Seite 10 von 18 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 180

Schlangen - Pythons

Erstellt von Mang-gon-Jai, 02.10.2005, 14:43 Uhr · 179 Antworten · 12.255 Aufrufe

  1. #91
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Schlangen - Pythons

    @ Mr_Luk, :-)

    Mach doch selbst den Versuch mit 1,50m. Im Stehen fällt eine solches PVC Rohr tatsächlich vor deine Füsse.
    Kaum einer wird sich stocksteif an die Schlange ranmachen...

    Bei gebeugter, Schlangen-Pirsch-, Haltung relativiert sich der Abstand zum Boden schon ungemein.

    Hier auch eine Anleitung über Länge etc., ein Member hat aus dem Bericht auch schon ein Bild eingestellt.

    Schlangen-Fanggerät

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Schlangen - Pythons

    Das Problem bei dieser Art von Schlangenfänger ist, wie bekommt man die Schlinge wieder auf, wenn die Schlange gefangen wurde.

    Dazu muss man die Schlange dann in die Hand nehmen. Ich glaube nicht das viele das probieren würden. Besonders nicht bei Giftschlangen.

    Es gibt einen Schlangenfänger mit einem Greifer, den man am Griff des Stocks auch wieder öffnen kann. Der funktioniert prima.

    Ich bin in Thailand noch ausser den kleinen grünen Baumschlangen keiner Schlange begegnet.

    In Australien haben sich alle Schlangen denen ich begegnet bin immer aus dem Staub gemacht, sobald sich mich gesehen haben. Das war meist lange bevor ich sie bemerkt habe.

    Schlangen sind im allgemeinen nicht agressiv, es sei denn man erschrickt sie oder treibt sie in die Enge.

    Wenn man ihnen mit Respekt und Abstand begegnet, so braucht man sich keine allzugrossen Sorgen machen.

    Mir hat man gesagt das man nicht durchs Outback und den Regenwalt schleichen soll, sondern ruhig ein wenig Lärm machen soll, dann treibt man auch kein Tier in die Enge. Habe ich gemacht, scheint gewirkt zu haben. Ich bin ja noch am Leben.

    Ähnliches soll auch für Phytons gelten, ein ausgewachsenere Mann gehört nicht zu deren Beuteschema. Er wird nur angegriffen, wenn sich die Schlange verteidigen muss. Da Phytons sehr gross werden und daher auch langsamer sind als andere Schlangen fühlen sie sich schneller bedroht, weil sie nicht fliehen können.
    Allerdings bin ich nie einer Phyton in freier Natur begegnet.

    Wenn man im Zoo oder auf dem Jahrmarkt eine kleine Phyton um den Hals gelegt bekommt, so ist die meist an Menschen gewöhnt und zudem auch satt. Also wenig Gefahr, zumindest glaube ich das bei diesen kleinen Exemplaren 1-2 Personen reichen würden um deren "griff" zu lockern.

    Achja, Phytons können auch böse beissen habe ich mir sagen lassen. Das versuchen sie oft, wenn man versucht die "griff" zu lösen und dabei Erfolg hat. (Kein Erfahrungswert)

    Grüße

    Stefan

  4. #93
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Schlangen - Pythons

    Zitat Zitat von UAL",p="282078
    Gebeugte, Schlangen-Pirsch-, Haltung.
    Wo kann man die blos lernen ?
    Habe fleißig gegoogelt aber nicht gefunden ...

    m.f.G. Khun_MAC

  5. #94
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Schlangen - Pythons

    Zitat Zitat von UAL",p="282078
    (...)
    Kaum einer wird sich stocksteif an die Schlange ranmachen (...)
    Warum nicht? Dann haut sie meist von alleine ab, ohne das man sie fangen muss.

    Grüße

    Stefan

  6. #95
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Schlangen - Pythons

    Das scheint ja eine richtige Diskusion zu werden wegen dem Schlangenfanggerät.
    Sir Vival (Nehberg) hatte da seine eigenen Vorstellungen wie man so etwas macht.
    Meiner bescheidenen Meinung nach haben sich ein paar klitzekleine Fehler bei dieser Diskusion eingeschlichen.

    Meine am Anfang des Threads gezeigte Schlange wurde zum Beispiel mit dem Stockende eines ganz normalen Küchenbesen weggetragen.

    Das bedeutet, die Größe der Schlange und die Agressivität der Schlange dürfte sehr wichtig für die Stärke und Länge des Schlangen Fangrohres zu sein.

    Übrigens: Durch das PVC Rohr des Schlangenfängers geht ja nur eine Schnur.
    Das andere Ende ist ja am unteren Ende des Verschlusses durch einen Knoten gesichert.
    Das eine Ende der Fangschlaufe ist im unteren Verschlussstopfen durch einen Knoten gesichert
    Trotzdem ..... ich möchte ja keine Schlange fangen,
    sondern höchstens mit einem seeeeehr langen Stock vertreiben.

    Und wenn Sie mal eine gewisse Größe hat (die Schlange) ... dann darf Sie auch mich vertreiben.
    Es muss ja nicht auf meinem Grabstein stehen: Thai-Robert wollte mal Held spielen

    Fazit: Wir sollten nicht versuchen Deutsche Normen für die Länge eines Schlangenfanggerätes zu schaffen.

    Wir Farangs sollten schon die längere Variante des PVC Rohres wählen.
    Und die kurzen Stöckchen überlassen wir den Schlangen-Farmen und Profi-Fängern.

  7. #96
    ray
    Avatar von ray

    Re: Schlangen - Pythons

    Servus,

    da gibt es einen, der braucht kein Hilfsmittel um Schlangen zu fangen! Der lebt in Kho Samui und ist laut Zeitungsberichten schon 247 mal gebissen worden und ist deshalb 2003 6 Monate im Koma gelegen. Verrückter Kerl!

    hier anzuschauen im Ordner Schlangenbändiger: http://fotoalbum.web.de/gast/raylover/

    Gruß Ray

  8. #97
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Schlangen - Pythons

    Das Problem bei dieser Art von Schlangenfänger ist, wie bekommt man die Schlinge wieder auf, wenn die Schlange gefangen wurde.

    Dazu muss man die Schlange dann in die Hand nehmen. Ich glaube nicht das viele das probieren würden. Besonders nicht bei Giftschlangen.
    Mit einem doppelt eingezogenem steifen Drahtseil (Zugseil) vom richtigen Durchmesser (und ohne lästige Kappe mit Löchern), erübrigt sich das. Damit kann man die Schlinge durch einfaches Drücken (bei gleichzeitigem Halten des Rohres) von der anderen Seite lockern. Bei einem Nylonseil dürfte loslassen des Seils und kräftiges Schütteln helfen. Aber auch hier können sich die Kappen (bzw. zu kleine Löcher darin) als hinderlich erweisen. Aber erst loslassen und schütteln wenn die Bestie im Sack ist ;-D

  9. #98
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Schlangen - Pythons

    @ Ray, :-)

    arbeitet der Typ zufälligerweise auf dieser Snake-Farm, wo 2 oder 3 x täglich Shows aufgeführt werden? :???:

  10. #99
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Schlangen - Pythons

    @Ray

    Ich bin auch schonmal von einer Schlange gebissen worden. Nur war die nicht giftig.

    Die paar Minuten bis mir jemand erzählt hat das sie nicht giftig war, war Adrenalin pur!

    Grüße

    Stefan

  11. #100
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Schlangen - Pythons

    Ich bin auch schonmal von einer Schlange gebissen worden. Nur war die nicht giftig
    Ist trotzdem nicht gerade ungefährlich. Es kann durchaus zu einer Blutvergiftung führen und das muss man auch nicht unbedingt haben.

Seite 10 von 18 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlangen
    Von Roah im Forum Sonstiges
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 28.11.17, 14:00
  2. Thailand - Schlangen ?
    Von mikka im Forum Touristik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.09.12, 16:44
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.05, 20:06
  4. Schlangen in Thailand
    Von Isaanfreak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.02, 19:12