Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 224

Sehen so die meisten Thai Expats aus?

Erstellt von thaibien, 19.04.2015, 05:35 Uhr · 223 Antworten · 15.286 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von thaibien

    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    270

    Sehen so die meisten Thai Expats aus?

    Sehen so die meisten Thai Expats/Farangs aus ist das typisch oder eher die Ausnahme? Schon am Morgen früh um 10:00Uhr vor einem Bier anstatt vor dem Breakfast.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von thaibien

    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    270
    ThailandFarang34.jpgoder den ganzen Tag an der Beachroad sitzend dem treiben zuschauen, auch ganz intressant.

  4. #3
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997
    Bei den abgebildeten Herren dürfte es sich um Urlauber oder um Ruheständler handeln. Unter "Expats" versteht man Leute, die sich im Ausland ihren Lebensunterhalt durch Arbeit verdienen.

  5. #4
    Avatar von thaibien

    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Bei den abgebildeten Herren dürfte es sich um Urlauber oder um Ruheständler handeln. Unter "Expats" versteht man Leute, die sich im Ausland ihren Lebensunterhalt durch Arbeit verdienen.
    Allgemein Farangs meinte ich, die sehen doch so aus oder Allgemein lebende Farangs in Thailand.

  6. #5
    Avatar von thaibien

    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Bei den abgebildeten Herren dürfte es sich um Urlauber oder um Ruheständler handeln. Unter "Expats" versteht man Leute, die sich im Ausland ihren Lebensunterhalt durch Arbeit verdienen.
    Also ein Ruheständler macht ja mehr als Arbeiten, der schafft Arbeitsplätze. Denk nur mal an die Hausangestellten wo die haben oder der Gärtner. Oder wenn er sein Haus baut die ganzen Baufirmen und Angestellten die davon leben können.

  7. #6
    Avatar von thaibien

    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Bei den abgebildeten Herren dürfte es sich um Urlauber oder um Ruheständler handeln. Unter "Expats" versteht man Leute, die sich im Ausland ihren Lebensunterhalt durch Arbeit verdienen.
    Expats sind ja Langweillig habe auch schon paar von kennengelernt, die bleiben oft nur 1 -2 Jahre und dann verschwinden sie wieder und leben nicht dauerhaft hier. Und die bewegen sich auch nur in der Infrastrucktur der Expats, und lernen das Land eigentlich nicht richtig kennen.

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    naja, bevor wir nun zu einem Bashing von Ruheständler kommen, die sich nur ein kleines Condo ohne Balkon leisten können,
    und mangels öffentlicher Parks nun Plätze an der Uferpromenade aufsuchen (wo sie sich ohne Kopfbedeckung !) ausruhen,
    so ist das halt, wenn man darum kämpft, am Rande der Altersarmut nicht in Deutschland, sondern in hailand seine letzten Tage verbringen zu dürfen.

    In den Zirkeln entsteht natürlich schnell die Stimmung einer Sterbegemeinschaft, anstatt Party und Urlaubsstimmung,
    aber dennoch, viele Menschen haben ihr Leben lang hart gearbeitet,
    und sind durch die Euroentwertung um ihren täglichen Cafeehausbesuch gebracht worden.

    Selbst sollten sie vor einer Flasche Bier sitzen, so wird der halbe Restinhalt der Flasche schon vor über 1 Stunde warm geworden sein,
    und sie ziehen die Zeit mit einem Getränk in die Stunden,
    viele Gastronomiebesitzer kennen das zu genüge,

    es ist eher ein Trauerspiel, wo Deutschland seine Bürger mit gedrückten Zeitarbeitslöhnen hingeführt hat.

  9. #8
    Avatar von thaibien

    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    naja, bevor wir nun zu einem Bashing von Ruheständler kommen, die sich nur ein kleines Condo ohne Balkon leisten können,
    Was heisst nur ein Condo ist doch auch schön, ein Haus bauen ist auf dem Lande auch einfacher und günstiger als in einer Stadt.
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    und mangels öffentlicher Parks nun Plätze an der Uferpromenade aufsuchen (wo sie sich ohne Kopfbedeckung !) ausruhen,
    so ist das halt, wenn man darum kämpft, am Rande der Altersarmut nicht in Deutschland, sondern in Thailand seine letzten Tage verbringen zu dürfen.
    Wieso dürfen denke die meisten Ruhständler haben es sehr gut in Thailand. Und an der Beachroad kann er ab und zu eine Lady mitnehmen, das liegt dann im Budget auch noch drin so ein bis zwei mal pro Monat. Finde mal sowas in Deutschland zu den Preisen.


    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    In den Zirkeln entsteht natürlich schnell die Stimmung einer Sterbegemeinschaft, anstatt Party und Urlaubsstimmung,
    aber dennoch, viele Menschen haben ihr Leben lang hart gearbeitet,
    und sind durch die Euroentwertung um ihren täglichen Cafeehausbesuch gebracht worden.
    So schnell sterben die jetzt auch wieder nicht. Was ist besser Kaffehausbesuch oder Puffbesuch? Oder Kaffe oder ein Chang.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Selbst sollten sie vor einer Flasche Bier sitzen, so wird der halbe Restinhalt der Flasche schon vor über 1 Stunde warm geworden sein,
    und sie ziehen die Zeit mit einem Getränk in die Stunden,
    viele Gastronomiebesitzer kennen das zu genüge,
    Ist auch billiger im 7Eleven ein Bier holen als in der Bar trinken, aber wie gesagt warmes Bier schmeckt scheusslich.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    es ist eher ein Trauerspiel, wo Deutschland seine Bürger mit gedrückten Zeitarbeitslöhnen hingeführt hat.
    Was will man machen in Deutschland mehr schlecht als recht Leben. Und in Thailand leben wo man eigentlich nicht so gerne ist und die Kultur und Menschen nicht versteht. Das so mancher dann zum Alkohol greift ist verständlich.

  10. #9
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.269
    aber dissi ab einem gewissen alter ist selbstverantwortung gefragt und es ist nicht die schuld anderer fuer die eigene malaise. denn jeder ist
    seines glueckes schmied.

    mfgpeter1

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    klar, wer in Thailand sich entschliesst, von seiner "hohen Kante" zu leben,
    und aufgegeben hat, neue Einnahmen zu generieren,
    der muss sehen, wie er damit haushaltet.

    Die gefahr dabei ist, realistisch einzuschätzen, welche finanziellen Rücklagen für Krankheiten gesperrt werden,
    und was zum leben geplant wird.

    Ab und zu trifft man einen Expat nachts im 7/11, der sich 15 Fertiggerichte kauft, und damit wohl die nächsten 2 Wochen auskommen wird.
    Persönlich halte ich wertiges Essen für essenziell, nicht irgendeine Billigpampe reinhauen,
    sondern das, was der Körper braucht, aber das ist eben die Selbstverantwortung, von der Du ja auch schreibst.

Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 07.10.08, 00:44
  2. Culturshock Germany,oder so sehen uns die Asiaten !
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.08.06, 13:14
  3. Thai-Radio aus dem PC?
    Von fusch1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.02.06, 15:27
  4. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 13.11.05, 23:23
  5. Die moderne Thai Frau >> es gibt sie doch
    Von Tomcat im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.04.04, 09:10