schwarze Schafe. (2) Viele wichtige Management Entscheidungen darf und kann eine kompetenter Manager ohnehin nicht an Berater delegieren. (3) Lernbereitschaft, Stehvermögen, Management Skills und kulturelle Sensibilität kann kein Berater ersetzen. (4) Diejenigen die einen Berater am nötigsten hätten sind oft die selben, die niemals einen einstellen würden.

    Dem Auswanderer/Existenzgründer würde ich eher empfehlen -wie schon erwähnt- ein Thailand Lehrjahr einzulegen in dem man es möglichst vermeiden sollte, risikoreiche Entscheidungen zu treffen. Die Auswanderung selbst ist doch eigentlich genug Risiko für ein Jahr.

    Cheers, X-Pat

  11. #40
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Selbstmorde in Pattaya

    Zitat Zitat von x-pat",p="603830
    ....edit... Diejenigen die einen Berater am nötigsten hätten sind oft die selben, die niemals einen einstellen würden....
    Daraus leite ich viele der "Belehrungen" hier nicht auf Erfahrungen bauen, sondern wie ein Vorposter so wunderbar schreibt: "Steintischgeschwaetz".

    Denn ist nicht jeder Fall von a.) nach xyz.) zu kategorisieren!

    Nicht immer liegt ein Auswanderungavorhaben an, es gibt auch viele die ihres Berufes wegen in ferne Laender kommen, dort auf laengere Zeit verweilen und DANN die Entscheidung treffen, in dem guten Glauben sich "auszukennen" und genuegend "Beziehungen" zu haben und dann aberlosgeloest von den sicheren Ankern eines weltweiten Unternehmens, sich gaenzlich auf sich gestellt finden.. gibt es auch.

    Viele Varianten und unter denen, die im Ausland die Fuesse auf dem Boden haben sind die wenigsten "Steintischphilosophen"!

    So schoen gepampert, trocken und weich wie in D. wird Mensch in in nicht all zu vielen Laendern dieser Welt mit Staatsgarantie versorgt!

    Ausser den rein "technischen" Angelegenheiten gehoert zum sich in der Fremde zurecht zu finden, noch allerlei Anders, wie Selbstvertrauen, gesunde Portion Einschaetzungsvermoegen, An-Einpassungsvermoegen, viel, viel Spass am Fremden, an Dingen die 180° anders gelagert sind als das die Gestze mit denen wir in unserem Heimatland aufgewachsen sind, versprechen.


    Was die Barszene und "Fachleute der Gastronomie" anbetrift, kann ich nur lachen!

    In der Szene, wie in der Reisebranche, wie auch in der Immobilien-Maklerbranche sind Leute gross geworden die haben mal Plakate geklebt, oder waren Kaufleute in der Optikbranche, oder, oder, oder..

    No Risk, no fun, no risk, no gain!

    Wenige die es wollen - koennen das, durchhalten und schaffen es, es gibt sie - lange bevor es TUI, Deutsche Welle TV auf Pattaya Kabel, oder "Nuernberger Rostbratwuerste" mit Sauerkraut von Thai-German Butchers, gespickt mit weltweiter Krankenversicherung der DVK gab!

Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Selbstmorde in Pattaya .
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.09.14, 14:29
  2. DSL in Pattaya
    Von elzito71 im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.10, 12:26
  3. pattaya big c.............
    Von Lille im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.12.08, 15:45
  4. Pattaya
    Von Kampfzwerg im Forum Touristik
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 20.10.05, 20:46