Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Selbständig in Thailand - Ja, bitte.

Erstellt von strike, 01.08.2014, 07:51 Uhr · 60 Antworten · 5.586 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Selbständig in Thailand - Ja, bitte.

    Kulturschock: Deutscher Unternehmer in Thailand - SPIEGEL ONLINE

    Ist also alles halb so wild.
    Mal sehen wieviele Unternehmer aus D auf Basis dieses Berichtes nun nach TH strömen

    Andere ausländische Unternehmer hatten uns im Vorfeld auch vor einer hohen Fluktuation unter den Mitarbeitern und Unzuverlässigkeiten gewarnt. Diese Erfahrungen haben wir bislang aber nicht gemacht.

    Im Gegenteil, ich finde es für unser Unternehmen sehr befruchtend, wie unsere thailändischen Mitarbeiter eingestellt sind. Sie sind einerseits sehr ehrgeizig, nicht so saturiert und verwöhnt von Sozialleistungen, einer 9-to-5-Kultur wie wir. Außerdem gehen die Mitarbeiter sehr hilfsbereit miteinander um - so etwas wie Mobbingkultur gibt es hier gar nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Kein so schlechter Bericht. Trifft im Kern die Sache, allerdings etwas durch den Einfluß der "Kreativbranche" geprägt.

    Ich finde den Begriff Kulturschock immer etwas übertrieben. Wenn man offen an die Herausforderung geht, eine Firma im Ausland (Thailand) aufzubauen, sollte man nicht geschockt sein, wenn man andere Verhältnisse als in Deutschland vorfindet. Man muss sich mit den Gegebenheiten abfinden und flexibel sein.

    Ich betreibe ja nun auch schon seit einiger Zeit eine Firma in Thailand und bin schon oft überrascht worden. Aber geschockt war ich noch nie. Und man sollte sich darüber im klaren sein, dass der Aufbau einer Firma in Thailand genauso viel Arbeit ist, wie anderswo auf dieser Welt. Das Geld verdient sich nicht von allein.

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Sie sind einerseits sehr ehrgeizig, nicht so saturiert und verwöhnt von Sozialleistungen, einer 9-to-5-Kultur wie wir. Außerdem gehen die Mitarbeiter sehr hilfsbereit miteinander um
    Ja stimmt. Allerdings sind die Arbeitnehmer hier auch nicht gerade "saturiert" mit guten Qualifikationen, Fleiß, Problembewältigung, und analytischen Fähigkeiten. Und das macht den Kostenvorteil des Standorts gleich wieder hinfällig. Daher sehe ich jetzt nicht gerade eine Investitionswelle im IT Sektor auf uns zukommen.

    Cheers, X-pat

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    erstaunlich ist, das beim Feedback in anderen Foren, viele meinen, der bericht enthält eine bewusste Schönfärberei über die Selbständigkeit in Thailand, weil man bewusst (nach der Übernahme des Militärs), wieder ein verklärtes Thailandbild schaffen will.

    Andere meinen dagegen, dies sei die individuelle Meinung des Berichtschreibers, geprägt durch seine Erfahrung und seiner rosaroten brille.
    Solche Personen kippen oft durch ein Schlüsselerlebnis bei einem unschönen Behördenkontakt in das andere Extrem,
    und sind danach von der Internetbildfläche verschwunden.

    wie dem auch sei,

    der Spiegel wird schon wissen,
    warum sie diesen Bericht ausgesucht haben.

  6. #5
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Im Spiegel steht nicht drin, dass der Sven Ernst wohl die Sprache sehr gut beherrscht und dass seine Firma BOI gefoerdert wird, was eher die Ausnahme ist.

  7. #6
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Ich hatte mich im letzten Urlaub mit einem österreichischen Unternehmer unterhalten der wohl eine nicht ganz kleine Firma (um die 100 Mitarbeiter) in Thailand in der Metallindustrie betreibt. Das Unternehmen gab es wohl schon über 10 Jahre. Er war aber kurz davor die Firma aufzugeben, da er die Behörden nicht schmieren wollte und die ihm nun wegen jeder Kleinigkeit auf die Füße getreten sind.

    Nach diesem Livebericht, sieht man die Sache mit der Selbstständigkeit ein wenig anders als im Bericht erwähnt.

  8. #7
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Andere meinen dagegen, dies sei die individuelle Meinung des Berichtschreibers, geprägt durch seine Erfahrung und seiner rosaroten brille.
    Alles nur Vermutungen.

    In dem Artikel wurde bereits alles gesagt. Die Firma hat ein Mutterunternehmen in Deutschland und arbeitet für ausländische Kunden. Daher ist anzunehmen, dass die Einzahlungsströme aus dem Ausland kommen. Dies ist eigentlich die einzige Konstellation, bei der man sich als Kleinunternehmer nicht mit zahlungsunwilligen Kunden, lokalen Neidern, gierigen Vermittlern und korrupten Beamten herumschlagen muss. Daher oft auch die einzige erfolgreiche Konstellation. Das die Firma BOI-gefördert ist, wurde übrigens auch erwähnt.

    Cheers, X-pat

  9. #8
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Er war aber kurz davor die Firma aufzugeben, da er die Behörden nicht schmieren wollte und die ihm nun wegen jeder Kleinigkeit auf die Füße getreten sind.
    Das Problem gibt es nicht nur in Thailand, sondern auch auf den Philippinen, in Russland und anderen Staaten.
    Der deutsche Unternehmer braucht in diesen Ländern einen sehr guten - absolut vertrauenswürdigen - einheimischen Freund oder Partner, der unterscheiden kann, ob Schmiergeldzahlungen sinnvoll sind. Da halten auch viele die Hand auf, die überhaupt keinen Einfluss haben.

  10. #9
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.003
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Der deutsche Unternehmer braucht in diesen Ländern einen sehr guten - absolut vertrauenswürdigen - einheimischen Freund oder Partner, der unterscheiden kann, ob Schmiergeldzahlungen sinnvoll sind. Da halten auch viele die Hand auf, die überhaupt keinen Einfluss haben.
    Hoppla!

    Sprichst Du hier von eigenen Erfahrungen oder einfach mal so ins Blaue?

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Alles nur Vermutungen.
    hatte gestern bei dem Posting

    Immigration

    bereits den Eindruck gehabt, das der Autor alles sehr einseitig positiv betrachtet,
    ohne auch nur das Thema "Kulturschock" nun direkt zu benennen, welche Probleme er den nun hat,
    und wie er sie meistert,

    auch ja, ich vergass,
    der Autor ist ja zwischenzeitlich nach San Francisco ausgewandert,
    um sein Yoga Netzwerk zu fördern,
    (er konnte bereits 56 Yoga Studios in Thailand listen
    http://www.yogatrail.com/s/Thailand?type=studio
    aller Anfang ist schwer)
    und will Ende des jahres wieder nach Thailand.

    eine Frage in die Runde,

    wenn ihr so mit th. Kollegen Fussball seht (--Foto)
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/ku...-117487-2.html
    muss man dann dabei aufpassen, in welche Richtung die eigenen Füsse zielen ?

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wehrdienst in Thailand ja oder nein
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.13, 01:27
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.03.06, 13:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.04, 16:36
  4. Wie wars in Thailand? Na-Ja!
    Von Mang-gon-Jai im Forum Literarisches
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 19.11.03, 19:56
  5. Hilfe bitte! Freund in Thailand vermisst!
    Von Audrey im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.03, 01:03