Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Schulprojekt

Erstellt von Nadine, 09.04.2012, 13:01 Uhr · 48 Antworten · 3.100 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Nadine

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    8

    Post Schulprojekt

    Hallo mein Name ist Nadine ich bin 23 Jahre alt und komme aus Offenbach/Hessen.
    Ich hoffe hier gibt es jemanden, der mir behilflich sein kann.

    Folgendes: Ich mache seit 1,5 Jahren eine Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin, momentan haben wir ein Projekt laufen, das den Namen ‚interkulturelle Pflege‘ trägt. Da hat sich jede Gruppe ein anderes Land ausgesucht, das bearbeitet wird. Meine Gruppe hat Thailand gewählt.

    Diese Wahl hat sich im Nachhinein als relativ schwierig rausgestellt.
    Denn, im Internet findet man kaum was über die Versorgung alter Thailänder. Eher über alte Deutsche, die ihren letzten Lebensabschnitt in Thailand verbringen möchten. Das ist auch der Grund, wieso ich euch hier schreibe.

    Ich habe folgende Fragen an euch und hoffe, dass sie mir jemand hier beantworten kann


    -Wie ist die Versorgung von alten Menschen in Thailand geregelt (in Heimen, in Tagesstätten oder in der Familie)?

    -Gibt es eine staatliche, gesetzliche und finanzielle Versorgung im Alter?
    Wenn ja: Wie sieht sie aus?
    Wenn nein: Wie werden die alten Menschen dann unterstützt?


    Ich bin um jede Antwort sehr dankbar
    Liebe Grüße und danke im vorraus

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041
    Mein bescheidener Stand aus ländlichen Gegenden:
    staatlich gibts 500,- Baht im Monat, das sind 12,50€, sonst nur was bei vorheriger versicherter Arbeit in entsprechenden Firmen (das haben eben nicht allzuviele).

    Deshalb läuft das meist über die Familie. Die Kinder schulden den Eltern traditionell ihr Leben und haben sie zu versorgen.
    Mir wurde auf dem Land mal erklärt, das die Tochter, die hauptsächlich für die Pflege zuständig ist später Haus und Felder erbt. In dem Fall wars die jüngste. Kosten wuden aber von allen Kindern gemeinsam getragen.

    Generell habe ich mehr Zusammenhalt zwischen den Generationen erlebt, gemeinsames feiern incl. Auch auf Thaifesten in D. sieht man die Thais meist generationsübergreifend auftauchen - eine Gelegenheit dir das anzuschauen hast du am 15. April, also nächsten Sonntag zum buddhistischen Neujahr in:

    Frankfurt Höchst:
    : : Wat Bodhi-Dhamm: :

    Langenselbold:
    Homepage

    oder Götzenhain:
    Thailändische Buddhisten e.V.

    Die Pflege einer krebskranken Frau erfolgte bis zum Ende zu Hause (nein, ich hab da nichts bezahlt).
    Das gilt für ländliche Gemeinschaften, in der Stadt kriegen Thais ohne Vorsorge wohl mal Probleme, Tradition ist da gelegentlich weniger gefragt.

    Bin mal gespannt ob ich falsch liege mit meinen Erlebnissen.
    Zu den Auswüchsen willst du nicht alles wissen.

  4. #3
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    -Wie ist die Versorgung von alten Menschen in Thailand geregelt (in Heimen, in Tagesstätten oder in der Familie)?

    durch die Familie

    -Gibt es eine staatliche, gesetzliche und finanzielle Versorgung im Alter?

    Wenn ja: Wie sieht sie aus?

    bei den meisten nicht, es gibt zwar eine kleine Mindestrente von ca. 12 €, die Hauptversorgung wird aber durch die Familie geleistet.

    Gruß Sunnyboy

  5. #4
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    schon mal aufgefallen, daß man hier so gut wie nie alte Leute im öffentlichen Raum zu Gesicht bekommt? Warum wohl? Weil die daheim sind, außer zum Arzt, Tempel, seltene Kaffeekränzchen nie weggehen und dort, daheim, u.a. auf die Kleinkinder aufpassen, während der Rest arbeitet und für die Alten, die daheim sind, aufkommt. Werden sie krank, dann kommen sie, je nach den monetären Verhältnissen des Rests, in mehr oder weniger gute Krankenhäuser, die vom Rest bezahlt werden. Geht es sich nicht aus, stürzt man sich dabei in Unkosten oder konsultiert Krankeneinrichtungen, die fast nix kosten.

  6. #5
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Altenpflegeeinrichtungen oder Seniorenheime wie in Deutschland habe ich in Thailand noch nicht gesehen, zumindest nicht für die Thais. Die einzigen solchen Einrichtungen wie z.B. Golden Years in Bangkok sind kommerzielle Betriebe die auf Expat Klientel ausgerichtet sind. Dies ist ein neuer und noch relativ kleiner Markt. Das hat zum größten Teil kulturelle Gründe. Die Alten in Thailand werden meist von der Familie gepflegt, wobei die medizinische Pflege oft ambulant im Krankenhaus bzw. der Klinik stattfindet. Wo dies nicht möglich ist, gehen sie zu Verwandten, oder manchmal auch in kommunale Einrichtungen wie Tempel, Nonnenkloster, oder -im schlimmsten Fall- Hospizen.

    Cheers, X-pat

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    ....Die Alten in Thailand werden meist von der Familie gepflegt, wobei die medizinische Pflege oft ambulant im Krankenhaus bzw. der Klinik stattfindet. Wo dies nicht möglich ist, gehen sie zu Verwandten, oder manchmal auch in kommunale Einrichtungen wie Tempel, Nonnenkloster, oder -im schlimmsten Fall- Hospizen.....
    moin,

    ..... wobei die verpflegung/betreuung der kranken im staatlichen krankenhaus in vielen fällen familienangehörige übernehmen, die abwechselnd ins hospital kommen oder dort u.u gar auch übernachten und biwakieren.


  8. #7
    Avatar von Nadine

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    8
    Danke euch, das sind schonmal sehr gute und hilfreiche antworten für mich

  9. #8
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Interessant wäre es, noch zu klären, wie das Ganze aussieht, wenn man nach verschiedenen Gesellschaftsschichten differenziert. Ich selbst kenne da keine Antwort, ich kann mich nur dem bisher Gesagten anschließen - das gilt aber eben nur für die große Mehrheit der unterprivilegierten Bevölkerung. In die Upperten hat von den Mitgliedern solcher Foren wie hier wohl nur der geringste Teil Einblick - gerade eine solche Fragestellung könnte in einem Land mit derart extremen gesellschaftlichen Gegensätzen wie Thailand aber besonders interessant für eine Projektarbeit sein....
    Möglich wären dabei dann solche - sicher nicht leicht zu klärenden - Fragen wie "wieviel der Versorgung und Zuwendung wird in höheren Schichten Thailands an familienfremde Pflegekräfte delegiert (=Abschieben im eigenen Haus)?"

  10. #9
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Möglich wären dabei dann solche - sicher nicht leicht zu klärenden - Fragen wie "wieviel der Versorgung und Zuwendung wird in höheren Schichten Thailands an familienfremde Pflegekräfte delegiert (=Abschieben im eigenen Haus)?"
    nicht upperclass, aber middle class, da wird wenn in der direkten Familie keine Pflegekraft zur Verfügung steht, auf die entferntere Verwandschaft zurückgegriffen und die entsprechend entlohnt. Weiterhin wird auch für das Alter gespart, da bei der jetzt typischen Einkindehe keine Altersversorgung durch den Nachwuchs gewährleistet bzw. gefährdet ist.
    So nach Erfahrung aus meiner Familie.

    Gruß Sunnyboy

  11. #10
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Was man vielleicht auch noch erwaehnen sollte, es gibt bei regelmaessiger Erwerbstaetigkeit (=fester Job) auch eine Sozial- und Rentenversicherung in Thailand mit regelmaessiger monatlicher Einzahlung. Das stellt einen Renten-Mindestbetrag, zusaetzliche private Versicherungen gibt es natuerlich auch noch.

    Die Sozialversicherung ist an kostenlose Krankenhausbehandlung gekoppelt, in einem Krankenhaus (staatlich oder auch privat), dass man sich zweckmaessig in Wohnnaehe aussuchen muss. Das ist zumindest der Stand waehrend Versicherungspflicht, inwieweit sich das in den Ruhestand fortsetzt, weiss ich leider nicht.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mithilfe beim www.schulprojekt-thailand.com
    Von monkey im Forum Treffpunkt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.10.10, 14:04