Ergebnis 1 bis 6 von 6

Schlechte Zeiten für die Umwelt

Erstellt von DisainaM, 13.03.2001, 15:14 Uhr · 5 Antworten · 961 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Schlechte Zeiten für die Umwelt

    Oft tritt das Problem der Umweltzerstörung auf, wenn Thailandurlauber, die sich nun nach 5 Jahren wieder ihren heiß ersehnten Urlaub gönnen können,
    aus Thailand zurück kommen, und sehr verwirrt sind.
    Viele können nicht glauben, wie sie ihr Land wiedergefunden haben.
    Ohne jetzt vom globalen Wetterphänomen El Ninjo und seinen Folgen zu reden, ist ein anderer Aspekt die Meereswasserverschmutzung durch Garnelenfarmen.
    Durch die Beseitigung der Mangrovengürtel als Abwasserfilter, da sie bei der Anlegung von Garnelenfarmen nur störten, kam es zu einer Zunahme der Meeresverschmutzung.

    Doch leider ist von einer Umweltwende zur Zeit kein Hoffnungsschimmer in Sicht.
    Im Gegenteil, es zeichnet sich sogar ein Garnelenpreiskrieg in Südostasien ab.
    Auf der einen Seite steht die thailändische Garnelenindustrie, die ihren Marktanteil unbedingt halten will, auf der anderen Seite stehen die Pläne der vietnamesischen Regierung, die nun mit massiven Subventionen in die Vergrösserung der Garnelenproduktion investieren will.
    Egal wer in diesem neuen Preiskrieg gewinnen wird, die Umwelt wird es nicht sein.

    Quelle :The Nation

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Schlechte Zeiten für die Umwelt

    @DisainaM,
    hast Du schon mal erlebt, dass Profitstreben und Vernuft
    zusammen gegangen sind??:-(
    ich jedenfalls nicht und besonders nicht in Thailand, wo man die Umwelt als Selbstbedienungsladen betrachtet, bis alles leergeraeumt ist, aber dann kommt das boese erwachen, und die restliche Welt(UNO) muss wieder zahlen, statt jetzt schon wirksam zu werden!
    Gruss Klaus

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Schlechte Zeiten für die Umwelt

    Richtig, war bei uns in Europa aber auch ein Lernprozeß.
    Noch in den 80 Jahren, wenn man Leute fragte, was sie zum Waldsterben sagen, lautete meistens die Antwort : ich hab keinen Wald.
    Selbst in Osteuropa hält man unser Denken für Luxus.
    (Fluß Teis z.B.)

  5. #4
    Avatar von Intruder

    Registriert seit
    14.04.2004
    Beiträge
    115

    Re: Schlechte Zeiten für die Umwelt

    Ich denke Thailand wird in einigen Jahren im eigenen Dreck ersticken.
    Dort herrscht überhaupt KEIN umweltbewussten Denken vor !

  6. #5
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Schlechte Zeiten für die Umwelt

    Zitat Zitat von Intruder",p="187505
    Ich denke Thailand wird in einigen Jahren im eigenen Dreck ersticken.
    Dort herrscht überhaupt KEIN umweltbewussten Denken vor !
    Entwicklung und Zusammenarbeit

    Ich sehe auch das der Muell getrennt wird. Es entstehen viele Muellsammelstellen. Umweltschutz kostet Geld. Langsam aber sicher findet ein Umdenken statt. Es wird nicht mehr soviel achtlos weggeworfen da die Muellcontainer ausreichend vorhanden sind und die Muellabfuhr taeglich 2x diese Container leert.

  7. #6
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Schlechte Zeiten für die Umwelt

    Tja das Muellproblem...
    Hier mal ein kurzer Auszug aus meinem (noch nicht veroeffentlichen) letzten Reisebericht:

    (...) Ich entscheide mich dafuer, erstmal zum 7eleven vorne am Center zu laufen um Bier, Kippen sowie ´ne Telefonkarte zu kaufen. Ich bekomme sage und schreibe 3 Tueten: Eine mittelgrosse fuer die 2 Dosen Bier, eine kleine fuer die Packung Krong Thip, und noch eine fuer die Telefonkarte. Als Ex-Greenpeacemitglied frage ich mich da dann schon, ob das wirklich sein muss? Und was wuerden Thais wohl zu unseren Jutebeuteln sagen, die man in jedem Supermarkt kaufen kann als sinnvollen Ersatz fuer den Plastikmuell...
    Grinse natuerlich beim Empfang der 3 Tueten, nehme die Kippen aus der kleinen Tuete, die Telefonkarte aus der kleineren Tuete und der Verpackung, und stecke beide Artikel in die Brusttasche meines Hemdes. Uebrig bleiben 3 Tueten, die ich mit einem "Mai ao" und einer abwehrenden Geste bedenke. Wieder einmal geht das Lesen in den Augen los. Die Verkaeuferin guckt mich an, und ueberlegt ganz kurz das vor 2 Jahren doch schonmal so ein farang im Laden war?! "Good idea!", und sie legt laechelnd die Tueten wieder zurueck. Ich verlasse den Laden, um mich an das naechste blaue Telefon zu stellen. (...)


    Chock dii, hello_farang

Ähnliche Themen

  1. Schlechte Noten für Schüler
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 10.08.17, 21:34
  2. Schlechte Erfahrungen mit der Deutschen Botschaft BKK
    Von SubKorn im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.09.03, 09:20
  3. ZDF-Umwelt
    Von Visitor im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.03, 14:53
  4. Schlechte Zeiten für Raucher?
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.08.02, 09:18
  5. Schlechte Publicity
    Von Jinjok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.01.02, 06:48