Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Seit wann gibt es das Ehefähigkeitszeugnis?

Erstellt von Doby, 21.10.2012, 08:29 Uhr · 14 Antworten · 2.008 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531

    Seit wann gibt es das Ehefähigkeitszeugnis?

    Weiß einer zufällig seit wann es das Ehefähigkeitszeugnis gibt und wo es seinen Ursprung hat?

    Habe vor ca 3 Wochen einen interessanten Bericht auf NTV über das deutsche Reich gesehen, in dem dieser Begriff auch genannt wurde.
    Deutsche mit jüdischen Vorfahren mußten ein Ehefähigkeitszeugnis beibringen, wonach ihre jüdische Abstammung einen bestimmten Grad besitzen muß.
    (der sich in den Jahren gendert hatte) um die arrische Rasse nicht zu verunreinigen!
    Ansonsten war eine Heirat mit einem/r reinen deutschen Bürger/in nicht möglich.


    Ich hoffe aber, das hier nicht eine Wissenschaftliche Abhandlung von einem User erscheint, in der mit sehr vielen Worten sehr wenig gesagt wird.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Das gibt es schon lange.
    In den hochgradig bürokratisierten Flächenstaaten Westeuropas war die Erbringung auch immer recht einfach, weil das Personenstandwesen sehr früh gut funktionierte. War auch für das Rekrutieren von Soldaten wichtig.

    Hauptgrund hierfür war die Vermeidung von bigamischen Ehen, da die deutsche Rechtsordnung davon ganz wenig hielt und immer noch hält.
    Als das erreichbare Ausland selbst für Otto Normalverbraucher immer groeßer wurde, kamen auch immer mehr Länder ins Spiel, wo jede verheiratete Frau gegen Geldeinsatz wieder unverheiratet bis ledig gelten konnte.

    Darunter gehoert auch Thailand, welches dafür bekannt ist, dass jede Menge thail. Ehefrauen wieder zu Unverheirateten recycelt wurden. Insbesondere, wenn ausl. Ehen in Thailand nicht gemeldet wurden (wg. Grundstückkauf oftmals vermieden) und die Neubeantragung eines Reisepaßes auf dem Mädchennamen der Thai moeglich war. Aber es ist ja auch bekannt, daß Promiskuität bei Frauen wirklich viel einfacher auszuhalten ist.

  4. #3
    Avatar von walt.

    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    236
    klasse waanjai,
    super Antwort, gefällt mir, teilen...
    Doby wollte ja am liebsten eine weniger wissenschaftliche Abhandlung,
    in der mit sehr wenigen Worten sehr viel gesagt wird,
    und genau das haben wir jetzt hier...

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Soweit mir bekannt, muss das BGB hierzu während der ....zeit Mitte 1935 geändert worden sein. Das EFZ war ein Mittel die Rassenreinheitphilosopie der Braunen zu unterstützen. Nach dem Weltkrieg haben die Amerikaner nichts gegen diesen Passus gehabt.

  6. #5
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Das gibt es schon lange.
    Sehr gute Antwort, was bedeutet denn "schon lange"?

    Sollte es wirklich erst seit der .... Zeit ein "EFZ" geben, dann sollte sich doch die deutsche Regierung oder die deutschen Auslandsvertretungen Gedanken machen.

    So würde Nationalsozialistisches Gedankengut verbreitet.

    @franky

    Das ist ja der Punkt der mich stutzig macht. Dieses unsinnige Papier welches gegen jedes internationale Recht verstößt stammt aus der .... Zeit und wurde verwendet um die deutsche Rasse rein zu halten.

    Das sich dann ein Angstellter einer deutschen Auslandsvertretung hinstellt und sowas auch noch begrüßt ist doch schon strafbar genug.

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Du kennst den Begriff des "Neuen Weins in alten Schläuchen"? Es mag ja alles von irgendwann stammen, und es mag etwas Boeses damit intendiert worden sein. So wie Euthanasie etwas ganz Schreckliches im 3. Reich gewesen ist, aber dennoch nicht erst dann erfunden wurde. Die alten Roemer waren es, die neugeborene blonde Mädchen wegwarfen.

    War früher einmal die Abstammungs- und Rassenlehre konstitutiv für moegliche "Ehehindernisse" so wurden es später halt Regelungen zur Verhinderung von bigamischen Ehen. Auch dieses Ziel kann man hinterfragen. Denn eins der schoenen Dinge in Thailand ist die Weiterexistenz der Nebenfrauen (mia noi). Warum dürfen nur die Deutschen in Deutschland kein Harem haben?

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Soweit mir bekannt, muss das BGB hierzu während der ....zeit Mitte 1935 geändert worden sein. Das EFZ war ein Mittel die Rassenreinheitphilosopie der Braunen zu unterstützen. Nach dem Weltkrieg haben die Amerikaner nichts gegen diesen Passus gehabt.
    Letzteres ist auch kein Wunder, waren doch bis zu einem Urteil des obersten Gerichtshofes in den 60ern in der Hälfte der Bundesstaaten Ehen zwischen Schwarz und Weiß verboten.

  9. #8
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    War früher einmal die Abstammungs- und Rassenlehre konstitutiv für moegliche "Ehehindernisse" so wurden es später halt Regelungen zur Verhinderung von bigamischen Ehen.
    Du redest immer nur von Bigamie, als sei das eine fixe Idee von dir. Dabei soll das Ehefähigkeitszeugnis allgemein Ehehindernisse verhindern und damit den deutschen Ehepartner vor einer ungültigen Ehe schützen. Jeder mündige Bürger kann aber eben auch auf diesen Schutz seines fürsorglichen Staates verzichten. Bigamie speziell wird durch die entsprechende Strafandrohung im StGB verhindert.

  10. #9
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Jeder mündige Bürger kann aber eben auch auf diesen Schutz seines fürsorglichen Staates verzichten.
    Ich hätte gar nicht gedacht, das ich dir einmal recht geben muß und mich über einen so positiven Beitrag von dir freue.

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen

    Das ist ja der Punkt der mich stutzig macht. Dieses unsinnige Papier welches gegen jedes internationale Recht verstößt stammt aus der .... Zeit und wurde verwendet um die deutsche Rasse rein zu halten.
    Mir ist bis jetzt kein Urteil bekannt, dass dieses Vorgehen gegen internationales Recht verstoßen könnte. Hast du ein Urteil? Dass es keinen sicheren Schutz bietet, sondern diesen nur vorgaukelt ist jedem klar. So kann ein Deutscher mehrfach verheiratet sein, z.B. in USA geheiratet, in HK, .... hat dies nicht gemeldet. Der Ausländer vertraut auf die Gründlichkeit der Deutschen Reinheitsideologen und ist am Ende der/die Verarschte.


    Das sich dann ein Angstellter einer deutschen Auslandsvertretung hinstellt und sowas auch noch begrüßt ist doch schon strafbar genug.
    Was ist das? Hast du einen Antragsteller in einer ... gemeint?

    Schleimer und Duckmäusertum gibt es überall. Wenn dann der eine auch noch Vorteile für sich rauszieht, dann ist Zivilcourage eh nie vorhanden. ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.08.10, 16:02
  2. Seit wann gibts denn den neuen Airport?
    Von Meerclar im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.03.06, 22:15
  3. Iigitt! Seit wann ....?
    Von dear im Forum Forum-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.03.06, 21:49
  4. Seit wann ist Koh Samui besiedelt ?
    Von ConnieNL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.10.05, 11:16
  5. Seit wann gibt es denn Werbung von Google ...
    Von moselbert im Forum Forum-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.05, 15:27