Seite 10 von 14 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 137

Schock! Ein Euro nur noch 44 Baht...

Erstellt von walt., 26.01.2007, 08:47 Uhr · 136 Antworten · 18.428 Aufrufe

  1. #91
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Seit wann werden denn Wechsel- oder Aktienkurse nach dem Verstand ermittelt?
    Das ist doch gerade der Fehler. Im Grunde braucht man kein Konzept, sondern einfach nur einen guten Psychiater, der aufzeigt, wie man die Massenhysterie so lenkt, dass auch mal wieder der Dollar unter die Räder kommt. Derzeit haben die Amis halt die besseren Psychologen. Und Thais brauchen niemanden, weil die eh alles sehr locker sehen.
    Mal hat ma Glück, mal hat ma Pech, mal hat ma Ghandi... also einfach warten, bis es wieder hoch geht.

    Mein Prognose: im November 2013 sehen wir hier einen Wechselkurs von THB 46. Immerhin...

    Hm, ein Psychater scheint da wohl in Sachen Wirtschaft nicht viel helfen koennen.

    Die Eurokrise hat wohl im Oktober 2009 begonnen.

    Chronik der Euro-Krise: Deutsche Politik treibt Misere voran | Schuldenkrise*- Frankfurter Rundschau

    Somit habe ich mir mal den Wechselkurs am 15.10.2009 angeschaut. Er lag damals um 8.30 Uhr bei THB 49,25.

    Heute um 15.35 Uhr betraegt er THB 37,99 und wie wir wissen hat sich die Krise seit Ihrem Beginn eher verschaerft als verbessert.

    Ergo, wuerde dies darauf hindeuten, dass Wechselkurse nicht rein von Massenhysterien abhaenig sind, ausser es kommt zu einem Run auf die Banken.

    Waeren sie es, dann muesste der Yuan ja eigentlich mindestens doppelt oder dreifach so hoch gewesen sein wie er in den weltweiten chinesischen Hysterienzeiten war.

    Eine Prognose fuer den November 2013 abzugeben, basiert auf der gleichen Basis wie die Lottozahlen fuer diesen Tag vorherzusagen, da in der Zwischenzeit unvorhersehbare Zwischenfaelle eintreten koennen, wie z. B. auch ein Weltuntergang am 21.12.2012.

    Somit haenge ich mich auch nicht aus dem Fenster und prognostiziere, dass ich im November naechsten Jahres Porschefahrer anstatt wie heute Fussgaenger bin, obwohl da durchaus eine gewisse Basis waere, da ich bekanntlich nicht unbedingt zu den Dummkoepfen zaehle. Bringe ich beide Aspekte nun in Relation halte ich es fuer wahrscheinlicher, dass ich im November 2013 eher Porschefahrer bin, als dass der Euro bei THB 46 liegt, wenn es bis dahin den heutigen Euro ueberhaupt noch gibt.

    Dennoch muss ich einraeumen, dass ich mir sicherlich keinen Porsche kaufen wuerde wenn ich das Kleingeld dafuer haette sondern lieber in ein Tierasyl investieren wuerde. Bin ich zu hysterisch?

    Bist Du ein Spieler, Frank? Glaubst Du, dass die 36 beim Roulette einfach kommen muss, wenn man nur fest genug daran glaubt?

    Ich bin ein Spieler und wuerde somit niemals auf Zahl setzen sondern immer nur auf Farbe oder Gerade oder Ungerade, weil hier die Wahrscheinlichkeit einfach hoeher liegt.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Die breiten Massen werden jetzt in der Euro-Krise schmilzt Altersvorsorge! Betriebs-Rente, Riester und Lebensversicherung - Wirtschaft - Bild.de auf den Verlust der Altersvorsorgen eingestimmt, was nach §89 VAG auch völlig legitim ist.
    mal ne Frage am Rande JR... ist die Verzinsung der alten LV`s (Abschluss 1985) nicht mit derzeit noch 4 % garantiert ???

  4. #93
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370

  5. #94
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen



    Somit haenge ich mich auch nicht aus dem Fenster und prognostiziere, dass ich im November naechsten Jahres Porschefahrer anstatt wie heute Fussgaenger bin, obwohl da durchaus eine gewisse Basis waere, da ich bekanntlich nicht unbedingt zu den Dummkoepfen zaehle. Bringe ich beide Aspekte nun in Relation halte ich es fuer wahrscheinlicher, dass ich im November 2013 eher Porschefahrer bin, als dass der Euro bei THB 46 liegt, wenn es bis dahin den heutigen Euro ueberhaupt noch gibt.


    Mit deiner Aussage machst du eine typische NON-SENS Verknuepfung.

    Wenn es einen Zusammenhang geben wuerde, was hat dich daran gehindert Porschefahrer zu sein ?




    Zum Wechselkurs EUR vs THB :


    Das sehe ich aehnlich wie @kcwknarf.

    Es ist eine enorme Verunsicherung unter den Menschen geschuert worden - um fette Beute zu machen.

    (Die 'Schafe' rennen 'kopflos' durcheinander, so hat es der 'Wolf' einfach...)


    Alles eine Frage der inneren Staerke.

  6. #95
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Wenn es einen Zusammenhang geben wuerde, was hat dich daran gehindert Porschefahrer zu sein ?
    Z. B. fehlende Skrupellosigkeit und nicht ausreichenden Durst, der mich motivieren wuerde unbedingt Porschefahrer sein zu wollen. Wollte ich es wirklich, waere ich es vermutlich, aber es haette natuerlich seinen Preis, denn ich aber nicht bereit war zu zahlen.

    Alles eine Frage der inneren Staerke.
    Innere Staerke kann Dich nur von eigenen Schwaechen bewahren wie mich z. B. von dem skrupellosen Drang Porschefahrer sein zu wollen. Sie schuetzt mich jedoch nicht von der Bleedheit anderer Menschen, z. B. wenn mein Nachbar meint in seinem Wohnzimmer eine Atombombe zuenden zu muessen um Bangkholaem von saemtlichem Uebel zu befreien.

    Hier kommt dann wieder der Unterschied zwischen reinen Glaubensbruedern und Realisten zum Vorschein. Meine innere Staerke konnte mich nicht davor bewahren im Laufe der Jahre Hundertausende von Baht zu verlieren, rein bedingt durch die Eurokrise. Bis dato rein aergerlich, aber mehr auch nicht. Kein Grund zur Panik und Panik ist immer eine schlechte Wahl. In meinem Fall wuerde keine Panik entstehen sondern lediglich meine Skrupellosigkeit steigen. Wuerde all meine Intelligenz einsetzen um meine Position halten zu koennen und natuerlich wuerde ich noetigenfalls in dieser Situation auch casualties in Kauf nehmen. Bin sicher, dass ich immer Loesungen fuer meine Probleme finden werde, wie bisher auch. Sehe mich derzeit auch nur als lediglichen neugierigen Beobachter, was da so in Sachen Europa abgeht. Derzeit habe ich jedoch den Eindruck, dass da irgendwie nicht viel passiert sondern man ebenfalls bei den Entscheidungstraegern Deine und Franks Einstellung innehat. Es wird sich schon irgendwie einrenken. Das mag beim Fussvolk okay sein, aber doch wohl kaum bei den Leittieren, die ja den Weg der Herde bestimmen.

    Mit der derzeitigen Konstellation, das heisst der Nichtbereitschaft der maroden Eurolaender fuer klare Reformen, laesst sich der Euro nicht stabillisieren. Einfach nur weitermachen wie bisher kann logischerweise nicht funktioniern. Wenn ich im Monat THB 100.000 ausgebe, aber nur THB 80.000 habe, dann werde ich in Probleme kommen. Die Probleme verschwinden auch nicht, wenn mir jemand THB 300.000 leiht und ich meine Lebensweise nicht veraendere. Das dicke Ende wird lediglich verzoegert aber das eigentliche Problem nicht geloest. Das ist nun einmal kalte mathematische Logik und hat nichts mit von boesen Kapitalisten manipulierten Menschen zu tun. Nein, auch kein Gott will uns diesmal lediglich auf die Probe stellen, sondern hier bauen ganz gezielt wieder einmal Menschen immensen Bockmist, aus welcher Intention auch immer.

    Die extreme Verschuldung und Unfaehigkeit ist und bleibt Fakt. Natuerlich kann man argumentieren, dass das gesamte Wirtschaftssystem nur auf dem Papier besteht und man Geld nicht essen kann, dies ist aber nur bedingt richtig, denn dann waeren keine finanziellen Rettungschirmen in irgendeiner Weise notwendig. Die globale Wirtschaft ist einfach zu stark verzahnt, dass noch irgendein Land voellig unabhaengig existieren kann, weil niemand voellig importunabhaenig ist. Es muessen Energie, Rohstoffe, Nahrungsmittel etc. gekauft werden oder ein Land kommt zum Stillstand. Die Regale in den Verkaufslaeden leeren sich, so wie letztes Jahr bei uns in der Flutkrise. Es gab einfach nichts zu kaufen, weil nicht produziert werden konnte und die Supply Chain nicht mehr funktionierte. Geld war zwar im Haus, aber wir konnten es weder essen noch trinken. Haette dieser Umstand sich ueber laengere Zeiten hingezogen, dann haette ich anfangen muessen mir Gedanken ueber das Ueberleben meiner Familie machen zu muessen. Unter diesen Bedingungen waere dann frueher oder spaeter auch meine Hemmschwelle gesunken. Voellig andere Situation als in Sachen Porsche. Ohne Porsche kann ich leben, ohne Trinkwasser jedoch nicht.

  7. #96
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    mal ne Frage am Rande JR... ist die Verzinsung der alten LV`s (Abschluss 1985) nicht mit derzeit noch 4 % garantiert ???
    Aber nicht in besonderen Situationen, da geht alles! Solange noch Bewertungsreserven da sind dürfte wenig gehen.

  8. #97
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Heute um 15.35 Uhr betraegt er THB 37,99 und wie wir wissen hat sich die Krise seit Ihrem Beginn eher verschaerft als verbessert.

    Ergo, wuerde dies darauf hindeuten, dass Wechselkurse nicht rein von Massenhysterien abhaenig sind, ausser es kommt zu einem Run auf die Banken.
    Das ist doch eine Wechselwirkung. Die sogenannte Krise hat sich doch nur verschärft, weil sich zu viele ängstliche Leute und Institutionen vom Euro getrennt haben. Natürlich wurde die Krise dann dadurch verschärft. Ansonsten hat sich an den reinen Fakten ja nirgendwo etwas geändert. Oder haben sich die Schulden von Griechenland seitdem wesentlich verschlimmert. Ist es nicht eher so, dass Irland und Portugal gezeigt haben, dass man es auch durchaus wieder packen kann? Wurde halt in den medien nicht so verkauft. Positive Nachrichten verkaufen sich bekanntermaßen nicht so gut. Auch wieder Psychologie.

    Mir zeigt diese "Krise" übrigens, dass viele Leute etwas gelernt haben. Wäre diese Krise noch vor 20 Jahren passiert, hätten wir jetzt in der Tat ein komplettes Chaos. Ähnlich wie damals nach 9/11 oder der angeblich ersten Internetblase. Panikartig wurden da Aktien verkauft, Mitarbeiter entlassen, nur weil sie Medien und Politikern glaubten. Aus heutiger Sicht muss man sagen, dass es diese Vorfälle zum Glück gab. Denn so kann sich der Euro recht gut behaupten, auch wenn viele ihn kaputtschreien wollen.

    Daher sehe ich einen augenblicklichen Wert von 38 THB sogar als überaus positiv an und freue mich über die einkehrende Vernunft. Jetzt muss man halt nur noch die übrigen Panikverkäufer, die vielleicht noch zu jung sind, um diese Erfahrung zu haben oder niemals ihre Angstzustände in den Griff bekommen, zurückholen. Und dabei kommt es eben darauf an, wie lange man noch über Eurokrisen berichten will. Man kann einfach nur hoffen, dass es mal wieder etwas Interessanteres gibt.

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Waeren sie es, dann muesste der Yuan ja eigentlich mindestens doppelt oder dreifach so hoch gewesen sein wie er in den weltweiten chinesischen Hysterienzeiten war.
    Ja, wäre auch so gekommen. Doch die chinesische Regierung trickste hier ja bislanag. Sie hält den Yuan noch künstlich auf einem Niedrigstand, um den Export nicht zu gefährden. Das soll erst jetzt so langsam geändert werden. Aber die Hysterie ist ja jetzt vorbei. Ein geschickter Schachzug, mit dem Europa eben auch erstmal bestehen musste.

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Bist Du ein Spieler, Frank? Glaubst Du, dass die 36 beim Roulette einfach kommen muss, wenn man nur fest genug daran glaubt?

    Ich bin ein Spieler und wuerde somit niemals auf Zahl setzen sondern immer nur auf Farbe oder Gerade oder Ungerade, weil hier die Wahrscheinlichkeit einfach hoeher liegt.
    Ich bin auch kein Glücksspieler. Auch ich folge eher der Logik und den Wahrscheinlichkeiten. Und aus beiden resultiert eine Aufwärtstendez des Euros, wenn man eben das Auf und Ab der letzten Jahrzehnte verfolgt und aus den bisherigen "Krisen" seine Beobachtungen und Schlüsse zieht. Ob es nun tatsächlich 46 THB sein werden ist natürlich etwas gewagt. Sieh es als Tendenzwert an. Und natürlich kann bis dahin ja auch einiges dazwischenkommen, was man in der Tat jetzt noch nicht abschätzen kann. Immerhin soll ja im Dezember die Welt untergehen. Aber was ist, wenn es nur Europa trifft? Gut, das ist dann halt der Riskoanteil bei meinem Tipp.

    Ich verdiene jedenfalls in Euro und bin trotzdem zuversichtlich. Und wenn es trotzdem nichts wird, muss ich halt mehr verdienen, evtl. dann in einer anderen besseren Währung. Gibt doch genügend in der Welt. Oder wir lassen uns eben günstige Nahrung aus Europa anliefern. Ginge ja auch.

  9. #98
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Derzeit habe ich jedoch den Eindruck, dass da irgendwie nicht viel passiert sondern man ebenfalls bei den Entscheidungstraegern Deine und Franks Einstellung innehat. Es wird sich schon irgendwie einrenken. Das mag beim Fussvolk okay sein, aber doch wohl kaum bei den Leittieren, die ja den Weg der Herde bestimmen.
    Die Politiker versuchen doch relativ verzweifelt, etwas zu machen, wei die Rettungsschirme ja zeigen. Nur nützt es eben nichts, weil es die Anleger nicht interessiert.

    Du verkennst etwas entscheidendes:
    jede Währung steht ja in Konkurrenz mit anderen. Der Euro kämpft im Prinzip stets mit dem US-Dollar. Was passiert denn, wenn der Euro wieder schön steigt? Dann ist die Panik in den USA da. Und dann versuchen dort die Politiker den Dollar zu retten. Und so geht das immer weiter.

    Es gibt im Grunde nur eine einzige Lösung, die diese Dilemma beenden kann: Abschaffung des freien Handels mit Devisen. Soll doch jedes Land selbst festlegen, welche Wert sie für ihre Währung optimal hält (nicht zu hoch weg, des Exports, aber auch nicht zu tief). Und dann gibt es eben feste Währungen, sagen wir mal für 1 Jahr. Und danach werden die Werte evtl. etwas verändert, wenn es Sinn macht.

    Nur da wird die Finanzwelt aufschreien, denke ich mal. Ich glaube kaum, dass das realistisch sein wird. Und daher müssen wohl alle mit einem ständigen Auf und Ab leben. Wohl dem, der in seinem Keller von jeder Währung einen Stapel hat.

  10. #99
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen


    Derzeit habe ich jedoch den Eindruck, dass da irgendwie nicht viel passiert sondern man ebenfalls bei den Entscheidungstraegern Deine und Franks Einstellung innehat. Es wird sich schon irgendwie einrenken. Das mag beim Fussvolk okay sein, aber doch wohl kaum bei den Leittieren, die ja den Weg der Herde bestimmen.

    Da ich immer mehrere 'Eisen im Feuer' habe kann ich ruhig abwarten wie sich die Angelegenheit entwickelt. Wird der THB noch staerker waere es sinnvoll, wenn wir in D. weiter investieren wuerden. Das ist sehr verlockend, denn die Immobilienpreise hier in BKK und HUA HIN sind recht hoch und wir koennten etwas verkaufen, es wuerde sich auszahlen wenn wir diese Option wahlen wuerden. Es draengt uns aber nichts, wir haben Zeit.


    Wenn sich der EURO wieder berappelt ist es uns auch recht. Wir sind nach beiden Seiten abgesichert. Was ich auf der einen Seite verliere gewinne ich auf der anderen Seite, z.Z. ist das PLUS auf der Thai-Seite recht fett, also was soll's...

  11. #100
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Wir sind nach beiden Seiten abgesichert.
    Ja, dieses zu erreichen ist doch letztendlich die Option, die einem wirklich selber bleibt. Alternativen zu haben, egal was um einen auch passiert und hier stimmt dann ja auch der Frank ein. Egal, wie es kommt man selbst wird damit umzugehen wissen. Unter dieser Praemisse ist dann auch Deine Aussage der eigenen inneren Staerke nachvollziehbar. Vermeiden zum Spielball von anderen zu werden und darauf abzielen, die eigenen Faeden selbst in der Hand zu behalten. Eigenverantwortung, anstatt darauf zu appelieren, dass es andere schon irgendwie richten werden.

    Dann passt es, wie immer es auch kommen mag.

Seite 10 von 14 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Euro Baht 1:47
    Von storasis im Forum Thailand News
    Antworten: 1912
    Letzter Beitrag: 29.06.17, 14:11
  2. Kurs Euro-Baht extrem
    Von ReinerS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 22.05.10, 08:24
  3. 250 Baht für rund 12 Euro :))
    Von i_g im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.09, 21:50
  4. 46 baht - 1 euro
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.03, 09:53