Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 180

Schlangen - Pythons

Erstellt von Mang-gon-Jai, 02.10.2005, 14:43 Uhr · 179 Antworten · 12.265 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Schlangen - Pythons

    Also chang-lek, bei diesem schönen Exemplar brauchst du keine Befürchtungen zu haben. Dies ist ein etwa 2-3 Jahre alter Tiger-Python. Eine Schlange tötet nur zum Fressen. Und nur dann, wenn sie weiß, das sie ihr Opfer auch verschlingen kann. Woher sie das weiß? Sie besitzt das Jakobsche Organ. Dies befindet sich im Bereich zwischen den Augen und arbeitet praktisch wie ein Computer. In Zusammenhang mit ihrer Zunge (das bekannte Züngeln) befördert sie alle Informationen die sie braucht (auch über größere Strecken) zu diesem Organ. Außerdem besitzen Schlangen an ihrer Bauchunterseite so etwas wie Sensoren. Daraus, aus Jakobsche Organ und Sensoren, erkennt sie Größe, Gewicht und Art der Beute. Diese Schlange wird gerne auch in diversen Shows oder im Zirkus genommen, da sie sehr friedlich sind. Abstand sollte man nehmen wenn sie sich kurz vor oder während der Häutung befindet, da sich dann ihre Augenschuppen ablösen und sie noch schlechter sehen kann als sowieso schon.
    Bei Netzpythons, die ebenfalls gerne in Terrarien gehalten werden, sieht das etwas anders aus. Die sind nämlich beißfreudiger. Netzpytons gelten als die längsten Schlangen der Welt (Anakondas zu den dicksten) und können, wenn sie denn alt genug werden, bis 9 Meter erreichen. Größere Angaben sind mit Sicherheit falsch. Oft wird eine Schlange gehäutet, derem Haut dann zum trocknen aufgespannt, gestreckt, und dann gemessen. Dadurch entstehen immer wieder Gerüchte.

    Sorry, aber eine Schlange wird sich hüten ihrem Opfer die Knochen zu brechen. Die Verletzungsgefahr durch die zersplitterten Knochen wäre viel zu groß.


  2.  
    Anzeige
  3. #42
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Schlangen - Pythons

    Das Bild von Thai-Robert zeigt nicht Afrika, da gibt es meiner Meinung keine Riesenschlangen, sondern die Aufnahme müßte aus Neu-Guinea sein, das passt wie die Faust aufs Auge. :-)

  4. #43
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Schlangen - Pythons

    Das kommt davon

    Du meinst weil der erste Bursche wie ein Papua aussieht? Was ist wenn es Madagaskar, Belize oder Mauritius oder der Teufel weiß wo ist?

    Man sieht ja gerne schöne und auch schon mal etwas eher spektakuläre Bilder, - aber dann sollen die Poster zumindest Quellenangaben machen, das wäre nicht mehr als normal und fär, oder?

  5. #44
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Schlangen - Pythons

    Gerade gestern Morgen war bei uns auf der terasse eine kleine rote schlange. ca 60 cm lang und etwas duenner als der kleine finger.

    da ich keine ahnung von schlangen habe bleibe ich da eher etwas entfernt davon stehen. :O

  6. #45
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Schlangen - Pythons

    @E.Phinarak
    bei diesem schönen Exemplar brauchst du keine Befürchtungen zu haben. Dies ist ein etwa 2-3 Jahre alter Tiger-Python. Eine Schlange tötet nur zum Fressen. Und nur dann, wenn sie weiß, das sie ihr Opfer auch verschlingen kann.
    Hier muss ich dir widersprechen. Sie tötet nicht nur zum Fressen!
    Der häufigste Grund, warum es zu Unfällen mit diesen Tieren kommt, ist der, dass das Tier Angst hat, bzw. sich erschreckt.
    Der dann folgende Angriff erfolgt nicht aus Fressgier, sondern aus Angst. Und bei "bei diesem schönen Exemplar" sind Befürchtungen durchaus berechtigt!

    Gruß

    Mang-gon Jai

  7. #46
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Schlangen - Pythons

    Hallo Eddy

    Ich möchte auch mal ein bisschen pingelig sein

    Ich habe extra nicht "Knochen brechen" geschrieben.

    Hhmmm... jetzt habe ich echt ein Problem das zu erklären

    Da werden auch querstehende Knochen in die richtige "Form" zerdrückt.
    Bei dem einen Foto von Mang-gon-Jai sieht man, daß die Schlange das Bein des Mannes reinwürgt.
    Das heißt, Sie muss später das andere Bein noch oben und aus dem Gelenk drücken/brechen.
    So geht das auch bei Tieren usw.
    Die Schlange muss sich zum Beispiel auch die Beckenknochen zurecht drücken.
    (die wären dann doch manchmal zu breit).
    Das verschlingen einer Beute dauert manchmal Stunden !
    In dieser Zeit ist die Schlange auch völlig hilflos.

    Ich glaube was die Schlange dann ausscheidet ist das "Gewöll"?
    ... und in diesem schön verpackten Päckchen sind dann auch die Knochen und das unverdaubare.

    Und ist erst mal ein Stückchen Körper in der Schlange .... beginnt der Zersetzungsprozess sofort.

  8. #47
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Schlangen - Pythons

    Das ist mir vielleicht eine verkorkste Biologie- und Geographiestunde hier ;-D

    Das Gewöll, ist soweit mir bekannt das was Eulen (und Raubvögel?) herauswürgen. Die (für sie) unverdaulichen Knochen und Haare, zumeist von Nagetieren. Das hatte doch Jeder im Biologieunterricht! Die Schlangen "shitten" richtig (wenn auch nur alle 2-3 Wochen) und das fuppt bestialisch, wegen den zersetzten Proteinen! Im Terrarium tut man besser den "Fladen" so schnell wie möglich finden und entfernen :P

  9. #48
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Schlangen - Pythons

    Um es auf den Nenner zu bringen:

    "Scheiß Schlangen" :-)

  10. #49
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Schlangen - Pythons

    Da muss ich nachher nochmal nachlesen.
    Und ich dachte schon ich hätte meine Alzheimer im Griff
    Jetzt muß ich erst noch mal einkaufen fahren nach Pattaya Royal Garden.

  11. #50
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Schlangen - Pythons

    Zitat Zitat von pef",p="281031
    Das Bild von Thai-Robert zeigt nicht Afrika, da gibt es meiner Meinung keine Riesenschlangen, sondern die Aufnahme müßte aus Neu-Guinea sein, das passt wie die Faust aufs Auge. :-)
    Sorry pef, auch hier muß ich sagen wurdest du falsch informiert. In Afrika gibt es sehr wohl Riesenschlangen. Eben auch den hier abgebildeten kapitalen Netzpython. Aber es gibt nur Pythons in Afrika, was jetzt die Familie der Riesenschlangen angeht. Es hat zwar welche die einen besonderen Namen haben, gehören aber zu den Pythons.
    Zum Beispiel die Felsschlange die eigentlich Felspython heißt.


Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlangen
    Von Roah im Forum Sonstiges
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 28.11.17, 14:00
  2. Thailand - Schlangen ?
    Von mikka im Forum Touristik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.09.12, 16:44
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.05, 20:06
  4. Schlangen in Thailand
    Von Isaanfreak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.02, 19:12