Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 152

Schlaganfall und jetzt ?

Erstellt von jerapaan, 07.04.2010, 19:53 Uhr · 151 Antworten · 13.997 Aufrufe

  1. #41
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    Meiner Meinung nach sollte man schon abklaeren, was los ist, sonst kann man mit den Medikamenten eher Schaden als Nutzen anrichten.
    Der Wirkstoff Diclofenac greift in Tablettenform den Magen an, also nur anwenden, wenn der Magen gut beinander ist, und nicht ueber laengere Zeit.
    Ob und wo Zaepfchen in Thailand erhaaeltlich sind, weiss ich leider nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von jerapaan

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    132

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    :-) Man muesste dazu die wohl vorhandenen Roentgen vom Krankenhaus Kanchanaburi haben.Ich denke mal das er und andere mehr wissen als ich,nur wegen der Sprachbarriere ich nichts weiss.Aber dann muesste es ja wenigstens meine Frau verstehen,die sich mit Baguettes Frau unterhaelt.Aber offensichtlich blickt man da auch nichts so richtig durch.

    Eine OP wird hier in Thailand wohl kaum stattfinden,was wohl schon am Geld scheitert.Mit einer erneuten Feststellung der Ursache ist also auch nicht wirklich gediehnt.

    Das von ihm verlangte Cortison Medikament gibts wohl hier nicht.Offensichtlich scheint das auch ne Droge zu sein ??.
    Man muesste jetzt wissen ob das hier angesproche Medikamet aehnliche Wirkung hat.

  4. #43
    Avatar von Khlui_2

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    379

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    Zitat Zitat von jerapaan",p="844018
    Hallo Khlui_2.Danke fuer Dein Ratschlag mit der Apotheke.Ist nur die Frage ob die das Medikament hier auch haben.
    Such nach einer neueren und modernen Apotheke. und nur nach dem Wirkstoff fragen. Die Medikamente in Thailand haben bei gleichen oder ähnlichen Wirkstoffen andere Namen. Versuch aber Zaepfchen (Suppositorien) zu bekommen.Auf Thai: (ยา เหน็บ ja:-- nep\) Tabletten helfen zwar auch, sind aber nix fuer Magenempfindliche.

    Zitat Zitat von jerapaan",p="844018
    Ich wollte mal ein Deutsches Medikament von Ratio...,Paracetamol aber damit wussten die nichts anzufangen.Es gab Medikamente mit aehnlicher wirkung unter Thainamen.
    paracetamol sprechen die Thai "Parasetamon" aus. Das haben die mit Sicherheit.

    Zitat Zitat von jerapaan",p="844018
    Denkst Du das es die Muskeln sind die da was Quetschen und denkst Du auch das er danach wieder die Linke Seite bewegen kann ?.
    Die Muskeln quetschen nicht, sie verspannen sich bei einem Bandscheibenvorfall blitzschnell, weil eben eine Bandscheibe auf den Nerv drückt. Im Normalfall springt die Bandscheibe raus und sofort wieder zurück. Der Schmerz bleibt aber sehr lange. kann Tage dauern.
    Spürt er noch was in den Armen oder ueberhaupt auf der linken Seite? Wenn ja, dann sind die Chancen gut, dass die Laehmung nur voruebergehend ist. Leicht und sehr vorsichtig immer wieder stimulieren,dass die Nerven angeregt werden.

  5. #44
    Avatar von jerapaan

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    132

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    Man,ich habe kein Bock mehr auf den ganzen Mist und den Thaiqueraelen.Die schlagen sich untereinander die Koefe ein,sind zu nix faehig,uneinig.Familiere Problem zwischen Mutter und Tochter.Das man sich mal vorstellen.Baguette kaufte seiner Frau ein Moped,die Tochter nimmt es in Beschlag und verweigert es ihrer Mutter rauszugeben.Ihre Mutter benoetigt es jedoch um von A nach B zu kommen,sprich auch zum Krankenhaus zu kommen.Eine andere Alternative irgendwie hinzukommen,kaeme den Thai ja nicht in den Gedanken.Dieser Tochter wuerde ich was anderes erzaehlen,aber das heisst es ja immer,Thailand,Thailand,nicht das selbe Deutschland,Luk sau.Meine Nerven.

    Und wer leidet darunter,der Betroffene,dessen Situation wegen deren uneinigkeit womoeglich wichtige Zeit vergeht.Aber wir Falangs sind ja alle Dumm aus sicht der Thais und nur als Zahlmeister gut.

    Na ja gut,ich versuche den Baguette hier her zu bekommen.Hier gibts noch so einen Doktor der mir damals auch sehr geholfen hat.Der soll sich das angucken und ggf.auch die Roentgen vom Krankenhaus herrausfordern und entscheiden ob das hier genannte Medikament das richtige fuer Baguette ist. :-)

    Bin gespannt wie das jetzt weiterlaeuft.Angeblich soll er von seiner Tochter ueber Western Union Geld bekommen.Bin mal gespannt ob die das hinbekommen.Wenn der Arzt der Meinung ist,er muesse nach Bangkok,dann soll das so geschehen,wenn denn nun das Geld kommen sollte.

  6. #45
    Avatar von jerapaan

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    132

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    :-) Super Interessant Khlui_2.Wunderbar,damit ist schon wieder etwas klarer.

    Du fraegst ob noch was geht auf der Linken Seite.Ich fragte gerade meine Frau die wie folgt antwortete.

    Den Arm und Hand kann er nicht bewegen,jedoch das Bein wohl ein wenig.Hier leicht auf und ab,aber das scheint nur sehr schwach moeglich.

  7. #46
    Avatar von jerapaan

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    132

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    Khlui_2,kannst mir das mal auf Thai rueberbringen,hier das Medikament Diclofenac-Zaepfchen.

    Vielleicht in einen Satz so das es Frau und Doktor versteht.Ich denke naemlich das die hier sowas wie Zaepfchen nicht haben.Zumindest nach Gesichtsausdruck meiner Frau wo sie das gelesen hat was Du da auf Thai geschrieben hast,ja...

  8. #47
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    Egal um was es sich ursächlich handelt ist eine frühzeitige Behandlung wichtig.
    Von einem Bandscheibenvorfall, der eine Halbseitenlähmung einschliesslich der Gesichtsmuskeln verursacht hätte habe ich noch nie gehört.
    Ich denke bei den beschriebenen Symptomen weiterhin an einen "Schlaganfall", welcher Ursache auch immer. Wenn das Bein geringer betroffen ist als der Arm, dann ist auch das häufig. Wie das genau funktioniert habe ich aber längst vergessen. Die rein medizinische Seite an meinem Beruf hat mich nie sonderlich interessiert...

    Lange Zeit war man der Überzeugung, dass Nervenschäden grundsätzlich irreparabel seien. Man glaubte auch, dass Gehirnzellen sich nicht erneuern. Inzwischen weiss man dass das so ganz nicht stimmt. Hilft allerdings dem Franzosen nichts, denn das sind mehr theoretische Hintergründe.

    Mit einer vollständigen Heilung würde ich nun kaum rechnen. Wie weit die Verbesserungen gehen können...??? Von nichts bis ziemlich viel bei optimaler Versorgung und Mitwirken des Betroffenen.

    Aber von einer optimalen Versorgung kann ja wohl bisher nicht die Rede sein. Die Überlegungen zu Diclofenac sind mE ziemlich danebengegriffen. Das ist mehr ein Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung. Wird von magenempfindlichen sehr schlecht vertragen.

    Ohne vernünftige Ärzte ist das alles Gewurschtel. Aus Laiensicht ist die ärztliche Versorgung der wichtigste Faktor, denn nur der kann eine korrekte Diagnose stellen. Darüberhinaus sind natürlich alle erleichternden Maßnahmen auch von Laien durchzuführen um schlimmeres zu vermeiden. Insbesondere die von mir schon angesprochenen Bewegungsübungen und die unermüdlichen Versuche, schon in einem frühen Stadium jeden vorhandenen Eigenanteil sinnvoll zu nutzen. Dabei ist darauf zu achten, dass durch die Halbseitenlähmung Fehlhaltungen entstehen, die wiederum soweit als möglich vermieden werden müssen (allerdings nicht um den Preis des Nichtbewegens). Ist und bleibt ein Eiertanz und ganz ohne Dauerfolgen wird der Franzose das wohl kaum durchstehen.

    Cortison als Laie einzusetzen halte ich für ziemlich sinnlos und sogar gefährlich. Auch wenn man in TH fast alles kaufen kann...

  9. #48
    Avatar von Khlui_2

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    379

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    Zitat Zitat von jerapaan",p="844039
    Khlui_2,kannst mir das mal auf Thai rueberbringen,hier das Medikament Diclofenac-Zaepfchen.
    kann ich leider nicht besser...

    Zitat Zitat von jerapaan",p="844039
    Vielleicht in einen Satz so das es Frau und Doktor versteht.Ich denke naemlich das die hier sowas wie Zaepfchen nicht haben.Zumindest nach Gesichtsausdruck meiner Frau wo sie das gelesen hat was Du da auf Thai geschrieben hast,ja...
    ...aber ich war gerade in unserer Apotheke und hab dort nach diesen Zäpfchen gefragt. Jetzt weiss ich, wie deine Frau geguckt hat, als sie "Zäpfchen" gelesen hat
    das scheint den Thais sehr suspekt zu sein. Leider war der Chef nicht da, der hat in Manchester studiert und in Pharmakologie promoviert und kennt daher die Europäischen Medikamente. Seine Angestellten haben erst überhaupt nix kapiert, erst als ich denen mit zwei Händen gezeigt habe, was ich meine, war´s klar. Aber die Diclo hatten sie nicht als Zäpfen, nur als Tabletten und, das war jetzt sogar besser, als Injektion. Ich hab ein Foto von der Verpackung gemacht. Zeig das dem Doktor, wenn er da ist. Eine Spritze in den Allerwertesten sollte recht schnell helfen. Das Medikament heisst Vesconac, der Wirkstoff ist Diclofenac.




    Jetzt noch zu dem Test, ob er noch was spürt. Nimm mal eine Nagelfeile oder irgendeinen anderen nicht allzu spitzen Gegenstand und stupf ihn in die Fingerkuppen. Wenn er das spürt, ist es ein gutes Zeichen. Dass er die Füsse bewegen kann, ist prima. Das wird wieder :-)

    Viel Glück und Erfolg. Gute Besserung an monsieur Baguette :-)

  10. #49
    Avatar von jerapaan

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    132

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    Hallo Mipooh,Danke fuer Deine Zeilen.Ich werde das nunmehr in Fransoesisch uebersetzen und den Baguette zum Lesen geben.
    Heute war der Privatarzt nicht da,jedoch Morgen ab 17 Uhr.Ich schleppe ihn dahin.Was es letzlich auch immer ist,lassen wir uns ueberraschen.Du musst Wissen das bei Baguette nicht die ganze Gesichtshaelfte gelaehmt ist,sondern der Mundwinkel links runter haengt.Ansonsten scheint im Kopf ja noch alles zu funktionieren.

    Natuerlich kann es sich tatsaechlich immer noch um einen Schlaganfall handeln,aber das wird uns dann wohl nur die Fachklinik in BKK sagen koennen.

    Ich werde Morgen nochmal Pruefugen vornehmen,wo sich wirklich noch was tut.Der Kollege der nach Dir Antwortete hat ja dazu einen guten Ratschlag genannt.

    Ich hoffe auch das Baguette sich persoenlich mit unteranderen einer Positiven Einstellung den Kampf um Genesung angeht.Kann das aber leider nicht kontrollieren.Habe ihn abert schon klargemacht das wenn er nichts tut,sein restliches Leben im Rollstuhl verbringen kann.

    Wenn das abgeschlossen ist und eine Heilungschance besteht,halte ich der Ordnung halber das Kloster in Lampang fuer angebracht.Dort herscht wohl dann eine gewisse Tagesordnung.Privat und zuhause kann hier in Thailand nichts sein.Das ist alles sehr unzuverlaessig,hier komme ich heute nicht,dann eben Morgen.

    Dauerfolgen hin und her,entscheident ist das es soweit kommt das er wieder selbststaendig sich fortbewegen kann,ohne auf den Rollstuhl angewiesen sein zu muessen.

    Du haelst von beiden Medikamenten nichts,aber zwangslaeufig wird wohl eins angewendet werden muessen.Aber das soll dann Morgen der Arzt entscheiden,obwohl ich da aufpassen muss,da die Aerzte hier mitunter vom Tablettenwahn befallen sind.Bergeweise verschiedene Tabletten werden verabreicht in Beutelchen und keiner weiss was das wirklich ist.

    Ob dieses Diclofenac hier weiterhilft oder das richtige ist,ich .Hingegen muss Cortison wohl ein Hammermedikament sein,das mitunter totgeglaubte wieder zum Laufen verhilft.

    Alles gewurschtel ist eigentlich Quatsch.Der Mann gehoert nach BKK ins Krankenhaus.Aber wie unsere Welt nunmal so ist,scheitert die notwendige Tatsache wohl am GELD.Ich glaube selbst ein Millonaer wuerde hier nicht abzweigen.

    Gruessle Jerapaan

  11. #50
    Avatar von jerapaan

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    132

    Re: Schlaganfall und jetzt ?

    :-)Danke Deiner Muehe in der Apotheke.Es ist nun wirklich fraglich was das beste ist.Der Mipooh sagt das dieses Mittel vollkommen ungeeignet ist.Du sagst das Vesconac/Diclofenac indirekt Abhilfe schafft.

    Das war mir klar das die in TH keine Zaepfchen haben.Haette mich sehr gewundert wenn die sich was in den Hintern schieben wuerden (mal abgesehen die vom anderen Ufer)

    Das mit der Nagelfeile werde ich Morgen probieren.Ich denke das es mit dem Fuss nur ganz schwach zu bewegen geht,aber Morgen mehr darueber.

    Deine Positive Aussicht sowie die wuensche werde ich im so im Original in Fransoesisch uebersetzen lassen.

    Gruessle Jerapaan

Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand
    Von Philip im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.12, 20:00
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.02.10, 22:16
  3. jetzt auf SAT 1
    Von ChangLek im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.08.08, 12:48